Arbeitsrecht Schwanger in der ambulanten Pflege

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
A

Askany

Neues Mitglied
Basis-Konto
10.04.2009
65321
Hallo,
ich bin in der 7. Woche schwanger:) und habe es meinem Arbeitergeber auch gleich mitgeteilt.
Jetzt teilte mir mein Arbeitgeber mit, das er sich informiert hätte und es für mich keine Einschränkungen geben würde. Ich soll so arbeiten wie bisher. Also auch zu infektiösen Patienten wie z.B MRSA. Wenn ich Beschwerden hätte dann soll ich was sagen.

Bei meiner ersten Schwangerschaft habe ich im Altenheim gearbeitet und mein damaliger Arbeitgeber hat mich sofort aus der Pflege rausgenommen und mich in die Betreuung geschickt.

Hat jemand Erfahrung in der ambulanten Pflege mit Schwangeren?
Danke im vor raus!

Gruß Askany
 
Qualifikation
examierte Altenpflegerin
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
S

Soschei

Mitglied
Basis-Konto
04.03.2008
Bielefeld
AW: Schwanger in der ambulanten Pflege

Hi
Es kommt auf den Träger an. Mein AG, privater ambulanter Pflegedienst, nimmt sobald es schriftlich vorliegt alle Pk ins Beschäftigungsverbot. Er hat dafür allerdings eine Versicherung abgeschlossen.
Diese zahlt die Gehälter weiter.
Vlg
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Ambulant
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
09.12.2005
Kaufbeuren
AW: Schwanger in der ambulanten Pflege

das MuSchu gilt für alle und jeden Bereich ob KH, Amb, AH, Industrie, Handwerk
dort steht was du darfs uns was nicht, lies es dir durch

google bringt viele Treffer
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
SchwesterWolfgang

SchwesterWolfgang

Unterstützer/in
Basis-Konto
29.11.2008
Cottbus
AW: Schwanger in der ambulanten Pflege

. . . während der Schwangerschaft gibt es ein Verbot für bestimmte Arbeiten:
Zitat:

Gefährliche oder beschwerliche Arbeiten
- nicht abschliessende Liste -, Art. 62 ArGV1



  • das Bewegen schwerer Lasten von Hand,
  • Bewegungen und Körperhaltungen, die zu vorzeitiger Ermüdung führen,
  • Arbeiten, die mit Einwirkungen wie Stössen, Erschütterungen oder Vibrationen verbunden sind,
  • Arbeiten bei Überdruck, z.B. in Druckkammern, beim Tauchen usw.,
  • Arbeiten bei Kälte oder Hitze oder bei Nässe,
  • Arbeiten unter Einwirkung schädlicher Stoffe oder Mikroorganismen,
  • Arbeiten in Arbeitszeitsystemen, die erfahrungsgemäss zu einer starken Belastung führen.

Kann der Arbeitgeber das nicht gewährleisten, muss er die Schwangere von der Arbeit freistellen, sofern der Arzt kein Beschäftigungsverbot ausspricht, sonst haftet er für auftretenden Schäden . . .
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Altenpflegeheim
PflegerPhil

PflegerPhil

Unterstützer/in
Basis-Konto
16.02.2014
Köln
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Konservative Intensivstation
A

Askany

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
10.04.2009
65321
AW: Schwanger in der ambulanten Pflege

Danke für die vielen Antworten!
Ich hab morgen ein Gespräch mit meinem Arbeitgeber. Mal sehen wie es läuft!
 
Qualifikation
examierte Altenpflegerin
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
A

Askany

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
10.04.2009
65321
AW: Schwanger in der ambulanten Pflege

So,ich hatte das Gespräch mit meinem Arbeitgeber und hab ein Arbeitsverbot bekommen!
 
Qualifikation
examierte Altenpflegerin
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
SchwesterWolfgang

SchwesterWolfgang

Unterstützer/in
Basis-Konto
29.11.2008
Cottbus
AW: Schwanger in der ambulanten Pflege

. . . na bitte, geht doch :thumbsup2:
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Altenpflegeheim
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen