Selbstbestimmung im Pflegeheim

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
W

wuschelkopp

Mitglied
Basis-Konto
20.01.2006
30655
Seit einigen Wochen arbeite ich in einem Pflegeheim, und dort gibt es aus organisatorischen Gründen die Gewohnheit eine alte Dame, die sich das immer gefallen ließ, nachmittags zu duschen.
Nun hatte ich ihr angeboten sie Sonntags morgens zu duschen, und sie war überglücklich. Es stellte sich heraus, das es ihr überhaupt nicht recht war nachmittags geduscht zu werden. Es war völlig gegen ihre Gewohnheiten, und sie empfand es auch als unangenehm.

Die WBL reagiert ganz zickig, denn jetzt sagt ihr die alte Dame und auch die Angehörigen, "ja, das ist genau der Wunsch, nicht mehr nachmittags geduscht zu werden, es wäre schon die ganze Zeit eine Zumutung gewesen."

Ich halte viel von Selbstbestimmung, aber ich fürchte, in dem Wohnbereich mach ich mir so, unter den Kollegen, keine Freunde.
Bloss, wenn ich sehe, wie die mit den Leuten umspringen, dann will ich von denen nix lernen, und meine Freunde müssen/sollen die auch nicht sein...

blöd ist ja nur, ich bin schon auf eine vernünftige Zusammenarbeit angewiesen....soifz....:cry:
 
Qualifikation
Pflegehelferin
Fachgebiet
Pflegeheim
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.09.2005
Bonn
Hier greift, wie so oft, der Satz: "love it or leave it".

Gruß
Monika
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
H

highfive

Mitglied
Basis-Konto
31.07.2005
52156
Die Organisation sollte sich nach den Kundenwünschen ausrichten und nicht umgekehrt.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
-
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
19.10.2005
Rosenheim
Hallo wuschelkopp:eek:riginal: ,

Ich finde es super von dir, das du dich nach den Wünschen der Bewohner richtest, und die Bew. ihrer Gewohnheit entsprechend Sonntag morgens geduscht hast!:thumbsup:
Welche organisatorischen Gründe liegen denn vor, das die Bew. sonst entgegen ihrem Wunsch nachmittags geduscht wurde?

Du hast ja bewiesen, das es auch ihrem Wusch entsprechend möglich ist!

Vielleicht wäre es ratsam, dieses Thema mit allen Pflegekräften in einer Teambesprechung abzuklären! :whistling

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.01.2006
63110
Hallo Patrick,

alle Wünsche kann man nun auch nicht erfüllen. Das würde dann Ausmasse annehmen, die vorher niemand übersehen kann.
Man sollte sich nicht zum Affen machen, denn irgendwo hat auch der beste Service seine Grenze.
Vielleicht trifft man sich in der Mitte.
 
Qualifikation
Krankenschwester
H

Hein

Mitglied
Basis-Konto
17.12.2005
63477
Als freiberuflicher Krankenpfleger komme ich in viele verschiedene Pflegeheime.
Es liegt nicht nur an den Kollegen, dass so fremdbestimmt gearbeitet wird. Es ist eine Systemfrage. Viele Einrichtungen haben sehr große Wohnbereiche ( wenn man davon sprechen kann) Wohnbereiche von 40 und mehr Bewohnern. 12 -13 Bewohner kommen auf eine Pflegekraft unter diesen Bedingungen ist eine gute Pflege kaum zu ralisieren. Es wird z.T garnicht gefragt was der einzelne Bewohner will. Viele Heime sind nach dem Prinzip sauber, satt, still organisiert. Ich finde es z.T schon bedenklich.
Der einzelne Mitarbeiter gibt sein bestes und verzweiflt oft an eigenen Anspruch und Wirklichkeit. Wir müssen akzeptieren,das stationäre Altenpflege ein Gesellschaftliches Problem ist.
 
Qualifikation
Freiberuflicher Krankenpfleger
Fachgebiet
Bundesweit
Weiterbildungen
Krankenpflege - Altenpflege
W

wuschelkopp

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
20.01.2006
30655
Die Gründe sind, das es der WBL zuviel Arbeit ist. Es gibt elf Bewohner, zwei sind relativ selbständig, einer wird von der Kollegin der anderen Wohngruppe mitversorgt, und dann gibt es noch mehrere Langschläfer. Es bleiben gerade mal drei bis vier Bewohner die früh, also vor acht Uhr versorgt werden möchten. Ich finde das nicht zu umständlich, oder überzogen, eine davon zu duschen. Ist ja bloss einmal in der Woche.

Aber ich fürchte das die WBL einfach nicht möchte, das mehrere Bewohner die ganz frühe Versorgung wünschen.
Es ist ein bischen wie "Stört bloss nicht meine Kreise!" Etwas ganz ähnliches erlebte ich als eine demente alte Dame mich fragte, wo sie ihre Hände waschen könnte. Wir standen gerade beim Badezimmer. Und ich zeigte ihr das Waschbecken. Eine Kollegin die das mitbekam reagierte ganz empört. Das Bad ist mit Dusche ausgerüstet und dort werden die Bewohner geduscht, aber es ist auch das Bad mit dem "schönsten Klo" und das beanspruchen die Pflegekräfte für sich.
Die Frau war richtig sauer, weil ich der alten Dame dieses Waschbecken anbot.
Ich fand das Ganze ziemlich albern. Bekam aber den Spruch: "Ich bin jetzt schon 26 Jahre hier, das haben wir ja noch nie anders gemacht" zu hören...

brrrrr......
 
Qualifikation
Pflegehelferin
Fachgebiet
Pflegeheim
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
19.10.2005
Rosenheim
Die Gründe sind, das es der WBL zuviel Arbeit ist. Es gibt elf Bewohner, zwei sind relativ selbständig, einer wird von der Kollegin der anderen Wohngruppe mitversorgt, und dann gibt es noch mehrere Langschläfer. Es bleiben gerade mal drei bis vier Bewohner die früh, also vor acht Uhr versorgt werden möchten. Ich finde das nicht zu umständlich, oder überzogen, eine davon zu duschen. Ist ja bloss einmal in der Woche.
Sag mal, wieviel Pflegekräfte seid ihr dann in der Früh?:blink:
Ich bin bei uns meistens im EG- Bereich eingeteilt, da wohnen 10 Bewohner.
Meist habe ich 7-8 Bewohner zur Grundpflege.
Was hat denn deine WBL für ein Problem?


Etwas ganz ähnliches erlebte ich als eine demente alte Dame mich fragte, wo sie ihre Hände waschen könnte. Wir standen gerade beim Badezimmer. Und ich zeigte ihr das Waschbecken. Eine Kollegin die das mitbekam reagierte ganz empört. Das Bad ist mit Dusche ausgerüstet und dort werden die Bewohner geduscht, aber es ist auch das Bad mit dem "schönsten Klo" und das beanspruchen die Pflegekräfte für sich.
Die Frau war richtig sauer, weil ich der alten Dame dieses Waschbecken anbot.
Hier fällt mir rein gar nix zu ein, ehrlich gesagt, wäre ich da geplatzt..:devil:

"das haben wir ja noch nie anders gemacht"
Ganz tolles Argument!:sick:

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
L

Lotte83

Mitglied
Basis-Konto
16.11.2005
53894
Hallo,
Ich habe auch schon versucht in einem das die Selbstbestimmung nicht gerade groß schreibt etwas zu änderen!

Das ganze endete dann in Albträumen und schlaflosen Nächten!!

Mein Tip : Such dir nen anderen JOP!!!!!
Jetzt Arbeite ich in einer Hausgemeinschaft und fühle mich da echt wohl!
 
Qualifikation
Pflegedienstleitung
Fachgebiet
Stationär
W

wuschelkopp

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
20.01.2006
30655
In der Früh bin ich allein. Macht aber nix, kann mir dann alles ganz so einteilen, wie es gerade gut passt.

Mir "schwimmt" schon beim Betreten der Etage eine alte Dame entgegen....na, dann saus ich mit ihr als erstes ins Bad, versorgt werden bis zum Frühstück möchten auf jeden Fall drei, manchmal vier Bewohner. Ist zu schaffen. Danach geht es weiter, auch das alles eine Sache der Einteilung.

Ich schau wirklich wie ich die dementen Bewohner erreiche. Jeder Einzelne ist mal ausgeglichen, verschlafen, lustlos oder aktiv. Und da kann ich dann entsprechend reagieren.

Natürlich gibt es auch mal Tage an denen alles auf einmal kommt. Aber, da muss ich dann durch. Da können die Bewohner nix für, und die Kollegen auch nicht.
Aber, ich will einfach meine Arbeit gut schaffen. Der Träger hat eine Altenpflegeschule, ich möchte wirklich die Ausbildung machen, und wenn das an der Schule ginge.....:whistling :happy: Deswegen will ich mir sooooo schnell nix neues suchen.

Sollte sich herausstellen das es garnicht geht...na dann....:wink:
Mensch, Loitz, ich freu mich wie Bolle, das ich soviele Anregungen zu unterschiedlichsten Themen hier im Forum krieg. Hab soviele Jahre ambulant gerackert und keinen Schimmer gehabt, wieviel ich eigentlich drauf hab, und wo meine Schwächen liegen....und was für interessante Arbeitsfelder es noch in der Pflege gibt.....und jetzt bin ich ein echter "Pflegedino" und will mehr, mehr mehr.....:grin:
 
Qualifikation
Pflegehelferin
Fachgebiet
Pflegeheim
W

wuschelkopp

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
20.01.2006
30655
Manu schrieb..

Hier fällt mir rein gar nix zu ein, ehrlich gesagt, wäre ich da geplatzt..:devil:


Ooch, ich dachte da einfach nur.....das sagt ja nun viel über die Kollegin aus, wenn sie so seltsam zickt....da steh ich drüber!
Was mich wirklich ärgert ist, wenn die Bewohner sowas ausbaden müssen...:mad_2:
Da hatte ich gestern im Spätdienst mit einer Bewohnerin zu tun die sonst so zugänglich und fröhlich ist. Aber gestern war sie richtig "griffig", wollte mich kneifen, schlug nach mir und schrie und schimpfte.
Als ich las das sie vormittags geduscht worden war, wußte ich warum sie sich so verhielt. Ich weiß ja auch von wem sie geduscht wurde.
Die betreffende Kollegin hatte vor ein paar Wochen versucht die Bewohnerin medikamentös ruhig stellen zu lassen, sie wäre immer so agressiv. Zum Glück ist das jetzt vom Tisch.
 
Qualifikation
Pflegehelferin
Fachgebiet
Pflegeheim
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
19.10.2005
Rosenheim
Hallo wuschelkopp,

ich finde es sehr schade, das es immer noch solche unkompetenten Kollegen gibt.
Gibt es in eurer Einrichtung eigentlich ein Beschwerdemanagement?
Mit einer Art "Kummerkasten", wo auch anonyme Beschwerden bearbeitet werden?
Bei uns wird bei einer Beschwerde ein Beschwerdeprotokoll aufgenommen, an die zuständige Stelle weitergeleitet und mit Ergebnis bearbeitet.

Wenn ich mir vorstelle, ich müßte mit solchen Kollegen zusammen arbeiten, grauts mir. Ich wäre wohl jeden Tag irgendwo angeeckt, weil ich so eine Art und Weise nicht dulden kann.

Dokumentierst du denn solche Verhaltensveränderungen der Bew.?

Noch etwas ist mir aufgefallen: Du bist Altenpflegehelfer und allein auf deinem Wohnbereich?
Das du die Ausbildung zur Altenpflegerin machen möchtest, finde ich ganz toll, du wirst das schaffen, und ich drück dir die Daumen für die Ausbildungsstelle.:thumbsup:

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
W

wuschelkopp

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
20.01.2006
30655
Mönsch Manu,
du bringst mich da gerade auf eine Idee! Ein Beschwerdemanagment wird nämlich gerade erstellt. Input der Mitarbeiter ausdrücklich erwünscht.
:grin: Und eine der Mitarbeiter, die daran arbeiten, habe ich kennengelernt, die ist klasse! Wir haben einen guten Draht.

Wo ich gestern noch vorallem das Problem gesehen hab, kann ich jetzt schon den möglichen Lösungsweg erkennen, ich freu mich sehr!

Ja, ich bin bloss Pflegehelferin. Hätte nie gedacht das ich mal scharf auf die Ausbildung sein würde. Mich hat nie interessiert die Behandlungspflege übernehmen zu dürfen. Aber mit Ausbildung gibt es viel bessere berufliche Möglichkeiten.

Der WOhnbereich umfasst zwei Etagen, wenn ich Hilfe brauche, sind die Kollegen sofort zur Stelle. Auf der anderen Etage arbeiten zwei Kollegen, da sind mehr Bewohner.

Ich fühl mich sehr wohl auf der Etage (liegt an den Bewohnern, ich arbeite sehr gern mit demenziell veränderten Menschen), die Kollegen irritieren mich gelegentlich schon.
 
Qualifikation
Pflegehelferin
Fachgebiet
Pflegeheim
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
19.10.2005
Rosenheim
Ich fühl mich sehr wohl auf der Etage (liegt an den Bewohnern, ich arbeite sehr gern mit demenziell veränderten Menschen), die Kollegen irritieren mich gelegentlich schon.
Hallo wuschelkopp:eek:riginal: ,

wie ist denn dein Team zusammengestellt? Überwiegt der kompetente Teil?

Wurden Fortbildungen zum Bsp. zum Thema" Umgang mit Demenzerkrankten Bewohnern", oder " Validation" angeboten bzw. genutzt?

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
W

wuschelkopp

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
20.01.2006
30655
Liebe Manu,
nach welcher Kompetenz fragst du denn gerade? Fachliche Qualifikation? Oder? Es gibt eine Krankenschwester (die WBL) kurz vor der Rente und sie wirkt nicht als hätte sie Lust viel zu verändern. Wenn sie im Frühdienst war, ist eine demente alte Dame mit hoher Wahrscheinlichkeit bis in die Nachmittagsstunden "auf Krawall gebürstet", besonders wenn duschen angesagt war.
Und eine Krankenschwester die auf 400 Eurobasis gelegentlich kommt. alle andern sind PHs und finden es komplett lächerlich das ich mit der alten Dame (s.o.) immer singe und scherze. Irgendwann werden sie aber hoffentlich mal den Unterschied feststellen. Hoffe ich doch....:angry:

Das mit den Fortbildungen weiß ich jetzt nicht, bin auch noch nicht lange da. Aber ich weiß wen ich fragen kann.....:blushing:
 
Qualifikation
Pflegehelferin
Fachgebiet
Pflegeheim
Doreen1996

Doreen1996

Mitglied
Basis-Konto
03.06.2006
21077
Hallo wuschelkopp,

ich finde deine positive Einstellung zur Arbeit und deine Stärke sehr gut.:thumbsup: Mach weiter so auch wenn du mal aneckst. Wann beginnt denn deine Ausbildung? Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg im Job und natürlich auch bei deiner Ausbildung. Das wird dir bestimmt sehr viel Spaß machen.
Gruß Doreen
 
Qualifikation
Krankenschwester/PA
Fachgebiet
APH
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
19.10.2005
Rosenheim
nach welcher Kompetenz fragst du denn gerade? Fachliche Qualifikation?
ne, unter kompetenten Kollegen meinte ich nicht die fachliche Qualifikation, sondern eher der "tatsächliche Wissenstand".
( Ich habe z.B. eine Kollegin( Pflegehelferin), die weiß mehr über Pflege wie eine andere Kollegin (exam.) !:blushing:
Auch meine ich dazu die Bereitschaft, sich ständig fortzubilden, um sein Wissen auf einem wenigstens aktuellem Stand zu halten.

Hauptsächlich aber meinte ich Kollegen, die so denken wie du, die bewohnerorientiert arbeiten, bzw. arbeiten wollen.

Es gibt eine Krankenschwester (die WBL) kurz vor der Rente und sie wirkt nicht als hätte sie Lust viel zu verändern. Wenn sie im Frühdienst war, ist eine demente alte Dame mit hoher Wahrscheinlichkeit bis in die Nachmittagsstunden "auf Krawall gebürstet", besonders wenn duschen angesagt war.
Was ist denn mit deiner PDL? Welche Einstellung hat sie? Kannst du sie auf das Problem ansprechen?

Und eine Krankenschwester die auf 400 Eurobasis gelegentlich kommt. alle andern sind PHs
Hier frage ich mich, wer die ganzen Pflegeplanungen schreibt und aktualisiert?:wassat:

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
W

wuschelkopp

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
20.01.2006
30655
[



Manu schrieb



Hier frage ich mich, wer die ganzen Pflegeplanungen schreibt und aktualisiert?:wassat:

Jau, das war in der Einarbeitung auch meine größte Überraschung. Ich hab mit der WBL an der aktualisierung einer Pflegeplanung gesessen, für mich superinteressant. Durfte ich vorher noch nie machen, war immer Chefsache! Oder wenigstens Exen-Sache.
Und da sagt mir dann die WBL Sätze wie:"das ich die Probleme halt umformulieren soll, es solle sich anders lesen. Dürfe nicht immer das Gleiche dastehen. "
Von einem tatsächlichen überdenken der Arbeit hab ich nix gemerkt. Von Reflektion auch nicht...
aber ich hab erst angefangen, das ich solche einen "Pflegedino" ändere, glaube ich nicht. Vielleicht kann ich für die Bewohner die eine oder andere Veränderung rausholen, vielleicht sogar was verbessern.
Ich hab auf jeden Fall schon mal die Wunddoku einer Bewohnerin verbessert. (da war die Grösse der Wunden geschätzt worden), ich hab nachgefragt ob es Papierlineale gibt, die ich zum korrekten ausmessen nehmen kann. Nee, sowas kannte man nicht. Vorschlag der Kollegin, "nimm doch das Bürolineal", jaaa, gaaaaanz tolle Idee. Die Wunden sind an der Vulva, das empfohlene Lineal ist 30 cm lang, ich hätte die Frau richtig quälen müssen um das damit zu messen, und so ein Kunstofflineal krieg ich nie wieder ordentlich desinfiziert, die Dinger haben immer Mikrorisse.:mad_2:

hab dann eine Nacht drüber geschlafen und ein kleines Papplineal aus meinem "Büro" Zuhause mitgenommen. EInen Pfleger aus der Nachbaretage gefragt ob ich das machen darf und er fand die Idee klasse.
Und mit der PDL werde ich bestimmt mal reden.

Blöd ist halt, das ich, immer wenn ich sowas mache, die WBL dumm aussehen lasse. Und die ist stinkig auf mich.

Mühsam ernährt sich das Eich....äh Wuschel:grin:
 
Qualifikation
Pflegehelferin
Fachgebiet
Pflegeheim
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Person
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
19.10.2005
Rosenheim
Hallo wuschelkopp,

oweh, bei euch gibt es wohl noch einiges zu tun....
Ich wünsche dir viel Kraft und Ausdauer!

Da fällt mir noch was ein:
Du willst in diesem Haus deine Ausbildung machen?:ermm: wirklich?
Gibt es denn dort eine Praxisanleitung?

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
W

wuschelkopp

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
20.01.2006
30655
Also, bei dem Träger möchte ich die Ausbildung gern machen, in dem Haus? Mmmmm, da müsste ich noch drüber nachdenken.:eek:nline2lo

:innocent: *pfeifft sich: die Gedanken sind frei, wer will sie erraten....*
 
Qualifikation
Pflegehelferin
Fachgebiet
Pflegeheim
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Huhn
Hallo. ich würde interessieren wie eure Bedingungen aussehen und was ihr wie gewichtet. Hier ist man ja mehr oder weniger anonym. Will...
  • Erstellt von: Huhn
0
Antworten
0
Aufrufe
296
Huhn
R
Hallo zusammen, liebe Pflegeboard-Nutzer! Im Rahmen meiner Recherche Arbeit "Digitalisierung von Pflege-Organisation- und Planung"...
  • Erstellt von: Rene N.
0
Antworten
0
Aufrufe
212
R
Q
Hallo Zusammen, ich finde zwar zahlreiche Tracker, aber irgendwie keinen, der nicht potentiell recht "leicht abgelegt" werden kann...
  • Erstellt von: Quallus
8
Antworten
8
Aufrufe
497
L
M
Hallo ihr Lieben, war jemand von euch schon mal in der Position als "Führungskraft" und hat danach wieder als normale Pflegekraft...
  • Erstellt von: Motte95
0
Antworten
0
Aufrufe
383
M