Sicherheitsrisiko Notaufnahme

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
J

joshuax

Neues Mitglied
Basis-Konto
20.01.2005
8047
Hallo zusammen,
kurz zu meiner person, ich arbeite seit 8 jahren auf einer notfallstation, sieben jahre davon in deutschland auf einem Notfall (interdisziplinär) in einer Universitätsklinik. Letztes Jahr bin ich in die Schweiz gewechselt, um die Fachweiterbildung Notfallpflege zu absolvieren.
Nun mein problem: auf einer stationsbesprechung vor kurzem hab ich gefragt, ob es möglich wäre, unsere notfallstation gegenüber dem publikumsverkehr zu schliesen, d.h. nicht jedem besucher den ungehinderten zugang zu unserem notfall zu ermöglichen. ich persönlich sehe es als sicherheitsrisiko an, einen notfall ohne türen für jeden offen zu halten. mein chef meinte hingegen, er sehe das problem jetzt nicht unbedingt, bzw. er habe keine vorstellung ,wie er den notfall schliesen kann.
zu unserem notfall ist zu sagen, das er aus einem grossen raum mit 19 kojen besteht, etwas entfernt sind zwei wundversorgungen (ca. 30m), danach kommt noch ein gibszimmer und ein ambulatorium.
Nun hat mich mein chef beauftragt, eine gruppe zu leiten, die lösungsvorschläge erarbeitet. nun würde mich interessieren, wie es bei euch auf dem notfall ist. Ist er durch eine Tür vom externen publikum getrennt? dieser vorschlag wurde bei mir abgelehnt, da sie der meinung sind, dass eine solche türe nur stören würde, wenn man den patienten z.b. in die wundversorgung oder ins röntgen bringt.
Ich habe grundsätzlich einfach nur bedenken, dass irgendwann mal ein angehöriger auf dem notfall amok läuft und ungehindert auf die station durchdringen kann; deshalb würde ich ihn gerne zumachen.
jetzt würde mich eure meinung zur thematik interessieren.
vielen dank schon mal im vorraus.
grüsse aus zürich
christian:confused:
 
Qualifikation
Pflegefachmann
Fachgebiet
Notfallstation
M

Mandy

Mitglied
Basis-Konto
06.09.2004
22307
Hallo,

ich hab selbst als Schülerin bei uns in der Zentralen Notaufnahme gearbeitet. Die Station war absolut durch Türen nach außen hin abgetrennt, was ich auch wichtig finde, denn es geht um Privatsphäre. Wenn ich selbst als Pat. auf einer Trage liegen würde, fänd ich es auch nicht gut, wenn jeder da so rum rennen könnte. :motzen:
Es Sind alles automatische Türen, die von innen über einen Türöffner geöffnet werden können. Die Haupttür kann man von außen über eine Art "Buzzer" öffnen. Jeder, der von außen reinkommen durfte (z.B. Rettungssani´s, Notärzte, Mitarbeiter, ...) kannte diesen "Buzzer". Die hintere Tür ist von außen per Zahlencode zu öffnen, den auch jeder Mitarbeiter kennt, der Zutritt zur Zentralen Notaufnahme haben durfte.
So kann man auch besonders aufgeregte Angehörige nach draußen schicken (für die Erstversorgung) und musste keine Bedenken haben, dass sie auf einmal wieder neben Dir im Zimmer stehen. Außerdem herrschte so ein wenig Ordnung und Übersicht, denn nur die Menschen, die in die Notaufnahme gehörten (Mitarbeiter, Patienten), waren auch da.:tongue:

Liebe Grüße ... Mandy
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Fachgebiet
Krankenhaus
medwurst

medwurst

Mitglied
Basis-Konto
21.01.2005
55
Moin, Moin aus Hamburg,

Also, ich habe in Hamburg 8 Jahre in 2 verschieden Notaufnahmen gearbeitet und bin auch im Rettungsdienst tätig.
Ich verstehe euer Angst sehr gut, ich selbst habe einige bremslich Situationen
mit erleben müßen. Leider auch welche durch die Kollegien u.Kollegen verletzt wurden. In Hamburg gibt es einen Lehrgang Selbstverteidigung im Einsatzdienst bei der Berufsfeuerwehr, den können auch Leute aus Kliniken besuchen.
In 3 Kliniken gibt es eine Sicherheitdienst. Die meisten Kliniken kann man ab
ca. 20 Uhr nur durch eine Video überwachte Tür und durch klingel betreten.
Außerdem ist der Wartebereich vor dieser Tür in den Großkliniken.
Ich weiß nicht wie das in der Schweiz mit der Schweigepflicht ist, aber wie ich aus deinem Bericht lese kann,kann jeder der in der NA sich befindet sich jeden Pat. ansehen. Das ist in Deutschland nicht erlaubt.Obwoll diese auch in einigen Klinken vorkommt, besonders in kleinen Häusern.

Deshalb bin ich
:dafür: und weiter machen. Mfg. Guido
 
Qualifikation
Krankenpfleger für Notfallpflege & Rettsan
Fachgebiet
Rettungsdienst & amb. Pflege
Weiterbildungen
staatlich anerkannter Praxisanleiter / Train The Trainer IHK
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

P
Hallo, ich hab mal ne ganz doofe Frage, heute Früh bei der Übergabe kam die Diskussion auf, das wir einen kranken Bewohner evtl. heute...
  • Erstellt von: phantasie345
2
Antworten
2
Aufrufe
230
Zum neuesten Beitrag
phantasie345
P
S
Hallo zusammen, ich mache derzeit eine Weiterbildung zum RettSan.Mich würde mal interessieren, ob es möglich ist mit dieser...
  • Erstellt von: Sven.conrad
5
Antworten
5
Aufrufe
1K
L
S
  • Gesperrt
Hallo, ich Würde gerne wissen, ob in der Weiterbildung zur Notfallpflege eine Anerkennung (einer 7 jährigen Berufserfahrung) auch nach...
  • Erstellt von: Sternenhimmel
4
Antworten
4
Aufrufe
2K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
S
  • Gesperrt
Kann mir jemand etwas zur mündlichen Prüfung Anerkennung Notfallpflege am UK Regensburg sagen? Ich habe von einer hohen Durchfallquote...
  • Erstellt von: sternrubin
1
Antworten
1
Aufrufe
1K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de