Stellvertretende Leitung????

B

Bunmelchen

Hallo zusammen,

Ich habe ein Anliegen und zwar meinte meine Leitung ob ich nicht ihre Stellvertretung machen möchte.
Ich bin seit anderthalb Jahren examiniert, seit Oktober auf der Station tätig, habe einen Abschluss Bachelor of Science in Pflege, habe letzten Monat den Hygienementor gemacht und mache aktuell den Ethikmentor im Krankenhaus.

Ich bin 25 und somit knapp die jüngste im Team. Das Team ist alterstechnisch durchmischt und unabhängig. Meine Leitung leitet zwei Stationen gleichzeitig mit jeweils 36 Betten und hat ein Kind im 1. Klässleralter zu Hause.

Ich habe mich mal auf Station erkundigt, da die Stelle der Stellvertretung jetzt schon länger vacant ist. Die vorherige Stellvertretung ist wegen der SL gegangen, SL ist manchmal überspitzt, kontrollieren und forsch, aber parallel sehr engagiert und fix. Und das restliche Team zeigte entweder kein Interesse an zusätzlicher Arbeit oder die eine die sich dafür interessiert hatte, mein Alter etwa, wurde abgelehnt.

Jetzt bin ich unsicher was ich machen soll. Ich habe schon vor dem Angebot Mal darüber nachgedacht und kann mir das auch prinzipiell vorstellen ( ich wurde von einem Kollegen gefragt warum ich die Stellvertretung nicht machen will). Ich kann mich schon durchsetzen und habe meiner SL schon vor ein paar Wochen deutlich meine Meinung bzgl ausspionieren von Kollegen im krank gesagt.

Das was mir sorgen macht, ist dass auch die Kollegen von der anderen Station eine Stellvertretung und dieser SL ablehnen würden und die andere Stellvertretung (auf der anderen Station) gar nichts machen darf....

Ich bin auf eure Ratschläge gespannt. Einen schönen Tag
 
PflegerPhil

PflegerPhil

Unterstützer/in
Basis-Konto
10
Köln
0
Sprich mit deiner Leitung und mach ihr klar, dass wenn du die Position übernimmst auch die Verantwortlichkeiten geklärt haben willst. Wenn du Rückhalt vom restlichen Team bekommst und sie dich "Frischling" auch als Leitungskraft akzeptieren und respektieren würden, warum nicht?

Wichtig ist, dass du dich in der Position wohl fühlst. Dafür ist ein Gespräch mit deiner SL auf jeden Fall angebracht, in dem ihr klärt was sie von dir erwarten würde und was du von dieser Position erwartest. Wenn ihr hier auf einen Konsens kommt würde dir nichts mehr im Wege stehen denke ich.

Viel Erfolg
PP
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Konservative Intensivstation
  • Gefällt mir
Reaktionen: Der Eine
D

Der Eine

Mitglied
Basis-Konto
PP bringt es auf den Punkt. Stelle deinen Standpunkt dar. Wenn die Stationsleitung damit zurecht kommt : Versuche es einfach.:thumbsup2:
Ich habe letztes Jahr mit einer Stationsleitung zu tun gehabt, die die Stelle mit 22 Jahren bekommen hat (als jüngstes Mitglied im Stationsteam) Nach 2 Jahren ist die ehemalige "Problemstation" zur "Da will ich arbeiten-Station" geworden.
Wenn die Stationsleitung dich blockiert kannst du ja wieder zurücktreten. Was hast du zu verlieren?

LG Der Eine
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
OP
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
83
Hamburg
0
Stimme meinen Vorrednern zu. Abklären wie Deine SL die Zusammenarbeit sehen würde, wie die Aufgabenverteilung werden soll.
Soll es z.B. eine reine Abwesenheitsvertretung sein, oder sieht sie die Zusammenarbeit als Leitungsteam. Wichtig finde ich auch immer zu wissen welchen Führungsstil jemand praktiziert und ich diesen mittragen kann. Die Leitungsstile dürfen durchaus unterschiedlich sein in der Form, dass sie sich ergänzen, nicht gegensätzlich sind.
Danach würde ich meine Vorstellungen mit einbringen und sehen wie sie darauf reagiert.
Hast Du sie schon mal gefragt, warum sie Dich als ihre Stellvertretung haben möchte. Ich finde es immer interessant welche Gründe jemand hat dafür.
Du hast letzten Endes zwar nichts zu verlieren, dennoch halte ich es für besser sich vorab gut zu informieren und mit dem Ziel an so etwas zu gehen um Erfolg zu haben.
Viel Glück, egal wofür Du Dich entscheidest.
Es würde mich auch interessieren wie Deine Entscheidung ausfiel und warum.
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
Wenn ich mir den Eingangsthread so ansehe, gibts hier nicht viel wie:
Standpunkt klar machen
abklären wer was sieht
meine Vorstellungen einbringen
Erfolg haben - bei was?
Verantwortlichkeiten klären

Ich Denke es ist alles klar:
Jemand der seine bereits vorhandene Stv. nichts machen lässt, der Führungsstil
Forsch, überspitzt (würde das als autoritär interpretieren, in Teilen herrisch?), kontrollierend, ja sogar anscheinend ausspionierend von MA im Krankenstand, letzteres ist an sich schon die Spitze, wenig bis keinen Platz für eigenes bei Anderen lässt.

Das eigene Team unmotiviert, die andere Station ablehnend.

PDL unterstützt anscheinend SL, die Kündigung der Vorgängerin scheint ja nicht geräuschlos über die Bühne gegangen zu sein, aber ohne Konsequenzen für die SL.

Massives Konfliktpotential an mehreren Fronten, das muss dir klar sein.

Aber trotzdem Rate ich meistens dazu sich intensiv zu Befragen ob ich die Nerven dazu haben diese Konstellation 1-2 Jahr durchzustehen, ohne wenns nicht funktioniert dies nicht als persönliches Scheitern anzusehen. Und diese Konstellation hat viele Stolpersteine.

Also Leitungserfahrung kann dir niemand mehr nehmen, du kannst nur Gewinnen nämlich an Erfahrung und persönlicher Reife, wenn du eine Leitungsposition übernimmst, selbst wenn du nach 1-2 Jahren wieder hinschmeißen solltest, weil es nicht passt.

Du darfst dich nur nicht kaputt machen (lassen) und dir klar machen, was du evtl. erreichen möchtest (du bist "nur" Stv.) und wenn ich das so Lese was du geschrieben hast, besteht die Möglichkeit, dass das nicht allzu viel sein könnte.

Aber als Sprungbrett für die nächste Führungsposition warum denn nicht,
aber nüchtern und sachlich analysieren wie deine Position im Team und zur SL ist und ganz nüchtern klar machen, ob und was da gehen könnte
oder
ob die SL halt einfach jemand braucht der hüpft wenn sie ruft spring.

Egal, steht nicht im Arbeitszeugnis, aber die Führungsposition für den nächsten Karriereschritt.

Wichtig ist dass du mit realen Vorstellungen an die Sache ran gehst und lernst, lernst, lernst.

Viel Erfolg
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
F

frama

Mitglied
Basis-Konto
0
siegburg
0
Versuch es, wenn es nicht funktioniert, dann tritts du eben Zurück. Sonst wirst du ewig einer verpassten Chance hinterhertrauern und nicht wissen, ob es für dich das Richtige gewesen wäre. Was hast du schon zu verlieren!
Alles Gute
 
Qualifikation
WBL
Fachgebiet
stat. Altenpflege
B

Bunmelchen

Hallo ihr Lieben,

entschuldigt, dass ich jetzt erst wieder antworte. Es war viel zu tun und die Personalabteilung hatte auch gut zu tun.

Ich darf mich jetzt offiziell als stellvertretende Stationsleitung vorstellen. ^^

Da ich aber aktuell noch absolut keine Erfahrung habe, und null Plan von allem, möchte ich mich etwas belesen und wollte von euch wissen, ob ihr Bücher empfehlen könnt. Ich weiß wie gesagt nur ein paar Grundlagen.

Im neuen Jahr soll ein Leitungskurs stattfinden, bei welchem ich auch schon eine mündliche Zusage meiner PDL habe, dass ich diesen, wenn er zustande kommt, antreten darf. Da ich aber nicht so lange unwissend bleiben möchte, möchte ich in ein paar Fachbücher investieren.

Mich interessieren hier die Grundlagen und Generelles, aber auch das Thema "Führungsstil"...

Ich danke euch auf diesem Wege auch nochmal, für eure ermutigenden Kommentare.

LG

Bunmelchen
 
S

Schusa

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
0
Hallo Bunmelchen,
erstmal Gratulation zur neuen Position.
Ich bin seit kurzem Stationsleitung, habe aber als Stellvertretung bereits einen Leadership-Kurs absolviert. Dieser hat mir sehr viel gebracht. Im Ramen dieses Kurses hab ich mir vom Dozent das Buch " Führen.jetzt" gekauft. Leider finde ich es bei der Suche im Netz nicht, nur sein vorheriges Buch "inführunggehen.com 2012".
Bei uns ist momentan eine ähnliche Situation in der Du dich befindest. Unsere neue Stellvertretung ist auch 25 , aber sehr motiviert. Ich möchte nicht dass sie nur eine Urlaubsvertretung ist, sondern dass man die Aufgaben gemeinsam meistert.
 
Qualifikation
Kinderkrankenschwester Stationsleitung
Fachgebiet
interdisziplinäre Kinderstation
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.