Selbstständig und Umsatzsteuer

B

Barbara24St

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
68535
0
Hallo Ihr Lieben,

ich habe mich vor drei Jahren als Assistentin zur Teilhabe am selbstbestimmten Leben im 24 Stunden Dienst selbstständig gemacht. Bis April diesen Jahres habe ich die Umsatzsteuerbefreiung als Kleinstunternehmerin geltend gemacht. Nun aber will das FA für das letzte und das laufende Jahr von mir Umsatzsteuer, obwohl meine Klienten ihre Leistungen entweder aus dem persönlichen Budget (Leistungsträger Sozialamt, Krankenkasse, Pflegekasse) oder durch eine Versicherung (nach einem Unfall) bestreiten, somit also weder vorsteuerabzugsberechtigt sind noch einen erhöhten Stundenlohn, der die Mwst beinhaltet, zahlen können. Kennt sich hier jemand damit aus? Für Ratschläge und Tipps, wie ich damit umgehen könnte, wäre ich dankbar.
 
Qualifikation
Assistentin zur Teilhabe am selbstbestimmten Leben im 24 St Dienst
Fachgebiet
Heidelberg
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.