Allgemein Übergabe am Bett

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
T

Twiggy

Im Rahmen der zertifizierung haben unsere Chefs beschlossen, einen Monat lang die Übergabe am Bett zu machen, um zu testen ob das evtl. besser ist... :heul:
Ich finde das überhapt nicht gut, denn bei uns liegen wache, fitte Patienten auf Station und manche wissen noch nicht was sie für eine Diagnose haben und die Schwestern stehen dann am Bett des Pat. und sollen eine Übergabe bekommen, dürfen aber nichts erwähnen, was der Pat. selber noch nicht weiß, weil das ja Arztsache ist...
Zudem ist es auch ein Bruch der Schweigepflicht, denn es liegen ja auch andere Pat. mit in dem Zimmer, und die bekommen ja schon einiges mit...

Was sagt ihr dazu?
 
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.01.2006
63110
:neugier:Und warum erfahren die Pat. ihre Diagnose nicht?
Also, wenn ich da liegen würde und niemand sagt mir was, das fände ich aber nicht beruhigend.

:angry: Eveline
 
Qualifikation
Krankenschwester
T

Twiggy

Themenstarter/in
Naja, wenn sie am späten Nachmittag zu einer Untersuchung gehen und den Befund erst am Nachmittag bekommen sind da ja keine Ärzte mehr da...
Sie erfahren das dann erst am nächsten Tag, nur wir müssen das ja an die Schwester weiter geben und das geht schlecht am Bett...
 
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.01.2006
63110
Soweit hatte ich nicht gedacht.
Aber, wenn da noch mehrere Pat. im Zimmer sind, ist das aber auch nicht's.
Geht dann ja wohl nur im EZ?
Was ich dazu sage:NEIN!!!

:duschen: Eveline
 
Qualifikation
Krankenschwester
U

UlrichFürst

Themenstarter/in
Machen wir seit langem. Im Zimmer werden dann halt nur die "zulässigen" Dinge übergeben. Alles andere direkt danach vor der Tür. Dabei darauf achten, dass keine Besucher/andere Pat auf dem Gang sind; sonst halt kurz ins Stationszimmer gehen oder eben einen Teil der Übergabe gleich im Stationszimmer erledigen.

Ulrich
 
T

Tinimaus

Themenstarter/in
HI,
wie wäre es mit Übergabe vor dem Zimmer und dann kurz zusammen rein um den Patienten gemeinsam zu begrüssen bzw zu verabschieden?

Sollt ihr das zu jedem Schichtwechsel machen oder nur mittags??
Kenne es teilweise so das nur mittags Übergabe am Bett ist sonst im Schwesternzimmer...

Wir machen allerdings auf der ITS immer übergabe am Bett. Vorher ist vor jedem Schichtwechsel ein kurzer Überblick in dem alle sich versammeln und in 1-2 Sätzen jeder kurz seine Patienten beschreibt damit alle wissen was wo ist! Finde ich persönlich super.

LG Tini
 
ROW-NCH

ROW-NCH

Mitglied
Basis-Konto
05.03.2006
27356
moin
wir machen das auch..nicht so wie es sein soll..aber das kriegen wir schon noch hin...übung macht den meister
vor der tür diagnose und das inoff. (das was der pat noch nicht wissen soll..)
im zim...dann halt den rest..die pat finden das gut..lernen noch die entsprechen bezugsperson kennen..und die sr natürlich auch..falls noch fragen sind oder etwas gekärt werden muß/kann ist das ein optimaler weg für den pat.

aber was mich immer nervt..man wird immer..aber auch immer von den besuchern mitpat...ärzten zivi´s gestört...und der pegel der lautstärke-unfassbar ..das ist das einzige was mich hindert die übergabe am bett zu machen..aber wir müssen...
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
NCH
M

M.schwarz

Neues Mitglied
Basis-Konto
23.07.2007
32791
Hallo!!!
Ich glaube ja nicht was ich da höre.
Das ist der absolute Bruch der Schweigepflicht wenn das die passenden Stellen zu hören bekommen kann das ganz schön berufliche Konsequenzen haben denke ich.
Da kann man genau so gut die Übergabe per Lautsprecheranlage aufm flur machen (überspitzt formuliert).


gez.
M.Schwarz
 
Qualifikation
KPH
Fachgebiet
VBA Bethel
U

UlrichFürst

Themenstarter/in
Ruhig Brauner:wink:
Da kann man genau so gut die Übergabe per Lautsprecheranlage aufm flur machen (überspitzt formuliert).
Man kann auch einfach darauf achten, dass eben keine Besucher/Patienten auf dem Flur sind und sich gegebenenfalls zurückziehen falls doch. Z. B. durch Besuchszeitenregelungen.

Ulrich
 
ROW-NCH

ROW-NCH

Mitglied
Basis-Konto
05.03.2006
27356
danke ulrich...
@schwarz...ich finde deine bemerkung wirklich sehr überspitzt...
denkst wir erzählen das lauthals über die station?
genau..deshalb hab ich auch 3 jahre gelernt..um dieses zu wissen...
mir sicherheit werde ich keinerlei berufl.konsequenzen tragen..wenn ich es verteten kann...
schönen gruß auch
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
NCH
M

marlon670

Neues Mitglied
Basis-Konto
26.07.2007
80337
Hallo...ich arbeite in einem Hospiz und strukturiere gerade das Übergabe-Konzept um. Eine gute Bettübergabe umzusetzen ist nicht einfach. Ich werde darum diesse Übergabe aufsplitten in eine Pflegevisite, dass im Bewohnerzimmer stattfindet und eine Patienenvorstellung mit Pflegediskussion im Stationszimmer, allerdings mit Moderation.
 
Qualifikation
Gesundheits.-Krankenpfleger, Praxisanleitung;
Fachgebiet
Hospiz
wernecla

wernecla

Mitglied
Basis-Konto
26.03.2007
32427
Also die wichtigsten Details sollte man im Dienstzimmer an der Planungstafel besprechen.
-Meditzinische Diagnosen und wichtige extras
-Niemals auf dem Flur (Unterschätzt nicht die hellhörigkeit der Patienten und Mitpatienten.
- Im Zimmer immer erst den Patienten beginnen lassen.( wenn der pat . von etwas erzählt, endet die Schweigepflicht hervorragend im MBZ)
- _ Pat. mit seiner geschichte beginnen lassen z.B.
."das ist mein Kollege XYZ er ist für sie der ansprechpartner... wollen sie ihm mal in kurzen Sätzen erklären warum sie zu uns gekommen sind..? oder so ähnlich. (Hat sich in der Praxis bewährt.)
Übergabe am Bett ist SUUUPER
-schult die Kommunikation
-Verhindert diese nervigen Stationszimmerübergaben
-Patienten bringen sich ein
-Klingeln reduzieren sich deutlich "wann kommt denn? ..Muss ich denn heute noch.. fallen weg
-Man kann zeigen was man tagsüber geleistet hat
- Scwere Lagerungen können integriert werden.

Von mir aus Theorie und Praxissicht ***** Sterne
Es bedarf einer einarbeitungszeit
Fangt MIttags an dann Spät auf Nacht (evtl.)
Freitags Gemeinsame Übergabe wegen WE
...
 
Qualifikation
Diplom Pflegepädagoge
Fachgebiet
krankenpflegeschule
T

Twiggy

Themenstarter/in
Wir machen die Übergabe nur Mittags vor dem Zimmer und danach gehen wir zu den Patienten um ihn zu begrüßen, find ich unnötig, wir gehen 10min. später eh durch die Zimmer, während der Übergabe wollen die Patienten sofort was sobald du im Zimmer stehst, und wenn es ein Kaffee ist, und dafür ist die Übergabezeit nicht gedacht...
Außerdem ist der Lärmpegel mittags am höchsten und du bekommst den Flur nicht von Patienten oder Besuchern frei.
Und vor dem Zimmer etwas sagen, das der Pat. noch nicht weiß kann fatal enden,denn du kannst im Zimmer hören was draußen besprochen wird... Haben wir selbst getestet
Also: Alles Scheiße!:mad_2: :mad_2: :mad_2:
 
wernecla

wernecla

Mitglied
Basis-Konto
26.03.2007
32427
Das ist in meinen augen die sinnloseste Verbindung von
Stationsübergabe und Übergabe am Patientenbett die ich je gehört habe.
Man nehme ein gutes konzept (schreibe sich den namen auf seine Fahne)
streiche schwierige Sachen raus, und das kommtt dabei raus.
Dann lasst es lieber gleich sein.
Denn mit einer Patientenübergabe am Pflegebett hat das nichts zu tun.
Und bitte sagt den Schülern nicht, das es das sein soll, ihr würdet diese nur verwirren.
 
Qualifikation
Diplom Pflegepädagoge
Fachgebiet
krankenpflegeschule
Borgi

Borgi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
15.09.2006
86647
Mhhhh,
ich habe es als Pat. erlebt. Übergabe am Bett gab es nur bzgl. pflegerischer Themen wie aktuelles Befinden, Schmerzen, hat das Abführmittel gewirkt, Bericht über VW. Ich fands gut, dass Themen aus der Vorschicht aufgegriffen wurden und ich sicher war, dass nachfolgendes PP bescheid weiss. Medizinisches wurde vor dem Zimmer übergeben und wir konnten nicht mithören. Ich denke, das ist vom Haus abhängig.
Toll fand ich, dass der Ansprechpartner direkt dem Pat. vorgestellt wird.
Nach dem Motto:"Ich gehe jetzt und heute Nachmittag ist ... für Sie da".
Soviel aus Patientensicht.
An meinem früheren Arbeitsplatz ist nachm. auch eh jemand durch die Zimmer gegangen aber das kann man nicht vergleichen mit dem direkten Vorstellen der zuständigen PP und dem Reflektieren pflegerischer Maßnahmen am Patientenbett.
Ich fand das schafft Vertrauen zum PP und Sicherheit.

Was nun die Schweigepflicht angeht, kann ich dem nicht so ganz folgen...
Was ist bei den ärztlichen Visiten? Werden nicht da medizinische Diagnosen, geplantes Vorgehen etc. besprochen, angesprochen mitgeteilt?
Schickt man da die Mitpatienten aus dem Zimmer?
Worüber spricht man mit dem Pat. ausserhalb der Übergabezeiten?
Wird dann auch so dermassen über Schweigepflichten, Kompetenzen diskutiert oder nur wenn das Kind einen Namen hat (Pflegeübergabe am Bett o.ä.).


LG Petra
 
Qualifikation
Krankenschwester/Pain Nurse
Fachgebiet
Neurologie
wernecla

wernecla

Mitglied
Basis-Konto
26.03.2007
32427
Problem eins: Die diagnose und die Aufklärung sind Arztsache.
Problem zwei: auch Ärzte müssten sich an die Schweigepflicht halten.
Problem drei: Wenn der Spätdienst durchgeht, ist der Frühdienst weg. Die Pflegekraft muss also doppelt (Übergabe und dann beim kaffeverteilen)info´s aufnehmen und weitergeben. ?? Warum das also nicht verbinden??
Problem vier: Nur die medizinischen Daten sollen ausserhalb besprochen werden. Die Behandlung ect. soll sogar mit dem Patienten erörtert werden, damit er "mitspielen" kann.
Nimm die Vorbereitung zur Coloskopie
In der ärztlichen Visite wird die US angesetzt.
Du arbeitest es aus, holst Termin , machst die Unterlagen fertig (oder auch nicht)
in Der Übergabe am PB.
Gibst du dem Kollegen mit, was er noch machen muss (z.B. die Formulare)
sagst dem Patienten den Termin, und gibst ihm die Einverständnisserklärung zum Lesen.
GGf. ein Merkblatt "Vorbereitung zur Coloskopie für patienten".
Wenn der Arzt dann zum Aufklärungsgespräch kommt, hat der Patient schon einige Informationen und Kann Fragen gezielter stellen. Er wird nicht überfallen.
Auch zum Ablauf kann er bei der Kafferunde schon Fragen stellen.
sorry, ich sehe dabei keinen Nachteil, sondern nur Vorteile.
Zeitersparniss
Informierten Patienten
Abläufe optimiert
weniger Frageklingeln
...
 
Qualifikation
Diplom Pflegepädagoge
Fachgebiet
krankenpflegeschule
A

Annemone1510

Neues Mitglied
Basis-Konto
Wir machen schon seit Jahren Übergabe am Bett - den Kolleginnen von der Spät-und Nachtschicht - also zweimal täglich. Es ist für alle Beteiligten angenehmer: die Patienten lernen ihre zuständigen Schwestern kennen, Probleme und Fragen werden sofort geklärt und kleine Pflegehandlungen kann man auch direkt erledigen. So sparen wir Zeit, lernen die Patienten besser kennen und die Patienten wissen, was noch geplant ist usw. Natürlich werden Intima nicht am Bett vor anderen besprochen, sondern im Schwesternzimmer oder auf dem Flur. Wobei man beim Gespräch auf dem Flur bedenken muss, dass die Patienten einiges auch durch die geschlossene Tür verstehen.
Um bei der Übergabe nicht gestört zu werden, übernehmen Kolleginnen "den Rest" der Station, wie z.B. Telefonate oder Besucherfragen.

Wir sind alle sehr zufrieden mit dieser Art der Übergabe und unsere Patientinnen fühlen sich auch sehr wohl damit. Wenn sie schlafen oder nicht gestört werden wollen, nehmen wir natürlich Rücksicht darauf und verlegen die Übergabe vors Zimmer.
 
Qualifikation
Kinderkrankenschwester
Fachgebiet
Praxisanleiterin
H

Hexe7

Neues Mitglied
Basis-Konto
15.08.2007
88310
Falls es noch interresiert.... Als Schwester fand ich die Übergabe am Bett ganz gut weil ich mir die Gesichter besser merken konnte. Als Patientin fand ich die Übergabe am Bett blöd weil das Pflegepersonal immer dann kam wenn endlich mal Ruhe war!!!
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Altenheim
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

K
Hallo ihr Lieben , Ich habe eine geplante OP den Termin habe ich vor ein paar Monaten mitgeteilt und auch extra verschoben und so...
  • Erstellt von: ksp2002
2
Antworten
2
Aufrufe
116
K
T
Hallo Zusammen, ich habe seit 3 Monaten meine Weiterbildung zum Praxisanleiter absolviert und möchte selbstverständlich auch nur das...
  • Erstellt von: Tobias G.
3
Antworten
3
Aufrufe
194
Zum neuesten Beitrag
DarkSephiroth
D
R
Hallo allerseits, ich habe eine Frage bezüglich der Eingruppierung nach Tvöd. Meine Partnerin hat vor kurzem den Arbeitsplatz...
  • Erstellt von: Rotzo
2
Antworten
2
Aufrufe
216
R
A
Halli hallo ich hoffe ich werde hierdurch etwas mehr erfahren: Vorweg , ich arbeite dort seit mehreren Jahren. Jedoch seit einigen...
  • Erstellt von: Ahie27
3
Antworten
3
Aufrufe
450
W