Kinder Systemwechsel bei katecholaminpflichtigem Patient

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
L

Locke79

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
74177
0
Hallo Ihr,
ich mache gerade meine Fachweiterbildung und möchte eine Facharbeit über Katecholamintherapie schreiben.
Dafür sammle ich jetzt Erfahrungsberichte wie ein Systemwechsel in verschiedenen Kliniken vorgenommen wird.
Welche Punktionsstellen werden von Euch bevorzugt?
Welche Katheter, werden Filter benutzt, wenn ja welche?
Wie oft werden Systemwechsel vorgenommen, und wie genau vollzogen?

Das Ärzteteam legt bei uns einlumige Katheter und daraus ergibt sich für die Pflege das Problem, dass es trotz vorlaufenlassen der Infusion zum Teil zu starken RR Schwankungen kommt.
Um das in Zukunft zu vermeiden, suche ich jetzt nach Alternativen um den Systemwechsel zu optimieren.

Im Voraus schon mal vielen Dank für die Antworten.

Gruß Sandra
 
Qualifikation
Kinderkrankenschwester
Fachgebiet
Kinderintensiv
B

Böse

Mitglied
Basis-Konto
0
82319
0
Servus!

Also mit 1- lumen ZVK's geht gar nichts, unter 4 Lumen bei Kat. pflichtigen Patienten ist eine korrekte Versorgung nicht möglich.
Punktionsstellen der Wahl sind im Regelfall V. femoralis, jugo. int., subclavia.
Kat. sind empfindliche Medikamente welche mit kontinuierlich und in gleicher Geschwindigkeit laufender Trägerlösung gegeben werder sollen ( um Druckspitzen in beide Richtungen und somit gefahren für den Pat. zu vermeiden)
In meiner Klinik werden 0,2 nm Filter für alle Kristalloide Lsg. und 1,2nm Filter für Fettlösungen benutzt weiterhin werden 5'er Hahnebänke für alles Medikamente und 4 fach Hähne für Kat. therapie genutzt.
Mit Filter werden Systemwechsel somit alle 72 Std. durchgeführt, eine Ausnahme stellt da die massive Kreislaufinstabilität unter Katecholaminen dar.
In dem vorher genannten Fall werden die Wechselintervalle auch verlängert.
Das Motto: "LEBEN VOR SCHÄDEN!!!"

MfG
Vielleicht konnte ich dir Helfen!
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger I+A, PA, ALS Supporter
Fachgebiet
Innere ITS, Schön Klinik Starnberger See
Weiterbildungen
Wundmanagment, Notfallmanagment,
MPG
F

freddy20020

Mitglied
Basis-Konto
0
67308
0
hallo, böse und locke

Servus!

Also mit 1- lumen ZVK's geht gar nichts, unter 4 Lumen bei Kat. pflichtigen Patienten ist eine korrekte Versorgung nicht möglich. Blödsinn! Welchen Grund kannst du nennen, daß mit einem 1-Lumen ZVK keine korrekte Versorgung möglich sein sollte? Wenn man mehrere "Zulaufmöglichkeiten" hat, z.B. über ein spezielles Verabreichungssystem für Katecholamine, geht das natürlich auch mit einem 1-Lumen-ZVK. Und es braucht garantiert keinen mindestens 4-Lumen-Katheter (die passen mitunter gar nicht in die Venen der Kinder rein)...
Punktionsstellen der Wahl sind im Regelfall V. femoralis, jugo. int., subclavia. Hier handelt es sich um KINDERkrankenpflege. Da gibt es mitunter Einschränkungen bezüglich dieser genannten Zugangswege, allein schon auf Grund der Körpermaße und der zur Verfügung stehenden möglichst kleinlumigen Katheter. Peripher gelegte einlumige zentralvenöse Katheter sind in der Erwachsenen-Pflegewelt nicht so bekannt, scheint mir.
Kat. sind empfindliche Medikamente welche mit kontinuierlich und in gleicher Geschwindigkeit laufender Trägerlösung gegeben werder sollen ( um Druckspitzen in beide Richtungen und somit gefahren für den Pat. zu vermeiden)
In meiner Klinik werden 0,2 nm Filter für alle Kristalloide Lsg. und 1,2nm Filter für Fettlösungen benutzt weiterhin werden 5'er Hahnebänke für alles Medikamente und 4 fach Hähne für Kat. therapie genutzt.
Mit Filter werden Systemwechsel somit alle 72 Std. durchgeführt, eine Ausnahme stellt da die massive Kreislaufinstabilität unter Katecholaminen dar.
In dem vorher genannten Fall werden die Wechselintervalle auch verlängert.
Das Motto: "LEBEN VOR SCHÄDEN!!!" Dito!

MfG
Vielleicht konnte ich dir Helfen!
 
Qualifikation
Fachkinderkrankenschwester
Fachgebiet
neonatologische Intensivstation
B

Böse

Mitglied
Basis-Konto
0
82319
0
Hallo, ich glaub ich bin am Thema vorbei- Kinder sind natürlich nicht gemeit, dazu kann ich keine Aussage treffen weil ich einfach keinen Plan hab davon.
Srry!
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger I+A, PA, ALS Supporter
Fachgebiet
Innere ITS, Schön Klinik Starnberger See
Weiterbildungen
Wundmanagment, Notfallmanagment,
MPG
S

sonnenkind

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
91054
0
Hallo!

Welche Punktionsstellen werden von Euch bevorzugt?
V. jugularis/ subclavia/ femoralis/NVKWelche Katheter, werden Filter benutzt, wenn ja welche?
Einschwemmkatheter (ein oder zwei- lumig), meist mehrlumige ZVK
wir benutzen generell keine Filter
Wie oft werden Systemwechsel vorgenommen, und wie genau vollzogen?
abhängig von der Stabilität des Patienten; in der Regel alle 48h
wir lassen zum Systemwechsel alle Katecholamine incl. Spüllösung und neuem 3- Wegehahnsystem vorlaufen, das heißt gleiche Laufgeschwindigkeiten einstellen, dann erfolgt der Systemwechsel
2. Möglichkeit: vorlaufenlassen einzelner Katecholaminspritzen und umhängen ohne Wechsel des 3- Wegehahnes
3. Möglichkeit: das neue Katecholamin wird eingeschlichen in 0,1ml Schritten, während das "alte" in 0,1 er Schritten reduziert wird
Ich hoffe das hilft dir weiter
Liebe Grüße
 
Qualifikation
PA; Kinderkrankenschwester,Student
Fachgebiet
Kinderintensivstation
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen