Arbeitsrecht Seltsame Dienstplanung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Placebo82

Placebo82

Unterstützer/in
Basis-Konto
11.02.2014
30657
Wie ist das eigentlich, wenn auf dem Dienstplan etwas geändert wird? Muss da nicht vorher, der betroffene Mitarbeiter gefragt werden und zustimmen? Ich kenne es jedenfalls so, das ein Dienstplan ohne Zustimmung des Mitarbeiters nicht einfach so geändert werden darf.
Konkret geht es darum, das ich derzeit einen Einsatz in einer Ambulanten Intensivpflege-Einrichtung (Betreutes Wohnen) habe. Ich habe vor Einsatzbeginn einen Dienstplan für den ganzen Monat ausgehändigt bekommen. In der ersten Woche war noch alles ok. Doch als ich nach einem freien Tag, wieder zum Dienst (Frühdienst!) kam, war man überrascht mich zu sehen, ich hätte doch frei! Davon wusste ich jedoch nichts, da weder ich noch meine Zeitarbeitsfirma diesbezüglich darüber Info bekommen hatte und der Dienstplan in meiner Abwesenheit geändert wurde. Ich habe daraufhin extra meine Telefonnummer hinterlassen, damit ich im Falle einer erneuten Änderung, zwecks Anfrage angerufen werden konnte. Dann hatte ich zwei Tage später laut Plan Zwischendienst (9:00 - 19:00) gehabt. Um 7:00 Uhr wurde ich plötzlich von der Teamleitung angerufen und gefragt, wo ich denn bleibe, ich hätte doch Frühdienst! Wieder hatte ich keine Info bekommen! Ich hatte mir den Dienstplan aber erst abfotografiert und da stand nichts von Frühdienst für den Tag. Ich habe der Teamleitung daraufhin am Telefon erstmal was erzählt und bin aus Trotz erst wie ursprünglich geplant um 9 Uhr auf der Arbeit erschienen. Dann wurden später mehrfach meine Dienste umgeplant von Früh zu Spät usw. Diesmal allerdings mit vorheriger Anfrage und meiner Zustimmung. Der Knaller war allerdings, das der Dienstplan VOR den jeweiligen Anfragen bereits "überarbeitet" aushing! Ich habe es mir nicht nehmen lassen, die Teamleitung damit zu konfrontieren und sie um Stellungnahme zu bitten. Ihr Argument war, das sei immer nur provisorisch(!) gewesen. Wie kann das bitte provisorisch sein?! Provisorisch ist wenn man etwas handschriftlich vorschreibt oder meinetwegen auch am PC. Aber doch nicht fix und fertig und in Farbe ausgedruckt und offen ausgehängt!?!
Einfach nur unglaublich!
Ich habe vor einer Woche bereits für mich die Notbremse gezogen und bei meiner Zeitarbeitsfirma eine eventuelle Verlängerung des Einsatzes abgelehnt. In 3 Tagen ist der Einsatz auch zum Glück vorbei. Ich hatte erst letzten Freitag wieder eine Anfrage für Dienstplanänderungen für diese Woche, die ich diesmal aber auch abgelehnt habe. Ich muss schliesslich nicht jedesmal "Ja" sagen. Und die gewünschten Änderungen waren trotzdem bereits im Dienstplan verewigt!
 
Qualifikation
Pflegehelfer
Fachgebiet
Stationäre Pflege
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
29.06.2011
Karlsruhe
AW: Seltsame Dienstplanung

1. hast du recht: Änderungen in einem Dienstplan sind nur in beiderseitigem Einverständnis möglich:
D.h. möchte dein Arbeitgeber, dass du anders arbeitest musst du damit einverstanden sein , möchtest du einen Dienst tauschen muss dein Arbeitgeber damit einverstanden sein

2. musst du nicht erreichbar sein für Änderungen - dein Frei gehört dir.

3. du darfst auch wenn du nicht erreichbar warst völlig ohne Nachfrage so zum Dienst kommen, wie dieser ursprünglich geplant war... selbst dann wenn man dich erreicht hat und dir sagt, dass du FD hast obwohl auf deinem DP ein ZD stand - dann brauchst du gar nicht trotzig erst um 9 zu kommen, sondern völlig gelassen und selbstverständlich.

4. du musst nie ja sagen - du darfst auch ein ganzes Jahr lang immer nein sagen - sie 1.
 
Qualifikation
PFK Intensiv und Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler, Intensiv und Anästhesie
Weiterbildungen
abgebrochenes Studium von anno dunnemal, FWB Anästhesie und Intensiv, FWB Stationsleitung, Peer Toutoring Kinaesthetics,
  • Gefällt mir
Reaktionen: Placebo82
Placebo82

Placebo82

Unterstützer/in
Basis-Konto
Themenstarter/in
11.02.2014
30657
AW: Seltsame Dienstplanung

Genau das, ist auch mein Stand der Dinge.
Und so trotzig war ich eigentlich gar nicht. Madame Teamleitung bettelte mich nämlich am Telefon an, ob ich mich nicht doch gleich auf den Weg machen könne. Das hab ich dann abgelehnt, mit der Begründung das ich gerade erst aufgestanden bin und darauf eingestellt bin erst um 9 Dienstbeginn zu haben und mich auch erst noch "fertig machen" muss.
 
Qualifikation
Pflegehelfer
Fachgebiet
Stationäre Pflege
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
29.06.2011
Karlsruhe
AW: Seltsame Dienstplanung

du schriebst "aus Trotz".... deshalb habe ich es aufgegriffen.
 
Qualifikation
PFK Intensiv und Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler, Intensiv und Anästhesie
Weiterbildungen
abgebrochenes Studium von anno dunnemal, FWB Anästhesie und Intensiv, FWB Stationsleitung, Peer Toutoring Kinaesthetics,
S

stern3007

Aktives Mitglied
Basis-Konto
29.07.2005
Köln
AW: Seltsame Dienstplanung

In deiner Reaktion sehe ich keinen trotz. Man muß in solchen Situationen schon klare Grenzen setzen. Du hast absolut richtig gehandelt.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambulante Pflege
  • Gefällt mir
Reaktionen: Placebo82
Placebo82

Placebo82

Unterstützer/in
Basis-Konto
Themenstarter/in
11.02.2014
30657
AW: Seltsame Dienstplanung

Es ist schon wieder passiert! Bin heute zum Spätdienst hin und das erste was ich getan habe, war einen Blick auf den Dienstplan zu werfen. Ich stand ohne das ich irgendeine Info darüber bekommen habe, bis Samstag im Frei! Ursprünglich sollte ich bis Donnerstag im Spät arbeiten, Freitag frei und am Samstag noch einen Frühdienst zum Abschluss machen. Nun stand nur noch der Samstag als Dienst drinne. Ich habe mir nun die Freiheit genommen, den Einsatz vorzeitig abzubrechen, da das Fass bei mir endgültig übergelaufen ist. Sollen sie zusehen, wie sie Samstag klar kommen. Ohne mich! Ich muss dazu noch erwähnen, das ich letzten Freitag gefragt wurde, ob ich heute abend und morgen in die Nacht gehen könnte. Ich habe diese Anfrage aber abgelehnt, da ich ja schliesslich nicht zur Zustimmung verpflichtet bin. Bis gestern standen noch die Nachtdienste im Plan drinne, das heisst der Plan war zum Zeitpunkt der Anfrage bereits entsprechend überarbeitet gewesen, obwohl man noch keine Rücksprache mit mir gehalten hatte. Und das finde ich einfach rotzfrech. Wo gibt es denn so was, das man einen Dienstplan einfach ohne Rücksprache mit dem Personal überarbeitet?
Ich habe jedenfalls noch ein telefonisches Gespräch mit der PDL geführt, was denn mit den Spätdiensten ist. Man argumentierte, ich hätte ja abgelehnt Nachtdienst zu machen und man hätte die Dienste deshalb wieder rausgenommen. Was ist das für eine Logik? Nur weil ich nicht in die Nacht einspringen wollte, nimmt man mich ganz raus, statt mich im Spät zu lassen?! Verstehe ich da etwas nicht? Na ja, ich muss jetzt jedenfalls nicht mehr in dieses Haus zurück und muss mich nicht mehr über die dortige Unfähigkeit ärgern.
 
Qualifikation
Pflegehelfer
Fachgebiet
Stationäre Pflege
I

Igel77

Mitglied
Basis-Konto
23.12.2014
Oldenburg
AW: Seltsame Dienstplanung

Naja, das ist von seiten der dortigen Teamleitung wohl die Strategie "Stumpf ist Trumpf", d.h. es funktioniert üblicherweise so, und sie macht sich um die Arbeitnehmerrechte wenig Sorgen. Eigenmächtige Abänderungen des Dienstplans sind etwas, was ich auf den Tod nicht ausstehen kann (weil, ich eigentlich auch immer sehr flexibel bin - das vorrauszusetzen, und einfach Änderungen vorzunehmen, sehe ich allerdings ebenfalls als Frechheit an.)

Wenn ich einen Tipp abgeben dürfte: Das ist wahrscheinlich einer der Gründe, warum man auf Kräfte von außen angewiesen ist.
 
Qualifikation
Gesundheits - und Krankenpfleger
Fachgebiet
Psychiatrie
Placebo82

Placebo82

Unterstützer/in
Basis-Konto
Themenstarter/in
11.02.2014
30657
AW: Seltsame Dienstplanung

Igel77, das denke ich aber auch. Die Anzahl der dort vorliegenden Krankmeldungen spricht auch für sich... ;)
Ich bin übrigens auch gerne flexibel, aber ich lasse mich nicht ausnutzen. Habe heute auch sofort Rückmeldung an meine Zeitarbeitsfirma gemacht und gleich neue Einsätze woanders zugeteilt bekommen.
 
Qualifikation
Pflegehelfer
Fachgebiet
Stationäre Pflege
G

GerontoNurse

Mitglied
Basis-Konto
06.09.2012
18546
AW: Seltsame Dienstplanung

Was die Verbindlichkeit von Dienstplänen angeht wurde ja schon alles genannt. Wenn ich dir noch einen Tip geben darf, weil ich das Gefühl habe das es dich trotz Ende deiner Zeit dort wurmt, melde das doch mal bei der Gewerbeaufsicht. Die Teamleitung wird dann niewieder einen Dienstplan kurzfristig ändern... wenn sie denn überhaupt noch einen schreiben darf.
 
Qualifikation
exam. Altenpfleger
Fachgebiet
Geriatrie
R

resigniert

Aktives Mitglied
Basis-Konto
03.01.2013
Münster
AW: Seltsame Dienstplanung

Was die Verbindlichkeit von Dienstplänen angeht wurde ja schon alles genannt. Wenn ich dir noch einen Tip geben darf, weil ich das Gefühl habe das es dich trotz Ende deiner Zeit dort wurmt, melde das doch mal bei der Gewerbeaufsicht. Die Teamleitung wird dann niewieder einen Dienstplan kurzfristig ändern... wenn sie denn überhaupt noch einen schreiben darf.
glaubst du das wirklich? Ich nicht, das interessiert niemanden außer den Betroffenen.
Es ist Aufgabe des betroffenen Teams sich zu wehren, aber da hat irgendeiner immer Angst vor Liebesentzug und Arbeitsverlust.
Hier im Forum erleben wir gerade Solidarität weil niemand einen Nachteil befürchtet und jemand anderes, Christian, für uns kämpft.
Auf Station muss ich meinem Vorgesetzten selbst ins Gesicht schauen.
Warum sollte sich die Gewerbeaufsicht da einmischen? Die hätten über Jahrzehnte nichts anderes mehr zu tun
 
Qualifikation
GuK
Fachgebiet
Intern
Placebo82

Placebo82

Unterstützer/in
Basis-Konto
Themenstarter/in
11.02.2014
30657
AW: Seltsame Dienstplanung

Was die Verbindlichkeit von Dienstplänen angeht wurde ja schon alles genannt. Wenn ich dir noch einen Tip geben darf, weil ich das Gefühl habe das es dich trotz Ende deiner Zeit dort wurmt, melde das doch mal bei der Gewerbeaufsicht. Die Teamleitung wird dann niewieder einen Dienstplan kurzfristig ändern... wenn sie denn überhaupt noch einen schreiben darf.
Nein, ich werde nichts melden. Das sollte wenn, das dortige Stammpersonal tun. Ich weiss, das hört sich gemein an. Aber ich hatte dort, auch mit dem Personal gewisse Differenzen bezüglich meinen Aufgaben. Ich sollte ohne entsprechende Einweisungen Dinge tun, die eigentlich nicht in meinen Aufgabenbereich als Pflegehelfer fallen, sondern Behandlungspflege sind. Z.B. Tracheostoma absaugen, Tracheostoma-Verbandwechsel, PEG-Verband und subkutane Injektionen (Insulin und Clexane). Ich habe vor allem den Verbandwechsel nicht als meine Aufgabe gesehen und wurde sogar angemeckert von Stamm-Pflegehelferinnen und musste mir anhören "Ich bin auch Pflegehelferin und mache es auch!".
Ich weiss nicht, ob es in der Intensivpflege üblich ist, das Pflegehelfer die Behandlungspflege mit übernehmen müssen. Aber von in der Intensivpflege unerfahrenen Pflegehelfern so was zu verlangen, ist schon grenzwertig und gefährliche Pflege!
Ich sehe es jedenfalls nicht ein, solchen Leuten noch zu helfen, in dem ich gewisse Sachen ans Gewerbeaufsicht melde. Das ist nicht mein Problem, was mit ihren Dienstplänen geschieht.

Ich habe heute übrigens ein Gespräch mit meinen Vorgesetzten in der Zeitarbeitsfirma gehabt. Es sind auf einem anderen Intensiv-Wohnbereich des selben Hauses, weitere ZA-Kollegen beschäftigt gewesen und diese haben ebenfalls nur negatives berichtet, was nun dazugeführt hat, das die ZA-Firma zum Monatsende die Zusammenarbeit mit dieser Intensivpflege-Einrichtung beendet!
 
Qualifikation
Pflegehelfer
Fachgebiet
Stationäre Pflege
Morbus Bahlsen

Morbus Bahlsen

Unterstützer/in
Basis-Konto
25.11.2011
Leipzig
AW: Seltsame Dienstplanung

Aus Erfahrung kann ich Euch sagen, das sowas dem Gewerbeaufsicht vollkommen egal ist. Ich habe vor Jahren Anzeige erstattet (insgesamt zweimal - einmal davon nicht mal annonym) wegen massiver Verstöße gegen das Arbeitszeitgesetz, aus einem dieser Verstöße resultierte sogar ein Unfall, weil die Kollegin nach einer Nacht mit zwei Bereitschaftseinsätzen und einem anschließenden 13h Dienst so unkonzentriert war, dass sie einen Vorfahrtsunfall verursachte (damals nahm die Polizei sogar Einsicht in das Fahrtenbuch, in dem die Dienst-/Fahrzeiten ersichtlich waren). Passiert ist keinem der beiden AG irgendwas. Einer der beiden AG hat sogar gegen das MuSchuG verstoßen, weil Schwangere Touren fahren mussten, die eindeutig nicht schwangerengerecht waren.
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Heimbeatmung
Weiterbildungen
Krisenintervention, Ernährungsberatung, PDL, Mentor, Pflegeexperte außerklinische Intensivpflege
SchwesterWolfgang

SchwesterWolfgang

Unterstützer/in
Basis-Konto
29.11.2008
Cottbus
AW: Seltsame Dienstplanung

. . . es ist wie überall - die Behörde ist so gut, wie die Mitarbeiter sind. Wenn man auf einen Hinweis reagiert, dann macht das Arbeit und bringt evtl. Ärger ein. Also gibt es Behörden, in denen engagierte MA tätig sind und Behörden, wo Leute ihre gut bezahlte Zeit absitzen. Die Behörden, in denen Wichtigtuer arbeiten will ich mal aussen vorlassen. Und ehe man keine Negativen Erfahrungen gemacht hat, sollte man nicht alle Ämter generell verteufeln.
Im vorliegenden Fall glaube ich allerdings auch, dass auch engagierte Amtsmitarbeiter wegen einer - in ihren Augen "Lappalie" sich kein Bein ausreißen. Denn wenn es tatsächlich engagierte MA sind, dann haben die auch voll zu tun . . .
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Altenpflegeheim
K

Keßler

AW: Seltsame Dienstplanung

Wir hatten letztens einen (Routine)besuch von der Gewerbeaufsicht.
Die beiden (absolut branchenfremden) Damen ließen sich 120 Minuten
mit Schnittchen, Kaffee und Tee mit braunem Kandis und Sahne
abfüttern. Sie füllten irgendwelche Formulare am Laptop aus und
erzählten mit vollem Mund etwas über BGW-Vorgaben.
Die Beweise für massive und regelmäßige Arbeitszeitverstöße lagen,
in Form der Tourenpläne, unbeachtet auf dem Tisch.
Auf der Heimfahrt musste ich anhalten, um mir mein Frühstück
"noch einmal durch den Kopf gehen zu lassen".
 
W

Willy_Wuff

Aktives Mitglied
Basis-Konto
01.12.2005
Deggendorf
AW: Seltsame Dienstplanung

Wie schon mehrfach gesagt, ich finde es immer wieder Faszinierend was Pflegekräfte sich so gefallen lassen. Deswegen finde ich es auch immer wieder bewundernswert wenn es denn mal ein paar wenige gibt die sich wehren.
Würden sich endlich mal alle ausgebildeten Pflegekräfte darüber im klaren sein das sie Ausgebildete Facharbeiter sind, die sich wirklich keine Sorgen um ihren Job machen müssen, denn langsam haben sie Seltenheitswert, dann würden die sich vielleicht auch langsam mal alle reihenweise gegen solche Willkürlichen Aktionen ihrer Arbeitgeber wehren.
Was will denn sone Gestalt machen wenn sämtliche Mitbarteiter sagen .... sooooooo nicht.
Nur leider hat sich da in den letzten 20 Jahren wenig in der Mentalität vieler Pflegekräfte geändert :-(
Peinlich für die Mitbarteiter der Pflegeeinrichtung ist es das jemand von der Zeitarbeit kommen muß um zu sagen …. Leute so geht es nicht.
Und Hut ab für die Zeitarbeitsfirma, die Sagt …... Leute, so geht man nicht mit unseren Mitbarteitern um.
Spricht eindeutig für die Firma, mach doch mal ein Büschen Werbung für den Verein, vielleicht meldet sich dann die eine oder andere Pflegekraft aus der Gegend :)
 
Qualifikation
Fachpfleger für Intensiv Medizin
Fachgebiet
IMC
Placebo82

Placebo82

Unterstützer/in
Basis-Konto
Themenstarter/in
11.02.2014
30657
AW: Seltsame Dienstplanung

Das ist wirklich so das manche Pflegekräfte alles mit sich machen lassen. Die einen lassen sich zu 12 oder mehr Tagen Dienst am Stück einteilen, andere lassen sich ständig zu Doppeldiensten überreden. Und wenn man fragt warum, dann ist es um die Bewohner nicht im Stich zu lassen. Nächstenliebe hin oder her, es gibt für alles eine Grenze!
Ich habe es erst kürzlich, während des Dienstes in dieser Intensivpflege-Einrichtung erlebt, das eine Fachkraft 12-Stunden Dienste schieben mussten und in diesen 12 Stunden laut Plan nur 30 Minuten Pause hatten! Und das zwei Tage hintereinander! Am dritten Tag hatte ich gemeinsam mit der Fachkraft Spätdienst und die Fachkraft war fix und fertig von den langen Diensten!!! Und trotzdem wurde der Mund nicht aufgemacht! Da fällt einem nichts mehr zu ein!
 
Qualifikation
Pflegehelfer
Fachgebiet
Stationäre Pflege
W

Willy_Wuff

Aktives Mitglied
Basis-Konto
01.12.2005
Deggendorf
AW: Seltsame Dienstplanung

Etwas das ich auch immer wieder nicht verstehe, kein Thema beruf und Berufung, aber auch wenndie gute alte Juchli in vielen dingen langsam überholt ist, und auch wenn sie selbst in ihren Texten irgendwie wenig von den pflegenden gesprochen hat, so hat sie dennoch einen satz gebracht, der meines Erachtens heute weit mehr bedeutung hat, als damals. Nur eine Pflegekraft die sich selbst pflegt, kann eine gute Pflegekraft sein.
Und selbst wenn es auch heute noch so ist das Pflegekräfte sich selbst egal sind, so sollen sie dann doch bei solchen Schichten und Aktionen bitte mal an ihre Patienten denken.
Denn eine Pflegekraft sollte sich meines erachtens regelmäßig ins Bewußtsein rufen was sie dennden ganzen Tag macht und mit welchen Medikamenten sie rumspielen.
Und nach solchen Diensten, wenn man einfach nur noch vertig ist, dann sollte sich besagte Pflegekraft bewußt machen was in ihrem Hirn passiert.
Partielles umschalten unterschiedlicher Hirnareale in die REM Phase.... feine sache, vor allem wenn es zur Follge hat das man wegen mangelnder Konzentration zu Medikamentenverwechslungen mit Tölichem Ausgang kommt.
Hatte ich letztens auch wieder so eine Kollegin..... ich meinte zu Ihr nur wie wild sie drauf ist hier auf der Station als Patient zu liegen, wir haben jeden tag 30 Min unbezahlte Arbeitszeit, und wenn sie immer meint diese dem Arbeitgeber schenken zu müssen ist es natürlich sinnig, denn wenn sie ihren herzionfarkt bei uns auf der Station bekommt, ist es wenigstens noch ne anständige Fallpauschale für den Arbeitgeber :)
Das war dann ne Sprache die Sogar eine Pflegekraft verstanden hat :)
Ich mache meinen Job aus überzeugung, und ich kann mir auch nicht vorstellen einen anderen zu machen. Aber das bedeutet nicht das ich auf meinen Grabstein schreiben muß : Ein leben für die Gewinnmaximierung meines Arbeitgebers.
Ebenso frage ich mich immer wieder ob diese Kollegen auch an ihre Familien denken. Nach solchen schichten mit dem Auto nach hause zu fahren ist bekannterweise lebensgefährlich, nicht nur für die besagten Kollegen :-(
Aber so weit denken leider die wenigsten Pflegekräfte :-(
 
Qualifikation
Fachpfleger für Intensiv Medizin
Fachgebiet
IMC
F

Florence123

<a href="https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd
Basis-Konto
09.01.2012
95158
AW: Seltsame Dienstplanung

Hallo,

leider ist ein offen ausgehängter Dienstplan nicht immer bindend.

Erst wenn auf dem Dienstplan die Unterschrift des Erstellers und der PDL oder EL, je nach dem wer diesen genehmigen muss, steht, ist er bindend.
Danach muss ich gefragt werden wenn eine Änderung notwendig ist.
Frei darf nicht ohne Absprache eingetragen werden, da ich laut Arbeitszeitrecht das Recht habe meine Freizeit entsprechend zu planen.

Man muss sich nicht alles gefallen lassen.
Sollte auf deinem Dienstplan die Unterschriften gewesen sein, kann die Teamleitung nicht einfach ändern, geht nur mit rechtzeitiger Absprache und muss genau begründbar sein.
Wie den Angaben entnehme war es nicht nur 1Tag sondeerern mehrere. Dies zeugt von Unfähigkeit in der Dienstplangestaltung.> komplette Fehlplanung< auf ganzer Linie.

Ich kann nur hoffen, dass die Zeitarbeitsfirma keine Pflegekräfte mehr dorthin vermittelt.
Eigentlich müsste die Zeitarbeitsfirma diese Vorgehensweise der Einrichtungsleitung/Geschäftsführung mitteilen. Dann kann man nur hoffen, dass diese Person für andere Tätigkeiten eingesetzt wird, bzw. sich von dieser MA trennt.
Glaube nicht dass das Team auf diesem Bereich sehr glücklich ist und gut miteinander funktioniert. Denn sonst hätte dieses Team schon längst etwas unternommen.

Viel Glück bei deinem nächsten Arbeitgeber.
Zum Glück ist es nicht überall so.:rolleyes:

Noch eine gute Zeit.
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe/ Krankenschwester
Fachgebiet
Altenpflegeschule
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
29.06.2011
Karlsruhe
Qualifikation
PFK Intensiv und Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler, Intensiv und Anästhesie
Weiterbildungen
abgebrochenes Studium von anno dunnemal, FWB Anästhesie und Intensiv, FWB Stationsleitung, Peer Toutoring Kinaesthetics,
R

resigniert

Aktives Mitglied
Basis-Konto
03.01.2013
Münster
AW: Seltsame Dienstplanung

:thumbsup2:
alles Argumente für eine Pflegekammer - der dbfk. versucht es ja auch
Aber "wir" sind ja dagegen :angry:
 
Qualifikation
GuK
Fachgebiet
Intern
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

I
Oben genannte Antwort habe ich vor einigen Jahren einmal von einer Stationsärztin in der Psychiatrie gehört, und ab dann in...
  • Erstellt von: Igel77
0
Antworten
0
Aufrufe
194
I
K
Hallo zusammen, ich möchte gerne mein Arbeitsverhältnis im Zuge eines Wechsels kündigen und bin an die Kündigungsfrist gem. §§ 14 bis...
  • Erstellt von: Kratzebart
2
Antworten
2
Aufrufe
395
L
M
Hallo Pflegeboard-User! Vereinfacht, der Arbeitnehmer hat gegenüber dem Arbeitgeber eine Treuepflicht. Die Treuepflichten sind vor...
  • Erstellt von: mr_australia
5
Antworten
5
Aufrufe
330
Zum neuesten Beitrag
Christian Kröhl
Christian Kröhl
J
Hallo Allerseits! Bin neu hier & hoffe mir kann jemand meine Fragen beantworten... Zur Situation: Anfang des Monats stellten mehrere...
  • Erstellt von: JuliaAnna2402
0
Antworten
0
Aufrufe
273
Zum neuesten Beitrag
JuliaAnna2402
J