Sätze, die kein Mensch braucht ....

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.09.2005
Bonn
Hallo, @all,

ich persönlich habe 3 Hass-Sätze, bei denen ich durch die Decke gehe:
1. das haben wir immer so gemacht
2. das haben wir noch nie so gemacht
3. dazu haben wir keine Zeit

Ich bin geneigt, meinen Hass-Schatz zu erweitern durch
4. das klappt doch sowieso nicht.

Welche Sätze bringen Euch auf die Palme?

LG
Monika
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
weissbrk

weissbrk

Unterstützer/in
Basis-Konto
07.03.2006
Münster
mein Vorschlag: -was soll das schon bringen?
-da bin ich nicht für zuständig.
-da darf ich nichts zu sagen (wobei ok, der muss manchmal) schlimmer:
- da kann ich nichts zu sagen
- das war nicht in meiner Schicht
 
Qualifikation
Verwaltung
Fachgebiet
privat
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
26.09.2005
Bonn
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
M

Monika Bartz

Mitglied
Basis-Konto
02.02.2006
4020
Hallo, @all,

ich persönlich habe 3 Hass-Sätze, bei denen ich durch die Decke gehe:
1. das haben wir immer so gemacht
2. das haben wir noch nie so gemacht
3. dazu haben wir keine Zeit

Ich bin geneigt, meinen Hass-Schatz zu erweitern durch
4. das klappt doch sowieso nicht.


Hallo Monika!

Meine Hass -Sätze:

1. Ich kann mir das nicht vorstellen, wie das gehen soll
2. Das ist nicht durchführbar
und deine 3 Sätze dazu!

ergibt wohl den gleichen Sinn und zeigt von der enormen Motivation und dem Engagement im Team. :wink:

Aber ich lass das nicht zu und plötzlich geht doch vieles und mein Team ist doch meist bereit mitzuziehen. So sind wir fast immer am neuesten Stand!
Monika B.
 
Qualifikation
Krankenschwester / Praxisanleiterin
Fachgebiet
Linz
cyberhex

cyberhex

Mitglied
Basis-Konto
08.02.2006
8041
Hallo ihr lieben,

hier noch ein paar solcher killerphrasen:

das sagen alle, dass ..... !
die anderen haben gesagt, dass ... !
das hat wer anders gemacht!
das hat bis jetzt noch keiner gemacht!
das machen alle so!
da kannst du dich profilieren!
das ist ein sehr kompliziertes problem, dass können wir nicht adhoc bearbeiten!
Und was kostet das?


Hilfe ich kann ja gar nicht mehr aufhören! :)

Hätte einen Vorschlag dazu::chris:
Machen wir einen Wettbewerb:
Die besten und witzigsten Antworten und Entgegnungen, um diese Killerphrasen zu entschärfen.

Freue mich schon auf eure kreativen Antworten.

Liebe Grüsse :banana: :gurke:

Elisabeth
 
Qualifikation
Diplomierte Gesundheits-Krankenschwester
Fachgebiet
Risikomanagement
S

Surrogat

1. "Das machen wir schon immer so!"

2. "Das haben wir noch nie so gemacht!"

3. "Das ist nicht mein Aufgabenbereich!"

4. "Dafür bin ich nicht zuständig!"

5. "Da kann ich ihnen nicht weiterhelfen - fragen sie bitte den Arzt!"

6. "Das ist eine ärztliche Tätigkeit!" (in Kombination mit 1, 3 oder 4)

7. "Ich bin nur eine Krankenschwester/ein Krankenpfleger...!"

8. "Guten Morgen/Tag/Abend mein Name ist Schwester/Pfleger (Vorname)!"

9. "Heute ist kein Arzt mehr zu sprechen!" oder "Der zuständige Arzt ist gerade in einer Besprechung!" (insbesondere wenn die Besprechung in der Cafeteria stattfindet)

10. "Das macht dann gleich die Nachtschwester!"
 
cyberhex

cyberhex

Mitglied
Basis-Konto
08.02.2006
8041
Hallo Surrogat,


8. "Guten Morgen/Tag/Abend mein Name ist Schwester/Pfleger (Vorname)!"
Ich habe dazu eine Verständnisfrage:

Warum kannst du diesen Satz nicht brauchen?


Ich bin selbst schon sehr oft als Patientin im Krankenhaus herumgekugelt und habe es als sehr positiv erlebt, wenn sich die Mitarbeiter bei mir vorgestellt haben.
Deshalb habe ich mich immer bei meinen Patienten mit Namen vorgestellt, und auch meine Mitarbeiter angehalten, daselbe zu tun.
Ist eine kleine Geste, wird aber von vielen Patienten als Wertschätzung empfunden und das wichtigste, sie kostet nichts :wink:


Mit lieben Grüßen
Elisabeth
 
Qualifikation
Diplomierte Gesundheits-Krankenschwester
Fachgebiet
Risikomanagement
S

Surrogat

"Guten Morgen/Tag/Abend mein Name ist Schwester/Pfleger (Vorname)!"

Ich habe dazu eine Verständnisfrage:

Warum kannst du diesen Satz nicht brauchen?
Gegen die Vorstellung gegenüber einem Patienten ist selbstredend nichts einzuwenden - wie ich bereits in einem anderen Threat http://www.pflegeboard.de/forum/22640-wie-reden-euch-die-patienten-an.html?highlight=dutzen
geschrieben habe, stört mich aus persönlichen Gründen jedoch die Nennung des Vornamens mit meiner Berufsbezeichnung.Natürlich ist das völlig subjektiv - aber es ging ja um "Sätze die uns auf die Palme bringen" :wink:
 
S

stern3007

Aktives Mitglied
Basis-Konto
29.07.2005
Köln
6. "Das ist eine ärztliche Tätigkeit!" (in Kombination mit 1, 3 oder 4)
Ist für mich absolut keine Hass-Satz sondern in der heutigen Zeit oft angebracht. Ich kann Ärzte entlasten, aber nur dann wenn ich auch entlastet werde.

3. dazu haben wir keine Zeit
Ist für mich in der heutigen Situation auch kein Hass-Satz mehr. Es spiegelt die Situaion in unerem System wieder. Nicht immer aber oft genug leidet der Patient weil das Pflegepersonal keine Zeit hat.

Ich würde den Satz allerdings umformulieren. - Arbeit X kann ich nicht ausführen weil ich gleichzeitig die unaufschiebbare Arbeit Y machen muß ;-)
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambulante Pflege
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
26.09.2005
Bonn
Nicht immer aber oft genug leidet der Patient weil das Pflegepersonal keine Zeit hat.
"Wer keine Zeit hat hat seine Zeit nur schlecht organisiert", so sprach sinngemäß mal ein schlauer Mensch.

Meiner Beobachtung nach wird diese Killerphrase häufig unreflektiert eingesetzt (ich erinnere mich da immer wieder gerne [:sick:] an die Situation mit der brennenden Deckenleuchte am hellerlichten Tag, die noch brannte, weil angeblich keine Zeit war, sie zu löschen).

Die Zeit ist enger geworden, aber nicht soooo eng, dass alles mit Zeitmangel zu erklären ist
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
I

Irmala

Mitglied
Basis-Konto
01.06.2006
53757
"Da hab ich nix mit zu tun, ich bin Teilzeit..." :ermm:
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenpflegeheim
W

wuschelkopp

Mitglied
Basis-Konto
20.01.2006
30655
"Bei mir im Frühdienstwar der Bewohner aber ganz lieb und friedlich."
Als ich mit Kollegin besprechen wollte, ob sie eine Idee hätte wie ich einen dementen, abendaktiven neuen Bewohner abends beschäftigen kann. Den Satz gibt es immer wieder, in den unterschiedlichsten Varianten.

Aber, ich will nicht wissen wie toll das bei ihr war....ich will wissen was sie beobachtet hat, wie er sich verhält wenn er gut drauf ist und ruhig.
Es stellt sich dann normalerweise raus das sie nix beobachtet hat. Oder sich bei keiner Beobachtung irgendwas gedacht hat. Das sie, trotz mehrjähriger Erfahrung in der Pflege, nicht mal weiß wie abendaktiv gerade demente Menschen sein können....

na gut, ich lerne daraus, das ich dieseKollegin einfach nix fragen kann. Es findet kein gescheiter Austausch statt. :sad:
 
Qualifikation
Pflegehelferin
Fachgebiet
Pflegeheim
S

stern3007

Aktives Mitglied
Basis-Konto
29.07.2005
Köln
Die Zeit ist enger geworden, aber nicht soooo eng, dass alles mit Zeitmangel zu erklären ist
Nicht alles aber sehr vieles ist mit Zeitmangel zu erklären. Ich habe selbst oft genug erlebt, wieviel aufgrund von Zeitmangel unkorrekt ausgeführt wird oder schlichtweg nicht gemacht wird. Beobachtungen aus eigenen Krankenhausaufenthalten, bei Angehörigen und Freunden. Ich möchte hier keine Einzelheiten aufführen, aber teilweise war es haarsträubend.

Was in Krankenhäusern geschieht, geschieht natürlich auch in Heimen und der ambulanten Pflege. Alle Bereiche haben das Problem und ich bekomme mittlerweile ehrlich gesagt einen dicken Hals wenn das immer wieder heruntergespielt werden soll.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambulante Pflege
W

wuschelkopp

Mitglied
Basis-Konto
20.01.2006
30655
Das es immer Zeitmangel ist, glaub ich auch nicht. Eher der Mangel an Bereitschaft sich auseinanderzusetzen. Sich und sein Tun in Frage zu stellen. Mal eine andere Sichtweise auszuprobieren.

Und dann wird halt mit einem Killersatz abgeblockt.
:mad_2:

Ich versteh das nicht, und ich akzeptiere das noch viel weniger. Klar, manchmal bin ich auch bis zur Schädeldecke voll mit Anspannung und hab das Gefühl es reicht wirklich....aber deswegen block ich doch nicht von vorn herein Anliegen ab.
Ich bin mittendrin in der Einarbeitungsphase in einer neuen Arbeitsstelle, kenne noch längst nicht alle Wege, Ansprechpartner und kann tatsächlich nicht immer genau sagen was als nächstes zu Tun ist, wenn jemand mich fragt.
Aber, ich bin trotzdem in der Lage nachzuhaken, auf Fragen und Bitten zu antworten das ich mich drum kümmere, egal ob das Umstände macht oder nicht.
Meine erste Priorität bei der Arbeit ist, das sich die Bewohner wohlfühlen, die Angehörigen verstanden fühlen und einen Ansprechpartner haben, und das ich langsam immer besser durchblicke wer wofür zuständig ist, wo ich mich hinwenden kann, wenns brennt usw.

Ich hoffe sehr das ich nie Killersätze verwende, um jemanden abzublocken. Den Satz "da muss ich mich jetzt erstmal schlau machen" verwende ich allerdings, einfach weil es so ist.
 
Qualifikation
Pflegehelferin
Fachgebiet
Pflegeheim
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
19.10.2005
Rosenheim
Hallo an Euch:eek:riginal: ,

die meisten "Killersätze" würden ja schon genannt.

Bei Sätzen wie:

" Das schaffen wir nicht!", " Das war früher auch nicht so", " Dafür hab ich keine Zeit"

stellen sich bei mir die Nackenhaare hoch.:wink:

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
cyberhex

cyberhex

Mitglied
Basis-Konto
08.02.2006
8041
Gegen die Vorstellung gegenüber einem Patienten ist selbstredend nichts einzuwenden - wie ich bereits in einem anderen Threat http://www.pflegeboard.de/forum/22640-wie-reden-euch-die-patienten-an.html?highlight=dutzen
geschrieben habe, stört mich aus persönlichen Gründen jedoch die Nennung des Vornamens mit meiner Berufsbezeichnung.Natürlich ist das völlig subjektiv - aber es ging ja um "Sätze die uns auf die Palme bringen" :wink:
danke surrogat, da ich diesen thread erst auf deinen hinweis hin gelesen habe, verstehe ich jetzt diesen satz.
 
Qualifikation
Diplomierte Gesundheits-Krankenschwester
Fachgebiet
Risikomanagement
cyberhex

cyberhex

Mitglied
Basis-Konto
08.02.2006
8041
Hallo an Alle

Ich hoffe sehr das ich nie Killersätze verwende, um jemanden abzublocken. Den Satz "da muss ich mich jetzt erstmal schlau machen" verwende ich allerdings, einfach weil es so ist.
Das ist für mich nicht unbedingt ein Killersatz. Im Gegenteil ich verwende ihn sogar sehr oft.
Allerdings mit folgenden Zusatz: und melde mich in ..... Tagen bei Ihnen und kann Ihnen dann die richtige Auskunft geben.

Natürlich muss ich mich dann sofort erkundigen und auch die Zeitvorgabe einhalten.

Im übrigen verwende ich ab und zu auch einige Killerphrasen bewusst als Entgegnung auf mir zugeworfenen Phrasen. Wirkt recht gut mit einem Augenzwinkern. Ich habe es mir eine Zeit lang zum Sport gemacht, auf jeden Satz eine Entgegnung zu finden und die Wirkung zu testen. Macht Spass :laughing:


Liebe Grüße
Elisabeth
 
Qualifikation
Diplomierte Gesundheits-Krankenschwester
Fachgebiet
Risikomanagement
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
26.09.2005
Bonn
Hallo an Alle



Das ist für mich nicht unbedingt ein Killersatz. Im Gegenteil ich verwende ihn sogar sehr oft.
Allerdings mit folgenden Zusatz: und melde mich in ..... Tagen bei Ihnen und kann Ihnen dann die richtige Auskunft geben.

Natürlich muss ich mich dann sofort erkundigen und auch die Zeitvorgabe einhalten.
Ich hatte es allerdings auch nicht so verstanden, dass wuschelkopp das als "Killerphrase" versteht. Bei genauerem Hinsehen denke ich, ihr beiden meint das Selbe.

Und ich schliesse mich dieser Meinung voll inhaltlich an :thumbsup:

Gruß
Monika
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
FranziD

FranziD

Neues Mitglied
Basis-Konto
22.01.2006
24211
Hallo!
Ich hab noch einen:
" Das ist Theorie und Praxis, Schwesterchen."
Ich persönlich finde der ist nicht zu toppen. Mit "Theorie und Praxis" ist gemeint das es so wie vorgeschlagen nicht machbar ist (alles was neu ist aber auch schon ältere Dinge). Und mit "Schwesterchen" wird mir klar gemacht das ich junges Ding eh keine Ahnung habe...:angry:

LG Franzi
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Endoskopie
cyberhex

cyberhex

Mitglied
Basis-Konto
08.02.2006
8041
Hallo Franzi,

ist noch zu toppen, wenn als Anrede Kindchen genommen wird.

Habe ich auch immer wieder gehört, meine Antwort war je nach Kontext:

Genau, Theorie und Praxis im Verbund (vielleicht noch als Nachsatz entweder Mütterchen oder Väterchen - wie gesagt, je nachdem ob es angemessen war)

Wie gesagt, man kann diese Sätze recht gut kontern.

p.s. das Kindchen höre ich heute nicht mehr, woran das wohl liegt? ;)
 
Qualifikation
Diplomierte Gesundheits-Krankenschwester
Fachgebiet
Risikomanagement
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

M
Guten Abend meine Lieben, ich bin Altenpflegeschülerin und stehe kurz vor den Examensprüfungen, auf die ich mich auch fleißig...
  • Erstellt von: misses_geriatric
5
Antworten
5
Aufrufe
547
P
A
Hallo zusammen! Hoffe, das ist das richtige Unterforum. Ich (exam. AP) fange ab nächsten Monat eine neue Stelle auf einer geriatrischen...
  • Erstellt von: ArcadeKid90
0
Antworten
0
Aufrufe
282
Zum neuesten Beitrag
ArcadeKid90
A
M
Hallo ihr Lieben, es lastet momentan vorallem die Unsicherheit auf mir, wie es bei mir beruflich weitergehen soll und ich brauche Rat...
  • Erstellt von: michelle_
0
Antworten
0
Aufrufe
553
M
M
Liebe Kolleginnen und Kollegen, seit 2015 arbeite ich in der Pflege. Mein altes Haus hat im Dezember 2018 Insolvenz angemeldet, sodass...
  • Erstellt von: Maham
1
Antworten
1
Aufrufe
984
Saxon