Tropfenplan

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
chaosnicki

chaosnicki

Mitglied
Basis-Konto
26.06.2007
25335
Eigentlich gab es inoffiziell in jeder Einrichtung, in der ich tätig war, einen Tropfenplan, neben dem offiziellen Medikamentenblatt.
Ist das eigentlich noch erlaubt?

LG Chaos
 
Qualifikation
Pflegefachkraft
Fachgebiet
APH
E

eumel02

Mitglied
Basis-Konto
04.08.2005
Wackersdorf
Ich glaube nicht! Bei uns gibt es einen, allerdings verschwindet der immer in der Schublade ganz unten. Inoffiziell dürfen wir ihn benutzen, Chefin sagt aber, wenn ein Prüfer kommt, verschwindet das Ding und ihr wisst ja "wir stellen die Tropfen nach Medikamentenplan".
 
Qualifikation
Pflegehelferin
Fachgebiet
Ambulante Pflege
M

Maria Elisabeth

Mitglied
Basis-Konto
31.05.2007
45701
Der Tropfenplan ist verboten und sollte in keiner Einrichtung mehr geführt werden. Die Tropfen und Tabletten werden und müssen nach dem Medikamentenblatt in der Dokumentation gestellt werden. Auf dem Tropfenplan können sich Übertragungsfehler einschleichen.
Schönes Wochenende
Maria
 
Qualifikation
Diplom Pflegewissenschaftlerin
Fachgebiet
Altenheim
S

stupanka

Aktives Mitglied
Basis-Konto
29.11.2006
52070
Hallo,der Tropfenplan ist rechtlich nicht verboten.Der MDK gibt die Empfehlung ihn nicht zu nutzen,bezüglich Übertragungsfehler.
Wir haben bei uns Medikamentenblätter wo die Tropfen separat eingetragen werden,sodass man nicht in einem Wust von Medikamenten die Tropfen erst Stundenlang raussuchen muss.

<lg stupanka
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Stationär Altenheim
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.01.2006
63110
Geht doch einfach mal auf Suchen, da gab es die Diskussion schon.

Eveline
 
Qualifikation
Krankenschwester
C

chriziko

Mitglied
Basis-Konto
16.01.2001
München
wir arbeiten mit einem tropfenplan und das ist mit der heimaufsicht auch so besprochen. der tropfenplan wird wöchentlich überprüft und diese überprüfung wird dokumentiert.

zwar ist das grundsätzlich eine unerlaubte doppeldokumentation, aber wenn man nur die wahl zwischen cholera und pest hat, muss man sich irgendwie entscheiden.

unsere entscheidung ging aus der überlegung hervor, dass das stellen anhand des medikamentenblattes größere risiken enthält als das stellen nach tropfenplan. wir haben hier 55 bewohner, deren medikamentenblätter wir viermal täglich checken müssten, um die tropfen richtig zu stellen. da pflegerinnen und pfleger auch nur menschen sind und durch so ein verfahren ein großer zeitdruck entstünde, bestünde die gefahr, dass die medikamentenblätter schlampig durgesehen würden, so dass medikamente vergessen würden. gar nicht denken mag ich daran, dass der ein oder andere verleitet werden könnte, "auswendig" zu stellen, wenn er dadurch 15 minuten sparen kann.

zusammenfassung: tropfenplan ist schlecht, kein tropfenplan ist noch schlechter.
 
Qualifikation
altenpfleger / neuerdings PDL
Fachgebiet
wohnungslosenhilfe
H

helen

Mitglied
Basis-Konto
23.05.2002
76534
Hallo chriziko,
danke für deinen Beitrag, er ist ein wertvoller Hinweis zur Argumentation!
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
stationäre Altenhilfe
A

Anemone

Mitglied
Basis-Konto
20.03.2003
76115
Hallo
diese loggische Erklärung von chriziko leuchtet mir überhaupt nicht ein. Wenn 4x d Tropfen gesetzt werden muss ja auch 4xd auf den Tropfenplan geschaut werden, oder?
Mfg Anemone
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
PH
S

solojess

Aktives Mitglied
Basis-Konto
17.04.2006
65614
HAllo,
wir waren auch der Meinung man dürfte mit einem Tropfenplan nicht arbeiten.

Bei unserer MDK Prüfung, haben wir danach gefragt.

Die Prüfer hatten nichts dagegen, sofern der Tropfenplan sofort mit Datum und Hz. versehen wird sowie sich etwas ändert. ROutinemäßig wird es also bei uns wöchentlich überprüft und bei jeder aktuellen Änderung.

Kann natürlich sein daß das von Bundesland zu Bundesland variiert.


LG solojess
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
stat. Altenpflege
Weiterbildungen
PDL
QB
Studium &quot;Pflegemanagement&quot;
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
19.10.2005
Rosenheim
Hallo Anemone,

Hallo
diese loggische Erklärung von chriziko leuchtet mir überhaupt nicht ein. Wenn 4x d Tropfen gesetzt werden muss ja auch 4xd auf den Tropfenplan geschaut werden, oder?
Mfg Anemone
Warum leuchtet dir die Erklärung nicht ein?

Du hast 55 Bewohner, davon erhalten z.B. 30 Bewohner Tropfen.
Was ist leichter: 55 Bewohnerakten zu wälzen oder auf 1 Tropfenplan zu schauen?:wink:

Grüßle Manu, die auch mit einem Tropfenplan arbeitet...
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
resedoma

resedoma

Mitglied
Basis-Konto
03.01.2006
50000
halli hallo und schönen Sonntag...:laughing:
habe mit Interesse die Meinungen gelesen zu dem *alltäglichen* Quälereien des Tropfen stellens...
natürlich würde der MDK und die Heimaufsicht es lieber sehen das wir die Dokumentationen von ca. 55 BW täglich 4-6mal wälzen würden. Aber leider ist die Zeit dafür nicht im Pflegeschlüssel vorgesehen,
um nicht zu sagen nicht im Alltag vorhanden!!!:angry:
Ich schließe mich also der Meinung von den Kollegen an.
Ich sehe den Tropfenplan mit wöchentlicher Kontrollen o. bei Änderungen mit Wohlwollen....den was ist menschlicher als Zeit zu schinden??
Da wir alle unter Zeitdruck stehen, kann sich *glaube* ich keiner davon frei sprechen!!!
Also ich und meine 8 Kollegen arbeiten auch nach einem Tropfenplan und komischerweise ist dieser "teilweise" genauer und detallierter als die Med.-Blätter in den Dokumentationen.
Denn es ist leichter bei hohem Zeitdruck ( 1 exam. Kraft allein im Dienst)kurzfristige Änderungen erst mal auf dem Tropfenplan zu ändern und später erst in der Doku. mit Gegenzeichnen des behandelnden Arztes. Oder??:wink:
Und bei Kontrollen des MDK und der Heimaufsicht gab es auch keine Kritik...der Alltag wirft eben erleuchtendes Licht auf so manche Anordnung oder Vorgabe....:zweigegen
Also damit noch einen schönen Sonntag
Gruß resedoma
 
Qualifikation
Altenpflegerin, PA, WBL
Fachgebiet
Stationäre Altenpflege
Weiterbildungen
Tracheostomabeauftragte
Praxisanleitung, WBL
M

ms-sophie

Aktives Mitglied
Basis-Konto
14.03.2007
Mannheim
Hallo

möchte mich solojess anschliessen. Komme auch aus RLP. Da wir mit EDV-Dokumentation arbeiten, kommen Übertragungsfehler nicht vor. Wöchentlich beim Medikamentenrichten, oder wenn eine neue AO eingegeben wurde, wird der Tropfenplan neu ausgedruckt und mit Datum und Handzeichen versehen.
Unsere Einrichtung ist auch zertifiziert. Selbst der TÜV hatte wohl nichts zu bemängeln.

Sophie
 
Qualifikation
QM
Fachgebiet
ambulante und stationäre Altenhilfe, Hospiz
S

Suseline

Hallo!
Bei uns wird nach Ausarbeitung der Visite der Tropfenplan aktualisiert, d.h. neue Tropfen eingetragen, abgesetzte ausgetragen. Der wird ausgedruckt und gilt dann. Beim Ausdrucken wird dann automtisch der Name desjenigen der den Druck in Auftrag gegeben hat eingetragen.
Allerdings wird der bei angekündigten Kontrollen auch regelmässig versteckt und später hervorgeholt. Als wir jedoch die letzte Kontrolle (ohne Anmeldung) hatten, haben die gar nicht in den Schrank gesehen, die waren nur auf die Bewohnerakten und die Dokumentation scharf.
Kann mich im Moment nicht an Fehler bei Tropfenverabreichung erinnern,
es hat sich bewährt.
Gruss
R.
 
G

Goldlocke

Mitglied
Basis-Konto
17.09.2007
47447
Bei uns gibts keinen Tropfenplan-ist verboten, d.h. jede Akte einzeln wälzen. Aber da wir das Reitersystem verwenden, macht es die ganze ganze Sache einfacher. Grüner Reiter-tropfen.Wir haben jetzt ein neuses System, leider kenn ich im Moment den Namen nicht nicht , da ich lange AU war, aber mit diesem muß man nur die Akte rausziehen, das Mediblatt ist sofort verfügbar, es entfällt das suchen und umblättern. Find ich klasse. Erkundige mich danach und schicks dir gerne zu, wenn Du willst
 
Qualifikation
ex.Altenpflegerin
Fachgebiet
stat.Altenpflege
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.