Kölner Stadt-Anzeiger Seehofer optimistisch: Durchbruch im Tarifstreit um öffentlichen Dienst erwartet

Pressespiegel

Pressespiegel

Moderation
Teammitglied
22.07.2016
Kölner Stadt-Anzeiger - Politik
Seehofer optimistisch: Durchbruch im Tarifstreit um öffentlichen Dienst erwartet
Gewerkschaften und Arbeitgeber wollen ihren monatelangen Tarifstreit um den öffentlichen Dienst an diesem Sonntag beilegen. Am Mittag wollen beide Seiten einen Durchbruch verkünden. Wie aus Teilnehmerkreisen in Potsdam zu erfahren war, einigte sich die Spitzengruppe beider Seiten in der Nacht zum Sonntag im Grundsatz auf einen Kompromissvorschlag. Noch in der Nacht berieten die Gremien beider Seiten über diesen Vorschlag für ein Tarifergebnis. Allerdings ist das Votum dieser Gremien nicht nur Formsache. Mit einer Einigung wären nach wochenlangen Ausständen neue Streiks etwa in Kliniken, in Kitas, im Nahverkehr und in Rathäusern vom Tisch. Festgelegt werden sollen die Einkommen von rund 2,3 Millionen Angestellten der Kommunen und des Bundes. Auf rund 225 000 Beamte soll das Ergebnis den Gewerkschaftsforderungen nach übertragen werden. Nach dem letzten Verhandlungsstand sollen die Einkommen in Stufen ansteigen. Weitere Details wurden zunächst nicht bekannt. Beraten werden sollte der Kompromiss der Verhandler in den Bundestarifkommissionen von Verdi und des Beamtenbundes dbb. Die Mitglieder dieser Gremien waren großteils online zugeschaltet. Auch die nach Potsdam...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta