Studium & Beruf Staatliches Examen, und wie kriege ich den Bachelor?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

Borusse 123

Neues Mitglied
Basis-Konto
11.10.2016
Manzini, Swaziland
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich habe 2015 meine Gesundheits- und Krankenpflegeausblidung erfolgreich abgeschlossen. Zur Zeit arbeite ich in einem Entwicklungsprojekt im südlichen Afrika, welches sich mit Wundmanagement beschäftigt. Ich werde jedoch in diesem Jahr wieder zurück nach Europa ziehen. Langfristig sehe ich mich in der Entwicklungshilfe und strebe daher einen Master in Public Health an. Und hier ist meine Frage an Euch:

Jede/r andere Kollege/in in Europa erhält mit dem Abschluss in der Gesundheits- und Krankenpflege ein Bachelors degree. Dies benötige ich um den o.g. Master zu beginnen. Wie kann ich also am schnellsten den Bachelor auf mein Examen draufsetzen ohne wieder bei null anzufangen, und gibt es die Möglichkeit dies online zu machen?

Ich würde mich sehr über ein Feedback eurerseits freuen und sende allen warme Grüße von der südafrikanischen Sonne!

Vielen Dank im voraus schon einmal!
 
Qualifikation
Gesundheit's- und Krankenpfleger
Fachgebiet
Entwicklungshilfe (Wundmanagement)
B

bowielein

Aktives Mitglied
Basis-Konto
23.12.2008
Bonndorf
Du verwechselst da etwas. In Europa gibt es verschiedene Ausbildungswege in der Pflege.Und keine GuK erhält automatisch den Bachelor. Aber es gibt in D schon lange die Möglichkeit einer Dualen Ausbildung: dh Schulische Ausbildung und Studium zusammen machen. Geht dann ca 4,5 Jahre.
 
Qualifikation
Intensivpfleger
Fachgebiet
Rottweil
B

Borusse 123

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
11.10.2016
Manzini, Swaziland
Vielen Dank für die Antwort bowielein,

Nun habe ich nicht den Weg der dualen Ausbildung gewählt. Und meine Frage wäre ob ich auf meine GuK den Bachelor (verkürzt bestenfalls) draufsetzen kann?
 
Qualifikation
Gesundheit's- und Krankenpfleger
Fachgebiet
Entwicklungshilfe (Wundmanagement)
S

Surrogat

Hier einige Ideen:

Option 1:

Vollzeitstudium mit Möglichkeit zur Verkürzung mittels Anerkennung bestimmter Module:
Z.B. Pflege (B. Sc.) | Frankfurt UAS oder Pflege- und Case Management (B.Sc) | Frankfurt UAS , siehe dort unter "Anerkennungsverfahren"

Option 2:

Dualer Studiengang mit Einstieg in ein höheres Semester (initial Teilzeit, dann Vollzeit)
z.B. Pflege (dual) - Hochschule Ludwigshafen am Rhein , genaue Formalien erfragen

Option 3:

Fernstudium mit Präsenztagen (sechs bis 15/Semester)
Z.B. Pflege Studium (FH) - Fernstudium Pflege / Pflegeleitung (Bachelor) , Einstieg in Studienabschnitt 2.


Prüfe vor Immatrikulation auf jeden Fall, ob du für eine (Aufstiegs)förderung, z.B. über die SBB in Frage kommst.
 
B

Borusse 123

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
11.10.2016
Manzini, Swaziland
Vielen Dank Surrogat,

ich werde mich dann mal einlesen!
Weitere Beiträge sind mehr als Willkommen.

Grüße - Borusse 123
 
Qualifikation
Gesundheit's- und Krankenpfleger
Fachgebiet
Entwicklungshilfe (Wundmanagement)
D

Derfin

Mitglied
Basis-Konto
15.10.2014
Stuttgart
Du verwechselst da etwas. In Europa gibt es verschiedene Ausbildungswege in der Pflege.Und keine GuK erhält automatisch den Bachelor.
Ich glaube du hast da was verwechselt:

In vielen, wenn nicht mittlerweile in den meisten, EU-Länder ist Bachelor tatsächlich die Mindestqualifikation in der eigenverantwortlichen Pflege und damit auch der Abschluss, den man am Ende "automatisch" bekommt. Es ist in jenen Länder einfach nicht mehr möglich GuK zu werden, ohne einen akademischen Abschluss. Es gibt natürlich in manchen Länder auch andere (Assistenz)Berufsgruppen in der Pflege, die ohne Bachelor am Bett tätig sind, aber die Aufgaben, die sie meistens von den Kollegen mit einem Bachelor delegiert bekommen, sehen schon deutlich anders aus, als die von einem deutschen GuK. Ohne Bachelor arbeitet man eher als "practical nurse", und ist damit nicht derjenige, der allein z.B. Entscheidungen bezüglich Pflegeplanung trifft.

Wie kann ich also am schnellsten den Bachelor auf mein Examen draufsetzen ohne wieder bei null anzufangen, und gibt es die Möglichkeit dies online zu machen?
Ich kann dir nur meinen Studiengang empfehlen: Bachelorstudiengang Pflegewissenschaft — Medizinische Fakultät

Mit abgeschlossener GuK-Ausbildung kriegst du dein Bachelor in 4 Semester. Es ist ein Vollzeitstudium aber gut mit einer Teilzeitbeschäftigung vereinbar. Die meisten arbeiten 50% (oder sogar mehr) nebenher. Wenn du Interesse und genaure Fragen hast, kannst du auch gerne mit mir per PN Kontakt aufnehmen :)
 
Qualifikation
Student (BScN)
G

GuKChris

Neues Mitglied
Basis-Konto
Ich finde das mit den Anerkennungsverfahren immer merkwürdig. Es besteht ein Unterschied zwischen einer Wissenschaftlichen Ausbildung (Studium) und einer Berufsausbildung. Seit der Einführung des neuen Bachelor und Mastersystems ist irgendwie eine trennung - auch der Inhalte - verlorengegangen.
Extrem in der Pflege mit der Anerkennung. Kannst du dir als Bankkaufmann oder Techniker für BWL oder Ing. Studium was anerkennen lassen ? Glaube nicht. Mit welcher Berechtigung auch.
 
Qualifikation
GuK
D

Derfin

Mitglied
Basis-Konto
15.10.2014
Stuttgart
Es gibt auch Beispiele außerhalb der Pflege, aber besonders in den Gesundheitsfachberufen ergibt die Anerkennung Sinn:

- im internationalen Raum ist Bachelor i.d.R. die Grundqualifikation in der Pflege (wenn man die Hilfsberufe weglässt)
- die Deutsche GuK-Ausbildung ist im EU-Raum automatisch anerkannt – das Niveau des Grundwissens sollte daher ähnlich sein (nur die akademische Qualifikation bzw. Kompetenz fehlt)
- das heißt, dass man in der deutschen GuK-Ausbildung zum größten Teil die gleichen Fertigkeiten lernt und das gleiche Fachwissen sammelt, die im Ausland im Bachelor of Nursing -Studium erworben werden
- Kurzgefasst: Bachelor of Nursing = Berufsausbildung + akademische Qualifikation

Wenn wir in Deutschland dreijährige Bachelorabschlüsse in der Pflege(wissenschaft) anbieten würden (Pflegemanagement und -pädagogik sowie andere "Weiterbildungsstudiengänge", die im Ausland normalerweise auf Master-Niveau erfolgen, sind ein anderes Thema), die eine dreijährige Berufsasubildung vorraussetzen, aber troztdem volle 6 Semester dauern, wäre der "deutsche Bachelor of Nursing" auf einem deutlich höheren Niveau (6 Jahre Ausbildung+Studium in BRD mit Praktika vs. 3-4 Jahre Studium in EU-Ausland mit Praktika) oder Inhalte müssten unnötig wiederholt werden, was weder sinnvoll noch ökonomisch wäre.

In England oder z.B. in Skandinavien ist man nach 6 Jahre Lehre bzw. Studium im besten Fall bereits auf Master-Niveau, aber in Deutschland wäre auch die fleißigste und motivierste Pflegestudentin erst fertig mit der Bachelorarbeit, wenn die Inhalten der Berufsausbildung nicht zum Teil anerkannt würden bzw. ein duales Studium nicht möglich wäre. Damit wären die deutschen Pflegenden nicht gleichgesetzt mit den ausländischen Kollegen.

Natürlich kann man darüber diskutieren, ob die Gesundheitsfachberufen ihren Platz an der Uni überhaupt verdient haben, aber wenn die anderen EU-Länder diesbezüglich ihre Entscheidungen bereits getroffen haben, zum Teil schon vor Jahrzehnten, wäre es sehr kontraproduktiv für das deutsche Gesundheitswesen, aktiv dagegen zu kämpfen – besser mitzuspielen, auch wenn man dann die konservative, scharfe Trennung zwischen Uni und Berufsausbildung etwas flüssiger gestalten müsste.
 
Qualifikation
Student (BScN)
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen