Arbeitsrecht Ungeplanter Urlaub 2007

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
K

Ken

Hi,

ich habe vertretungsweise für einige Monate die Leitung einer Station übernommen und sitze (zu später Stunde) fast verzweifelt über den Dienstplänen für den Rest des Jahres.
Hauptproblem: Ungeplanter Urlaub für das laufende Jahr. Fast jeder Mitarbeiter hat 10 oder mehr Urlaubstage nicht verplant für dieses Jahr. Die neu dazugekommenen Urlaubstage für die Wechselschicht (TVÖD) noch gar nicht einberechnet.
Nun hätte ich gerne diese Tage natürlich alle gerne irgendwie in die nächsten 3 Monate verplant. Meine Mitarbeiter lehnen aber zu einem großen Teil Urlaub in diesem Jahr rigoros ab und wollen ihn ins nächste Jahr hinübernehmen.
Oder sie wollen natürlich Herbst- und Weihnachtsferien. Diese Zeiten sind aber (natürlich) schon eher überstrapaziert, was den Urlaubsplan angeht. Da bin ich froh, wenn ich die Dienst überhaupt abgedeckt bekomme.

Was mach ich jetzt? Will´s mir ja nicht über Gebühr gleich am Anfang verderben - aber auf der Nase will ich mir auch nicht rumtanzen lassen.

Darf ich im Notfall die Urlaubstage ohne Einwilligung der Mitarbeiter für dieses Jahr verplanen, wenn sie mir keinen bewilligungsfähigen Urlaubstermin nennen können/wollen?
Welche Konsequenzen kann ich dem Mitarbeiter aufzeigen, wenn er seinen Urlaub nicht antreten will.

PDL meint: Sie müssen Urlaub nehmen, sonst verfällt er. Punkt.
Ist das so einfach?

Freue mich über Antworten. Möchte das Thema am Montag angehen.

LG
der Ken
 
M

Mietze-Katze

Mitglied
Basis-Konto
22.03.2007
13353
Hallo Ken, du solltest mit deinen Leuten reden. Es müßte eigentlich jedem einleuchten das nicht alle zum Schluß ihren Urlaub nehmen können. Zumal ja ab Januar schon der neue Urlaub dazu kommt. Da würde ich auch auf den Verfall des Urlaubs hinweisen, denn in diesem Fall hätte man den Urlaub vorher nehmen können. Bei uns wird es so gehandhabt: Jeder Mitarbeiter gibt im Januar seine geplanten Urlaubstage ab. Maximal 2 Tage dürfen unverplant bleiben. So kann der Dienstplan gemacht werden ohne Stress. Geringfügige Verschiebungen der Urlaubstage sind trotzdem machbar. Bei uns klappt es seit Jahren so ganz gut. Ohne Stress und Ärger. Bei Urlaub zu Feiertagen wie Weihnachten, Ostern und Pfingsten wird abgewechselt. So kommt jeder mal in den Genuss, wenn er mag. Ich wünsche dir viele einsichtige Mitarbeiter. Gruss von Mietze-Katze
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Med.Klinik
K

Ken

Themenstarter/in
Danke für die Antwort, Mietze-Katze!

du solltest mit deinen Leuten reden.
Glaub mir, das ist geschehen. In Besprechung und im Einzelnen. Bin ja kein Unmensch. Und es sind ja auch nicht alle uneinsichtig, aber doch deutlich über 50%

Ich will natürlich, daß die Mitarbeiter ihren Urlaub bekommen und er ihnen nicht verfällt. Wenn sie nun aber nicht an den angeboten Terminen möchten: Darf ich einem Mitarbeiter einfach Urlaub eintragen, wenn er seinen Urlaub bis zum Jahresende nicht verplant?


LG
der Ken

Im TVÖD finde ich nur, dass der Urlaub bis zum 31. März übertragen werden kann.
Ist dies ein "Arbeitgeber-Kann" oder ein "Arbeitnehmer-Kann"?
 
M

Mietze-Katze

Mitglied
Basis-Konto
22.03.2007
13353
Hallo Ken, ich glaube das ist ein Arbeitgeber-Kann. Es wird ja angestrebt das der Urlaub im alten Jahr genommen wird. Bei uns war es mal so, das 3 Mitarbeiter fast 9 Monate krank waren. Da konnten nicht alle ihren Resturlaub bis 31. März nehmen. Da ist die Klinikleitung uns entgegen gekommen und hat die restlichen Urlaubstage in Überstunden umgewandelt damit die Tage nicht verloren gehen. Aber das war eine Ausnahmesituation in jeder Hinsicht. Das wird so normaler Weise nicht genehmigt. Trotzdem ob du einfach Urlaubstage eintragen kannst weiß ich nicht. Wenn ich von mir ausgehen würde, könnte ich 2-3 Tage so akzeptieren. Bei mehr Tagen muß man einfach drüber reden. Ich finde da sollten sich auch die Mitarbeiter drüber Gedanken machen. Es wird doch keine Station zu gemacht nur weil alle über Weihnachten Urlaub wollen und auf ihren Resturlaub bestehen. ( Ich weiß das Beispiel ist überzogen ). Gruss Mietze-Katze
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Med.Klinik
F

ferdi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
20.03.2007
44379
Hallo Ken,
wenn der Arbeitgeber, nicht die PDL, angeordnet hat das der Jahresurlaub bis zum 31.12. genommen sein muss ist es halt so. Ausnahmenfälle sind nur Krankeit des Mitarbeiters oder betriebliche Gründe. Wenn der Urlaub nicht bis zum 31.12. genommen worden ist verfällt er. Dann hat der Mitarbeiter ihn eben nicht nötig.

ferdi
 
Qualifikation
AP,
Fachgebiet
nach Bedarf
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
17.01.2001
Hamburg
l.

PDL meint: Sie müssen Urlaub nehmen, sonst verfällt er. Punkt.
Ist das so einfach?

Freue mich über Antworten. Möchte das Thema am Montag angehen.

LG
der Ken
Ist es dieses Jahr denn das erste Mal, dass der Urlaub bis zum Ende des Jahres genommen werden muss? Ansonsten kennen die MA diese Regelung doch bereits. Urlaubsjahr ist normalerweise Kalenderjahr, der AG kann dieses bestimmen, und wenn die PDL Direktionsrecht ausüben darf, dann ist das eine Tatsache, die jeder einfach beachten muss.
Ich bin auf meiner Station auch so kulant, dass alle ihre Resturlaube verplanen dürfen wie sie wollen, allerdings achte ich bereits bei der Urlaubsplanung darauf, dass maximal 3 Tage unverplant bleiben.
Bei mir gibt es eine deadline, wer bis dahin seine restlichen Tage eingetragen hat bekommt sie in der Regel so wie gewünscht. Wer bis dahin nichts verplant hat muss damit leben, dass ich die restlichen Tage verplane.
FRage doch einfach mal Deine PDL ob es eine Direktionsanweisung bzgl. Urlaubsjahr gleich Kalenderjahr oder ähnliches gibt, dann hast Du etwas in der Hand, an das sich alle halten müssen.

Bei uns seit Jahren so praktiziert, alle leben damit.
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

F
Hallo, macht es euer Meinung nach noch Sinn, für eine Pflegeperson mit Grad 5 eine private Haftpflichtversicherung zu haben? Die zu...
  • Erstellt von: franka76
2
Antworten
2
Aufrufe
71
F
K
Hallo ihr Lieben , Ich habe eine geplante OP den Termin habe ich vor ein paar Monaten mitgeteilt und auch extra verschoben und so...
  • Erstellt von: ksp2002
2
Antworten
2
Aufrufe
213
K
T
Hallo Zusammen, ich habe seit 3 Monaten meine Weiterbildung zum Praxisanleiter absolviert und möchte selbstverständlich auch nur das...
  • Erstellt von: Tobias G.
3
Antworten
3
Aufrufe
220
Zum neuesten Beitrag
DarkSephiroth
D
R
Hallo allerseits, ich habe eine Frage bezüglich der Eingruppierung nach Tvöd. Meine Partnerin hat vor kurzem den Arbeitsplatz...
  • Erstellt von: Rotzo
2
Antworten
2
Aufrufe
247
R