Rezidivierende rote Flecken

C

chrissie7

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
3184
0
Servus ihr Lieben!

ich mal wieder .... :knicks:

Ermutigt durch eure Hilfe beim Zimmerklo-Problem .... :dankoe:.... hab ich hier noch eine andere Sache, bei der eure Erfahrung eventuell hilfreich sein kann ....

Meine Mum bekommt seit ca. 10 Jahren, anfänglich nur immer mal wieder... also, so durchschnittlich 3mal im Jahr ... und auf die Extremitäten beschränkt ... kreisrunde rote Flecken, die dann knallrot wurden, und, bis auf einen auf dem rechten Oberschenkel, auch immer wieder komplett verschwanden .... nur eben besagter auf dem Oberschenkel blieb permanent als zartrosa Kreis sichtbar ... sie juckten nicht sonderlich und schmerzten auch nicht ...

Anfänglich wurde eine allergische Reaktion vermutet und mit Zyrtec 10mg und Calcium Gaben behandelt. Die Allergie-Austestung war allerdings ohne nennenswerten Befund :ka:

Vor circa 2 Jahren verkürzten sich die Abstände zwischen dem Auftauchen drastisch und nun war auch der gesamte Oberkörper (aber nur der) deutlich gerötet .... Körpertemperatur war jedoch normal .... die Rötung verschwand über Nacht wieder und nur die Flecken blieben .... allerdings, jetzt bildeten sich plötzlich leichte Quaddeln und der Juckreiz war erheblich größer .... Eine weitere Allergie- und Blutaustestung blieb o.B. .... ebenso die Gewebsprobenentnahme ... :sad:

Die Dermatologen meinten, dass dies eine Reaktion auf die Medikamente sei .... und stellten mir frei, Zyrtec und Ca zu verabreichen und bis auf die Empfehlung, die Haut gut einzucremen (was ich ja ohnehin tat), gab es keinen Therapievorschlag ...

Mittlerweile ist es so, dass die Quaddeln mit einer richtigen Blasenbildung einhergehen und nicht mehr nur auf die Extremitäten beschränkt, sondern bis auf Hals-, Bauch- und Rückenbereich überall auftauchen ... :heul:

Da Krankenhaus für meine Mum negativ belegt ist (das wirft sie irgendwie komplett aus der Bahn) und ich ihr eine weitere Gewebsprobenentnahme bzw. die Verabreichung von weiteren chemischen Keulen (sie muss ja ohnehin schon genug einnehmen) ersparen will, hab ich die "Behandlung" selbst in die Hand genommen ...

Dabei ist mir beim ersten Mal ein Fehler unterlaufen, weil ich sie mit ihrer Urea-hältigen Hautpflege eingecremt hatte, was die Quaddeln natürlich "aufbrannte" ....

Desinfiziert hab ich mit Kamillenessenz pur .... auf die geschlossenen Quaddeln habe ich Aloe Vera Gel aufgetragen ... auf die offenen Wundpuder zum Abtrocknen ... darüber Pflaster mit Silberauflage ... die gesamte Hautpflege auf Aloe Vera mit Propolis Creme umgestellt .... das klappt eigentlich recht gut ..... bisher hatte sie keine nennenswerten Entzündungen .... stolz bin

Allerdings muss der Juckreiz fast unerträglich sein .... Obwohl das Aloe Vera Gel ja auch juckreizhemmend sein soll, hab ich es auch mit Fenistil Gel probiert .... bin aber wieder davon abgegangen, weil ich den Eindruck hatte, dass es die Wunden auch "aufbrennt"

Ich habe die Pflaster anfänglich nur mit Schlauchverband geschützt ... na, der war natürlich schnell runter ... ebenso wie die Pflaster ... und alles aufgekratzt ...

Dann mit selbsthaftendem, elastischem Verband und darüber Schlauchverband ... mit Daumenfreiheit, damit sie noch greifen kann .... alles runter und aufgekratzt ....

Demzufolge hab ich den Schlauchverband an den Händen komplett geschlossen, an den Oberarmen doppelt verklebt und einen Kopfverband (der mittlerweile auch notwendig wurde, da sie die Flecken jetzt auch auf Stirn und Wangen hat) mit zuerst selbsthaftender und darüber noch einer elastischen Mullbinde ... doppelt verknotet ... ich wähnte mich auf der absolut sicheren Seite ... :tanz:

Pustekuchen .... :angry: sie hat es geschafft, alles abzumontieren und die fast schon verheilten Wunden wieder aufzukratzen .... ihr Bett hat ausgesehen wie ein Schlachtfeld ... Solferino läßt grüßen ... alles blutverschmiert und das Verbandmaterial im ganzen Bett verteilt ... :mad_2:

Indem ich ihr jetzt - auch bei Außentemperaturen von über 30 Grad - ein langärmeliges Nachthemd anziehe, hat sie es bisher nicht wieder geschafft, die Verbände an den Armen abzumontieren, aber die Kopfverbände sind nach wie vor jedesmal wieder unten ...

Tja, und nun meine Frage .... ist euch dieses "Phänomen" der kreisrunden, roten Flecken auch schon mal untergekommen??? Und wenn ja, wurde eine Ursache dafür entdeckt???


Im voraus schon mal vielen herzlichen Dank, dass ihr euch die Zeit nehmt, meinen "Roman" zu lesen ... ich hab's bewusst ein bissel heiter verpackt, obwohl mir dabei nicht wirklich zum Lachen zumute ist ....

GlG und einen schönen Tag wünsch ich euch noch!

chrissie
 
Qualifikation
pflegende angehörige
Fachgebiet
daheim
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.