Teilzeit...darf der Arbeitgeber einen unter Druck setzen???

S

susi1166

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
27324
0
Hallo... ich bin auf Teilzeit angestellt. Es liegt ein Dienstplan aus, aus dem hervorgeht das ich kommendes WE frei habe. Habe mir für Samstag etwas vorgenommen. Nun rief man mich an und ist der MEinung ich muß Samstag arbeiten. ICh verneinte dies, und schon kam das ich dann eine Schriftliche Anordnung bekommen würde. Wiedersetze ich mich dieser, würde ich meinen Arbeitsplatz aufs Spiel setzen. Ich habe in meinem Vertrag 129 Std eingetragen und bin schon drüber. Nächste Woche soll ich 7 Tage hinter einander 12 Std pro Tag machen. Muß dazu schreiben das ich noch in der PRobezeit bin....
Wäre schön wenn ich schnell eine Auskunft erhalten kann...
 
Qualifikation
Schwesternhelferin
Fachgebiet
Eystrup
S

Sittichfreundin

Mitglied
Basis-Konto
4
35457
0
Hallo Susi,
wenn Du noch in der Probezeit bist und dort bleiben möchtest, würde ich Dir dringend raten, den Wochenenddienst zu übernehmen. Denn in der Probezeit kannst Du ohne Angabe von Gründen gekündigt werden und die Andeutung in dem Gespräch würde ich Ernst nehmen.
Rein rechtlich ist so ein Vorgehen natürlich nicht erlaubt, denn man kann einen einmal ausgegebenen Dienstplan, der damit Rechtsgültigkeit hat, nur in beiderseitigem Einvernehmen ändern. (ausgenommen sind nur seltene Katastrophenfälle z.B. Brand in einem anderen Altenheim etc.)
Wenn nach 6 Monaten das Kündigungsschutzgesetz greift, dann kannst Du Dich leichter weigern, da Du dann nicht so ohne weiteres gekündigt werden kannst. Aber auch dann wirst Du sicherlich starke Nerven brauchen!
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Innere, Stroke Unit
arsenalmylove

arsenalmylove

Mitglied
Basis-Konto
1
47533
0
Guten Morgen Sussi1166,

natürlich kann es sein, das wenn du jetzt ablehnst du evtl. eine Kündigung bekommst.
Andererseits kann ich dich sehr gut verstehen, ich bin in der gleichen Situation wie du, arbeite Teilzeit (19,25 Std) und bin gerade erst einen Monat dort und lt. meinem Dienstplan soll ich auch jede Menge Mehrarbeit leisten. Ich hatte lt. Rahmendienstplan diese Woche frei, bin am Montag aus meiner letzten Nachtwache gekommen und als ich letzte Woche Sonntag zum Dienst gekommen bin hat die PDL ohne Rücksprache mit mir, mir 3 weitere Dienste eigetragen.
Das ist wie bei dir, wenn ich jetzt Minus gehabt hätte OK, aber von heute auf morgen Mehrarbeit zu fordern, von jemandem der eh schon zu viele Stunden für diesen Monaten geleistet hat und dann auch noch ohne zu fragen ist der Gipfel.
Ich bin dann genau wie du dahin und habe gesagt das ich die Dienste so nicht machen kann und er sich jemand anders dafür suchen muß.
Das hat er akzeptiert, aber begeistert war er nicht und ich denke die Quittung dafür bekomme ich noch.

Das die einen in der Probezeit so schnell kündigen, das glaube ich fast nicht, weil gute Pflegekräfte immer und überall Fehlen und ich denke ja, du verweigerst dich ja nicht jedlicher Mehrarbeit und bist auch mal bereit einzuspringen.

Eine Garantie kann dir dafür keiner geben, das wenn du dich jetzt weigerst die dich nicht vor die Tür setzten, aber ich habe mir selbst versprochen mich nie wieder von meinem Arbeitgeber wie ein Leibeigener einsetzten zu lassen und wenn die Konsequenz davon sein wird das ich gehen muß, dann gehe ich. Eine Teilzeitstelle, egal ob als Altenpflegerin oder als Altenpflegehelferin findet man wieder.
Du musst aber für dich selbst entscheiden, in wie weit du das für dich ausreizen willst/kannst.

Drück dir die Daumen:thumbsup2:
aml
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
stationäre Pflege
F

falcrum29

Mitglied
Basis-Konto
0
10178
0
hallo liebe Susi


So einfach ohne dein wissen im Dienstplan ( der schon festgelegt war ) rumzufummeln ist ja schon fett ... aber dann so eine Drohung ist frech. Ganz ehrlich .... sagst du jetzt nicht nein machen sie mit dir was sie wollen.Teilzeit heist Teilzeit.... legt euch bloss mal endlich alle das Gestzbuch zu .... da steht alles drin . Da kann der Arbeitgeber nicht einfach mal so Mehrarbeit anordnen.Das Problem ist eure Unwissenheit.... wenn es um Medikamente und Verbände geht da wollt ihr alles genauestens wissen ... aber über eure Rechte da macht ihr euch weniger einen Kopf.Na gut .... ich würde es darauf ankommen lassen. Denn geht es gut ... weis dein Chef das er nicht alles mit dir machen kann .... was für die Zukunft auch gut sein kann. Kommt doch die Kündigung ..... dann war es wohl nicht die richtige Stelle. Letztendlich triffst du die Entscheidung .... und es geht nicht um das Wochenende sondern um die nächste zeit in dieser Firma.

liebe Grüße falc
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Altenpfleger / Caritas
F

ferdi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
0
44379
0
Hallo susi1166,

http://mein-frei.verdi.de/

Nun rief man mich an und ist der MEinung ich muß Samstag arbeiten. ICh verneinte dies, und schon kam das ich dann eine Schriftliche Anordnung bekommen würde.

Der AG kann nur am Arbeitsplatz/ im Betrieb Anordnungen telefonisch und wie dir angedroht schriftlich nach Hause überschreitet sein Direktionsrecht.

Aber wie schon die Vorschreiber sagen, kann eine Weigerung zur Kündigung in der Probezeit führen.
Da könnte nur ein BR /MAV eventuell was retten.
Noch schweigen oder gleich wehren?
Richtig ist es auf keinen Fall wie der AG sich benimmt.

ferdi
 
Qualifikation
AP,
Fachgebiet
nach Bedarf
S

Sittichfreundin

Mitglied
Basis-Konto
4
35457
0
Aber wie schon die Vorschreiber sagen, kann eine Weigerung zur Kündigung in der Probezeit führen.
Da könnte nur ein BR /MAV eventuell was retten.


ferdi
Was könnte die MAV retten? Wenn sie in der Probezeit gekündigt wird, ist das ohne Angaben von Gründen möglich und der BR/MAV hat kein Vetorecht.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Innere, Stroke Unit
Escaflown

Escaflown

Mitglied
Basis-Konto
0
32609
0
Hallo Susi !!!
Auch bei uns kommt es an den Wochenenden zu Personalengpässen ( Urlaubszeitbedingt, oder durch Krankheitsausfälle ). Da muß ich mich dann halt durch den Mitarbeiterstamm durchfragen, ob jemand bereit ist an seinem freien Wochenende zu arbeiten...wohl gemerkt, ich frage !!! Meist findet sich immer jemand, wenn nicht - tja dann müssen die Dienste weiter aufgesplittet werden ( haben am WE immer Teildienste ).
Leider hilft dir das jetzt nicht weiter....Der vorgegebene Dienstplan ist bindend, Änderungen bedürfen der Absprache und dein Einverständnis. Dieses gilt auch in der Probezeit....
Ach ja.....an 7 aufeinander folgenden Tagen mit 12 Std täglich arbeiten... Da nimmt es aber jemand nicht sehr genau mit den Arbeitszeitgesetzen....

ich weiß ja nicht, wie sehr du auf juste diesen Arbeitsplatz angewiesen bist, aber das alles hört sich nicht so gut an...Wenn du diese Stelle behalten willst, würde ich dir raten in den sauren Apfel zu beißen und am WE Dienst zu schieben. Ich kann mir aber vorstellen, das diese Situation kein Einzelfall bleiben wird....Wenn du kannst, such dir einen anderen AG....

....liebe Grüße Escaflown!
 
Qualifikation
exam. Krankenschwester,PA,PDL
Fachgebiet
Seniorenheim
katze

katze

Mitglied
Basis-Konto
unbedingt arbeiten, sonst bist Du wahrscheinlich weg vom Fenster
In der Probezeit kann Dich der Arbeitgeber jederzeit ohne Angaben von Gründen " entsorgen"
liebe Grüße
Hannelore
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
Psychiatrie, Schiziphrenie und Psychose
Weiterbildungen
Gerontopsychiatrie
Palliativ Care
rosi.b

rosi.b

Mitglied
Basis-Konto
0
96114
0
Hallo Susi1166,

12 Stunden am Tag sind in der Pflege wirklich happig. Von wann bis wann arbeitest du denn da? Natürlich freut man sich dann auf seine freien Tage.
Die andere Seite ist...: Wenn jemand, aus welchen Gründen auch immer, ausfällt muss er/sie ja auch wieder ersetzt werden...
Bei uns ist es so, dass wir dann gefragt werden: könntest du.... Und wenn man sagt: ich habe was vor... wird die nächste gefragt...
Allerdings ist sich unsere Heimleitung/ Pdl nicht zu schade auch Dienste in der Pflege zu übernehmen.. und in der Urlaubszeit sind es nicht grad wenig.


Man muss abwägen... trau ich es mir zu... Nicht immer JA sagen...

Viele Grüße Rosi
 
Qualifikation
Kinderpflegerin/Altenpflegerin
Fachgebiet
Seniorenwohnheim
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen