Atmung & Beatmung Transport und Lagerung von Emphysematikern?

G

grapefruit moon

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
23623
0
Hallo,
auf der Suche nach Informationen zum Transport und Lagerung Patienten mit Lungenemphysem bin ich auf das Pflegeboard gestossen. Ich hoffe, dass ich hier richtig bin.

Mich interessiert, wie ein Patient mit Lungenemphysem bei Alpha-1-Antitrypsinmangel mit respiratorischer Partialinsuffizienz tranportiert und gelagert werden sollte? Wie ist mit dem Patienten umzugehen?

weitere bekannte Daten zum Krankheitsbild:
Alter: 65
Gewicht: 75kg
FEV1 : 18%
2l/min Sauerstoff, 12 Stunden täglich.
Abgeklungender Infekt. (erster Tag ohne Fieber)
Nächtliche Atemnot beim Gang auf das WC.

1. Darf dem Patienten eine luftgebende Spritze (Euphelin o. Theophelin) verweigert werden?

2. Ist es unkritisch den Patienten mit einem Griff um den Brustkorb von der Liege in Bett zu heben?

3. Wieviel Sauerstoff darf der Patient erhalten?

4. Wie wirkt sich eine Zwangslagerung auf den Patienten aus?

5. Ist dem Patienten genügend Zeit zu gewähren, um mit Lippenbremse und Konzentration auf die Atmung sich wieder in den Griff zu kriegen?

6. Gibt es Literatur zu dem Thema?


Herzlichen Dank für die Hilfe.



 
Qualifikation
Maschinenbautechniker
Fachgebiet
Lübeck
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.