GuK Übersicht Krankheitslehre

BastianD

BastianD

Mitglied
Basis-Konto
1
48151
0
Guten Morgen zusammen,

das Examen rückt näher und ich habe vor, mir zum Lernen die Krankheitsbilder übersichtlich zusammen zu schreiben. D.h. ich möchte zu jeder Krankheit ein Steckbrief erstellen, aufgeteilt in Definition, Pathogenese, pathogenetischer Prozess, Symtome, diagnostisches Verfahren, symptomatische und kausale Therapiemaßnahmen und Therapieziele.

Ich will aber das Rad nicht neu erfinden und wollte erst hier fragen ob ihr etwas in der Art schon mal gesehen habt, möglichst mit somatischen UND psychiatrischen Krankheitsbilder.

Hätte alternativ jemand Interesse bei diesem Projekt mitzuwirken?

Gruß Bastian
 
Qualifikation
GuK-Schüler
Fachgebiet
Psychiatrie
S

Schokokeks

AW: Übersicht Krankheitslehre

Mal eine dumme Frage (Habe darüber nichts gefunden):

Der Unterschied zwischen Pathogenese und Pathogenetischer Prozess ist doch der, dass der pathogenetischer Prozess der Weg bis zur Krankheitsentstehung (Pathogenese) ist, wie beispielsweise Alkohol-u. Nikotinabusus bei Pankreas-Ca oder?
 
T

Tilidin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
5
24211
0
AW: Übersicht Krankheitslehre

Hey Schokokeks
Hab zur Sicherheit sicherlich den Pschyrembel aufgeschlagen, die dortige Definition ist:
Patho= v. gr. bedeutet Schmerz u. Krankheit
Pathogenese= Entstehung u. Entwicklung von Krankheiten vergl. Ätiologie
Pathogen-Pathogenetischer Prozess= krankheitserregend u. krankmachend
Ich würde den Pathogenetischen Prozess, als den Weg aus der Kausalität ( z.B. Virusinfekt) beschreiben, hin zu einem komplexen Krankheitsbild.
 
Qualifikation
Krankenpfleger,Fachpfleger Psych,PDL
Fachgebiet
Erwerbsunfähig
Weiterbildungen
Krankenpfleger
Fachpfleger für Psych.
große PDL- Ausbildung
S

Schokokeks

AW: Übersicht Krankheitslehre

Ich würde den Pathogenetischen Prozess, als den Weg aus der Kausalität ( z.B. Virusinfekt) beschreiben, hin zu einem komplexen Krankheitsbild.
Ah, okay.....Danke!! Ursache und Wirkung spielt beim pathogenetischen Prozess eine sekundäre Rolle und primär das komplexe Krankheitsbild, aus dem sich heraus wieder neue Prozesse entwickeln. Bei Krebserkrankung beispw. Wund,-und Schmerzmanagement, Palliative Care. Hab ich das soweit richtig verstanden??
 
T

Tilidin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
5
24211
0
AW: Übersicht Krankheitslehre

Ah, okay.....Danke!! Ursache und Wirkung spielt beim pathogenetischen Prozess eine sekundäre Rolle und primär das komplexe Krankheitsbild, aus dem sich heraus wieder neue Prozesse entwickeln. Bei Krebserkrankung beispw. Wund,-und Schmerzmanagement, Palliative Care. Hab ich das soweit richtig verstanden??
Hey Schokokeks
Die Ursache: also Kausalität währe für mich primär, sekundär entwickelt sich daraus ein komplexes Krankheitsbild/ Behandlungsprogramm
Für mich währe die Schmerzbehandlung dann ein sekundäres Behandlungsziel.
Ich habe nicht die Weisheit gepachtet, für mich war es nur eine logische Erklärung.
Die Interprätation wird einem leider nicht im Pschyrenbel abgenommen, es war halt meine.
Ich würde aber deiner Darstellung zur prozesshaftigkeit folgen.( Krebserkrankung= Wund u. Schmerzmanagement)
 
Qualifikation
Krankenpfleger,Fachpfleger Psych,PDL
Fachgebiet
Erwerbsunfähig
Weiterbildungen
Krankenpfleger
Fachpfleger für Psych.
große PDL- Ausbildung
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen