Altenpflege Themenbezogene Aktivierung?!

N

Neobi

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
86153
0
Hallo zusammen.
Ich bin seit 1.09.2008 Schüler zur Ausbildung in der Altenpflege und hoffe dass ich in drei Jahren einen guten Abschluss machen kann.
Ich habe zwar schon vorher in der Pflege (vollstationäre Altenpflege), jahrelange Praxiserfahrung sammeln können, verrichtete meine Arbeit(en) aber ohne fundiertes Fachwissen (der klassische Pflegehelfer, eben).
Dies ändert sich jetzt!- Und das ist gut so:eek:riginal: :neugier:.
Seit dem 15.09.08 habe ich meinen ersten Schulblock, und einen Tag später bekam ich (und ein Schulkamerad) schon meine erste "Hausaufgabe" im Fach der Lebensraum- & Lebenszeitgestaltung.
Ich soll für eine Aktivierung zum Thema "Kleider machen Leute!" Infos sammeln und plakative Beispiele erarbeiten.
Dabei verwies meine Lehrerin auf das Internet, als Info - Quelle & Hilfe.
Was mich bei der Suche, unter anderem, auch auf diese Seite stossen ließ.
Jedoch kam ich bis jetzt nicht wirklich auf verwertbares Material:ermm:.
Deswegen frage und bitte ich EUCH da draussen, wo und wie ich mit dem Thema (allgemein & speziell) weitermachen soll ?!
Hattet oder habt Ihr in Eurer Ausbildung ähnlich Themen?
Wisst Ihr vielleicht Internetadressen Die sich mit der Alltagsmode zwischen 1940 und 1960 befassen (Bilder zum ausdrucken wären klasse!).
Denkanstösse oder Tipps zur Herangehensweise für die Aktivierung im allgemeinen, sowie auch auf dieses Thema bezogen, würden mir sehr helfen.
Ich bin für jeden Beitrag dankbar und hoffe daß auch ich mal jemandem von Euch bald weiterhelfen kann!

Also gebt's mir Input!:thumbsup2:

Greetz NeObi
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberuflich
T

Tante Frieda

Mitglied
Basis-Konto
3
38122
0
Hallo Neobi,

dein Arbeitsauftrag "Info´s sammeln und plakative Beispiele erarbeiten" finde ich recht schwammig...Wenn es darum ginge, die Bewohner zu diesem Thema zu aktivieren wüsste ich ´ne Menge Tipps zu geben.

Wenn du in einem Seniorenheim arbeitest, hast du ja die beste Informationsquelle an der Hand: die Bewohner selbst! Frage sie doch einfach, wie sich die Mode und der bezug zur Kleidung seit deren Jugend geändert hat!

Ich denke da z.B. an ...

... die Zeit im und nach dem ersten Weltkrieg, als alles knapp war, Frauen sich beispielsweise mit Kajals eine Linie auf´s Bein malten die dann wie die Nylonnaht aussahen...oder Kleider aus Fallschirmseide nähten

... Sonntagskleidung und Alltagskleidung, weil das Waschen sehr mühsam war

... Geschwisterkinder trugen Kleidung auf

... Männer trugen früher Frack und Zylinder, besonders wenn man zum Ball ging, putzte man sich heraus

... der erste Bikini in den 60er Jahren, der noch Empörungen auslöste

... der Wandel von der langen Unterhose hin zum Stringtanga...

...selbstgestrickte Wollsocken und Pullover wurden von billiger Wegwerfware abgelöst

...jede Epoche hatte die eigene Mode...siehe Charlestonmode in den 20er Jahren, Petticoat in den 60er Jahren, Schlaghose in den 70er Jahren, Netzhemden in den 80er Jahren...

...neue Stoffe kamen im Laufe der Jahre hinzu, die es damals noch nicht gab...Kleidung aus Polyester und Mikrofaser seien da nur 2 Beispiele

... Kleidung und Mode als Statussymbole: Nerzmantel, Lederjacke für die Betuchten

im Internet findest du eine Menge dazu...einfach mal googlen!

Liebe Grüße,
"Tante Frieda"
 
Qualifikation
Ergotherapeutin
Fachgebiet
Altenpflegeheim
N

Neobi

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
86153
0
Danke Tante Frieda,


ein DICKES Bussi an dich !


Du hast ganz recht, die Aufgabenstellung IST schwammig, und dazu kommt halt, daß ich so gar keinen Bezug zu der Welt der Mode hab'.
Ich bin C&A user, und kauf praktisch & billig.

Ich werd' deine Tipps beherzigen, vor allem Den mit meinen Bewohnern (Mann da hätt ich glatt selbst drauf kommen soll'n ;-p)!

Mir schwebt so 'ne Art Modenschau vor - mal sehn.
Ich hoffe daß ich net am Thema vorbei schiffe.
Vielleicht seh ich's auch zu verbissen, weil ich grad DIESES Thema halt echt schwer find'.
Aber mann kanns sich halt net immer aussuchen, gell?

Ich hab' noch'n bischen Zeit - mal schaun' was da wird.

Trotzdem vielen Dank nochmal, Deine Denkansätze bringen mich definitiv weiter!

Falls andere noch Ideen haben, bitte immer 'raus damit!

Lg NeObi
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberuflich
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen