Stellenbeschreibung / Arbeitsplatzbeschreibung

F

Finchen

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
46446
0
Hallo zusammen,

ich habe zwar einige Infos hier dazu gefunden, aber entweder waren sie mir
nicht detailliert genug oder das Thema war bereits geschlossen, deswegen
versuch ich es jetzt nochmal hier.

Ich habe eine reguläre Stellenbeschreibung für Gesundheits und Krankenpfleger/in,
allerdings für den Stationären Bereich. Das scheint in unserem Haus die
Standardversion zu sein. Damit kann ich aber, gelinde gesagt nichts anfangen.
Ich arbeite nicht im stationären Bereich.

Hat irgend jemand Kenntnis darüber ob Stellenbeschreibungen für diesen Bereich
existieren (Funktionspflege/Ambulanzen)- sprich habt ihr in euren Häusern
welche?

Ist der Arbeitgeber verpflichtet Stellenbeschreibungen zu gestalten?

Immerhin geht es bei einer SB um dienstliche Stellung, Weisungsbefugnisse, Kompetenzen etc.

Wie sieht das aus mit konkreten Beschreibungen eurer Tätigkeitsfelder?

Diejenigen die keine solchen haben (vielleicht bin ich ja die einzige??), wie
sehr empfindet ihr das als Belastung bzw. erschwerend für die Organisation
eurer Arbeit gerade in Anbetracht der Tatsache, dass man mit verschiedenen
Gruppen zusammenarbeitet (Ärzte, stat Pflegepersonal, Schreibkräfte, Sekretärinnen etc.)?

Lieben Gruß
Finchen
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Chirurgische Ambulanz
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
83
Hamburg
0
Re: Stellenbeschreibung/Arbeitsplatzbeschreibung

Diejenigen die keine solchen haben (vielleicht bin ich ja die einzige??), wie
sehr empfindet ihr das als Belastung bzw. erschwerend für die Organisation
eurer Arbeit gerade in Anbetracht der Tatsache, dass man mit verschiedenen
Gruppen zusammenarbeitet (Ärzte, stat Pflegepersonal, Schreibkräfte, Sekretärinnen etc.)?
Finchen
Siehst Du es als besondere Belastung einer chirurgischen Ambulanz an mit versch. Gruppen zusammenzuarbeiten? Müssen nicht alle, die am Heilungsprozess eines Patienten beteiligt sind, mit versch. Berufsgruppen zusammenarbeiten? Es wundert mich sehr, dass Du explizit stationäres PP als verschiedene Gruppe ansiehst.
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
F

Finchen

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
46446
0
Re: Stellenbeschreibung/Arbeitsplatzbeschreibung

Hallo Sigrid,

nein ich sehe es nicht als Belastung sondern als Teamarbeit und Herausforderung
mit anderen Gruppen oder auch Berufsgruppen zusammen zu arbeiten.
Was den Heilungsprozess angeht, und eine max. Effizienz für den Patienten- da
gebe ich dir völlig Recht, keine Frage.
Mir ging es in dem Rahmen auch mehr darum, dass aufgrund der Tatsache,
dass bei uns Zuständigkeitsbereiche und Punkte die in einer Stellenbeschreibung
festgehalten und definiert würden eben nicht definiert, oder mangelhaft
definiert sind, dieses zu einer subjektiven Belastung meinerseits und auch seitens der
Kollegen führt.

Das hat mit Sicherheit auch mit der Organisation der Abteilung an sich zu tun.
Stationäres Personal ist natürlich per se keine andere Gruppe, ist auch
Pflegepersonal. Aber eben für den stationären Bereich, die Zusammenarbeit
mit dem stationären Bereich ist schon eng, da wir viel Diagnostik und therapeutische
Massnahmen in der Ambulanz machen von stat Patienten
(aufwendigere VWs, Cast und Stützverbände, Punktionen, Drainagen, Sonos etc.)
Mit Belastung beziehe ich mich eher darauf, dass grosse Bereiche der Administration
auf das Pflegepersonal abgeschoben werden, die in meinen Augen nicht unbedingt
pflegerelevant sind ( wie komplette administrative Aufnahme von NAs und Notfällen,
Organisieren von Patienten Karteien und Berichten oder administrative Aufnahme von
Ambulanten OPs), trotz adäquater Besetzung des Sekretariats.

Immer wieder entstehen kleinere Reibereien aufgrund von Unklarheiten wer wem
weisungsbefugt und für was zuständig ist. Das kann doch nur zu Unzufriedenheit führen.

Ok. Keine Frage ich Rede hier nicht von einer Uniklinik, sondern von einem Kleinem KH.
Jede Schicht bei uns ist mit 1 Pflegekraft besetzt, nicht mehr.
Vielleicht haben wir nicht mehr als 5 NAs pro Schicht, polytraumatisierte
Patienten sind relativ selten.
Aber immerhin, wir bedienen Allgemein, Unfall und Handchirurgische
Sprechstunden pflegerisch mit, machen alle chirurgischen NAs, Ambulante
Patienten, Nachstationäre und teils stationäre Versorgung (Gipse,
VWs Punktionen, Drainagen etc.), BG Klientel, Notfall Klientel. Eben die
ganz normale Arbeit die anfällt.

Für eine Pflegekraft pro Schicht reicht das.
Da müssen Kompetenzen und Abläufe doch klar definiert werden?
Mein Hauptanliegen ist da einfach, dass die administrative Seite klar
definiert wird. In dem Prozess befinden wir uns von pflegerische Seite gerade.
Vielleicht ist das mit diesen Zusatzinfos klarer ausgedrückt meinerseits.

Lieben Gruss,
Finchen
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Chirurgische Ambulanz
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
83
Hamburg
0
Re: Stellenbeschreibung/Arbeitsplatzbeschreibung

..........................
Mit Belastung beziehe ich mich eher darauf, dass grosse Bereiche der Administration
auf das Pflegepersonal abgeschoben werden, die in meinen Augen nicht unbedingt
pflegerelevant sind ( wie komplette administrative Aufnahme von NAs und Notfällen,
Organisieren von Patienten Karteien und Berichten oder administrative Aufnahme von
Ambulanten OPs), trotz adäquater Besetzung des Sekretariats.

Immer wieder entstehen kleinere Reibereien aufgrund von Unklarheiten wer wem
weisungsbefugt und für was zuständig ist. Das kann doch nur zu Unzufriedenheit führen.
.................
Für eine Pflegekraft pro Schicht reicht das.
Da müssen Kompetenzen und Abläufe doch klar definiert werden?
Mein Hauptanliegen ist da einfach, dass die administrative Seite klar
definiert wird. In dem Prozess befinden wir uns von pflegerische Seite gerade.
Vielleicht ist das mit diesen Zusatzinfos klarer ausgedrückt meinerseits.
Wenn ich das jetzt richtig verstehe ist Dein Hauptanliegen, dass die administrative Seite der Notaufnahmen, TK...ect von entsprechendem Personal, sprich Sekretärinnen oder ähnliches, erledigt werden sollen.
Habe ich Dich richtig verstanden, dass es eine administrativ arbeitende Kollegin gibt? Dann frage ich mich, was diese macht, wenn Ihr schon alles miterledigt. Ich weiß allerdings aus Erfahrung, dass die Zusammenarbeit mit den administrativen Kräften jede Menge Konfliktpotential beinhaltet und habe Selbiges auch schon selbst miterlebt. Vielleicht haben diese administrativ arbeitenden Kollegen ja eine Stellenbeschreibung, bei der man ansetzen könnte? Ansonsten wäre es doch ein schönes Projekt zumindest Eure eigene Stellenbeschreibung zu erarbeiten und den entsprechenden Leuten vorzulegen, nur mal so als Idee.
Mir fällt gerade ein, dass ich einen Unterschied machen würde zwischen Arbeitsplatzbeschreibung und Stellenbeschreibung. Eine Arbeitsplatzbeschreibung sehe ich eher gebunden an einen bestimmten Arbeitsplatz, unabhängig davon welchern beruf jemand hat. Eine Stellenbeschreibung würde ich eher an eine berufliche Qualifikation binden. Mag mich dabei aber auch komplett täuschen.
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
20
63110
0
Re: Stellenbeschreibung/Arbeitsplatzbeschreibung

Hier wird der Unterschied erläutert.
Ausserdem Sinn und Zweck einer Stellenbeschreibung dargestellt.

Der AG ist eigentlich verpflichtet, die Stellenbeschreibungen für jede Stelle zu formulieren.
:confused: Ansonsten würde man doch ganz schön dumm aus der Wäsche gucken.

Beispiel für eine Stellenbeschreibung


:devil: Wassermann
 
Qualifikation
Krankenschwester
G

GPP

Hallo Finchen,
sorry, ob der späten Antwort, aber ich komm grad aus bella Italia zurück.
Du brauchst ne Arbeitsplatzbeschreibung! Beispiele dafür findest Du auf der Homepage vom DBFK / ERNA.
Wir haben Tätigkeitsbeschreibungen schon des öfteren diskutiert und diese Empfehlung war die einzige, die wirklich schlüssig war.
Ich habe für meine Stelle eine Beschreibung sowie jede Mitarbeiterin in meiner Abteilung eine entsprechende Beschreibung hat.
Die sind aber so neutral gestaltet, dass sich hierraus kaum ein Anspruch abteilten lässt.
Was jedoch klar geregelt ist, ist die Hackordnung. Das muss auch so sein. Stationshilfen, Sekretärinnen... die müssen ganz klar der Personengruppe unterstellt sein, denen sie zuarbeiten sollen.
Das ist in der Regel die Gruppe der Ärzte und die der Pflegenden.
Solltet ihr mal im Team diskutieren und entsprechend über Eure Leitung an die KH Leitung einbringen.
Was sind NAs? Notaufnahmen?...Notarztzuweisungen?

bis denn
Gerhard
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen