Überlastungsanzeige Notaufnahme

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

Bauschan

Liebe Kolleginnen und Kollegen, als Krankenpfleger in einer Notaufnahme wende ich mich mit einer Anfrage an euch. Wir wollen bzw. müssen dazu übergehen, Überlastungsanzeigen zu schreiben, da wir sehr oft so viel zu tun haben, dass wir die Verantwortugn kaum noch übenehmen können. Hat jemand von speziell in der Notaufnahme damit Erfahrung, vielleicht auch ein Formular schon da, welches man für uns umarbeiten kann, warum das Fahrrad ständig neu erfinden?Über eure Hilfe und Meinung dazu wäre ich dankbar. Wir sind ein kleines Haus mit 235 Betten, nachts immer allein in der NA, tagsüber 3 Leute für 2 Schichten und manchmal ein Zivi, manchmal 1 Schüler...
 
S

Suseline

Themenstarter/in
Hallo!
Geh auf die Seite von Verdi, da hat es Musterüberlastungsanzeigen. Oder google das Thema und du wirst geholfen kriegen!
Gruss
Susi
 
P

Praxisanleitung

Themenstarter/in
Hallo!

Das Wichtigste hierzu ist, dass ihr diesen Schritt (den ihr übrigens nicht gehen könnt, sondern müßt, das ist Eure gesetzliche Verpflichtung*) nicht alleine geht, sondern stets zusammen mit dem Betriebs-, bzw. Personalrat. Eine ÜA richtig auszuarbeiten mißlingt zumeist. Werden die formellen Rahmenbedingungen eingehalten, hat eine ÜA meist Auswirkungen. Wichtig auch, daß eine ÜA nicht emotinal geschrieben wird, sie muß sich an Fakten anlehnen.
* siehe wikipedia.de - Wikipedia, die freie Enzyklopädie
 
R

romana

Aktives Mitglied
Basis-Konto
21.02.2008
Ostrach
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
QMB
Weiterbildungen
Bin Praxisanleiterin und MAV
Weiterbildung Stationsleitung mit Zusatzqualif. QMB
H

heikeschwester

Neues Mitglied
Basis-Konto
04.02.2009
81375
Also wir sind Uni und immer alleine in der Nothilfe: Warum nehmen sich immer die Nothilfe-Pfleger so wichtig? 40 Patienten am Tag und eine Pflegekraft, anstrengend, aber wir haben uns unseren Arbeitsplatz ausgesucht.
 
Qualifikation
Krankenschwester SSL
Fachgebiet
Notaufnahme intern
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
25.06.2000
Also wir sind Uni und immer alleine in der Nothilfe: Warum nehmen sich immer die Nothilfe-Pfleger so wichtig? 40 Patienten am Tag und eine Pflegekraft, anstrengend, aber wir haben uns unseren Arbeitsplatz ausgesucht.
Liebe Heike,

ich weiß jetzt nicht, warum sich "Nothilfe-Pfleger" wichtig tun sollten - oder wo das hier geschehen ist. Aber um Deinem OffTopic-Beitrag, eine Antwort ist es sicherlich nicht, etwas Substanz zu geben und Deine Frage zu beantworten:
  • weil sich Pflegekräfte in Akutbereichen öfter in Überlastungssituationen wieder finden, die im ungünstigen Fall mit nur kurzer oder keiner Vorlaufzeit in lebensbedrohlichen Situationen enden.
Und wenn Du Dir die Begriffe Haftungsrecht und Durchführungsverantwortung sowie deren rechtliche Auswirkungen auf die einzelne Pflegekraft noch einmal verdeutlicht hast, freue ich mich auf Deine dann fundierte Antwort einer Stationsleitung mit Mitarbeiterverantwortung.

Mit freundlichen Grüßen,
Christian Kröhl.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
L

Leontina

Mitglied
Basis-Konto
04.03.2004
Düsseldorf
Hallo,
ich möchte zu dieser Thema auch paar Worte schreiben.
Vor 10 Jahren haben wir auf unsere Intensivstation auch mehrere Mal Überleistungsanzeige geschrieben. Wir waren wenig Personal und viel Patienten, sogar ein paar in Flur. Wir haben RR und Puls bei Flurpatienten Manuel gemessen. Überleistungsanzeige würden an alle wichtige Personen im Krankenhaus geschickt um zu zeigen das wir zum gegebene Zeitpunkt
Nicht 100% Pflege ausfühlen können. Noch dazu wir haben auch durchgeführt wie viel Blutentnahme und EKG s geschrieben haben. Auf gegeben Zahl von EKG und Blutentnahmen sollten wir Neue Pflegepersonal bekommen. Später haben wir gesehen das war nur zum unser Beruhigung und nichts anderes.
So viel über unsere Erfahrung. Ich hoffe ihr erreicht etwas mehr.
LG
Leontina
 
Qualifikation
Fachkrankenschwester für Int und An
Fachgebiet
Intensiv
R

romana

Aktives Mitglied
Basis-Konto
21.02.2008
Ostrach
ÜA's sollten immer in Kopie an den BR/MAV gehen, Gesprächsprotokolle immer machen und aufheben. So hat man im Fall eines Schadens wenigstens den Nachweis, dass man den Mangel angezeigt hat und ist aus der Haftung !

LG
Romana
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
QMB
Weiterbildungen
Bin Praxisanleiterin und MAV
Weiterbildung Stationsleitung mit Zusatzqualif. QMB
W

Windwaste

Themenstarter/in
Hallo romana,

So hat man im Fall eines Schadens wenigstens den Nachweis, dass man den Mangel angezeigt hat und ist aus der Haftung !
ich denke nicht, dass das so einfach ist.
Nach § 15 des Arbeitsschutzgesetzes ergibt sich eine Pflicht zur Bekanntmachung von Mängeln an den AG, damit dieser selbige beseitigen kann - daraus abzuleiten, für evtl. auftretenden Schäden müsste dann nicht gehaftet werden, funktioniert nicht so einfach.
Als AN muss man seine Tätigkeiten weiterhin mit der maximal möglichen Sorgfaltspflicht und unter Unterlassung strafbarer Handlungen ausführen; nach einer ÜL kann der AG lediglich nicht mehr Unwissenheit als Milderungsgrund angeben.
Fehler die man macht bzw. Schaden den man als AN anrichtet werden weiterhin entsprechend geahndet.

Gruss,

Windwaste
 
B

Bruder Jakob

Themenstarter/in
Ich würde in einer Ü-Anzeige auch immer mitformulieren, dass ich meine Arbeit nach bestem Wissen und unter Einsatz aller Fähigkeiten erledigen werde - trotz der suboptimalen Bedingungen.
Jakob
 
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
25.06.2000
Nach § 15 des Arbeitsschutzgesetzes ergibt sich eine Pflicht zur Bekanntmachung von Mängeln an den AG, damit dieser selbige beseitigen kann - daraus abzuleiten, für evtl. auftretenden Schäden müsste dann nicht gehaftet werden, funktioniert nicht so einfach.
Hallo Windwaste,
selbstverständlich ist eine ÜA kein Freibrief die übliche Sorgfaltspflicht ausser acht zu lassen.

Als AN muss man seine Tätigkeiten weiterhin mit der maximal möglichen Sorgfaltspflicht und unter Unterlassung strafbarer Handlungen ausführen; nach einer ÜL kann der AG lediglich nicht mehr Unwissenheit als Milderungsgrund angeben.
Auch das ist weitgehend richtig - allerdings tritt hier der AG statt des AN in die Haftung, sofern ein Schaden, Mangel oder ein Fehler verursacht wurde, der ursächlich auf die Überlastungssituation des MA zurückzuführen ist und die diesem in einer normalen Arbeitssituation erfahrungsgemäß so nicht unterlaufen wären. Und das ist der Knackpunkt einer ÜÄ.


Fehler die man macht bzw. Schaden den man als AN anrichtet werden weiterhin entsprechend geahndet.
Diese Aussage ist jedoch falsch. Sofern ein MA unter den oben beschriebenen Kautelen einen Schaden oder Mangel verursacht (Fahrlässigkeit), kann ein AG diesen weder hierfür haftbar machen noch arbeitsrechtliche Konsequenzen androhen oder durchführen, da es sich i.d.R. um ein Organisationsverschulden des AG handelt. Die Ausnahme hierbei stellt die grobe Fahrlässigkeit dar, Mutwilligkeit mal ausser Acht gelassen. Die Unterscheidung trifft das Gericht und entsprechend wird die Haftung der Beteiligten beurteilt. Ergo: je länger und öfter die ÜA vorliegen desto wahrscheinlicher ist es, daß naturgemäß tatsächlich auch eine entsprechende Fehlleistung eines MA auftritt. Gleichzeitig dokumentiert dies jedoch auch, über welchen Zeitraum die MA in Überlastungssituationen tätig sind und wie oft sie bei ihrem AG um Abhilfe ersucht haben. Der AG ist somit vor Gericht in der Pflicht nachzuweisen, welche Maßnahmen er wann durchgeführt hat, um das Auftreten von Überlastungssituationen zu vermeiden. Kann er dies nicht oder lediglich unwirksame Maßnahmen vorweisen, ist er somit für die eingetretenen Schäden haftbar zu machen, da er alleinig die Diensthoheit hat. Aus diesem Grund sind die ÜA bei jedem AG so verhasst.

Bei solchen Themen bitte genau sein.

Viele Grüße,
Christian.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

S
Hallo zusammen, ich mache derzeit eine Weiterbildung zum RettSan.Mich würde mal interessieren, ob es möglich ist mit dieser...
  • Erstellt von: Sven.conrad
5
Antworten
5
Aufrufe
1K
L
S
  • Gesperrt
Hallo, ich Würde gerne wissen, ob in der Weiterbildung zur Notfallpflege eine Anerkennung (einer 7 jährigen Berufserfahrung) auch nach...
  • Erstellt von: Sternenhimmel
4
Antworten
4
Aufrufe
2K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
S
  • Gesperrt
Kann mir jemand etwas zur mündlichen Prüfung Anerkennung Notfallpflege am UK Regensburg sagen? Ich habe von einer hohen Durchfallquote...
  • Erstellt von: sternrubin
1
Antworten
1
Aufrufe
1K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
Andi78
  • Gesperrt
Hallo zusammen, ich habe letztes Jahr das Nachdiplomstudium Notfallpflege in der Schweiz abgeschlossen und jetzt habe ich mit meinem...
  • Erstellt von: Andi78
1
Antworten
1
Aufrufe
815
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de