Selbsthilfe

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
F

Förderverein gemeindenahe

wir hoffen sehr, dass dieses Thema in dem Forum eine Rolle spielen wird.

Herzliche Grüße
Wolfgang
 
K

Kristin

Themenstarter/in
wir hoffen sehr, dass dieses Thema in dem Forum eine Rolle spielen wird.

Herzliche Grüße
Wolfgang
Hallo Wolfgang,
Dieses Forum ist für alle "Profis" ihrer "Betroffenheiten". Um darüber ins Gespräch zu kommen, um den Gesundheitsberufen Informationen zu geben (wir müssen von Eurem Wissen lernen!) und um iuntereinander in Kontakt zu treten und sich austauschen zu können. Daher dieses Forum!
Bitte erläutere Dein Thema etwas näher damit dieser Austausch in Gang gebracht wird.
Viele Grüße Kristin (Infos siehe ambulante Pflege)
 
F

Förderverein gemeindenahe

Themenstarter/in
Hallo Wolfgang,
Dieses Forum ist für alle "Profis" ihrer "Betroffenheiten". Um darüber ins Gespräch zu kommen, um den Gesundheitsberufen Informationen zu geben (wir müssen von Eurem Wissen lernen!) und um iuntereinander in Kontakt zu treten und sich austauschen zu können. Daher dieses Forum!
Bitte erläutere Dein Thema etwas näher damit dieser Austausch in Gang gebracht wird.
Viele Grüße Kristin (Infos siehe ambulante Pflege)
Hallo Kristin,

danke für Dein Interesse.
Wir haben das Problem in mehreren Sparten aktiv sein zu können. Ambulante Pflege, Vereine und auch Selbsthilfegruppen.

Hier im Kreis Neuwied (Rheinland-Pfalz) soll ein Modellversuch laufen. Die Sozialstationen sollen ambulant die Betreuung von chronisch psychisch kranken Menschen übernehmen. Die meisten Profis haben jedoch keine Fachausbildung für Psychiatrie. Sie sollen 14 Tage in das St. Antonius-Krankenhaus (Psychiatrie), um dort für diese Aufgabe vorbereitet zu werden. Wir halten dies für viel zu kurz, haben jedoch dem Modellversuch zugestimmt. Ich würde gerne die Meinung von Profis dazu hören.
In unserem Profil findest Du Infos zu unserem Verein, der erst 1 Jahr existiert.

Herzliche Grüße
Wolfgang
 
C

Christian

Themenstarter/in

[...]Die Sozialstationen sollen ambulant die Betreuung von chronisch psychisch kranken Menschen übernehmen. Die meisten Profis haben jedoch keine Fachausbildung für Psychiatrie. Sie sollen 14 Tage in das St. Antonius-Krankenhaus (Psychiatrie), um dort für diese Aufgabe vorbereitet zu werden.
hallo,

beim lesen deines beitrages ist mir ein wenig gänsehaut entstanden - allerdings weiß ich nicht, wie diese betreuung aussehen soll die den sozialstationen da vorschwebt.

imho sind 14 tage für einen fundierten einblick in psychiatrische erkrankungen definitiv zu kurz. ich erinnere mich an meinen schülereinsatz in unserer psychiatrischen abteilung, wo mir selbst nach 6 wochen die grundlagen nicht für alle erkrankungen und schon gar nicht umfassend klar waren. ich denke daß war in unserem zeitlichen rahmen nur begrenzt möglich - und ich war ein durchaus aufgeschlossener schüler.

auf der anderen seite würde mich natürlich interessieren, mit welcher motivation die zukünftigen "betreuerInnen" an diesen einsatz in der psychiatrie herangehen. de facto verpflichtete sind hierfür imho wohl denkbar ungeeeignet.

ich würde euch bitten, daß modell hier einmal in der gesamtkonzeption vorzustellen, um mir ein richtiges bild davon machen zu können.
vielleicht gehe ich auch einfach nur von falschen vorraussetzungen aus.

viele grüße,
christian

------------------
share your knowledge - join pflegeboard.de

[Dieser Beitrag wurde von Christian am 01. Juli 2000 editiert.]
 
A

Auggie

Themenstarter/in

Die Sozialstationen sollen ambulant die Betreuung von chronisch psychisch kranken Menschen übernehmen. Die meisten Profis haben jedoch keine Fachausbildung für Psychiatrie. Sie sollen 14 Tage in das St. Antonius-Krankenhaus (Psychiatrie), um dort für diese Aufgabe vorbereitet zu werden. Wir halten dies für viel zu kurz, haben jedoch dem Modellversuch zugestimmt.
Hallo Wolfgang
ich halte diese 14 Tage auch für viiiiel zu kurz;nicht umsonst hat der Gesetzgeber irgendwann die Fachweiterbildung Psychiatrie ins Leben gerufen.
Ich frage mich genau wie Christian,wie diese Betreuung aussehen soll.Chronisch psychisch Kranke ist ein sehr weit gefasster Begriff.Eine Betreuung durch ambulante Dienste kommt allenfalls für die Leute in Frage,die über eine lange Zeit stabil sind.Im übrigen sollte man folgendes bedenken:
Jeder psychisch Kranke,egal wie lange vorher er psychisch stabil gewesen ist,kann jederzeit in eine psychische Krise abrutschen.Wer beurteilt,wann ein Patient eine psychische Krise hat?Das zu beurteilen vermag eigentlich nur jemand,der über genügend Berufserfahrung mit psychisch Kranken verfügt.
Den Ansatz,die Versorgung der psychisch Kranken aus der Klinik in die häusliche Umgebung zu verlagern,begrüße ich allerdings.

Mich würde auch mal die Gesamtkonzeption dieses Versuchs interessieren.
Greetz,Rolf


------------------
Rolf
[email protected]
 
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als <strong>365</strong> Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür <a href="https://pflegeboard.de/forum/-/create-thread" data-xf-click="overlay">ein neues Thema zu eröffnen</a>.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Meatball
  • Gesperrt
Hallo zusammen! Ich möchte - da das Thema Inkontinenz auch hier immer wieder stark diskutiert wird - gerne auf diesen Verein hinweisen...
  • Erstellt von: Meatball
3
Antworten
3
Aufrufe
4K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
W
  • Gesperrt
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk Vorstand: Werner Schell – Harffer Straße 59 – 41469 Neuss Tel.: 02131 / 150779 – E-Mail...
  • Erstellt von: Werner Schell
5
Antworten
5
Aufrufe
4K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
W
  • Gesperrt
Hallo, am 28.Mai 2002 veranstaltet der Förderverein gemeindenahe Psychiatrie im Kreis Neuwied (und Umgebung) zusammen mit dem Musikkorps...
  • Erstellt von: Wolfgang Kluck
1
Antworten
1
Aufrufe
2K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
R
  • Gesperrt
Hallo all Hier ist eine kleine Liste von Anlaufstellen,an die man sich bei seiner Suche nach Selbsthilfegruppen bei psychischen...
  • Erstellt von: Rolf
2
Antworten
2
Aufrufe
4K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de