Runterstufen, um eine Kündigung zu verhindern?

S

Sittichfreundin

Mitglied
Basis-Konto
4
35457
0
Gratuliere! Das freut mich. :eek:riginal:
Euer Arbeitgeber wird sich, wenn er noch ein paar Gramm Hirn im Schädel hat, hüten, die Kündigung gerichtlich durchsetzen zu wollen, denn die angegeben Gründe sind ja wohl mehr als lächerlich und würden nur das Organisationsverschulden aufdecken, Medikamente nachts unter starker Belastung und engem Personalschlüssel richten zu lassen und Flüchtigkeitsfehler, die noch dazu keinen Schaden verursacht haben, derart zu sanktionieren. Es werden doch sämtliche Grundsätze von Angemessenheit und Treu und Glauben mit Füßen getreten. :spinner: Doch darauf legen Arbeitsgerichte großen Wert!
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Innere, Stroke Unit
S

Sittichfreundin

Mitglied
Basis-Konto
4
35457
0
Noch dazu, wenn vor Gericht der Vorschlag mit der Runterstufung ans Licht käme, wie peinlich für Euren Arbeitgeber! :bae: Ich wünsche Eurem Mitarbeiter ja nicht, dass die Sache sich noch gerichtlich hinzieht, doch würde es mich freuen, wenn Euer AG mal eins auf den Deckel bekäme, nach allem was Du so berichtet hast! :mad_2:
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Innere, Stroke Unit
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen