"Spickzettel" / App für Hygienefragen im Alltag

Würdest du eine Handy-App als "Spickzettel" zu Hygienefragen im Arbeitsalltag benutzen?

  • unentschlossen

    Stimmen: 0 0,0%
  • nein, weil ich es unpraktisch finde

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    9
K

kor-nlga

Hallo,
ich bin als Anbieter von Fortbildungen relativ neu hier im Forum und habe mich schon durch einige Beitäge hier im Abschnitt Hygiene gelesen. Dabei ist mir der Gedanke gekommen, dass einige Fragen der Hygiene vermutlich im Arbeitsalltag immer wieder auftauchen. Meine Vorstellung ist, dass man vermutlich manchmal in einer Situation dasteht und eine Information besser gleich bräuchte, anstatt erst Stunden später wenn man sich z.B. am Rechner hier ins Forum eingeloggt hat.

Da wir gerade eine Fortbildung zum Thema Hygienebeauftragte in der Pflege planen, ist mir der Gedanke gekommen, ob sich nicht ein paar solcher Situationen finden lassen, für die man eine Art "Spickzettel" erstellt. Sei es über ein kleines Hygiene-Büchlein, eine App oder ähnliches. Wir würden auf diese Weise etwas neues wagen und ergänzend zur klassischen Fortbildung einen "Wissenspool" anlegen, den man leicht im Arbeitsalltag verwenden kann. Es könnte dann so aussehen, dass man zu einem bestimmten Thema schnell ein Stichwort in der Handy-App eingibt und dann kompakt ein paar Infos zum Thema erhält.

Gerne würde ich dazu hier eine kleine, informelle Umfrage starten:

1. Würdet ihr eine Handy-App zu solchen Fragen im Arbeitsalltag benutzen?
(vgl. Umfrage unten)

2. Gibt es typischen Fragen zum Thema Hygiene, die bei euch im Alltag immer wieder aufs Neue auftauchen? Bei welchen Informationen wäre es schön, wenn man sie zwischendurch einfach mal unkompliziert abrufen könnte?
(...weil das Thema zu detailliert ist oder man auch nicht alles von der Fortbildung von vor 2 Jahren im Kopf haben kann.)

Ich hoffe, mein Anliegen ist verständlich und in diesem Abschnitt richtig aufgehoben. Ich freue mich sehr über Anregungen für unsere kleine Hygiene-App.

Viele Grüße
Alexander
 
D

Der Eine

Mitglied
Basis-Konto
Deine grundsätzliche Überlegung kann ich nachvollziehen.
Leider ist gerade das Thema Handy und Hygiene ein großes Problem. Aus hygienischen gründen sollte man ein privates Handy während der Arbeitszeit niemals mit sich führen. Es lässt sich nicht adäquat desinfizieren.

LG Allhie
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
OP
R

resigniert

Aktives Mitglied
Basis-Konto
159
Münster
0
Aus hygienischen und praktischen Gründen (es fällt immer alles aus den Taschen heraus) habe ich mein Mobil im Dienst nicht dabei. Außerdem hängen bei uns überall Infoplakate und wir können im PC nachschauen, zur Kerndienstzeit ist die Hygienefachkraft jederzeit erreichbar.
Ich käme nie auf die Idee erst hier nachzufragen, trotz der Kompetenz - immer bei meinem AG - Hygienebeauftragte zuerst :)
 
Qualifikation
GuK
Fachgebiet
Intern
K

kor-nlga

Vielen Dank schon einmal für die bisherigen Antworten! Das hilft schon bei der Einschätzung: das Problem der unzureichenden Desinfiziertbarkeit wird man nicht ohne weiteres lösen können. Vielleicht bleibt es daher zunächst nur eine Idee.

Für Hinweise über besonders häufig auftretende Fragen oder Probleme im Alltag bin ich dennoch weiterhin dankbar. :)
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen