Allgemein Sexuelle Kontakte zwischen Bewohnern

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Nachtschwärmerin

Nachtschwärmerin

Mitglied
Basis-Konto
26.07.2006
64711
Hallo Ihr Lieben,

das ist eine schwierige Frage, aber ich kenne das. in dem heim, in dem ich mal gearbeitet hatte war ein ähnlicher Fall. Nur da war die Tochter die Betreuerin, was aber von der Sache her keinen Unterschied gemacht hat.
Um die Sache zu klären, ob sie es nun freiwillig tut, weil es ihr gut tut und sie dabei spass hat, oder ob sie es tut um ihre " sucht" zu befriedigen kann definitiv nur der Psychiater feststellen. ich gehe mal davon aus das ihr einen zuständigen Psych-arzt für Eure Bewohner habt??

Dieser kann mit gezielten psychologisch sinnvollen Fragen und Antworten arbeiten, und liest zwischen den Zeilen!

Das war bei uns von Erfolg gekrönt und wird bei euch auch sinnvoll sein,- denke ich mal:)

Auf jeden Fall ist an der SAche selbst ( wenn es aus freien Stücken geschieht ) überhaupt nix aus zu setzten, finde, das es auch für ältere Menschen " gesund" sein kann :)

Liebe Grüße NS
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
IMC neurologische Frührehabilitation
Nachtschwärmerin

Nachtschwärmerin

Mitglied
Basis-Konto
26.07.2006
64711
Ich bins nochmal,

eigentlich müsste es doch auch am Verhalten der Bew. aus zu machen sein, oder?
ich denke, vieles wird viel zu heiss gekocht als es denn gegessen wird:)

Und es wird immer irgendwelche geben, die sich an der einen oder anderen Sache zu stören pflegen.

Gruß NS
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
IMC neurologische Frührehabilitation
MuuuHaaa

MuuuHaaa

Gesperrter Benutzeraccount
07.02.2007
0815
Hallo,

also mir war es vollkommen neu das ein Betreuer - auch mit allumfassender Betreuung, auch das sexualverhalten, bzw. die sexualauswahl sozusagen mitbetreut*g

Falls ich micht recht erinnere......grins......gehört das zu den "Grundbedürfnissen" des Menschen, egal wie alt er ist.


Gruß
vader
 
Qualifikation
Pointenkiller
Fachgebiet
Niemansland
L

Lady Fantasy

Mitglied
Basis-Konto
27.09.2006
30159
Also mir fiel auch spontan ein, warum befragt ihr nicht die Bewohnerin selber dazu? Sie ist doch der erste Ansprechpartner dafür. Und wird doch wohl vielleicht auch noch am eheseten dazu Stelung beziehen können...
 
Qualifikation
Plegerische Tätigkeit
Fachgebiet
Pflege
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

D
Folgende Problematik in einem Pflegeheim. Patientin zeigt starke eigen- und Fremdgefährdung, wird schon Medikamentös Sediert Quetiapin...
  • Erstellt von: DarkSephiroth
3
Antworten
3
Aufrufe
111
Zum neuesten Beitrag
Morbus Bahlsen
Morbus Bahlsen
P
Hallo in die Runde, liebe Forenmitglieder, nach einem Abteilungswechsel innerhalb unserer Klinik, bin ich auch das erste mal mit dem...
  • Erstellt von: Peltierchen
6
Antworten
6
Aufrufe
427
Zum neuesten Beitrag
Peltierchen
P
S
Hallo ihr Lieben! Ich (Pflegeassistentin) und mein Kollege (Fachkraft) stellen uns seit ein paar Wochen einige Fragen, auf die wir aber...
  • Erstellt von: Schnafti
4
Antworten
4
Aufrufe
354
W
M
Hallo, aufgrund des Personalmangels hat sich folgende Szenerie letztens bei uns in der Einrichtung abgespielt. Es war am Wochenende...
  • Erstellt von: mojo86
6
Antworten
6
Aufrufe
702
L