Rufbereitschaft ambulanter Pflegedienst - Krankmeldung v Kollegen ...

mauli

mauli

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
30165
0
hallo liebes Forum!

Jetzt ist es ja schon gleich 6...

also ich brauche mal Meinungen.

Arbeite in einem kleinen ambulanten Pflegedienst, die examinierten Kräfte kann man an einer Hand abzählen, die Aushilfen an 2. Patienten etwas über 50. Ist aber auch nich so wichtig! :)
Nun haben wir Rufbereitschaftsdienste wie wohl überall anders auch.
Bei uns wird diese vom Spätdienst gemacht, also Dienst von 15.30 - 22.30 und ab dann RB bis die liebe Leitung ins Büro kommt. Also ca. 8.30. Wenn währenddessen irgendwas ist, sprich Patientenruf, muss man natürlich raus.
Was nun, wenn sich jemand krank meldet, der eigentlich Frühdienst hätte??
Sprich: Anruf vom Kollegen gegen 4.15h, müsste sich für heute krank melden. Ich habe RB und dann heute wieder Spätdienst. Ist es jetzt meine Aufgabe, jemanden zu finden, der einspringt? Oder die der Leitung?? Ich hab nämlich die Leitung angerufen, dass sich derjenige krank gemeldet hätte, und die meinte (okay, verständlicherweise völlig entnervt ob der Uhrzeit) dass sie sich da nicht drum kümmern müsse und dass es mein Bier sei, so ungefähr. Und ich eben sehen sollte wer einspringt.
Hab dann letztendlich auch wen gefunden, gott sei Dank.
Aber is das ok so?
Vielleicht stell ich mich da auch zu sehr an. Aber ich weiß nicht. Finde eigentlich, dass Leitungen zu sowas da sind. Organisieren von Mitarbeitern bei Krankheit.
Oder seh ich das falsch.:kopfkratz:

Liebe Grüße und ich freu mich auf Antworten

mauli:spinner:
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Fachgebiet
ambulanter Pflegedienst
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
AW: Rufbereitschaft ambulanter Pflegedienst - Krankmeldung v Kollegen ...

Da es nun offensichtlich nicht festgelegt ist, was die Aufgaben der MA in der RB sind kommt es zu solchen Missverständnissen.

Warum sollte es nicht so sein, dass jemand der RB hat zunächst versucht, mittels einer Telefonliste, MA abzutelefonieren bevor er dann evtl. die PDL informiert - habe nix gefunden?

Bleibt die Frage - darf jeder MA die Nummer von jedem MA haben - sprich mehr oder weniger dann ne Teleliste aller NR. ausliegen?
Wäre daraus die Konsequenz.
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Rufbereitschaft ambulanter Pflegedienst - Krankmeldung v Kollegen ...

Hallo mauli,
wir haben auch Rufbereitschaft- allerdings macht die Rufbereitschaft keinen Hintergrunddienst. Sprich, die Rufbereitschaft ist nur für Kunden zuständig, die einen pflegerischen Notfall haben. Dafür gibt es eine eigene Notrufnummer und das dazu gehörige Handy.
Alle "normalen" Telefonate gehen beim Hintergrunddienst ein, diesen Hintergrunddienst machen außschlieslich die MA aus der Leitungsebene. Somit ist gewärleistet, das eine Krankmeldung bei der Leitung "landet" und nicht bei der Rufbereitschaft.
Die von euch praktizierte Variante der Rufbereitschaft finde ich doch sehr grenzwertig und auch nicht unbedingt sinnvoll.
Grüßle Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen