Unternehmensgründung im Homecare Bereich

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P

Porter

Neues Mitglied
Basis-Konto
30.01.2008
57600
Hallo,

wir sind zur Zeit noch in der Konzeptphase zur Gründung eines Homecare Unternehmens. Da wir noch ganz am Anfang unserer Überlegungen stehen und ich im Forum hier nichts passendes gefunden habe, möchte ich die Gelegenheit nutzen um ein paar Fragen loszuwerden.
Unser Team besteht aus einem Diplom-Kaufmann, einem Juristen und einer exam. Krankenschwester, die bereits in einem solchen Unternehmen gearbeitet hat.
Die Idee in den Gesundheitsmarkt einzusteigen besteht schon länger, da ich in einem Randgebiet bereits selbständig tätig bin.
Nun aber zu den Fragen:
  1. Welche formalen Voraussetzungen bestehen, um mit einem Homecare Unternehmen tätig sein zu können. Eine Zulassung als Pflegedienst und eine qualifizierte PDL sind wohl Grundvoraussetzungen.
  2. Die Abrechung erfolgt hier nach meinem Kenntnisstand über die Heilmittel direkt und nicht über einen Verrechung der Dienstleistung selbst. Diese ist praktisch "kostenfrei". Muss damit zwingend eine Kooperation mit den zuständigen Kostenträgern (GKV, PKV) getroffen werden?
  3. Einige größere Unternehmen sind bereits seit einiger Zeit am Markt. Die Thep-Gruppe oder auch Assist verfügen über ein bundesweit flächendeckendes Netz von Außendienstmitarbeitern und -mitarbeiterinnen. Wie hoch sind die Markteintrittsbarrieren für kleinere Unternehmen? Erfahrungeswerte zeigen, dass die größeren Unternehmen tendenziell aufgrund ihrer Größe auch mit Qualitätsproblemen zu kämpfen haben. Bei teilweise 100 Patienten pro Mitarbeiter ist dies auch nicht verwunderlich.
  4. Neben der Dienstleistung am Patienten spielen die Hilfs- und Heilmittel natürlich eine zentrale Rolle. Durch die faktische Preisfestschreibung wird der Gewinn hier ganz nach der alten Kaufmannsregel "Das Geld wird im Einkauf verdient" stark beeinflusst. Hier können die "Großen" natürlich ihre Vorteile ausspielen. Wie sind erfahrungsgemäß die Konditionen bei Abnahme kleinerer Mengen?
  5. Wie sieht das Zusammenspiel der einzelnen Marktteilnehmer aus? Hier spielen Klinik, Hausarzt, Kostenträger und natürlich die Angehörigen eine starke Rolle. Gibt es vertragliche Bindungen an einen Leistungserbringer? Könnten wir beispielsweise Kooperationsverträge mit einer Klinik und/oder Hausärzten schliessen? Hat der Patient direkten Einfluss auf die Wahl des Leistungserbringers?
  6. Für den Kostenträger spielen die Kosten eine immer größere Rolle. Eine Auswahl per Ausschreibung soll eine Variante sein, die natürlich den "günstigsten" Anbieter einen immensen Wettbewerbsvorteil verschafft. Ist dies gängige Praxis?
Das war jetzt sehr viel aus einmal, ich weiss. Es wäre trotzdem toll, wenn die ein oder andere Frage beantwortet werden würde.
Für weitere Anregungen bin ich natürlich immer dankbar.

Schon mal Danke und viele Grüße
Porter
 
Qualifikation
Diplom-Kaufmann
Fachgebiet
Selbständig
L

Lisy

Hallo Porter,
wieso denkst du, das ihr eine PDL benötigt?
Homecare Bereich heißt meist Handel mit Pflegehilfsmittel.
Das machten frührer auschlieslich der Sanitätsfachhandel und zu einem ganz kleinen Teil die Apotheken.
Jeder Mensch kann sich raus suchen von wem er beliefert wird.
Du benötigst eine Zulassung bei den Kassen. Je nach dem welche Art von Zulassung du anstrebst brauchst du verschiede Komponenten.
die meißten Heime und Krankenhäuser arbeiten direkt mit dem Hersteller zusammen.
Ich würde mir diesen Schritt gut überlegen. Die homecare Unternehmen schießen wie Pilze aus dem Boden. Die meisten werden sicherlich nicht überleben. Vor allem weil auch immer mehr ambulante Pflegedieste einen Vertrag über die kleine Hilfmittelverordnung direkt mit den Kassen haben.
Gruß Lisy
 
P

Porter

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
30.01.2008
57600
Hallo Lisy,

es geht nicht so sehr um den Handel mit Hilfs- und Heilmitteln, sondern um Therapie-Dienstleistungen wie enterale / parenterale Ernährung, Stomatherapie, usw. Daher ist eine PDL in dem Umfeld schon angebracht.

Gruß, Porter
 
Qualifikation
Diplom-Kaufmann
Fachgebiet
Selbständig
L

Lisy

Hallo Porter,
dir ist aber schon bewußt, das dies alle Hersteller mit eigenen Leuten machen?
Und sehr oft auch in Vorleistung gehen und den Pflegediensten vieles abnehmen?
Gruß Lisy
 
P

Porter

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
30.01.2008
57600
Hallo Lisy,

welche Hersteller bieten diese Leistungen denn an? Kannst Du mir hier aus deiner Praxis ein paar Beispiele nennen? Welche Vorleistungen meinst Du genau und was wird den Pflegediensten hier abgenommen?

Gruß
Porter
 
Qualifikation
Diplom-Kaufmann
Fachgebiet
Selbständig
L

Lisy

Hallo Porter,
jeder Hersteller hat seine Außenmitarbeiter. Wenn jemand z.b. eine enterale Ernährung benötigt, reicht ein Anruf, die Mitarbeiter kommen beraten den Kunden/ die Angehörigen, setzen sich mit dem Arzt auseinander, besorgen die Rezepte, bringen die Nahrung vorbei und schulen die Angehörigen.
Gruß Lisy
 
S

steve68

Neues Mitglied
Basis-Konto
26.10.2006
64823
Hallo Porter,
ich habe zwei Jahre in einem großen Deutschlandweit tätigen Homecare Unternehmen gearbeitet, und würde mir den Schritt in die Selbsständigkeit in diesem Bereich gut überlegen:
1. Der Markt ist gesättigt, Anbieter wie Assist, die Thep oder HSC Gruppe arbeiten Deutschlandweit, viele Sanitätshäuser arbeiten schon lange regional, und dass auch sehr gut.
2. Hersteller wie Pfrimmer oder Fresenius bieten mit eigenen Teams die gleichen Leistungen an.
3. Die einzige Möglichkeit sich vom Mitbewerb abzuheben geht über Service Leistungen, machen aber auch alle.
3. Die Einkaufskonditionen sind für die kleinen sicher wesentlich schlechter als für die großen, ohne Anschluß an einen Einkaufsverbund oder Großhandel ist wahrscheinlich gar nicht möglich.
4. die Krankenkassen, und die sollen ja die Leistung bezahlen, gehen immer mehr zu Ausschreibungen über, oder schließen Verträge mit einzelnen Anbietern. Der Pat hat zwar noch ein Wahlrecht über seinen Anbieter, die Kassen verlangen dann aber schon mal Zuzahlungen, und wer nimmt dann von seinem Wahlrecht noch gebrauch?

Gruß
steve68
 
Qualifikation
Case Manager
Fachgebiet
Klinik
Weiterbildungen
Case Manager ; Pflegeberater ; Intensiv Krankenpfleger ; Praxis Anleiter, Stroke Fachpflegekraft
P

Peterpanovski

Neues Mitglied
Basis-Konto
15.11.2010
47228
AW: Unternehmensgründung im Homecare Bereich

Hallo, schau mal bei xanxi.de vorbei. Das ist ein kostenloses Existenzgründer Netzwerk. Hier triffst du andere Existenzgründer & Berater. Hier findest du bestimmt Antworten auf deine weiteren Fragen.Ich bin auch da und habe und mir wurde von anderen Mitgliedern geholfen, bzw. konnte ich dort auch weitere Kontakte betr. meiner Existenzgründung schliessen. Es gibt dort neben, Gründungsberatern auch Hersteller und andere Dienstleister zu denen du dirket Kontakt aufnehmen kannst.

Viele Grüße

Peter
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Altenheim
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

A
Hallo, wir haben einen ambulanten Pflegedienst eröffnet, nun stehen wir vor einer großen Frage. Weder die von mir eingestellte PDL...
  • Erstellt von: ambpdkranz
0
Antworten
0
Aufrufe
34
A
likeadash
Hallo zusammen, hat jemand von euch die Erfahrung, wie lange es momentan dauert, bis man die Zulassung hat bzw. die Kasse die Sachen...
  • Erstellt von: likeadash
0
Antworten
0
Aufrufe
119
likeadash
A
Hallo, woher bezieht man im amb. Pflegedienst Handschuhe? Erhalten die Patienten hierfür ein Rezept/ kaufen sie diese oder bin ich als...
  • Erstellt von: ambpdkranz
1
Antworten
1
Aufrufe
328
F
A
Hallo, Sollten die Patienten in Besitz der Wochendosetten zum verabreichen und stellen der Medikation sein oder muss der Pflegedienst...
  • Erstellt von: ambpdkranz
2
Antworten
2
Aufrufe
312
A