Tracheostomapflege bzw. Wechsel ohne Seele

N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
Hallo hoffe mal mir kann jemand weiterhelfen, finde im Internet relativ wenig dazu. Also wir bekommen in letzter Zeit häufiger Wachkoma Bewohner mit Tracheostoma, PEG und naja katheter, Anus praeter usw. Nun haben wir insgesamt schon zwei Tracheostoma Bewohner mit Seele und eine ohne Seele alle ohne Beatmungsgerät.

Nun meine Frage muß das Stoma ohne Seele nicht öfter gewechselt werden, als das mit Seele? Weil naja Seele raus reinigen, neue rein vorher absaugen und gut. Das geht ja nun nicht bei Tracheostoma ohne Seele, es verschmutzt dadurch natürlich eher. Vielleicht habt ihr ja noch ein paar Tipps auf Lager, muß ja mal sagen arbeite seit knapp 20 Jahren in der Pflege, aber Tracheostoma Bewohner hatten wir noch nie bei uns im Heim, eine Schulung bisher, gewechselt die Kanüle habe ich übrigens noch nie, noch nicht mal zugeschaut naja man kann alles lernen.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
T

thorstein

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
85221
0
AW: Tracheostomapflege bzw. Wechsel ohne Seele

Hallo Nofretete,

learning bei doing oder learning im Notfall? Ich nehme an, bei den Bewohnern ist ein Notfallset sammt Spreizer hinterlegt? Damit sollte man schon umgehen können, bevor der Bedarf entsteht.
Tipp: Bei jedem Kanülenwechsel ein paar Mitarbeiter assistieren lassen.
Zum Wechselrhythmus kann ich dir leider nichts sagen. Das sehen HNO-Ärzte auch nicht immer gleich und es gibt einfach sehr viele Modelle.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Nachtdienst
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Tracheostomapflege bzw. Wechsel ohne Seele

Ja genau drei Worte machend perfekt, Learning im Notfall, ich kann es nicht, und nicht nur ich, sondern auch viele andere gut ausgebildete Kollegen, weil in der Ausbildung zur Altenpflege ist es nicht dabei! Tja und das mit der Assistenz ist nicht so leicht, weil habe ja nur Nachtdienst mit einer Helferin. ach ja und die Fortbildung war auch genial, weil damals hatten wir nur zwei Bewohner mit Tracheostoma und die waren beide im Krankenhaus! Ach so, natürlich haben wir alles für den Notfall bereit, und wie gesagt, habe mich sehr gut belesen, und kann dir jeden einzelnen Schritt vorbeten, in der Theorie kann ich es, aber praktisch ist ja doch was ganz anderes! Aber eigentlich wollte ich ja wissen, wie oft gewechselt werden muss.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
R

Rundumsorglospaket

Aktives Mitglied
Basis-Konto
4
88131
0
AW: Tracheostomapflege bzw. Wechsel ohne Seele

Eine Seele sollte einmal in 24 h in jedem Falle gereinigt werden. Zudem wäre es ratsam tatsächlich diese Tätigkeit ggfs. aktiv beim Arzt und beim Team anzusprechen bzw. dies ggfs. auch in dieser Form zunächst zu verweigern. Zudem könntet ihr noch eine Fortbildung organisieren. Das ist eine sehr gute Idee!
 
Qualifikation
ex. KS, FKS A+I, Diplom. GuKP, RbP, Studentin
Fachgebiet
freiberuflich, Bayern, Studentin Pflegepädagogik staatliche Hochschule Ba-Wü
Weiterbildungen
Studentin Pflegepädagogik , Gründungsmitglied Bundesverband freiberuflicher Pflegefachkräfte e.V.
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Tracheostomapflege bzw. Wechsel ohne Seele

Jedoch mit Seele ist klar ohne Seele wie oft wechseln des Tracheostomas notwendig?
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
M

mary_jane

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
München
0
AW: Tracheostomapflege bzw. Wechsel ohne Seele

Beim Wechselintervall der Trachealkanüle solltet ihr euch auch an die Angaben des jeweiligen Herstellers halten.

Ohne Anleitung oder entsprechende Fortbildung würde ich euch auf keinen Fall empfehlen den Wechsel einfach auf gut Glück durchzuführen. Zur Not muss eben der Hausarzt oder besser der HNO den Wechsel erst mal durchführen.

Hier mal was zum Lesen Trachealkanülenwechsel
 
Qualifikation
Gesundheits-und Krankenpflegerin/Studentin
Fachgebiet
chirurg. ITS
  • Gefällt mir
Reaktionen: MaDakota
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Tracheostomapflege bzw. Wechsel ohne Seele

Scheint wirlklich jeder unterschiedlich zu handhaben, habe gelesen bei Stoma mit Seele 29 Tage und ohne alle 14 Tage, finde es aber leider nicht mehr, gut werd mal einen HNO Arzt konsultieren und befragen, mal sehen, ob ich dann klarer sehe.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
N

Nachteule211

Neues Mitglied
Basis-Konto
1
Fulda
0
AW: Tracheostomapflege bzw. Wechsel ohne Seele

Trachealkanülen können teilweise bis zu 28 Tage verwendet werden.... würden sie länger benutzt werden würden sie unter das medizinproduktegesetz fallen.... Prinzipiell ist es so, dass nach den Angaben des HNO oder Hausarztes gewechselt werden sollte, dabei aber nie die Herstellerangaben überschreiten. Sonst wird kein Haftung mehr übernommen. Wir haben meistens 1 mal die Woche die Trachealkanüle gewechselt. Kommt aber immer, wie gesagt auch auf den Hersteller an.
 
Qualifikation
Kinderkrankenschwester
Fachgebiet
Ambulanter Kinderintensivbereich
Weiterbildungen
Pflegefachkraft für pädiatrische außerklinische Intensivpflege
  • Gefällt mir
Reaktionen: MaDakota
adrenalin_junkie

adrenalin_junkie

Mitglied
Basis-Konto
0
47800
0
AW: Tracheostomapflege bzw. Wechsel ohne Seele

Ihr nennt die wirklich "Seelen" :rolleyes:

Die Wortwahl in der Pflege sind schon sehr speziell...

"Herr Müller, ich entferne mal eben ihre Seele":thumbsup2:
 
Qualifikation
FKP Intensiv- / Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
85
Karlsruhe
0
AW: Tracheostomapflege bzw. Wechsel ohne Seele

Naja - die Dinger heißen "Innenkanüle" - der Sprachgebrauch "Seele" ist aber üblich - nicht nur in der Pflege sondern auch von den Ärzten.
 
Qualifikation
PFK Intensiv und Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler, Intensiv und Anästhesie
Weiterbildungen
abgebrochenes Studium von anno dunnemal, FWB Anästhesie und Intensiv, FWB Stationsleitung, Peer Toutoring Kinaesthetics,
  • Gefällt mir
Reaktionen: MaDakota
adrenalin_junkie

adrenalin_junkie

Mitglied
Basis-Konto
0
47800
0
AW: Tracheostomapflege bzw. Wechsel ohne Seele

Naja - die Dinger heißen "Innenkanüle" - der Sprachgebrauch "Seele" ist aber üblich - nicht nur in der Pflege sondern auch von den Ärzten.
Mag von Region zu Region anders sein.
Habe den Begriff jedenfalls in 16 Jahren Intensivmedizin weder in verschiedenen KH noch in der Heimbeatmung gehört.
Egal - finde es amüsant.
"Seelen" haben auch bestimmte Flöten und andere Instrumente.
 
Qualifikation
FKP Intensiv- / Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Tracheostomapflege bzw. Wechsel ohne Seele

Also gewundert habe ich mich schon auch über den Begriff, habe auch immer Innenkanüle gesagt, aber scheint üblich zu sein in unserer Region ist ja auch egal, werde mal mit meiner Vorgesetzten reden, weil 14-tägiger Rhythmus scheint richtig zu sein, mal sehen was sie sagt oder ich ruf mal beim Vertreter an.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
Morbus Bahlsen

Morbus Bahlsen

Unterstützer/in
Basis-Konto
37
Leipzig
0
AW: Tracheostomapflege bzw. Wechsel ohne Seele

Seele :heul: find ich immer wieder furchtbar diesen Begriff. Meine frühere Dozentin für Krankenpflege würde antworten: "Wie sagt die Krankenschwester dazu"

Bei uns heißt das Inlet und auch in den Beschreibungen der Kanülen steht mE immer Inlet. Aber okay, jeder wie er's gerne mag. :wink:

In der Regel wird eine TK mit Inlet nicht häufiger gewechselt, als eine ohne, wobei auch hier Ausnahmen die Regel bestätigen. Im Grunde kann man sich bei der Liegedauer immer nach den Herstellerangaben richten. Allerdings sind das immer nur Richtangaben. Es gibt Patienten, da muss man eine TK aller sieben Tage wechseln obwohl sie 28 drin bleiben könnte u.s.w.
Pauschal kann man noch sagen, dass spätestens aller 24h ein Inlet mal gewechselt und in der entsprechenden Lösung gereinigt werden sollte, wenn das bis dahin wirklich noch nicht nötig war.

Zum Thema Wechsel selbst: Natürlich muss immer ein ärztliche Delegation vorliegen und die Mitarbeiter müssen ordentlich geschult sein, allerdings so Ausreden wie ich hab nur Nachtdienst, ich bin Altenpfleger, ich bin eh nur 40Stunden im Monat da ... bla bla zählen bei mir nicht. Von einer examinierten Fachkraft die solche Patienten betreut, sei es im Heim oder in der außerklinischen Intensiv, kann ich verlangen, dass er/sie in der Lage ist eine TK zu wechseln oder ruft ihr dann bei einer Dekanülierung oder wenn die Kanüle verlegt oder der Cuff rupturiert ist den Notarzt deswegen? Wäre ein schönes Armutszeugnis für einen Intensivpflegedienst und mit Sicherheit eine ziemlich schlechte Werbung. Ganz zu schweigen davon, wie sich dann wohl der Patient fühlt, wenn er feststellt, dass seine Fachpflegekraft mit so einer Situation überfordert ist.

Ich hoffe es fühlt sich von mir wegen der deutlichen Worte jetzt niemand auf den Schlips getreten, aber mir begegnen in der Praxis häufiger Kollegen, die sich ungeniert auf ihrem Nichtwissen ausruhen und denen das nicht mal peinlich ist und die dann erwarten, dass die anderen Kollegen Verständis dafür haben und die Risiken und Probleme die das nach sich zieht, mittragen.
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Heimbeatmung
Weiterbildungen
Krisenintervention, Ernährungsberatung, PDL, Mentor, Pflegeexperte außerklinische Intensivpflege
  • Gefällt mir
Reaktionen: MaDakota
T

thorstein

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
85221
0
AW: Tracheostomapflege bzw. Wechsel ohne Seele

Hier mal nur 4 Quellen, in denen der Begriff Seele verwendet wird:


http://www.therapiezentrum-burgau.de/daten/trachealkanuele.pdf

http://www.uniklinik-ulm.de/fileadmin/Kliniken/HNO/lehre/duale_reihe_hno-h.pdf

http://opus.bibliothek.uni-wuerzburg.de/volltexte/2002/251/pdf/schulzeosthoff.pdf

http://www.uniklinikum-jena.de/MedWeb_media/Downloads/Pflege/Pflegestandard+allgemein/Intensivpflege/fsu_aa_pd_tracheostomapflege_i03_v01.pdf

Was für Ignoranten. Und wer will, muss nur die Begriffe Tracheostoma und seele bei google eingeben, und findet noch viel mehr Unverbesserliche.

Wird Behandlungspflege an Fachkräfte delegiert, so müssen diese fachlich und persönlich geeignet sein. Fühlen sie sich nicht geeignet, weil sie z.B seit 20 Jahren nichts mehr mit tracheostomierten Patienten zu tun hatten, sollten sie das dem AG auch deutlich machen.

Zweiter Punkt: ein AG bzw. Träger sollte sich auch vor Aufnahme solcher Patienten klar darüber sein, ob das Personal über die notwendigen Kenntnisse verfügt.

Haftungsrechtlich spannend ist es auch, wenn Heime mehrere tracheostomierte Patienten im Haus verteilen und nur eine examinierte Nachtwache einsetzen. Da würde ich ernsthaft über eine Überlastungsanzeige nachdenken, bevor der Ernstfall eintritt.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Nachtdienst
  • Gefällt mir
Reaktionen: MaDakota
intcare

intcare

Mitglied
Basis-Konto
AW: Tracheostomapflege bzw. Wechsel ohne Seele

Trachealkanülen können teilweise bis zu 28 Tage verwendet werden.... würden sie länger benutzt werden würden sie unter das medizinproduktegesetz fallen....
Kanülen fallen unter das MPG, sie würden bei längerer Liegedauer wohl als Implantat behandelt.
Unter
http://www.fahl-medizintechnik.de/de/informationen/informationsbroschueren.html
gibts es verschiedene Informationsbroschüren, ich finde insbesondere
http://www.fahl-medizintechnik.de/fileadmin/user_upload/PDF/pdf_dateien_neu/tracheostomapflege.pdf
sehr gut, ein Leitfaden für schulende Pflege im stationären Bereich.
Viele Grüße,
Intcare
(PS bei uns gibt es auch beim Bäcker Seelen)
 
Qualifikation
Fach-Krankenpfleger
Fachgebiet
Intensiv
  • Gefällt mir
Reaktionen: MaDakota
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Tracheostomapflege bzw. Wechsel ohne Seele

Gut gebrüllt Löwe, also ich finde es nicht schlimm zuzugeben, wenn ich irgendetwas nicht kann, ich ruh mich auch nicht aus, auf mein "Nichtwissen oder Nichtkönnen", ich verlange nur, dass jemand, der es kann dabei ist, wenn ich das erstemal eine Tracheostomakanüle wechsle, schließlich sind die Bewohner keine Versuchskaninchen. Und ja ich bin Altenpflegerin und stolz drauf, ich kann vieles, bilde mich selbst auch weiter und stelle Fragen, wenn ich irgendetwas nicht weiß!
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
  • Gefällt mir
Reaktionen: MaDakota
R

Rundumsorglospaket

Aktives Mitglied
Basis-Konto
4
88131
0
AW: Tracheostomapflege bzw. Wechsel ohne Seele

Der Begriff " Seele " stammt noch aus der Zeit der Silberkanülen.
 
Qualifikation
ex. KS, FKS A+I, Diplom. GuKP, RbP, Studentin
Fachgebiet
freiberuflich, Bayern, Studentin Pflegepädagogik staatliche Hochschule Ba-Wü
Weiterbildungen
Studentin Pflegepädagogik , Gründungsmitglied Bundesverband freiberuflicher Pflegefachkräfte e.V.
  • Gefällt mir
Reaktionen: zwirbeldrüse
R

Rundumsorglospaket

Aktives Mitglied
Basis-Konto
4
88131
0
AW: Tracheostomapflege bzw. Wechsel ohne Seele

Gut gebrüllt Löwe, also ich finde es nicht schlimm zuzugeben, wenn ich irgendetwas nicht kann, ich ruh mich auch nicht aus, auf mein "Nichtwissen oder Nichtkönnen", ich verlange nur, dass jemand, der es kann dabei ist, wenn ich das erstemal eine Tracheostomakanüle wechsle, schließlich sind die Bewohner keine Versuchskaninchen. Und ja ich bin Altenpflegerin und stolz drauf, ich kann vieles, bilde mich selbst auch weiter und stelle Fragen, wenn ich irgendetwas nicht weiß!
Absolut korrekt!
 
Qualifikation
ex. KS, FKS A+I, Diplom. GuKP, RbP, Studentin
Fachgebiet
freiberuflich, Bayern, Studentin Pflegepädagogik staatliche Hochschule Ba-Wü
Weiterbildungen
Studentin Pflegepädagogik , Gründungsmitglied Bundesverband freiberuflicher Pflegefachkräfte e.V.
N

Natrium

AW: Tracheostomapflege bzw. Wechsel ohne Seele

Gut gebrüllt Löwe, also ich finde es nicht schlimm zuzugeben, wenn ich irgendetwas nicht kann, ich ruh mich auch nicht aus, auf mein "Nichtwissen oder Nichtkönnen", ich verlange nur, dass jemand, der es kann dabei ist, wenn ich das erstemal eine Tracheostomakanüle wechsle, schließlich sind die Bewohner keine Versuchskaninchen. Und ja ich bin Altenpflegerin und stolz drauf, ich kann vieles, bilde mich selbst auch weiter und stelle Fragen, wenn ich irgendetwas nicht weiß!
Ich finde es total super das du dich informierst und hinterher bist es zulernen, was ja auch sehr wichtig ist. Immerhin gehen wir ja mit Menschenleben um.

Bin seit 1992 im Intensivbereich, in diversen Häusern und auf den verschiedensten Intensivstationen tätig und bei uns hieß es immer schon Seele...:ermm:
 
Morbus Bahlsen

Morbus Bahlsen

Unterstützer/in
Basis-Konto
37
Leipzig
0
AW: Tracheostomapflege bzw. Wechsel ohne Seele

Gut gebrüllt Löwe, also ich finde es nicht schlimm zuzugeben, wenn ich irgendetwas nicht kann, ich ruh mich auch nicht aus, auf mein "Nichtwissen oder Nichtkönnen", ich verlange nur, dass jemand, der es kann dabei ist, wenn ich das erstemal eine Tracheostomakanüle wechsle, schließlich sind die Bewohner keine Versuchskaninchen. Und ja ich bin Altenpflegerin und stolz drauf, ich kann vieles, bilde mich selbst auch weiter und stelle Fragen, wenn ich irgendetwas nicht weiß!
Ich habe ja auch nicht gesagt, dass es schlimm ist zuzugeben irgendwas nicht zu wissen. Ganz im Gegenteil. Auch das man möglichst immmer zu zweit einen TK-Wechsel macht, ist ja wohl vollkommen logisch und sollte überall Standard sein, es sei denn es ist ein Notfallwechsel. Was ich meinte sind die Kollegen (ganz egal ob AP oder KP) die sich dann immer damit rausreden: Ich habe nur Nachtdienste, ich hatte immer frei wenn die TK gewechselt, daher kann ich das nicht ...
Im Heim mag das viell. nicht ganz so schlimm sein, wenn immer noch andere Kollegen anwesend sind, aber in der Heimbeatmung, muss man ab dem Zeitpunkt, an dem man alleine beim Klienten ist (und das ist nach der Einarbeitung), auch in der Lage sein, einen TK-Wechsel selbstständig durchzuführen können. Heißt also man sollte genügend Eigenverantwortung aufbringen und sich selbst kümmern, wenn es gerade nicht möglich ist, am "eigenen" Klienten einen TK-Wechsel zu sehen und zu assistieren.
Als ich in der Heimbeatmung anfing, hatte ich bis dahin weder eine TK-Wechsel gesehen noch jemals einen beatmeten Patienten betreut und in meinen drei Einarbeitungstagen, war auch kein geplanter TK-Wechsel. Ich hab dann von mir aus, in Absprache mit meinem AG ein 3tägiges Praktikum auf einer Intensivstation gemacht.
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Heimbeatmung
Weiterbildungen
Krisenintervention, Ernährungsberatung, PDL, Mentor, Pflegeexperte außerklinische Intensivpflege
  • Gefällt mir
Reaktionen: MaDakota
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.