Kinder Tubusfixierung (oral/nasal)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Puschel

Puschel

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
40223
0
Hallo,
bin erst seit heute hier und habe auch schon direkt ein Anliegen.
Werde im Rahmen meiner Fachweiterbildung eine Projektarbeit schreiben und möchte mich gerne intensiver mit der Fixierung von oro-/nasotrachealen Tuben beschäftigen (+/- Cuff).
Wie fixiert Ihr Eure Tuben? Womit? Welche Erfahrungfen habt Ihr gemacht? Wie oft fixert Ihr orale Tuben?
Welche Unterschiede macht Ihr bei Tuben mit, bzw. ohne Cuff in Bezug auf die Fixierung?
Wie sieht es bei Euch mit Nasendekubiti/Mundwinkelverletzungen aus? => wie versucht Ihr, dem entgegenzuwirken?
.....??????????
Würde mich freuen, von Euch zu hören und ein paar neue Ideen zu bekommen.
Lieber Gruss
neonurse
 
Qualifikation
Kinderkrankenschwester
Fachgebiet
Neo/Päd ITS
UniVR

UniVR

Mitglied
Basis-Konto
0
39010
0
Servus.
Wir sind zwar keine spezielle neonatologische oder paediatrische Intensiv, aber als Zentralkrankenhauswerden bei uns regelmaessig Bambini aufgenommen.
Der Tubus wird bei uns mit schmalen Fixomull-Streifen fixiert, wobei das Fixomull der laenge nach geschnitten wird, weil beim quer schneiden das Fixomull sich durch Zug verlaengert. Dabei wird der erste Streifen von der linken Wange ueber die Oberlippe geklebt. Von der Oberlippe geht ein Zuegel zum Tubus, der 2 mal umklebt wird und dann wieder ueber die Oberlippe zur anderen Wange. Ein zweiter Streifen geht den gleichen Weg, Wange - Oberlippe - Wange, ohne zum Tubus zu gehen.
Die Entscheidung ob mit oder ohne Cuff stellt sich bei und nur bei einem Alter kleiner 3 Jahre. Drunter kein Cuff drueber mit Cuff, wobei erstmal alle mit Cuff kommen, meist vom Notarzt so intubiert.
Gruesse aus den Bergen
Joern
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger fuer Intensivpflege und Anaesthesie
Fachgebiet
Universitätsdozent für Krankenpflege
A

abopower

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
42929
0
Hallo Neonurse, ich arbeite auf einer pädiatrischen Intensiv mit Schwerpunkt Neonatologie. Wir haben fast ausschließlich nasal intubierte Kinder. Bei uns werden die Tuben mit schmalen Streifen braunem Pflaster (glaub Leukoplast heißt es) fixiert. Wir verwenden drei Streifen, die unterschiedlich eingeschnitten werden, damit sie sich besser um den Tubus legen. Einer geht von der Nase zum Tubus, einer von der Wange zum Tubus, und der letzte wird auf die Wange geklebt, um den Tubus gewickelt und auf der anderen Wange befestigt. Bei sehr kleinen Frühchen kleben wir unter das Pflaster Honigplatte zur Hautschonung, die dann auch bei Neufixierung belassen werden kann. Geht bei älteren Kindern nicht so gut, da das Extubationsrisiko zu groß ist (Honigplatte löst sich durch Bewegung recht schnell ab). Nekrosen haben wir selten, wir achten besonders darauf, dass der Tubus nicht zu straff fixiert ist und die Schläuche so gelagert werden, dass der Tubus mittig im Nasenloch liegt und nirgendwo drückt (z.B. mit Schwanenhals). Hoffe ich konnte weiterhelfen. Liebe Grüße, abopower
 
Qualifikation
Kinderkrankenschwester; Mentor in der Pflege
Fachgebiet
pädiatrische Intensivstation
V

volkmar

Mitglied
Basis-Konto
1
51674
0
Guten Abend,

über Cuff kann ich mich nicht äußern, da ich kaum Erfahrung mit beatmeten Kindern habe, zur Tubusfixierung möchte ich aber folgendes sagen:
wir arbeiten auf unserer interdisziplinären Intensivstation seit vielen Jahren sehr erfolgreich und zufrieden mit Produkten der Fa. Novo Klinik Service.
Haben die unterschiedlichsten Fixierungen aus Schaumstoff. Auch für den Bereich Pädiatrie. Orale und nasale Tuben sowie Trachealkanülen können mit diesen Produkten sicher und schonend fixiert werden.

Grüße
volkmar
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Interdisziplinäre Intensivstation, Zentrale Aufnahmestation, Stroke Unit, IMC
Skysurfer

Skysurfer

Mitglied
Basis-Konto
Qualifikation
Intensivpfleger/Neonatologie/Pädiatrie Pflegepädagoge
Fachgebiet
Intensivstation / in der IPS- Weiterbildung
Weiterbildungen
Studium der Pädagogik mit Schwerpunkt Berufspädagogik Erziehung und Entwicklungspädagogik
Puschel

Puschel

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
40223
0
Hallo Skysurfer,
habe mir gerade eure Fixiertechnik angesehen.
Aus was für einem Material sind denn die Brücken? Klebt Ihr irgendetwas (Honigplatte,....?) darunter auf die Wange? Wie lange hält diese Fixierung in etwa? Bei welchen Gewichtsklassen wendet Ihr es an?
Denkst Du, es wäre auch bei Frühgeborenen <1000g möglich?
Schonmal vielan Dank für Deine Antwort.
Neonurse
 
Qualifikation
Kinderkrankenschwester
Fachgebiet
Neo/Päd ITS
Puschel

Puschel

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
40223
0
Hallo Volkmar,
vielen Dank für Deine Antwort.
Hast Du vielleicht irgendwelche Infos, die Du mir zu den Fixierungen zukommen lassen kannst? Wie ist denn so in etwas der "Gewichtsdurchschnitt", bei dem Ihr mit dieser Fixierung arbeitet?
Ihr habt dann wahrscheinlich auch eher grössere Kinder, oder?
Liebe Grüsse
neonurse
 
Qualifikation
Kinderkrankenschwester
Fachgebiet
Neo/Päd ITS
Skysurfer

Skysurfer

Mitglied
Basis-Konto
Hallo Skysurfer,

Aus was für einem Material sind denn die Brücken?
Material = abgeschnittene Magensonden, je nach Grösse div. Charriere grössen.....
Klebt Ihr irgendetwas (Honigplatte,....?) darunter auf die Wange?
In der Regel nicht, haben auch keine Probleme mit Druckstellen, komischerweise.....
Wie lange hält diese Fixierung in etwa?
Lange, kommt aber auch auf die Feuchtigkeit der Isolette und die Verschmutzung, (Kötzeln, Speichel etc.) an
Bei welchen Gewichtsklassen wendet Ihr es an?
Keine Beschränkung, schon die Allerkleinsten.....

Denkst Du, es wäre auch bei Frühgeborenen <1000g möglich?
Siehe oben...

Neonurse
Hope that helped......have a nice day
 
Qualifikation
Intensivpfleger/Neonatologie/Pädiatrie Pflegepädagoge
Fachgebiet
Intensivstation / in der IPS- Weiterbildung
Weiterbildungen
Studium der Pädagogik mit Schwerpunkt Berufspädagogik Erziehung und Entwicklungspädagogik
L

Leni

Mitglied
Basis-Konto
0
31311
0
Hallo neonurse
hier unsere Tubusfixierungen.Wir benutzen sehr häufig Secutape,dabei werden rechts und links auf der Wange des Patienten Pflaster mit integriertem Klettband geklebt (hält sehr gut) der Tubus wird mit einem integriertem selbstklebenden Streifen (gehört zum Fixierungsset) umklebt,danach kann man den restlichen Streifen sicher am Klettband fixieren.Der Vorteil ist, wir haben keine Decubiti mehr.Bei oral intubierten Kindern kann man sehr gut 1-2mal pro Schicht leicht die Mundwinkel wechseln.Nachteil,haben Patienten sehr viel Speichelfluß muß die Fixierung häufiger gewechselt werden .
Tuben mit Cuff werden bei uns genauso fixiert.
L.G. Leni:thumbsup2:

Wir fixieren allerdings auch ab und an mit Leukoplaststreifen zB bei Kindern ,die nur kurz nachbeatmet sind.
 
Qualifikation
Fachkinderkrankenschwester /PA
Fachgebiet
Päd. Intensivstation
Skysurfer

Skysurfer

Mitglied
Basis-Konto
Qualifikation
Intensivpfleger/Neonatologie/Pädiatrie Pflegepädagoge
Fachgebiet
Intensivstation / in der IPS- Weiterbildung
Weiterbildungen
Studium der Pädagogik mit Schwerpunkt Berufspädagogik Erziehung und Entwicklungspädagogik
M

meggy

Gesperrter Benutzeraccount
Hallo wir haben die bereits beschriebene Variante mit dem braunen Pflaster allerdings nur mit einem Pflaster, das etwa zur Hälfte eingeschnitten wurde, dann von jeder Seite rund um den Tubus geklebt wurde und über die Nasenflügel zu den Seiten fixiert wurde.
Probleme mit Druckstellen gab es bei richtiger Anwendung (nicht zu stark an die Nase anliegend fixieren) recht wenig, bei hautempfindlichen Kindern haben wir mit Varihesive unterklebt.

Diese Fixiertechnik war bei lebhaften, nicht sedierten oder gar relaxierten Kindern den Fertigpräparaten überlegen.

Cuffs haben wir erst ab Schulalter verwendet, da diese Kinder meist dann doch sediert wurden, konnte hierbei auch Fertigmaterial eingesetzt werden.

Trachealkanülen haben wir immer mit Fertigpräparaten einer Kombination aus Schaumstoffband mit Klettverschluss fixiert (Firma weiß ich leider nicht mehr bin schon ein paar Jahre raus aus der Intensiv.)
 
Qualifikation
freiberufl. Kinderkrankenschwester, Familienberatung, freie Dozentin
Fachgebiet
Trier
Weiterbildungen
www.IG-kikra.de
Interessengemeinschaft freiberuflich und/oder präventiv tätiger Kinderkrankenschwes
P

pratchett

<a href="https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd
Basis-Konto
0
13189
0
Hallo...wahrscheinlich ein bißchen spät, aber leider komme ich zu selten zum reinschauen...
habe vor jahren mal nen vortrag zu diesem thema gemacht und könnte dir einige bilder zu verschiedenen fixierungstechniken schicken..

viele grüße aus berlin
anne
 
Qualifikation
Kinderkrankenschwester für Anästhesie und Intensivpflege
Fachgebiet
Neonatologie
B

Batz

Mitglied
Basis-Konto
7
64625
0
Hallo!
Wir benutzen stoffbänder... um eingerissenen mundwinkel vorzubeugen benutzen wir einen schaumstoff..... feine sache.... freie sicht in den mundraum für mundpflege.... Tubus ist gut fixiert
Lg Batz:eek:riginal:
@meggy die schaumstoffbänder gibts immernoch!!!:laughing:
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Wachstation
F

freddy20020

Mitglied
Basis-Konto
0
67308
0
hallo Pratchett,
die Fotos zu den verschiedenen Fixierungsmethoden und/oder der Vortrag interessieren mich sehr. Bin auf einer neonatologischen Intensiv tätig und immer für neue Möglichkeiten zu haben.
vielleicht als private Nachricht?

ich würde mich freuen
vielen Dank
 
Qualifikation
Fachkinderkrankenschwester
Fachgebiet
neonatologische Intensivstation
F

freddy20020

Mitglied
Basis-Konto
0
67308
0
...ääh, eine email meinte ich natürlich, wegen der Fotos als Anhang
 
Qualifikation
Fachkinderkrankenschwester
Fachgebiet
neonatologische Intensivstation
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen