GuK thesen zur geschichte der pflege

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
W

Waldfeechen

Neues Mitglied
Basis-Konto
10.08.2009
66125
Hallo

ich bräuchte eure hilfe
ich mache zum okt. 09mein examen und zu meiner mündlichen prüfung soll ich ein referat über die geschichte der pflege
jedoch finde ich nicht so viele quellen, um 3-5 thesen zu erstellen
sowie habe ich probleme wie ich dies tuen soll, ich musste so was noch nie machen.

ich hoffe es kann mir jemand helfen

vielen lieben dank
anna
 
Qualifikation
Azubin Gesundheits und Krankenpflege
Fachgebiet
Wechslend
R

romana

Aktives Mitglied
Basis-Konto
21.02.2008
Ostrach
Ich versuchs mal :

- Wandlung von der barmherzigen Schwester zur qualifizierten Fachkraft
- Ethik : ist alles, was medizinisch machbar ist, ethisch vertretbar ?
- gesellschaftliche Veränderungen (früher versorgte die Familie die Kranken und Älteren ) machen mehr außerhäusliche Pflege nötig
- Stichwort Finanzierung der Pflege früher, heute und künftig ?

Hoffe, Du kannst was damit anfangen, vielleicht finden sich ja noch mehr Antworter.

Viel Erfolg für Dein Examen, bald ist es geschafft !

LG
romana
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
QMB
Weiterbildungen
Bin Praxisanleiterin und MAV
Weiterbildung Stationsleitung mit Zusatzqualif. QMB
marianne013

marianne013

Mitglied
Basis-Konto
10.01.2009
56745
Wie wäre es mit der Umwandlung von Krankenpflege zur Gesundheitsprävention? Drück Dir die Daumen, Marianne:thumbsup2:
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambulante Pflege
W

Waldfeechen

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
10.08.2009
66125
vielen lieben dank :)
 
Qualifikation
Azubin Gesundheits und Krankenpflege
Fachgebiet
Wechslend
H

Hypnorex

Mitglied
Basis-Konto
21.12.2009
24340
Sieh mal in "Ethik in der Pflege" von Reinhard Lay rein. Vorschlag: Notwendigkeit einer eigenen Bereichsethik (Pflegeethik, 4.3.3)
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
KP, Student MAS Palliative Care
Weiterbildungen
1997 Moderatorenausbildung für PEGASUS
2009 Kontaktstudium Palliative Care EFH Freiburg
2010 Masterstudiengang Palliative Care, Uni Wien
N

nastja

Neues Mitglied
Basis-Konto
17.08.2010
66606
AW: thesen zur geschichte der pflege

hallo leute, ich bin neu hier und hab ein problem,

ich mach im septermber mein examen und muss zu meiner praktischen prüfung 3 thesen bilden ( fürs mündliche ).....
ich hatte eine apoplexpat. und wollte dazu sagen dass ein ausrichtung der pflege nach bobath sofort stattfinden soll weil es später nichts mehr bringen wird!
so meine pat. hat sich aber nicht nach bobath lagern gelassen - sie hat sich ständig aus der lagerung heraus gedreht - was ja eigentlich ja schon eine ressource ist - aber ich bin mir nicht sicher?!!

außerdem wollte ich sagen dass ein rehaaufenthalt nach einem apoplex unvermeindlich ist!
wie klingt dass???

ich hoffe ihr könnt mir helfen oder ein tip geben - danke:verknallt
 
Qualifikation
Azubi Krankenschwester
Fachgebiet
Schule
C

Chef de Saucier

Aktives Mitglied
Basis-Konto
22.10.2005
30625
AW: thesen zur geschichte der pflege

Hallo nastja

Dein Name klingt sehr schön, was Du geschrieben hast könnte strukturierter sein.
Wenn Du Thesen in der mündlichen anbietest, dann solltest Du hier auch "Bibelfest" sein, d.h., Du musst die Argumente kennen die belegen sollen das etwas so und nicht anders ist. Häufig gibt es auch Anti-Thesen, welche dafür sprechen das es auch anders sein könnte. Auch die solltest Du kennen, um in den von Dir gewählten Themen gut vorbereitet zu sein. Es wäre sicherlich auch hilfreich, wenn Du bei der Abwägung von These und Antithese, also pro und contra, auch eine eigene Meinung Dir gebildet hast. Das könnte z.B. das von Dir geschilderte Problem sein, das eine Versorgung nach Bobath für diese Person hilfreich und sinnvoll wäre, idie tatsächliche praktische Umsetzung aber manchmal schwierig ist z.B. aufgrund der Eigenbewegungen der Pat., DARUM BIST DU DER MEINUNG DAS: ...

Wenn man ganz kleinlich wäre, dann ist die Aussage das nach einem Apoplex eine Reha unvermeidlich ist, nicht richtig. Bei generellen Aussagen: z.B. alle Arterien führen sauerstoffreicheres Blut als Venen, reicht bereits eine Ausnahme, um diese generelle oder absolute Aussage zu widerlegen. Das wäre aber kein Problem, wenn Du auf Nachfrage das konkretisieren und Einschränken könntest.
Das Bobath Konzept beruht auf mehreren Aspekten, die Lagerung ist nur einer davon. Was ist denn die zentrale Idee des Bobath Konzeptes und auf welcher Annahme beruht das ?

Im Grunde ist eine mündliche Prüfung auch eine SHOW. Wenn man sich thematisch gut vorbereitet hat, dann kann man auch ruhig, konzentriert und souverän an die Sache rangehen. Die Prüfer sollen ja merken das Du weißt wovon Du sprichst. Nimm Dir bei Rückfragen ein paar Sekunden Zeit um Deine Gedanken zu ordnen bevor Du z.b. eine Frage beantwortest.
Nervös kann man sein - das kann man auch vielleicht äußern -, aber in der mündlichen Show sollte man es vermeiden Unsicherheit auszustrahlen und sich durch Rückfragen aus dem Konzept bringen zu lassen.


Während meiner Ausbildung musste ich alle sechs Monate eine sog. Anleitung machen, also eine Art praktischer Prüfung. Ein Teil davon war immer eine mündliche Vorbesprechung. Ich hatte mich auf homöopatische Arzneimittel vorbereitet. Der Anfang meines Vortrages stimmte, im Detail habe ich einige Sachen durcheinandergewürfelt und vertauscht. Da die Lehrerin in diesem Thema aber nicht sattelfest gewesen ist und ich das überzeugend und souverän vortragen konnte, machte das aber nichts. Die war auch Wochen später noch begeistert von dieser mündlichen Leistung.
Das soll natürlich nicht heißen das man irgendwas behaupten soll, da die Lehrer heutzutage häufig ein Studium absolviert haben und man ihnen nicht so leicht etwas vormachen kann, oder ???
Später gerne mehr !
Muss meiner Katze füttern :wink:
 
Qualifikation
* - *
Fachgebiet
PFK
N

nastja

Neues Mitglied
Basis-Konto
17.08.2010
66606
AW: thesen zur geschichte der pflege

hey monokel,
ja struktur ist gut,....
d.h. ich kann trotzdem meine these holen auch wenn meine pat. die lagerung nach bobath nicht toleriert hat, denn ich habe argumente wie: dass es sehr heiß war und die pat. keine tausend kissen oder decken um sich haben wollte, dass sie genug eigenbewegung hatte um sich selbst zu drehen......
ich weiß nicht mehr weiter - bin ausgepowert und will nciht mehr!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Qualifikation
Azubi Krankenschwester
Fachgebiet
Schule
C

Chef de Saucier

Aktives Mitglied
Basis-Konto
22.10.2005
30625
AW: thesen zur geschichte der pflege

Okay, kann ich Verstehen.
Vielleicht kann ich das auch besser und kürzer ausdrücken.
Wenn Du eine These zu einem Thema aufstellst, dann solltest Du Dich mit diesem Thema und dieser These beschäftigen.
Du solltest die zentralen Punkte, die für oder gegen die These sprechen, kennen.
Da Du mit Rück- und Zwischenfragen zu rechnen hast, die sich auf Deine These beziehen, solltest Du Dich soweit damit auseinandergesetzt haben, das Du naheliegende Fragen beantworten kannst.

Bsp: Apoplex - Reha - Bobath

Apoplex kann zu einem Verlust von Fähigkeiten beim Betroffenen führen. Bei bestimmten Personengruppen ( wenn es nicht bereits der 3 Apoplex gewesen ist, wenn der Pat. nicht gerade 99 Jahre alt ist ... ), bei denen Aussicht auf die Widererlangung der Fähigkeiten besteht, ist eine Reha sinnvoll und obligat. Teil der Reha kann das Bobath-Konzept sein. Auf der Annahme der Plastizität des Gehirns u.a. beruht das Bobath Konzept, also der Fähigkeit des Gehirns zur Neu/ Umorganisation. Frühzeitig sollte damit begonnen werden, um negative Entwicklungen - z.b. unphysiologische Bewegungsabläufe, Ausbildung von Spastiken ... - zu vermeiden. Zu den Techniken des Konzeptes gehört neben der Bobath-Lagerung auch die häufige Wiederholung von Bewegungsabläufen, die intensivierte Förderung der Wahrnehmung der Betroffenen Seite, Basal. Stimul. Waschungen usw usw

Die Wirkung des Bobath-Konzeptes - obwohl weltweit häufig erfolgreich angewandt - ist durch Studien nicht belegt. In der Praxis ( egal ob Krankenhaus oder Altenheim) wird das Konzept häufig nicht den Vorgaben entsprechend umgesetzt / fortgesetzt, weil ...


Mach Dich nicht verrückt,
Gruß Monokel
 
Qualifikation
* - *
Fachgebiet
PFK
N

nastja

Neues Mitglied
Basis-Konto
17.08.2010
66606
AW: thesen zur geschichte der pflege

hey, also ich hab mich entschieden , ich hole in der kategorie, pflegerische handlungfelder die thesen; bobath, beste therapir nach apoplex. und bobath muss in pflegerischen einrichtung gelehrt werden. wobei ich mir bei der vormulierung hier noch nicht richtig sicher bin.

nur leider fällt mir keine dritte these ein - wobei ich auch nicht weiß ob ich alle drei thesen auf bobath beziehen kann!?
 
Qualifikation
Azubi Krankenschwester
Fachgebiet
Schule
N

nastja

Neues Mitglied
Basis-Konto
17.08.2010
66606
AW: thesen zur geschichte der pflege

hallo leute, weiß zufällig jemand ob es eine bestimmung gibt wie oft man im jahr eine fortbildung besucht haben sollte und wo das ganze geschrieben steht?
ich hab was von 10 X im jahr ist ein muss gehört das würde auch in der saarländischen berufsordnung stehen aber ich finde es nicht?!
danke......
 
Qualifikation
Azubi Krankenschwester
Fachgebiet
Schule
N

nastja

Neues Mitglied
Basis-Konto
17.08.2010
66606
AW: thesen zur geschichte der pflege

noch eine frage - wie mache ich denn mein eigenes thema auf?????
 
Qualifikation
Azubi Krankenschwester
Fachgebiet
Schule
C

Chef de Saucier

Aktives Mitglied
Basis-Konto
22.10.2005
30625
AW: thesen zur geschichte der pflege

Einfach auf den Button "+Thema Erstellen" gehen.
 
Qualifikation
* - *
Fachgebiet
PFK
T

thorstein

Aktives Mitglied
Basis-Konto
14.03.2008
85221
AW: thesen zur geschichte der pflege

Die Frage nach Thesen zur Geschichte der Pflege klingt eher historisch. Es könnte also nicht (nur) um eine Beschreibung zu Veränderungen des Berufsbildes gehen, sondern um konkrete historische Fragestellungen. Zum Beipiel, die Rolle der Pflege im Nationalsozialismus.

Also nochmals nachfragen, wie das Thema genau zu verstehen ist. Sonst heißt es noch: Thema verfehlt.

Es gibt dann sicherlich verschiedene Thesen, warum die Dinge sich historisch so oder so entwickelt haben. Das Schema heißt: These-Antithese-Synthese. Ein Referat wird gerade dadurch spannend, das man widersprüchliche Meinungen referiert und dann einen eigenen Standpunkt darstellt.

Gelegentlich wird bei solchen Prüfungen auch nach der Fachliteratur gefragt, auf der das Referat basiert. Je nachdem, wie wichtig diese Prüfung ist, sollte man also das eine oder andere Fachbuch gelesen haben.

Hier wird gerade ein Fachbuch zum Einstieg in das Thema sehr günstig angeboten:

Jokers.de - Suchergebnis: Schell

Grüsse
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Nachtdienst
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

L
Hallo ihr lieben, vor einer Woche hatte ich nun mein praktisches Examen in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege auf einer...
  • Erstellt von: lottaw
0
Antworten
0
Aufrufe
386
L
Wiesmann
Liebe Kolleginnen und Kollegen, auf der Business-Plattform habe ich vor 3 Jahren eine Gruppe PFLEGEPÄDAGOGIK eingerichtet mit...
  • Erstellt von: Wiesmann
1
Antworten
1
Aufrufe
2K
P
N
Hallo, ich suche eine Gruppe mit der ich mich vernetzen könnte, die auch in der Erstellung des praktischen Ausbildungsplans sowie...
  • Erstellt von: Nicky
0
Antworten
0
Aufrufe
541
N
A
Hallo, ich habe mich auf ein FSJ als Krankenpfleger in einem Unternehmen beworben. Als ich erfuhr dass noch Ausbildungsplätze frei...
  • Erstellt von: Avocado
2
Antworten
2
Aufrufe
633
N