Stundenberechnung bei Kur

B

bahlsen

Aktives Mitglied
Basis-Konto
1
49074
0
Hallo,

ich war im September für drei Wochen zur Kur.
Ich arbeite ausschließlich im Nachtdienst.
7 Nächte mit 11h = 77 h, die nächsten 7 Tage frei.

Wie ist die Berechnung während der Kur?
Meine PDL ist vom Arbeitsvertrag mit einer 40- Stunden Woche ausgegangen, hat die drei Wochen mit jeweils 40 h berechnet.
wird Kur nicht wie Kranksein berechnet?

erst mal Danke
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
freiberuflich
kleinergizmo

kleinergizmo

Mitglied
Basis-Konto
0
61267
0
Hallöchen,

die Berechnung von kurzfristigen Krankheitstagen als normal geleisteter Dienst schützt den Arbeitnehmer davor, in Minusstunden zu rutschen und nacharbeiten zu müssen, sobald sie sich erholt haben.

Kuren sind selten plötzlich und überraschend... Und ins Minus rutscht Du mit der Berechnung auch nicht, soweit ich das sehe.

Im Gegenteil, wenn Du 77 h in 14 Tagen leistest, berechnet Dir die PDL mit 80 Stunden sogar mehr.

In meinen Augen ist die Vorgehensweise der PDL völlig okay....
Zuschläge entfallen bei Nichtleistung der Sonderarbeitszeit (Feiertage, Nacht) m.W. ohnehin...

LG,
Gizmo
 
Qualifikation
Krankenpflegerin
Fachgebiet
Dialyse
B

bahlsen

Aktives Mitglied
Basis-Konto
1
49074
0
Hallo,

dem ist nicht so.
meine 77h werden doch vom Montag bis zum Montag gerechnet.
Ich gehe Montag in den Nachtdienst und gehe den nächsten Montag raus.
Meine PDL hat eine 40h Woche gerechnet,von Montag bis Freitag, also ohne Wochenendeberechnung.
Das macht für mich ein Minus von 22h.
Tja, wie ist das nun?
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
freiberuflich
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
83
Hamburg
0
Hallo,

dem ist nicht so.
meine 77h werden doch vom Montag bis zum Montag gerechnet.
Ich gehe Montag in den Nachtdienst und gehe den nächsten Montag raus.
Meine PDL hat eine 40h Woche gerechnet,von Montag bis Freitag, also ohne Wochenende.
Ich kann Dir nicht ganz folgen. Ich nehme an, Du arbeitest diese 7 Nächte und hast danach 7 Tage frei, macht also 77 Std. in 14 Tagen. Wenn sie jetzt diese beiden Wochen jeweils mit 40 Std. berechnet, dann würden Dir sogar 80 Std. in 2 Wochen berechnet werden, egal ob nun mit oder ohne Wochenende.

Nach Deinem Nachtdienstrhythmus überschreitest Du aber kräftig die zulässige Höchstarbeitszeit, wenn Du das ganze Jahr so arbeitest, ist mir nur so nebenbei aufgefallen.
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
B

bahlsen

Aktives Mitglied
Basis-Konto
1
49074
0
berechnung der pdl ist so:
vom 2.09 - 05.09 mit 32h
vom 08.09 - 12.09 mit 40h
vom 13.09 - 19.09 mit 40h
vom 22.09 - 23.09 mit 16h

am 01.09 hatte ich urlaub mit 11h
am 23.und 24.09 hatte ich frei
auf meinem wunsch habe ich am 26.09 angefangen zu arbeiten
macht insgesamt 194 h

wenn ich gearbeitet hätte:
vom 01.09 - 07.09.a 11h = 77h
vom 15.09 - 21.09 =77h
vom 26.09 - 30.09 = 55h
macht insgesamt = 209h


ich habe in dem monat zusätzlich 3Nächte gearbeitet,
hätte ich dies nicht, käme ich auf eine h-zahl von 176h nach meiner rechnung, und nach der pdl rechnung auf eine h-zahl von 161h


ich muß nur wissen, was das gesetz bzgl. Kur sagt, ist Kur gleichzusetzen wie krank?
wenn ich krank gewesen wäre,hätte sie mir wie gearbeitet gerechnet.

hoffe, das es jetzt ein bisschen klarer geworden ist.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
freiberuflich
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen