Umgang der Heimleitung mit dem Personal

N

Nachteule49

Hallo,

habe mal ne Frage wie ihr mit der Heimleitung klarkommt. Bei uns ist es mittlerweile so, das wir nur Druck bekommen, wenn mal 1-3 Betten frei sind wird uns gleich gedroht das wir mit Kündigungen rechnen müssen.

Die Weihnachtsfeier war auch eher mau. In einem Seniorenheim feiern geht halt nicht. Ergo war nicht einmal die Hälfte des Personals anwesend.
Was ich auch nicht gerade prickelnd finde ist, das wenn jemand vom Personal einen runden Geburtstag hat (50 J) oder jemand ein Baby vom Personal bekommt nicht mal ne Karte oder ähnliches ankommt. Wir untereinander gratulieren natürlich !

Natürlich müssen wir sparen, sehe das ja auch alles irgendwie ein aber auch an solchen Sachen sparen? Die Kosten können doch von der Steuer abgesetzt werden.
Wie wird das bei euch gehandhabt? Ist das normal?

In diesem Sinne euch allen ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für 2009

die Nachteule
 
jackdanielsx84x

jackdanielsx84x

Mitglied
Basis-Konto
2
56412
0
Früher war das sicher nicht normal, aber heute ist es wohl eher auf dem Weg der Normalität.

Wir hatten mal ein angeschlossenes Pflegeheim, die Auslastung lag bei 96%, der Geschäftsführung zu wenig......

Nun, man spart wo man kann und manchmal liegt es auch nicht immer an der Heimleitung, die ist auch nur darauf bedacht ihren Job zu behalten, ob die Methoden nun das Mittel der Wahl sind, sei mal dahin gestellt.

Gruß
Dennis
 
Qualifikation
GuK, Rettungssanitäter
Fachgebiet
Intensiv
P

Punky126

ja die einsparung lern ich ja schon als Schülerin kenn das wir immer nur ein packet Handschuhe in den zimmern Dürfen voll gemein weil ich so kleine Hände habe naja und das mann immer renn mus wegen kleinickeiten
 
P

Pflegemuffel

Mitglied
Basis-Konto
0
14974
0
Hallo Nachteule,
auch ich mußte heute feststellen wie ungehalten und unmöglich unsere Chefabteilung ist.Meine klene Tochter hatte heute morgen Luftnot und ich mußte mit ihr ins Krankenhaus.Leider müssen wir im Krankenhaus bleiben.Anna gehts wirklich nicht gut,aber unser Büro interessiert nur wann ich wieder komme bzw. ob ich trotzdem wenigstens Nachtdienst machen kann.Das find ich so unfair.Habe in letzten Wochen mehr gearbeitet als das ich zu hause war.Aber wie du siehst gehts nur ums liebe Geld, und hauptsache die Arbeit läuft. Unsere Chefetage ist es völlig egal, hauptsache sie haben recht und die Mitarbeiter Angst.Nach der Aktion heute ist mir der Job echt egal,meine Familie ist mir wichtiger.Solldie doch bleibenwo der Pfeffer wächst.
Liebe Grüße Nadine
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
ambulant
rosi.b

rosi.b

Mitglied
Basis-Konto
0
96114
0
Unsere Heimleitung ist absolut Spitze! Wir hatten erst vor kurzen unsere Weihnachtsfeier. Wir haben im Seniorenheim gefeiert und das Essen über Partyservice bestellt. Damit auch der Spätdienst "dazustoßen" kann. Sogar unsere Geschäftsleitung war da.

Wir bekommen auch Geschenke am Geburtstag, da läßt sich unsere Chefin immer was einfallen. Für runde Geburtstage wird extra im Haus gesammelt, da wird das Geschenk etwas größer.

Für Feiern und Geschenke werden auch die Gelder genommen die wir von unseren zufriedenen Bewohnern und Angehörigen bekommen.
 
Qualifikation
Kinderpflegerin/Altenpflegerin
Fachgebiet
Seniorenwohnheim
N

Nachteule49

Hallo zusammen,

ich finde es echt toll das es auch noch gute Heimleitungen gibt. Aber die Realität in den meisten Häusern ist wohl anders. Echt traurig. Ich denke es wird Zeit das unser schwerer Beruf etwas mehr geachtet und anerkannt wird . Es gehört wirklich viel Idealismus dazu noch den Beruf auszuführen
wenn man von "Oben" so behandelt wird.
Es war schon echt beschämend zu sehen was meine liebe Kinder und der Partner von den Chefs bekommen haben zu Weihnachten , na ja....

Wollen hoffnungsvoll ins neue Jahr gehen..vielleicht wird ja alles besser !!!!

liebe Grüße

die Nachteule
 
Katta

Katta

Mitglied
Basis-Konto
0
73207
0
Hallo zusammen,
nein ich kann da nicht klagen, wir bekommen jeder eine persönliche Geburtstagskarte vom Chef, an Weihnachten gibts die gleiche für alle, aber auch persönlich übergeben mit Weihnachtswünsche. Anstatt einer Weihnachtsfeier machen wir ein Mitarbeiterfest mitten im Jahr und auch einen Betriebsausflug machen wir.
Wir haben ein sehr familiäres Klima im Haus und ich hoffe das bleibt auch so.
Grüße Katta
 
Qualifikation
examinierte Altenpflegerin /Praxisanleiterin
Fachgebiet
Pflegeheim
Vaiolenz

Vaiolenz

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo, Nachteule49!
Also, für mich haben kleine Aufmerksamkeiten seitens des Arbeitgebers für den Arbeitnehmer zum Geburtstag, zur Geburt, zum Jubiläum, et cetera auch immer etwas mit Wertschätzung zu tun. Sich einmal im Jahr bei seinen KollegInnen in Form einer kleinen Weihnachtsfeier zu bedanken empfinde ich ebenso als sehr wichtig. Ich denke, das die "Chefetage" zu den Geburtstagen auch ein Blumensträußchen oder ähnliches bekommt, oder?
Ich wollte es ja immer mal einführen, das nicht nur die Mitbewohner monatlich mit Foto und Geburtsdatum am Aushang abgebildet werden, sondern auch die MitarbeiterInnen. Ich finde, das wir uns auch ein bischen Aufmerksamkeit an unserem Ehrentag verdient haben. Und ich denke auch, das es die Einrichtung steuerlich absetzen kann.
"Friede, Freude, Eierkuchen" wird es nie geben, aber so ein wenig Wertschätzung und gegenseitigen Respekt empfinde ich als äußerst wichtig und so etwas muß meines Erachtens auch gepflegt werden.
Und das die Einrichtungen über Geldmangel klagen ist leider auch nichts Neues. Das kenn ich nur zu gut. Nach dem Motto: seihen Sie froh, das Sie überhaupt noch beschäftigt werden!" Das ist halt so. Augen zu und durch.
Ich wünsche Euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Bis dann,
Jens.
 
Qualifikation
Altenpfleger, Pflegeexperte Wachkoma, PA, Hygiene
Fachgebiet
24- Stunden Heimbeatmung
Weiterbildungen
Ich würde mich auf eine Fachweiterbildung in Palliative Care freuen. Und das schon seit nunmehr sechs Jahren. Ich pack das..........!
G

georgie

Mitglied
Basis-Konto
0
38106
0
bei uns gibt es mehrmals im jahr einige feiern seitens der firma.allerdings ist unsere firma in zwei gruppen geteilt,die intensivteams und die büro und stammteamleute(stammteam fährt touren) tja und die intensivteams sind immer etwas aussen vor,die büro und stammteamleute sehr eingebildet.es gibt auch öfters im jahr ne geldliche prämie..aber andereseits wird man ziemlich viel ausgenutzt,ständig dienstplanänderunge etc.also was nützt das vornerum mitarbeiterfreundlich tun wenn es dann gar nicht so ist.nen glückwunsch zum geburtstag bekam ich noch nie..und meine kollegin hat mal ihr kind mit ins büro gebracht und wurde dann gebeten ihr kind beim nä mal doch bitte zu hause zu lassen.und sowas als kinderkrankenpflegedienst.
 
Qualifikation
kinderkrankenschwester
Fachgebiet
ambulante kinderintensivpflege
G

georgie

Mitglied
Basis-Konto
0
38106
0
ach so von dem stammteam leuten hängt im büro ein riesen plakat mit fotos.von den intensivteam mitarbeitern,die eigentlich das meiste geld einbringen nix.und da wundern die sich das von uns nie jemand zu feiern kommt..
 
Qualifikation
kinderkrankenschwester
Fachgebiet
ambulante kinderintensivpflege
L

L. Li

Mitglied
Basis-Konto
0
40227
0
boah.......da arbeiten wir ja auf einer insel...?

also aus der großklinik kenne ich zwar auch keinerlei zuwendungen, alles wurde innerhalb kleiner gruppen bzw. innerhalb der stationen abgehandelt.

bei meinem jetzigen AG gibt es jährlich ein grillfest und eine weihnachtsfeier das wirklich oppulent ausgestattet ist (party - service) und zu dem es auch geschenke im wert von ca. 25€ pro mitarbeiter gibt. die hauswirtschaftsleitung macht sich im vorraus darüber gedanken, alles ist stilvoll geschmückt usw.

das beste aber ist - ich konnte es echt kaum glauben - daß es in diesem jahr wegen der dauerhaften 100% igen auslastung der kzp und tp und den absolut guten ergebnissen im ambulanten dienst ein komplettes, volles 13. monatsgehalt zu dem novembergehalt dazu gab!!

wir haben auch ein sehr schönes team und mit den zuwendungen macht es irgendwie gleich doppelt spaß.
der geschäftsführer ist gleichzeitig der der heimleiter und weil er so happy ist daß alles gut läuft macht er sich auch weitestgehend rar....:thumbsup2:

L.Li
 
Qualifikation
Krankenschwester, PDL
Fachgebiet
ambulanter PD
N

Nachteule49

Na dann denke ich wohl das mittlerweile unsere Arbeit selbst von der Chefetage nicht mehr gewürdigt wird. Finde ich schon traurig, speziell wenn man bedenkt das die meisten Chefs doch selber mal unten an der Front gearbeitet haben.
Mich hat es übrigens gefreut das gestern der Tisch im Dienstzimmer überhäuft war von kleinen Geschenken, aber die kamen von dankbaren Angehörigen, das baut wieder auf !
Bis dahin und guten Rutsch und auf das Alles besser werde!!!!
 
D

dieKathi

Mitglied
Basis-Konto
Hallo miteinander,

als ich heute zum Dienst kam, fand ich im Büro eineinhalb :wink: Schacheln Pralinen und dazu eine handgeschriebene Karte unserer Chefin, die uns frohe Feiertage wünschte und uns mit denn Pralinen die Arbeit versüßen wollte.
Es gibt also noch nette Chefs/Leitungen, die die Arbeit der Mitarbeiter anerkennen. :eek:riginal:
 
Qualifikation
Wohnheimbetreuerin / Krankenschwester
Fachgebiet
Behindertenwohnheim
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen