Trägt denn niemand mehr Handschuhe?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
kleinergizmo

kleinergizmo

Mitglied
Basis-Konto
15.05.2005
61267
Hallöle!

@Regs.:

Ich bin auch Schülerin im KH... Und nicht nur unsere Praxisanleiter, sondern auch unsere Lehrkräfte würden die Hände überm Kopf zusammenschlagen, würde ich bei jedem Patientenkontakt Handschuhe tragen. Nicht nur wegen der Wirtschaftlichkeit, Handschuhe ersetzen schließlich keine Händedesinfektion davor und danach...
Handschuhe müssen bei uns getragen werden, wenn die Gefahr besteht, mit kontaminierten (nicht infizierten) Flüssigkeiten etc. in Kontakt zu kommen. Bei uns werden Handschuhe (auch bspw. auf Intensivstationen) "nur" bei der Intimpflege oder Mundpflege getragen, oder wenn ich einen Patienten lagere, der inkontinent ist etc..

Oberster und so gesehen einziger Grundsatz, der uns in der Schule beigebracht wird:
Denkt darüber nach, was ihr tut.

Ich will gar nicht wissen, wie es bewertet würde, wenn ich im Examen beim Waschen des Gesichtes Handschuhe trage und auf eine Frage danach mit einem generellen Handschuhtragen antworten würde...

Davon abgesehen: Was ist mit Deinen Baumwollunterhandschuhen bezogen auf diffundierte Keime? Latexhandschuhe sind nicht 100%ig dicht, von etwas zu tief eingetauchten Händen ins Waschwasser will ich gar nicht reden - da hast du m.E. ein wesentlich größeres Risiko, Keime zu verschleppen, als würde jemand nie Handschuhe tragen, aber seine Hände ordentlich desinfizieren...

LG,
Gizmo - die immer noch findet, dass Handschuhe primär zum Eigenschutz da sind und die korrekte Händedesinfektion Keime in Schach hält...
 
Qualifikation
Krankenpflegerin
Fachgebiet
Dialyse
minchen

minchen

Mitglied
Basis-Konto
08.04.2006
63869
Hallo kleinergizmo :eek:riginal: :

Genauso ist es und nicht anders :thumbsup2: .

Hallo manu :eek:riginal: :

Sicher kennst du auch das Gedicht :" Deine Hände " ? Es beschreibt
genau das was du mit nonverbaler Kommunikation meinst .
Es ist mit das A und O in der basalen Stimulation :thumbsup2:

Warum dieses Thema eine Schande sein soll , wird mir ein Rätsel bleiben :sad: ,
es ist so gut oder so schlecht wie jedes andere Thema auch .

Gruß minchen :eek:riginal:
 
Qualifikation
Krankenschwester/ PA/WBL, Pain-Nurse , WB Palliative care
Fachgebiet
Seniorenheim
Regs.

Regs.

Neues Mitglied
Basis-Konto
02.09.2007
50827
Vielleicht habe ich mich ja nur falsch ausgedrückt, aber ich ersetze die Händedesinfektion keinesfalls durch die Handschuhe! Ich desinfiziere mir die Hände weiterhin vor und nach jedem Patientenkontakt!
@ kleinergizmo, ich verstehe deine Einwände bezüglich der Unterhandschuhe. Genau das habe ich nämlich bei meinem ersten Hygienelehrgang auch gesagt. Die Hygieneschwester erklärte mir, dass ich die Handschuhe natürlich austauschen müsse, wenn sie nass geworden sind. Bezüglich der Dichte der Handschuhe werde ich mich aber mal informieren, was die Dame dazu sagt.
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpflegeschüler
Fachgebiet
Chirurgie
M

milly

Mitglied
Basis-Konto
01.04.2007
50937
Hallo,
Handschuhe in der Pflege ,die nicht steril sind zieht man an ,um sich selbst zu schützen und auch den Patienten.Woher soll man wissen, ob der Patient nicht infiziert ist? Nur weil der nett ist? Sorry; blöder Witz.Ich habe immer bei der MDK Prüfung dafür büssen müssen, dass die Mitarbeiter keine Handschuhe anziehen. In allen mir bekannten Pflegevisitenbögen ist der Punkt :"trägt der Mitarbeiter Handschuhe bei der Pflege" zu bewerten. Krankenkassen bzw. Pflegekassen bezahlen die Leistungen; und die wünschen , dass pflegende Handschuhen tragen. Ich habe schon geschrieben, dass die Patienten das sich auch wünschen! Ich übrigens auch; steht in meiner Patientenverfügung.Ich frage mich oft, wie man Waschlappen,die mit Stuhl in Berürung kommen anfassen kann und mit den selben Händen Brote schmieren oder eigenes Essen zu Hause kochen.Nicht bei allen Patienten in der häuslichen kann man Hände waschen ;die wünschen sich das nicht,genauso wie Toilette benutzen. Desinfektion verschmieret manchmal nur den Dreck von Türen, Autofahren, usw.Manchmal vermisse ich Händewaschen, obwohl ich Hygienetücher und Desinfektiosmittel anwende wie der Frühling die Sonne.
Gruss Milly
 
Qualifikation
Krankenschwester, PDL
Fachgebiet
Ambulante Pflege
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
19.10.2005
Rosenheim
Hallo milly,

auch zu uns kommt regelmäßig der MDK zu Besuch, wohlgemerkt unangemeldet.
Eine solche kritik, wie du sie von deren Seite bekommen hast, haben wir noch nie erhalten.


Ich frage mich oft, wie man Waschlappen,die mit Stuhl in Berürung kommen anfassen kann und mit den selben Händen Brote schmieren oder eigenes Essen zu Hause kochen
Was hast du nicht verstanden?
Stuhlgang ist eine Ausscheidung, beim Umgang mit Ausscheidungen werden Handschuhe getragen!

@kleinergizmo: Dir danke ich herzlich für deinen Beitrag!:thumbsup2:

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
Borgi

Borgi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
15.09.2006
86647
Baoh...ist ja kaum noch mitzukommen:nono:
Mir steht an erster Stelle Hygiene sprich Desinfektion...vor den Handschuhen!
uch bei einer ....besagetn"Waschstrasse" muss doch nicht ein Paar für alle Pat. verwandt werden....lieber Hände desinfizieren und anschl. waschen, wenn nötig, als diese Brutüberzieher stundenlang von Pat zu Pat. anzuhaben....ober hab ich das falsch verstanden?
Handschuhe ja, wenn wirklich nötig...und nicht nur für die Seele und das Gewissen- da ist Desinfektion oft viiieeel wichtiger, was dann aber in den Hintergrund gerät.

Verzeiht die Rechtschreibung, hab nicht geguckt und korrigiere jetzt nicht mehr:eek:riginal:

LG Petra
 
Qualifikation
Krankenschwester/Pain Nurse
Fachgebiet
Neurologie
Regs.

Regs.

Neues Mitglied
Basis-Konto
02.09.2007
50827
Hallo Petra,
bei besagter Waschstraße benutze ich selbstverständlich für jeden Pat. ein frisches Paar Handschuhe und desinfiziere zwischendurch (also vor und nach Pat-kontakt) meine Hände.

lg Regs
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpflegeschüler
Fachgebiet
Chirurgie
kleinergizmo

kleinergizmo

Mitglied
Basis-Konto
15.05.2005
61267
Hallo nochmal,

wie gesagt...:

bei besagter Waschstraße benutze ich selbstverständlich für jeden Pat. ein frisches Paar Handschuhe und desinfiziere zwischendurch (also vor und nach Pat-kontakt) meine Hände.
Diese Absicht machst Du mit deinen Unterhandschuhen zuverlässig zunichte.
Feucht, warm, Baumwolle, nicht nur bei jedem Patient, sondern 2-3 Tage getragen... Offen gestanden gruselt es mich bei der Vorstellung ziemlich. Andere regen sich da im Verhältnis über Eheringe auf...

Besprich das ruhig mal mit der betroffenen Schwester oder geh diesbezüglich mal selbst in Dich - ich finde das offen gestanden verantwortungslos so und würde Dir raten, mal nach guten Pflegeprodukten Ausschau zu halten, mit denen Du zurecht kommst.

Lieber Gruß,
Gizmo

oh, und danke für die Blumen, Manu und minchen... :blushing:
 
Qualifikation
Krankenpflegerin
Fachgebiet
Dialyse
Borgi

Borgi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
15.09.2006
86647
:wink: Besteht da nicht die Gefahr, mehr an die Hände als an die Pat. zu denken?
O.k. wenn das für Dich eine gute Lösung ist- wenn es keine bessere gibt!

Nur das war nicht die Frage.

Schlimmer finde ich, bei potentiell kontaminösen Verhältnissen automatisch beim Hausbesuch zu Handschuhen zu greifen, aber die Desinfektionsmittelflasche (ca.200ml) jungfräulich im Auto versauern zu lassen- Gedankenlosigkeit fällt mir dazu ein...
Warum nehme ich jetzt Handschuhe mit? Warum desinfiziere ich mir nicht die Hände? Leider scheint nicht Wissen und Verantwortungsgefühl zu regieren, sondern der "Bauch". Da hilft nur Aufklärung, Auflärung, Aufklärung...oder?

LG Petra
 
Qualifikation
Krankenschwester/Pain Nurse
Fachgebiet
Neurologie
F

Fleschor_Max

Aktives Mitglied
Basis-Konto
08.09.2007
04275
Bei mir in der Schule wirds genauso gelehrt wie Gizmo es sagte. Die unsterilen Handschuhe nur zum Eigenschutz und Händedesinfektion gegen die Keime.

Bei stichprobenartigen Überprüfungen bei uns im KH waren es im Übrigen Schüler die die wenigsten Keime an den Händen hatten ;).

Gruß, Max
 
Qualifikation
GuKPf, Student
Fachgebiet
innereITS
M

milly

Mitglied
Basis-Konto
01.04.2007
50937
Hallo Manu, last es sein!Wir hS
 
Qualifikation
Krankenschwester, PDL
Fachgebiet
Ambulante Pflege
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
19.10.2005
Rosenheim
Hallo,

"Handschuhe als Infektionsschutz
- Umgang mit Ausscheidungen
- Intimpflege
- Enfernen von Wundauflagen
- Kontakt mit Blut
- Kontakt mit Antibiotika
- Umgang mit Flächendesinfektionsmitteln"

entnommen dem "Handbuch Altenpflege" 2. Auflage

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
A

Altenpflegel

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.11.2006
50735
Hallo zusammen,

leider habe ich auch kein Patentrezept, aber folgenden Link zum Thema Dichtigkeit von Latexhandschuhen (zwar Eigenwerbung aber aufschlußreich, mit Hinweisen zum Vertiefen):
Dichtung und Wahrheit – Virendurchlässigkeit bei OP-Handschuhen

Dazu noch zwei Extrembeispiele, die ich selbst erlebt habe:

1. ambulant (Füße eincremen): Pfleger (ohne Handschuhe) greift beherzt den Socken und zerrt ihn ab, wobei - im einfallenden Sonnenlicht - eine wunderbare Partikelwolke zu erkennen ist. Füße und Socken "duften" markant. Pfleger greift, immer noch unbehandschuht, in den Cremtopf und los geht´s. Danach verreibt er die "überschüßige" Creme in den Händen, verabschiedet sich mit Händedruck vom Klienten und verläßt die Wohnung.

2. KH: Pfleger kommt mir auf dem Flur mit Handschuhen entgegen; 15 Min später erscheint er behandschuht im Zimmer und will unseren Bew., den ich begleitet hatte, mit diesen Handschuhen begrüßen. darauf angesprochen erklärte er mir keineswegs, daß er die Handschuhe gewechselt habe, sondern verläßt (nach einem Hinweis auf die Hygienevorschriften) fluchtartig das Zimmer.

Wie gesagt Extrembeispiele, Auswüchse, die sich aber bei starrem Festhalten an den beiden gegensätzlichen Positionen häufen könnten.

Gruß, Altenpflegel
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Langzeit- Pflegeheim für körperbehinderte, junge Menschen; PA
Borgi

Borgi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
15.09.2006
86647
Siehe Manu....weitere Diskussionen zwecklos!

Und man muss sich immer klar darüber sein warum man was macht oder nicht macht! Verschmierte Türen zeugen von zu geringer Einwirkzeit...da ist nicht die Tür schuld!

nur gar keine Handschuhe zu verwenden ist auch nicht o.k.! s.o.!


Das Tema ist wichtig aber artet aus, wie das "cremen nach dem Duschen"

Gute Nacht

Petra
 
Qualifikation
Krankenschwester/Pain Nurse
Fachgebiet
Neurologie
M

milly

Mitglied
Basis-Konto
01.04.2007
50937
Hallo,
Nochmal; der Träger der Kosten wünscht sich dass die Handschuhe getragen werden! Die Patienten auch. Wo liegt Problem.Was man in de Heimen macht?In der ambuanten Pflege ist das erforderlich! Milly
 
Qualifikation
Krankenschwester, PDL
Fachgebiet
Ambulante Pflege
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.01.2006
63110
Qualifikation
Krankenschwester
M

milly

Mitglied
Basis-Konto
01.04.2007
50937
Hallo Wassermann,dank Dir habe ich gemerkt,dass das Thema beendet ist. Wie reizvoll von Dir ;Deine Aufmerksamkeit. Danke. Milly
 
Qualifikation
Krankenschwester, PDL
Fachgebiet
Ambulante Pflege
S

Spyke

Gesperrter Benutzeraccount
Themenstarter/in
14.05.2006
10115
1. ambulant (Füße eincremen): Pfleger (ohne Handschuhe) greift beherzt den Socken und zerrt ihn ab, wobei - im einfallenden Sonnenlicht - eine wunderbare Partikelwolke zu erkennen ist. Füße und Socken "duften" markant. Pfleger greift, immer noch unbehandschuht, in den Cremtopf und los geht´s. Danach verreibt er die "überschüßige" Creme in den Händen, verabschiedet sich mit Händedruck vom Klienten und verläßt die Wohnung.

Gruß, Altenpflegel
Und genau solche Situationen meine ich. Wer besagt denn, das der Patient kein Fußpilz hat. Oder warum werden keine Handschuhe getragen bei der Intimpflege. Am schlimmsten finde ich ja, wenn danach noch das Essen bereitet wird ohne Händedesinfektion.:sick:
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
amb.Pflege/stellv.PDL
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.01.2006
63110
Hallo Wassermann,dank Dir habe ich gemerkt,dass das Thema beendet ist. Wie reizvoll von Dir ;Deine Aufmerksamkeit. Danke. Milly
Wenn ich nur wüsste, wie das gemeint ist.

:blushing: Eveline
 
Qualifikation
Krankenschwester
L

Lisy

Hallo spyke,
diese von Altenpflegel beschriebene Situation ist unhaltbar und für unsere Station undenkbar.
Da hilft nur schulen und ständige Pflegevisiten.
Oder/und du spielst das mal bei einer Dienstbesprechung durch.
Bei uns sind immer Handschuhe und Desinfektionsmittel vor Ort.
Gruß Lisy
P.S. und ich wünsch dir viel Ausdauer und Kraft
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Patrick Weferling
Hallo, Ich bin Assistent in der Privatwohnung eines Klienten welcher seinen Angehörigen eine generalvollmacht erteilt hat und sich...
  • Erstellt von: Patrick Weferling
3
Antworten
3
Aufrufe
318
Zum neuesten Beitrag
Patrick Weferling
Patrick Weferling
likeadash
Hallo zusammen, Wir eröffnen in Berlin einen Pflegedienst und erstmal nur SGB Xl. wir beschäftigen uns gerade mit Kundengewinnung. Ich...
  • Erstellt von: likeadash
0
Antworten
0
Aufrufe
310
likeadash
T
Hallo zusammen, wir sind gerade dabei, ein Konzept zu entwickeln, mit dem sich alle Prozesse im Bereich der ambulanten Pflege...
  • Erstellt von: TH0M45
0
Antworten
0
Aufrufe
208
T
T
Hallo zusammen, wir sind gerade dabei, ein Konzept zu entwickeln, mit dem sich alle Prozesse im Bereich der ambulanten Pflege...
  • Erstellt von: TH0M45
0
Antworten
0
Aufrufe
146
T