Stundenchaos

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
K

kirelis

Mitglied
Basis-Konto
29.01.2007
64
Hallo und einen schönen Sonntag,

kann mir bitte jemand bei folgendem Problem weiterhelfen :
Eine Kollegin hat eine Teilzeitstelle mit 15,9 Std./ Woche = 3,11 Std./ Tag , arbeitet aber pro Tag 8,5 Std und hat dann mit 2 Tagen ihre Wochenarbeitszeit erreicht. Bisher war es so, dass sie im Regelfall 2 Tage gearbeitet hat, nun kam eine neue Stationsleitung bzw PDL, diese teilt sie nun zu weitaus mehr Diensten bei 8,5 Std.ein, so dass sie am Monatsende immer ordentlich in Plusstunden kommt. Sie begründet es so, dass es die 2-Tage-Woche nun nicht mehr gibt, sondern nun die 5-Tage -Woche gültig ist..... Sehr merkwürdig, oder ?Wie verhält sich dass mit der Mehrarbeit, zumal diese nicht unbedingt wegen tatsächlicher Auslastung anfällt, sondern durch das merkwürdige erstellen des Dienstplanes entstehen. Irgendeine rechtliche Grundlage muss es doch geben, die eine Teilzeitstelle aus macht. Ich hoffe ich habe das Problem halbwegs klar darstellen können, falls nicht dann bitte ich um Rückfragen.
Recht herzlichen Dank im Voraus.
Kirelis
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambulanter Pflegedienst
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
09.12.2005
Kaufbeuren
Hallo kirelis,

was ist deine Frage?

1. Die rechtliche Grundlage ist der Arbeitsvertrag.
2. Wenn die PDL in einer Woche mehr einteilt fallen halt mehr Stunden an, die ja irgendwann wieder abgebaut werden müssen. Wenn deine Kollegin in einer Woche ~32 Stunden arbeitet hat diese rechnerisch die nächste komplett frei.

Gruß renje
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
B

belina

Mitglied
Basis-Konto
23.03.2007
23538
sie begründet es so, dass es die 2-Tage-Woche nun nicht mehr gibt, sondern nun die 5-Tage -Woche gültig ist
Dann soll Deine Stationsleitung bzw. deine PDL die Kollegin mit 3,11 Std./ Tag am tag arbeiten lassen, dann hat sie auch eine Fünftagewoche und kommt so auf ihr Soll von 15,9 Std./ Woche.

Bei deiner Stationsleitung bzw. deiner PDL scheint ein massiver Denkfehler aufgetreten zu sein :rolleyes:

Bewege doch einmal deine Stationsleitung bzw. deine PDL dir das vorzurechnen, vielleicht kommt sie dann selbst darauf.
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Stationsfern
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
17.01.2001
Hamburg
Hallo,

wenn im Arbeitsvertrag eine wöchentliche Arbeitszeit von 15,9 Stunden steht ist das die rechtliche Grundlage. Das ist erstmal unabhängig welche Tagewoche jemand hat, die ist erst interessant bei der Urlaubsberechnung.

Es ist auch egal an wie vielen Tagen sie diese Stunden erbringt, alles was über 15,9 Stunden/Woche geht sind Mehrarbeitsstunden, die auch wieder in frei ausgeglichen werden müssen (alternativ bezahlt).

Wenn die neue PDL sagt, dass Deine Kollegin unbedingt an 5 Tagen/Woche arbeiten muss ist es so wie belina schreibt.
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
S

seelenhunger

hallo,

wie sagt man so schön..." Das Pferd rennt nur so schnell wie es ihm sein Jockey vorgibt"!

Mehrarbeit ist zwar gestattet, aber in Grenzen! Plusstunden können auch verfallen nach einger Zeit, ebenso wie Minusstunden


Lg Seelenhunger
 
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.