Überstunden Frei

C

Cleopatra

Mitglied
Basis-Konto
0
90763
0
Hallo :eek:riginal:

Darf man vor und nach dem Urlaub Überstunden Frei nehmen?

Laut meiner PDL ist es nicht erlaubt!

Danke

Lg

Cleopatra
 
Qualifikation
Krankenschwester, Praxisanleiterin
Fachgebiet
Ambulante Pflege
P

practocless

Mitglied
Basis-Konto
0
47495
0
Ich verstehe nicht warum das verboten wäre. Bei uns ist es durchaus Möglich Überstunden vor den Urlaub zu nehmen. Ich kenne leider kein Gesetz dazu. Vieleicht hilft google weiter???
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger/Praxisanleiter
Fachgebiet
Zentrale Notaufnahme/Ambulanz
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
Hallo Cleopatra,
wieso sollte das verboten sein?
Es kann aus betrieblichen Gründen abgelehnt werden, aber verboten ist es nicht.
"Überstunden Frei" bedeutet, das du die Stunden schon gearbeitet hast.
Ich sehe keinen Grund wieso man das nicht mit dem Urlaub kombinieren kann.
Frag deine PDL nach dem Gesetz wo das steht.
Gruß Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
C

Cleopatra

Mitglied
Basis-Konto
0
90763
0
Das habe ich meine PDL auch gefragt, wieso verboten :spinner:

Wo steht es geschrieben! Sie meinte, laut AVR ist es nicht erlaubt! :spinner:

Deshalb habe ich hier gefragt, obwohl ich sicher bin das es nicht stimmt was sie mir erzählt!

Sie wollte mir einfach kein Frei geben :mad_2:

Lg
Cleopatra
 
Qualifikation
Krankenschwester, Praxisanleiterin
Fachgebiet
Ambulante Pflege
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
Hallo Cleopatra,
mit dem AVR kenn ich mich nicht aus, wenn es da drin steht kannst du es ja nachlesen.
käme mir aber komisch vor.
Gruß Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
C

Cleopatra

Mitglied
Basis-Konto
0
90763
0
Im AVR steht nichts drin, habe gerade nachgeschaut!

Wie gesagt, sie wollte mir kein Frei geben! :mad_2:

Lg
Cleopatra
 
Qualifikation
Krankenschwester, Praxisanleiterin
Fachgebiet
Ambulante Pflege
D

dieKathi

Mitglied
Basis-Konto
Hallo Cleopatra,

also, wenn das nach AVR verboten wäre, dann würde mein Chef, meine Kollegen und ich ständig dagegen verstoßen. Überall in meiner Einrichtung ist es gang und gäbe, durch Überstundenfrei oder frei den Urlaub zu verlängern. Natürlich nur dann, wenn es die Gesamtarbeitssituation zuläßt.
Aber genehmigtes Überstundenfrei wird wie Urlaub behandelt - da wird niemand zurückgerufen. Frei ist frei.
Auch vor oder nach dem Urlaub.

Ich kann mir also nicht vorstellen, dass es im AVR einen Passus gibt, der das untersagt.
Lass dir das von deiner PDL zeigen. Ich vermute, dass sie es aus anderen Gründen nicht genehmigen will.

Viel Ergfolg!
LG,
dieKathi

Ah, du hast selbst nachgesehen, während ich hier am Schreiben war. Ich drücke dir die Daumen, dass du dein frei kriegst.
 
Qualifikation
Wohnheimbetreuerin / Krankenschwester
Fachgebiet
Behindertenwohnheim
Clavius

Clavius

Aktives Mitglied
Basis-Konto
10
44143
0
Hallo Cleoprata,

grundsätzlich muss der Arbeitgeber in der allgemeinen Dienstplanung festlegen, wann du dein Überstundenfrei zu bekommen hast.
Weder im AVR, noch in irgendwelchen Gesetzen steht ein verbot, dieses zusammen mit dem Urlaub zu kombinieren.
Einen Anspruch hast du allerdings auch nicht, da die Verteilung deines Überstundenfreies in seinen ermessen liegt.
Doof, wenn man das Gefühl bekommt angelogen zu werden, aber es kann ja auch sein, das dein Chef es auch nicht besser weiss.
Frag ihn doch mal, ob er dir zeigen kann wo es steht :wink:.

Grüsse von Clavius
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
PDL
D

dieKathi

Mitglied
Basis-Konto
Einen Anspruch hast du allerdings auch nicht, da die Verteilung deines Überstundenfreies in seinen ermessen liegt.
Hallo Clavius,

woher hast du das?
Ich meine (bin aber nicht ganz sicher), das hier schon anders gelesen zu haben während der verschiedenen Diskussionen, die es hier zum Arbeitsrecht schon gegeben hat.

Und bei uns zumindest wird es so gemacht, dass Überstundenfrei wie Urlaub beantragt und genehmigt wird. Die Wahl aber hat zunächst der Mitarbeiter, wann er sein Überstundenfrei nehmen will. Natürlich muss man sich absprechen, wenn es von der Arbeits- oder Personalsituation her nicht so geht. Wird aber nicht anders gehandhabt wie beim Urlaub auch. Und wenn es genehmigt ist, kann man nicht einfach daraus zurückgerufen werden.

Nun weiß ich aber nicht, ob das Entgegenkommen meines AG ist, ob das im Gesetz festgelegt ist oder ob bei uns darüber eine Dienstvereinbarung zwischen MAV und AG geschlossen wurde.


Viele Grüße,
dieKathi
 
Qualifikation
Wohnheimbetreuerin / Krankenschwester
Fachgebiet
Behindertenwohnheim
Herr von Boedefeld

Herr von Boedefeld

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
12587
0
Bei uns ist es nicht erwünscht, da es Anreiz für einige Mitarbeiter sein könnte, länger als nötig zu arbeiten und Stunden "anzusparen", um den Urlaub zu verlängern.
 
Qualifikation
Referent GF
Fachgebiet
Pflegenetzwerk
C

Cleopatra

Mitglied
Basis-Konto
0
90763
0
Hallo


Wir bekommen Frei so wie die PDL es einteilt, wenn wir einen Wunsch haben werden wir etwas kommisch angeschaut. :angry:

Sie kommt mit Dienstplan schreiben nicht zurecht und findet Ausreden wie es ist verboten Frei zu nehmen vor oder nach dem Urlaub. Ich habe sie angesprochen wo es steht, sie hat mich mit großen Augen angeschaut und kein Wort gesagt.

Lg
Cleopatra
 
Qualifikation
Krankenschwester, Praxisanleiterin
Fachgebiet
Ambulante Pflege
Clavius

Clavius

Aktives Mitglied
Basis-Konto
10
44143
0
Ich habe sie angesprochen wo es steht, sie hat mich mit großen Augen angeschaut und kein Wort gesagt.
Womit die Frage auch geklärt wäre.

Die Frage des Freizeitausgleiches für Überstunden ergibt sich aus dem Tarifrecht. Die Beschäftigten haben ihren Freizeitausgleich zu bekommen, so schnell es dem Arbeitgeber möglich ist. Aber er kann den Zeitpunkt festlegen. jede andere Regelung ist ein Entgegenkommen des Arbeitgebers.

Grüsse von Clavius
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
PDL
Allround

Allround

Aktives Mitglied
Basis-Konto
0
65779
0
Die Frage des Freizeitausgleiches für Überstunden ergibt sich aus dem Tarifrecht. Die Beschäftigten haben ihren Freizeitausgleich zu bekommen, so schnell es dem Arbeitgeber möglich ist. Aber er kann den Zeitpunkt festlegen.
Hallo,

der AG kann den Zeitpunkt festlegen. Nach meiner Recherche kann er das ohne Betriebsvereinbarung willkürlich lang. Also: er kann die Überstunden beliebig lange anfallen lassen.

Oder gibt es doch eine Grenze, ab der er das Abfeiern bewilligen muss, wenn er sie nicht auszahlen will?

Hat man auch ein verbrieftes Recht auf Abfeiern-können oder nur auf fristgerechte Auszahlung?

Helft mir bitte nochmal auf die Sprünge, auch wenn's euch vielleicht nervt :blushing: , danke, Nora
 
Qualifikation
Stationsleitung Krankenschwester
Fachgebiet
Interdisziplinäre Station
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen