Studium & Beruf Unterstützung vom Chef?

Sanderra

Sanderra

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
80469
0
Hallo alle zusammen,

ich habe mich entschlossen ab Juli 2009 das Studium zum Dipl. Pflegewirt anzufangen. Zur Zeit mache ich die Weiterbildung zu verantwortlichen Pflegefachkraft und erfülle somit die Zugangsvoraussetzung an der HFH.

Für mich steht jetzt noch an, mit meinem Chef darüber zu reden. Das Gespräch zielt nicht direkt auf die Fininzierung ab, eher auf das Entgegenkommen was die Arbeitszeit betrifft. Glaub ihr es ist zuviel verlangt wenn ich eine geregelte Arbeitszeit "fordere", d.h. Dienst nur unter der Woche z.B. nur Frühdienst und Wochenende frei und ein Stundenentgegenkommen für die Präsenztage?

Ich möchte das Studium schon so gut wie möglich machen und ich denke so hab ich genug Freiraum, um die Lernzeit unterzubringen und eine 100% Arbeitsstelle um genug Geld zu haben das Studium zu finanzieren.

Ich weiß dass jeder Chef anders ist, aber vielleich habt ihr ein paar Erfahrungswerte, Tipps, Ideen oder einfach nur Beispiele wie ihr es so durchzieht. Meint ihr es wäre im Schichtdienst überhaupt angemessen machbar?:blushing:

Danke schon mal für alle die mich Beratschlagen.:wink:

Liebe Grüsse

:thumbsup2:
 
Qualifikation
Exam.Altenpflegerin
Fachgebiet
Pflegeheim
T

Tania

Mitglied
Basis-Konto
0
4
0
Hallo
Studiere an der HFH Pflegemanagement, es ist zu machen mit einer Vollzeitstelle, viele von meinen Mitstudenten habe eine Vollzeitstelle. Ich konnte mit meinem Chef vereinbaren, das ich an den Präsenztagen frei bekomme, so entfällt für mich der Stress immer jemanden zum Tauschen zu finden.Das mit dem Wochenenden frei wird dir nicht reichen, da auch am Donnerstag Präsenztage sind gelegentlich.Schichtdienst finde ich kein Problem, da ich auch am Morgen lernen kann wenn ich Spätdienst habe.
Lg
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Altenheim
Sanderra

Sanderra

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
80469
0
Danke schon mal für deinen Beitrag.
Ich denke auch dass es mit Spätdienst zu machen ist, aber wenn ich daran denke nach dem Nachtdienst zu lernen bekomme ich Gänsehaut. Ich denke dass ich da einfach nicht Hirntauglich genug bin um den Stoff den ich lerne auch zu behalten. Ich denke das mit den Präsenztagen bekomme ich schon hin, hab nur ein bißchen bammel mit meinem Chef darüber zu reden (Bittstellerposition)
In welchem Semster bist du den schon und wie kommst du mit den Lerninhalten zurecht?
 
Qualifikation
Exam.Altenpflegerin
Fachgebiet
Pflegeheim
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
83
Hamburg
0
Hallo Sanderra,
die Frage ist doch warum Dir Dein Chef entgegen kommen sollte?
Insofern würde ich Gründe suchen um ihn davon zu überzeugen, dass es Eurer Institution nutzt, wenn Du dieses Studium machst.
Meinen Erfahrungen nach ist es schon ein hohes Entgegenkommen, wenn er Dir an den Präsenztagen freigibt bei Lohnfortzahlung.

Er hat an mehr Personal zu denken und wie ist die Reaktion wenn Du plötzlich keine Wochenenden, Spät- und Nachtdienste mehr machst?

Ich kann Dir aber auch aus Erfahrung sagen, dass das Studium ohne jegliches Entgegenkommen des AG und Vollzeit in allen Schichten zu schaffen ist.
Es genügt ein gutes Team, das entsprechende Dienste tauscht und alles funktioniert.
So habe ich das Studium durchgezogen und erfolgrich beendet. (um mal diverse private Störfaktoren aufzuzählen.)
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
T

Tania

Mitglied
Basis-Konto
0
4
0
Hallo
Zum Thema Nachtwachen, ich mache es so, wenn ich in die erste Nacht gehe lerne ich am Tag, bei den weiteren 2 Nächten mache ich garnichts. Ich lerne auch nicht immer jeden Tag. Wenn ich mal eine Woche nichts getan habe dann nutze ich die freien Tage und lerne dann sehr viel. Wenn ich in der Woche täglich was gelernt habe, habe ich an meinen freien Tagen mehr Freizeit.
Der Lernstoff ist am Anfang sehr schwierig gewesen, aber wenn ich die Präsenzveranstaltungen besucht habe war mir der Zugang einfach gewesen.T
BIn übrigens im 2.Semester.Zu den freien Tagen, ich bekomme frei aber keine Lohnfortzahlung bei mir steht dann einfach ein X am Dienstplan .Aber ich denke es ist so in Ordnung .
Hatte auch am Anfang Probleme wie ich es meinem Chef sage aber als ich ihm klar machte das ich es auf jeden Fall mache,auch wenn ich hin und hertauschen muß, ist er mir entgegengekommen mit den freien Tagen.Jetzt ist er sogar soweit und will mich eventuell finanziell unterstützen.
Lg
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Altenheim
Sanderra

Sanderra

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
80469
0
Danke nochmal für deine Antwort,
Ich werde das auch auf jeden Fall durchziehen ob mit oder ohne Unterstützung von meinem Chef, ich versuch nur trotzdem die besten Rahmenbedingungen zu schaffen. Es freut mich für dich dass es so gut läuft und ich denke man muss da einfach die richtige Lernstrategie finden und in die teilweise fremden Themen hineinwachsen. Ich wünsch dir noch viel Erfolg und drück dir die Daumen dass dein Chef dich noch mehr unterstützt.
 
Qualifikation
Exam.Altenpflegerin
Fachgebiet
Pflegeheim
T

Tania

Mitglied
Basis-Konto
0
4
0
Hallo
Du hast die richtige Einstellung.
Und viel Spaß und Erfolg wenn Du nächstes Jahr mit dem Studium beginnst.
Und viel Erfolg beim Verhandeln mit deinem Chef.
Lg
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Altenheim
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.