Allgemein Schweigepflicht Betriebsarzt?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P

Polly-Püppchen

Hallo zusammen,

nach 3 Jahren Krankenhaus steht nun die Routine-Inspektion beim Betriebsarzt an. Ich wurde schriftlich aufgefordet, aktuelle Laborbefunde mitzubringen.
Rein Interessehalber:
Hat der Betriebsarzt Schweigepflicht gegenüber dem Arbeitgeber?
Wenn nicht, würde ich manches vielleicht lieber für mich behalten! :sick: Und bin ich verpflichtet mit den Laborbefunden, geht den das überhaupt was an?
Bin nicht mehr so ganz gesund, nichts schlimmes, aber das würde mich doch mal interessieren.
Vielen Dank für eure Antworten!
Sonja
 
Chan

Chan

Mitglied
Basis-Konto
28.12.2005
63500
Liebe Sonja!
Ich denke das ein Betriebsarzt auch eine Schweigepflicht hat, es wäre ja schlimm wenn er alles weiter geben kann. Dann könnten auf den Krankenscheien die Diagnosen auch für dem Arbeitgeber drauf geschrieben werden.
Was du dem Arzt anvertrauen willst und ob du deine Laborwerte an ihm weiter geben willst ist alleine deine Entscheidung.Schließlich ist der Betriebsarzt nicht dein Hausarzt.

Liebe Grüsse

Chan
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
pflegeheim
W

Willy_Wuff

Aktives Mitglied
Basis-Konto
01.12.2005
Deggendorf
So weit ich weiß ist der Arbeitsmedizinische Dienst ( Betriebsarzt ) absolut der Schweigepflicht verpflichtet.Wie jeder Arzt. Vor allem weil er auch nicht von dem Arbeitgeber finanziert wird, also auch Kohlemäßig unabhängig.
Andereseits........ hmm.... Wer Arbeitet im Krankenhaus und glaubt noch an den Datenschutz ? :whistling


Sellbst wenn du in deinem eigenen Krankenhaus Patient bist, so dürfgen deine Untersuchungsergebnuisse nicht dem Direktorium gemeldet werden, oder aber sie dürfen Dir auf grund der Befunde nicht kündigen, da sie die offiziell gar nicht kennen dürfen.

Aber das mit dem Mitbringen von Blutergebnissen, das find ich klasse, wenn die dann nicht mal selber welches abnehmen ......
Besser kanns doch nicht kommen, dann klähr doch noch mal mit deinem Hausarzt welche werte du gefahrlos melden kannst, die anderen werden einfach nicht abgefragt und erscheinen somit auch nicht auf dem Laborzettel ;-)
( Bei uns artet das immer zu ner halben Blutspende aus wenn ich da hin muß :grin: )
 
Qualifikation
Fachpfleger für Intensiv Medizin
Fachgebiet
IMC
P

pinksheep

Themenstarter/in
Hallo,

die betriebsärztliche Untersuchung kannst du auch von einem niedergelassen Arzt mit der Fachrichtung Betriebsmedizin durchführen lassen. Die Kosten muss dann der Arbeitgeber tragen. Der eigentliche Betriebsarzt darf Auskunft an den Arbeitgeber in zwei Kategorien geben. Nämlich eine Antwort auf die Frage: Ist der Mitarbeiter gesundheitlich für eine Tätigkeit in seinem Beruf geeignet?
Also eben nur JA/NEIN

Eine angenehme Woche wünsche ich.
 
G

GPP

Themenstarter/in
Dem kann ich mich nur anschließen und wenn Du der Meinung bist, dass Du ein paar Dinge lieber mit nem rein neutralen Mediziner beredest, so solltest Du dies über die externe Schiene tun. Falls dies nicht möglich ist, weil Du Repressalien befürchtest, so solltest Du den Herrn / die Frau Doktor in Deinem Betrieb darauf aufmmerksam machen, dass er/sie jetzt der/die Einzige ist, die innerhalb Eures Hauses Dein kleines Geheimniss kennt. Das sollte dann als Hinweis auf die Schweigepflicht genügen.

Lächeln nicht vergessen
:wink: GPP
 
emmielie

emmielie

Mitglied
Basis-Konto
09.10.2004
50127
Hallo,
erstens gilt die Schweigepflicht und weitens kann ich Pinksheep nur zustimmen. Aber diese Aktion sollte mit dem AG abgesprochen werden, damit die Kosten im Rahmen bleiben und die Art der Untersuchung (BG Grundsätze) entsprechend stattfinden.
 
Qualifikation
ex.Krankenpfleger
Fachgebiet
amb.Pflegedienst
Sabse

Sabse

Mitglied
Basis-Konto
23.02.2006
91560
Hallo Leute,
hatte da auch mal so einen Vorfall.Mein AG schickze mich zu einer Tauchtauglichkeitsuntersuchung, die ich nicht bestanden hatte. Die Betriebsärztin schrieb meinem Arbeitgeber ich sei wegen meiner Adipositas durchgefallen. Mein AG legete mir eine Kopie dieses Schreibens in mein Fach.
Ich schrieb der Betriebsärztin einen bitterbösen Brief, Entschuldigung kam von ihrerseits auch prompt. Achja durchgefallen bin ich nicht wegen meiner Adipositas sondern die dumme Pute hatte mich nach der Männerliste ausgeteste. Grüße Sabse
 
Qualifikation
Anästhesiepflege
Fachgebiet
Anästhesie
Weiterbildungen
Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

D
Folgende Problematik in einem Pflegeheim. Patientin zeigt starke eigen- und Fremdgefährdung, wird schon Medikamentös Sediert Quetiapin...
  • Erstellt von: DarkSephiroth
3
Antworten
3
Aufrufe
91
Zum neuesten Beitrag
Morbus Bahlsen
Morbus Bahlsen
P
Hallo in die Runde, liebe Forenmitglieder, nach einem Abteilungswechsel innerhalb unserer Klinik, bin ich auch das erste mal mit dem...
  • Erstellt von: Peltierchen
6
Antworten
6
Aufrufe
426
Zum neuesten Beitrag
Peltierchen
P
S
Hallo ihr Lieben! Ich (Pflegeassistentin) und mein Kollege (Fachkraft) stellen uns seit ein paar Wochen einige Fragen, auf die wir aber...
  • Erstellt von: Schnafti
4
Antworten
4
Aufrufe
354
W
M
Hallo, aufgrund des Personalmangels hat sich folgende Szenerie letztens bei uns in der Einrichtung abgespielt. Es war am Wochenende...
  • Erstellt von: mojo86
6
Antworten
6
Aufrufe
696
L