Innere Medizin Umgang mit Durogesic Smat Pflaster

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
J

julia1962

Neues Mitglied
Basis-Konto
05.03.2009
77704
Hallo,

was kann und muss man in einen Behandlungsstandart, Verwendung von Schmerzpflastern, schreiben?
Danke im vorraus.

LG Julia1962
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
ambulanter pflegedienst
T

Tania

Mitglied
Basis-Konto
19.03.2008
4
Hallo
Vielleicht, Aufbewahrung, wer es verabreichen soll , wo es abgebracht werden soll, wann gewechselt werden sollte.Dokumentation des Bestandes,was zu beachten ist, mögliche Nebenwirkungen, Wechselwirkungen.
Mehr fällt mir da im Moment nicht ein.
Lg
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Altenheim
stinkfisch

stinkfisch

Mitglied
Basis-Konto
21.07.2007
23554
....Haut sollte möglichst fettfrei und trocken sein. nach dem aufkleben mit der handfläche gut andrücken und anwärmen, damit es besser hält. beachten, daß es nicht direkt unter einem bh-träger o.ä. angebracht wird...
 
Qualifikation
kinderkrankenschwester
Fachgebiet
ambulante sozialpsychiatrische fachpflege
R

rennsemmel

Hallo,
man sollte beim Entfernen bzw. Wechseln Handschuhe tragen, das Pflaster darf nicht zerschnitten werden, die Haut sollte nicht gerötet bzw. entzündet sein.
Vor direkter Sonneneinstrahlung schützen, also kein Solarium,etc
Die Pflaster müssen alle 72h gewechselt werden und nicht immer an der gleichen Stelle geklebt werden.
Nebenwirkungen wie Übelkeit, Müdigkeit,...berücksichtigen, es sollte gering dosiert angefangen werden.
Auf jeden Fall im BTM Buch regisitrieren und den Pat. darüber informieren dass es sich um ein BTM handelt.
 
S

smily

Mitglied
Basis-Konto
20.03.2006
91056
Hallo,

häufiges Problem bei Pat. mit BTMs- der regelmäßige Stuhlgang. Wir haben dann meist regelmäßiges Abführen im Plan bzw. stuhlfördende Maßnahmen.

LG smily
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Neurologie / Pflege
J

julia1962

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
05.03.2009
77704
Hallo,

häufiges Problem bei Pat. mit BTMs- der regelmäßige Stuhlgang. Wir haben dann meist regelmäßiges Abführen im Plan bzw. stuhlfördende Maßnahmen.

LG smily
Hallo zusammen,
vielen Dank für eure Hilfe. Nun muss ich daraus nur noch einen Behandlungsstandard basteln. Mal sehen wie mir das gelingt und was meine PDL dann dazu sagt.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
ambulanter pflegedienst
S

Schatti

Mitglied
Basis-Konto
28.12.2008
04155
Höchstens unter der Hand - offiziell hätte auf Nachfrage "natürlich nie jemand so etwas gesagt". :wink:

Zerschneiden können tut man das Pflaster im Threadtitel übrigens, dürfen ist wieder etwas anderes.
Auf ärztliche Anordnung freilich schon, aber einfach mal eben so nicht...

Gruß,
Schatti
 
Qualifikation
Apotheker
Fachgebiet
Klinik
S

sterado

Mitglied
Basis-Konto
09.02.2009
Bei Beginn der Behandlung sollte man evtl. einer Übelkeit vorbeugen (z.B. MCP- oder Gastrosil-Trpf.) und Stuhlregulierung durch Movicol oder Lactose-Saft.
 
Qualifikation
Gesundheits- u. Krankenpfleger
Fachgebiet
Orthopädie
Weiterbildungen
Wundexperte ICW
R

rennsemmel

Wenn der Hausarzt sagt, du sollst das Pflaster zerschneiden, darfst du es nicht!!!!
Dann hat der Arzt nämlich keine AHnung
 
B

bavarian-nurse

Mitglied
Basis-Konto
07.03.2009
85290
was vielleicht auch noch wichtig ist:
stark behaarte Körperstellen dürfen vor dem aufkleben nicht rasiert werden sondern nur ein bisschen mit der Schere gekürzt werden.
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
Fachgebiet
Krankenhaus PAF
Weiterbildungen
Bin im zweiten Ausbildungsjahr
J

julia1962

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
05.03.2009
77704
Hallo! Vielen Dank für eure Mithilfe bei der Lösung meines Problems mit dem Schmerzpflaster. Habe alle Hinweise von euch in meinem Behandlungsstandard aufgenommen. Mal sehen wie ich damit in unserer Gruppe ankomme.:eek:riginal:
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
ambulanter pflegedienst
sweetheart310585

sweetheart310585

Mitglied
Basis-Konto
19.05.2008
74746
Guten Morgen!
Bei starker Körperbehaarung sollen die Haare NICHT wegrasiert, sondern abgeschnitten werden, da es sonst zu Hautreizungen kommen kann. Ich hab mir aus der leeren Packung eine Gebrauchsanweisung genommen - diese ist einem auch sehr hilfreich. Sind tolle Tipps drin.
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpflegerin, Praxisanleiterin
Fachgebiet
Chirurgie/Gynäkologie/Innere/Aufwachraum
P

pericardinchen

Mitglied
Basis-Konto
02.09.2010
88131
AW: Umgang mit Durogesic Smat Pflaster

Es wird bei TTS = Transdermalen therapeutischen Systemen unterschieden zwischen Membran- und Matrixpflastern. Das Matrixpflaster gehört der neueren Generation an und darf rein theoretisch zerschnitten werden. Dies ist aber nicht empfehlenswert, da man niemals die genaue Dosierung triff. Das Membranpflaster darf man garnicht zerschneiden, da der Wirkstoff in Gelform vorliegt. Beim Matrixpflaster in fester Form.
 
Qualifikation
FKS Anästhesie - und Intensivpflege
Fachgebiet
Anästhesie, Intensiv
PCN_Betty

PCN_Betty

Mitglied
Basis-Konto
15.11.2012
21502
AW: Umgang mit Durogesic Smat Pflaster

was sicherlich auch noch zu beachten ist, was allerdings eher Sache des Arztes ist, ist das der zu Behandelnde nicht kachektisch sein sollte, da Unterhautfettgewebe die Aufnahme des Wirkstoffes erleichtert.Außerdem kann vermehrtes schwitzen zu einer Ablösung und Verminderung der Abgabe des Wirkstoffes führen. Wenn es zusätzliche Bedarfsmedikation gibt, sollte diese an den Wirkstoff angepasst sein. Es sollten regelmäßige Abfragen der Schmerzen ( Schmerztagebuch) stattfinden um ggflls. den Arzt darauf hinzuweisen das die Dosis angepasst werden muss.
 
Qualifikation
Palliativ Care Nurse /QMB
Fachgebiet
Pflege/QMB Hospiz
P

Pseudo

AW: Umgang mit Durogesic Smat Pflaster

Es wird bei TTS = Transdermalen therapeutischen Systemen unterschieden zwischen Membran- und Matrixpflastern. Das Matrixpflaster gehört der neueren Generation an und darf rein theoretisch zerschnitten werden. Dies ist aber nicht empfehlenswert, da man niemals die genaue Dosierung triff. Das Membranpflaster darf man garnicht zerschneiden, da der Wirkstoff in Gelform vorliegt. Beim Matrixpflaster in fester Form.
Der Hersteller gibt vor ob das Präperat teilbar ist!!!! Er muss ja auch damit ganrantieren das im halbierten Medikament auch die halbe Wirkstoffdosis vorhanden ist.

Ich selber habe noch nie von einem teilbaren transdermalen Pflaster gehört.
 
PCN_Betty

PCN_Betty

Mitglied
Basis-Konto
15.11.2012
21502
AW: Umgang mit Durogesic Smat Pflaster

grundsätzlich sollte man das zerschneiden eher vermeiden, da man niemals mit einer Schere und selbst mit dem Lineal dafür garantieren kann das die richtige Dosis bei rauskommt, da wir uns ja im µg Bereich befinden. Dann bitte lieber ein kleineres Pflaster kleben.Und /oder wenn die die Dosis erhöht wird ein zusätzlich passendes dazubestellen gängige Größen kann man ja nachlesen z. B.
Fentanyl-ratiopharm 12/ -25/ -50/ -75/
-100 Mikrogramm/h Matrixpflaster


oder
Transtec PRO 35 µg/h/ -52,5 µg/h/ -70
µg/h
(Wirkstoff Buprenorphin)
 
Qualifikation
Palliativ Care Nurse /QMB
Fachgebiet
Pflege/QMB Hospiz
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Y
Hallo zusammen. Die Frage: Mein Patient hat Ogilvie Syndrom + GERD. Zusammen mit dem HA finden wir im Unter Schwerkraft + Bolus System...
  • Erstellt von: yanl1959
4
Antworten
4
Aufrufe
225
A
N
Hallo zusammen, ich habe mich initiativ im Krankenhaus Beworben und wurde auch direkt genommen. In allen Krankenhäuser in denen ich...
  • Erstellt von: NayrB95
0
Antworten
0
Aufrufe
334
N
T
Hallo zusammen. Ich war bisher immer immer im ambulanten Bereich tätig- Palliativ sowie Psych- Habe mich nun in einer Leasingfirma...
  • Erstellt von: turmalin999
3
Antworten
3
Aufrufe
921
N
L
Hallo, ich bin noch in der Ausbildung und lerne gerade. Kann mir jemand erklären was der Unterschied zwischen tief intramuskulär und...
  • Erstellt von: Luna1234
2
Antworten
2
Aufrufe
1K
A