Intensiv Unsicherheit!!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

ms81

Mitglied
Basis-Konto
18.06.2006
68169
Huhu @ all,

ich bin seit kurzem auf einer interdiziplinären intensivstation und noch in der einarbeitung und die arbeit macht mir richtig spass.
bitte lacht nicht über mein problem, aber bei manchen tätigkeiten bin ich unheimlich nervös und mir zittern die hände, aus angst, dass was verrutschen könnte.
ging´s jemandem auch so. ich versuche mich innerlich immer wieder zur ruhe zu bringen, manchmal klappt´s, manchmal nicht. und dann steh ich mir selbst im weg und komme dümmer rüber als ich bin..........:cry:
das macht mir doch ziemlich zu schaffen. vielleicht habt ihr tipps???? ich wäre total dankbar.......

lieben gruss mareike:eek:riginal:
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Anästhesie
cyberhex

cyberhex

Mitglied
Basis-Konto
08.02.2006
8041
Hallo Mareike,

ich habe vor fast 20 Jahren ebenfalls auf einer Intensivstation angefangen zu arbeiten. Mir ist es ähnlich ergangen, schwitzende, zittrige Hände vor lauter Angst etwas falsch zu machen.

Was ich damals dagegen getan habe, kann ich dir beim besten Willen nicht mehr sagen. Aber ich habe durchgehalten und nach ca. 2 Jahren habe ich dann schon zu den sogenannten erfahrenen Schwestern gehört.

Mit meiner heutigen Erfahrung würde ich dir raten, suche dir eine Kollegin / einen Kollegen aus, zu dem du Vertrauen hast. Sprich deine Ängste an und bitte sie/ ihm um ein Feedback.

Vielleicht kannst du auch dahinterkommen, warum du so nervös bist?
Zuwenig Fachwissen, zuwenig praktisches Wissen oder unterschiedliche Anleitungen oder sind es nur bestimmte Tätigkeiten?

Dir macht die Arbeit Spass und das ist schon eine ganze Menge, deshalb kann ich dir nur raten, durchhalten und Augen und Ohren offen halten.

Liebe Grüße
Elisabeth
Gibt es auf eurer Station ein Einarbeitungskonzept?
 
Qualifikation
Diplomierte Gesundheits-Krankenschwester
Fachgebiet
Risikomanagement
B

Batz

Mitglied
Basis-Konto
15.05.2006
64625
Hallöle!
Dem kann ich mich nur anschließen. Als ich auf unserer Station angefangen habe war ich jeden Dienst unheimlich nervös, wollte teilweise gar nicht zur Arbeit weil mir meine Nervosität sehr unangenehm war.
Ich hab mir eine Person ausgesucht und mit der ab und zu geredet wie ich mich mache, damit ich an meinen Problemen arbeiten konnte. Es war sehr hilfreich ne Rückmeldung zu erhalten.
Mit der Zeit verliert man die unruhe.
Bei mir ist es so das mich gar nix mehr aus der Ruhe bringt.
Man hat mit der Zeit den nötigen Kniff und damit auch mehr innere Ruhe.
Und dann macht alles doppelt so viel Spaß....:grin:
LgBatz
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Wachstation
S

staiger11

Mitglied
Basis-Konto
26.03.2006
78730
Hallo,

das geht vielen so. Und aus Erfahrung kann ich Dir sagen : Die Zeit wirds richten. Je länger Du dabei bist umso besser wirds.

Grüsse Franko :thumbsup:
 
Qualifikation
Fachpfleger Anästhesie und Intensiv
Fachgebiet
Intensiv
L

lounge

Mitglied
Basis-Konto
14.05.2005
02789
www.myspace.com
...und nach ca. 2 Jahren habe ich dann schon zu den sogenannten erfahrenen Schwestern gehört.
Das klingt ja mal ziemlich vielversprechend. Ich freue mich zwar auch riesig über meine Stelle auf Intensiv, aber im Moment sehe ich das auch noch mit gemischten Gefühlen. Mein größtes Problem ist allerdings eher, dass ich die Ärzte nicht kenne, die Telefonnummern einfach noch nicht drauf hab, noch nicht weiß, wo ich denn nun den ein oder anderen Schnick Schnack finde, was denn "so üblich ist" auf Station usw. ...obwohl, Letzteres will ich eigentlich gar nicht so genau wissen. Ein bischen frischer Wind tut bestimmt jeder Station mal ganz gut. :happy:
 
Qualifikation
Pflege, B.A.
Fachgebiet
Intensiv
S

Simba

Mitglied
Basis-Konto
18.09.2006
35576
Ich kann den Beiträgen der Kollegen nur zustimmen!
Mach' nur nicht den Fehler und vermeide die einzelnen Situationen, die dich nervös machen.
Gehe sie aktiv an, sprich' mit deinen Kollegen drüber und je öfter du praktische Aktivitäten durchführst, desto sicherer wirst du - bis dahin, dass sie dir bald nichts mehr "ausmachen". Die zunehmende Sicherheit motiviert.
Nur Mut, es spricht aus eigener Erfahrung : Atta. MfG.
 
Qualifikation
Krankenschwester / PDL
Fachgebiet
Gießen
D

dvr272

Mitglied
Basis-Konto
29.03.2006
69121
Halli Hallo,

aller Anfang ist schwer und ich glaube jeder würde lügen, wenn er sagen würde ihm ist alles gleich von der Hand gegangen.
Sei dir nur gesagt sein übernimm dich nicht gleich am Anfang, es wir dir glaub ich keiner übel nehmen, wenn du am Anfang nicht gleich einen Pat nach allen Regeln der kunst versorgst. Und wenn ich an meinen Anfang denke, gott o gott, ja und meistens steht ja das Team hinter dir und unterstützt dich!

Sonnige Grüße
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Kardiointensiv
A

Anja He.

Mitglied
Basis-Konto
23.02.2006
66773
Mein Tipp: Lass dir etwas Zeit.
Bei vielen Tätigkeiten entwickelst du mit der Zeit Routine und in einem Jahr lachst du über deine Nervösität.
Wenn dir deine Arbeit Spaß macht, dann wirst du das auch schaffen.
Und Ärzte, Kollegen und Telefonnummern lernst du mit der Zeit automatisch kennen.
 
Qualifikation
Kinderkrankenschwester
Fachgebiet
Intensivstation neurolog. Frühreha
G

gwagnitz

Mitglied
Basis-Konto
08.12.2005
22767
Kann mich nur allen anderen anschließen! Das, was du jetzt erlebst, hat fast jeder durchgemacht, der neu auf einer Intensivstation angefangen hat.
Ging mir genauso. Ich kam mir streckenweise richtig blöd vor, obwohl ich schon jahrelang als Krankenpfleger gearbeitet hatte, auf einer peripheren Station. Aber Intensivstation is halt noch was anderes, viel neues, was da in kurzer zeit auf einen zukommt. Aber, so abgedroschen das auch klingt, es gibt sich nach und nach und die Erfahrung und die Routine kommen von ganz allein.
Setz dich selbst nicht zu sehr unter Druck, trau dich immer zu fragen und guck dir soviel du kannst von erfahrenen Kollegen ab. Und frag auch ruhig eure Ärzte, wenn dir was unklar ist. Die meisten Ärzte freuen sich nämlich über interessiertes Pflegepersonal, auch wenn man´s manchmal vielleicht nicht glaubt.
viel Erfolg noch weiterhin!
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
med. Intensivstation
Nudel

Nudel

Neues Mitglied
Basis-Konto
08.09.2006
79733
Hallo,

ich kann das wirklich super nachvollziehen. mir geht es genauso.

ich arbeite auf einer völlig neuen station in der schweiz. diese nennt sich akutnahe neuroreha. ich habe eine super angst zu versagen, da ich kaum berufserfahrung vorweisen kann (bin nicht mal ein jahr ausgelernt) und intensivpflichtige patienten habe. :sad:

an dieser station ist wirklich alles neu d.h. von den bodenbelägen, den geräten bis hin zum team. keiner weiss genau wie der stationsalltag ablaufen soll. somit kann ich auch keinen fragen.

ich hatte mega viel glück dort anfangen zu können :eek:riginal: und möchte mir das auf keinen fall verspielen, das ist ein super sprungbrett für mich.
ich hab mir fest vorgenommen die ausgebideten intensivpfleger ein grosses loch in den bauch zu fragen und mir so viel wie möglich feed back zu holen sowie mich nebenbei noch speziel mit den erkrankungen von nerolog. pat. zu befassen. und hoffe das ich so meine probezeit bestehe und ne menge erfahrungen sammeln kann.:thumbsup:
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
akutnahe neuroreha
B

Briddel

Mitglied
Basis-Konto
12.09.2006
27440
Hallo Mareike,
dein Beitrag war "schuld", dass ich mich hier registriert habe. :eek:riginal:

Ich habe gestern erfahren, dass meine bisherige Station geschlossen wird und ich die Wahl habe zwischen Intensivstation und für mich unerfreulicheren Varianten. Naja, ich habe die Intensiv gewählt und freue mich einerseits, viel Neues lernen zu können, andererseits schlottere ich vor Angst, wenn ich nur daran denke.:cry:

Ich habe jetzt 17 Jahre in der Unfallchirurgie gearbeitet, die letzten 10 Jahre davon im Nachtdienst.

Die Intensiv ist interdisziplinär, mir ist noch gar nicht klar, was ich alles lernen muß und wie ich das am besten angehe.

Dein Beitrag und die vielen Antworten darauf haben mir aber etwas Mut gemacht, jeder fängt ja mal an. Ich hoffe, dass die Erfahrung mit den chirurgischen Patieneten den Einstieg etwas erleichtert, wenn es auch nur für meine Psyche ist, weil der Alltag sicher extrem anders als mein bisheriger sein wird.

Wie geht es dir denn inzwischen?

Weiß vielleicht jemand hier ein gutes Buch für Intensivanfänger?

Liebe Grüße,
Britta
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Chirurgie
kisi

kisi

Neues Mitglied
Basis-Konto
03.11.2005
93051
Hallo Mareike
Ich glaub es ist jeden von uns am Anfang so gegangen also Kopf hoch.
Es wird die Zeit kommen wo du deine Angst verlierst, aber der Respekt vor dem Krankheitsbild wird bleiben. Und das ist gut so!
Tschü
 
Qualifikation
krankenpfleger
Fachgebiet
intensiv
L

lounge

Mitglied
Basis-Konto
14.05.2005
02789
www.myspace.com
Weiß vielleicht jemand hier ein gutes Buch für Intensivanfänger?

Liebe Grüße,
Britta
Hallo Briddel,

ich zähl mich ja auch noch zu den Anfängern und mir helfen folgende Bücher im Moment wirklich super gut weiter:

- "Anästhesie und Intensivmedizin" von R.Larsen, Springerverlag (das ist eigentlich DIE Bibel schlechthin...)
- "Beatmung" von Lobnig und Hambücker, Hans Huber Verlag
(dasselbe gibts auch nochmal von Urban & Fischer; fast noch empfehlenswerter eigentlich.)
- "Pflege konkret: Innere Medizin" von Menche und Klare, Urban & Fischer Verlag (ich bin halt auf ner internen Intensiv...)
- "Kinästhetik für Intensivpflege" von Bauder-Mißbach, Verlag Schlütersche
- "Basale Stimulation" von Nydahl und Bartoszek, Urban & Fischer

Ja und dann hab ich noch so`n Schnick Schnack wie "Brennpunkt Pflege" , "Intensivpflege älterer Menschen", "Checkliste Intensivpflege", "Zu- und ableitende Systeme", etc. aber die muss man nicht wirklich haben...:wink:

Ach und dann gibts noch ein Buch für Notfallmedikament, das ist auch ziemlich gut: "Medikamente in der Notfallmedizin" von M.Bastigkeit, Verlag S+K (Stumpf & Kossendey)

So, hoffe du kannst was damit anfangen...
 
Qualifikation
Pflege, B.A.
Fachgebiet
Intensiv
B

Böse

Mitglied
Basis-Konto
22.07.2006
82319
Grüß Dich,
wem ging es nicht so!!!
Erfahren oder nicht jedem ging es schon mal so vorallem im Notfallsituationen,
aber das vergeht etwas mit der Zeit!!!
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger I+A, PA, ALS Supporter
Fachgebiet
Innere ITS, Schön Klinik Starnberger See
Weiterbildungen
Wundmanagment, Notfallmanagment,
MPG
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Isis
  • Gesperrt
Hallo liebe Fachfrauen und -männer, seit ein paar Tagen wird mir immer bewußter, wie lange mein Examen und besonders mein...
  • Erstellt von: Isis
8
Antworten
8
Aufrufe
48K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de