Wundmanagement Thrombophlebitis

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
H

HexeJosie

Mitglied
Basis-Konto
16.11.2001
Thrombophlebitis
Hi Alle,
ich habe eine Frage zur Thrombophlebitis! Welche Behandlungserfolge habt Ihr mit Quarkwickel? Oder gibt es noch bessere Empfehlungen
Danke alle
Josie :confused:
 
Qualifikation
Stationsleitung innere Abteilung
Fachgebiet
Innere
G

gimlie

Hi!

Leider kann ich Dir nicht mit Erfahrungen zu Quarkwickeln dienen, aber wir benutzen zu Therapie bei Thrombophlebitis "Rivanol". Das trocknet allerdings die Haut aus und erschwert eine Hautbeobachtung da es alles gelb färbt. Allerdings hilft es :D .
Aber rein vom Prinzip her, hört sich der Quarkwickel auch nicht schlecht an, da er wohl durch seine Feuchtigkeit die Phlebitis kühlt und so den Schmerz nimmt, richtig!?
Nun noch eine Gegenfrage: Wie macht Ihr diesen Quarkwickel in der Praxis?

Gruß
Oliver O.
 
K

Kai-Uwe Klöting

Mitglied
Basis-Konto
17.07.2000
44225
Hallo HJ

Ja das ist sogar eine sehr gute Möglichkeit die auch sehr gut von den Pat. angenommen wird.In der Praxis wende ich Quarck drei mal täglich für ca. 20 Minuten an.Der Quarck sollte nicht direkt aus dem Kühlschrank kommen sondern schon ca.20-30 Minuten vorher.Quarck wirkt an sich auch schon Entzündungshemmend und das in Verbindung mit der enormen Kühlungseigentschaft macht das gute Ergebniss aus.Es sollte ganz normaler Quarck zu anwendung kommen.
Der Quarck wird messerdick auf z.B einem Papierhandtuch auf die gewünschte Fläche aufgebracht und dann einfach auf die Wunde aufgelegt.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger A+I
Fachgebiet
Anästhesie
R

RETTUNGSSANI

Mitglied
Basis-Konto
22.03.2001
www.wuffwuff.at.tf
HI!

Also, wir haben auf den Stationen sehr gute Erfolge mit dem Topfen (Quark) erzielt! Wie schon gesagt wurde, nur nicht frisch aus dem Kühlschrank nehmen, denn das ist dann zu kalt! Aber einfach mal an sich selber ausprobieren!!!!

Weitere Anwendungsgebiete:
- Halsschmerzen
- Bronchitis
- Mastitis
- Venenentzündung
- akute Sehnenscheidenentzündung
- Kopfschmerzen
- Gelenkentzündung

Bei akuten Entzündungen darf der Wickel max. 20 Minuten angelegt werden.

Es gibt dazu auch einige gute Bücher! Sobald mir der Titel von unseren Schulbuch wieder einfällt, schreibe ich nochmal *gg*!

Lg
RETTUNGSSANI
 
Qualifikation
Schülerin
Fachgebiet
Schule für Gesundheits- und Krankenpflege im Kaiserin Elisabeth Spital Wien
H

HexeJosie

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
16.11.2001
Hallo Oliver
wir benutzen den Quark schon sehr lange bei Thrombophlebiten. Er muß ca. 15 Min. vor Anwendung aus dem Kühlschrank genommen werden, da er sonst zu kalt ist. Besonders unangenehm ist diese Kühle bei kachektischen Patienten.
Vorgehendsweise:
Kompresse auf einem Teller ausbreiten
Quark darauf verteilen
Kompresse falten, dass der Quark dünn zugedeckt
ist.
Auf die entzündete Stelle für 20 min auflegen
Nicht direkt auf die Haut auftragen, denn der
Quark trocknet schnell aus und getrockeneten
Quark von der entzündeten Hautstelle abzureiben
würde eine erneute Hautreizung bedeuten.
Quark auch nicht länger als 2 Stunden auf der
Haut belassen, da es sonst zu einem Hitzestau
kommen kann und dies wirkt kontrainduziert.
Gruß Hexe
 
Qualifikation
Stationsleitung innere Abteilung
Fachgebiet
Innere
B

Babs

Mitglied
Basis-Konto
05.11.2001
Hallo!

Hört sich vielleicht jetzt komisch an, aber ich habe super Erfolge mit Weißkohlwickeln bei Mastitis.
Ich bin Stillberaterin und habe das schon öfer angewandt. Kohl ist auch entzündungshemmend und kühlend, nur ist er halt besser anzuwenden, weil es keine "Schmiererei" gibt.
Vielleicht wäre es auch mal ein Versuch bei einer Thrombophlebitis wert???

Grüße
Babs :rolleyes:
 
Qualifikation
Kinderkrankenschwester, Stillberaterin IBCLC
Fachgebiet
Praxisanleitung, Stillberatung
K

Kai-Uwe Klöting

Mitglied
Basis-Konto
17.07.2000
44225
Hallo Babs

Die Möglichkeit des Weisskohlwickels ist mir wohl bekannt habe sie aber noch nicht ausprobiert.Mit dem Quarck ist das aber eingeschlagen im Tuch keine schmiererei ich werde das mit dem Kohl dennoch mal versuchen.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger A+I
Fachgebiet
Anästhesie
S

Stefanie

Mitglied
Basis-Konto
09.03.2001
86153
Hallo Josie,

habe auch durchwegs gute Erfahrungen mit Quarkwickeln gemacht; nicht nur bei Thrombophlebitis, auch bei Entzündungen durch Viggos.

Grüße, Stefanie :smile:
 
Qualifikation
Lehrerin für Gesundheits- und Pflegeberufe
Fachgebiet
Schulen im Bereich Gesundheit u. Pflege
G

gimlie

Hallo!!

Danke für den Tipp! Ich werde dass bei der nächsten Gelegenheit mal ausprobieren und dann berichten!!

Gruß

Oliver
 
P

Pflegefoxi

Neues Mitglied
Basis-Konto
08.02.2002
Hi Oliver!
Ich hatte selber schon einmal eine Thrombophlebitis! Quarkwickel haben mir sehr gut geholfen - aber was fasst noch besser war - Thrombareduct-Gel!!! das kühlt erstens richtig wohltuend, und zweitens löst der Wirkstoff in dem Gel durch die Haut die Entzündung langsam und schonend auf! Ich habe auch darauf geachtet, daß ich mich während der Therapie mit diesem Gel immer viel bewege - z.B. Spazierengehen oder Radfahren!!!
 
Qualifikation
Pflegeschüler
Fachgebiet
in einem KH der Grundversorgung
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.