Rettungsassistent in der Mobilen Pflege

A

Astritis

Frage:

Darf ein Rettungsassistent in der Mobilen Hauspflege auf 400Euro Basis als Aushilfe arbeiten?

Hilfskraft bei Verbandswechsel, Medikamentengabe...

Keine Intensivpflege.

Oder ist das mit dem Gesetz nicht vereinbar?
 
HBR69

HBR69

Aktives Mitglied
Basis-Konto
5
58644
0
AW: Rettungsassistent in der Mobilen Pflege

Hallo Astritis,

ich denke, du wirst hier keine genauen Aussagen bekommen. Ich bin auch schon am überlegen, ob es dazu ihrgend welche rechtlichen Aussagen geben kann.
Ich kann dir nur den Tipp geben eine Umschulung zur Krankenpflege/Altenpflege zu machen. Ich halte generell nicht viel davon, pflegefremde Berufe in die Pflege zu holen. Egal ob in der Intensivpflege wie auch in der ambulanten Pflege.

Schade, dass hier keiner meiner Kollegen aus der ambulanten Pflege antworten. Würde mich auch mal interessieren.

Gruß
Heike
 
Qualifikation
Fachkrankenschwester I/A, freie Dozentin
Fachgebiet
Lungenfachklinik Intensivstation, Stationsleitung
Weiterbildungen
Mitgliedschaft bei der DGF
marlamad

marlamad

Mitglied
Basis-Konto
0
Hamberge
0
AW: Rettungsassistent in der Mobilen Pflege

Hallo
Also, ich bin ehemalige MDK-Gutachterin, war für die Prüfungen in amb. und stat. Einrichtungen zuständig. Ein Rettungsassistent ist in der amb. Pflege gleichzustellen wie eine Pflegehilfskraft, also keine Behandlungspflege somit auch keine Medigabe, keine VW usw. Aber du kannst Behandlungspflege an den Rettungsassistenten weiter deligieren.....kommt auf deine Verträge mit den Landesverbänden der KK an, vielleicht erstmal durchlesen, dann nochmal mailen? Hoffe, ich konnte helfen.
Gruß marlamad
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
amb. Pflegedienst
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Rettungsassistent in der Mobilen Pflege

Also gut, hier ein Statment von einer "ambulanten" PDL aus BW.
Es kann jeder im ambulanten Pflegedienst arbeiten, auch ein Rettungsassistent. Nur dürfen nicht Examinierte keine Behandlungspflege ausführen.
Für Medigabe, RR Meßung u.s.w. wird keine 2. Kraft benötigt (Hilfskraft der Examinierten) Bei Verbandswechsel kann es schon mal hilfreich sein, wenn man zu zweit vor Ort ist. Dies ist aber so selten der Fall, das es sich in der Praxis nicht rechnen würde dafür eine 400 € Kraft ein zu stellen.
Das bedeutet ein Rettungsassistent in der ambulanten Pflege, in BW, würde nur eingesetzt werden für "leichte" Grundpflege und für hauswirtschaftliche Tätigkeiten.
Sprich die Arbeit würde total der Qualifikation eines Rettungsassisten wiedersprechen. Er/ Sie würde als einfache Hilfskraft eingesetzt werden.
(Macht in meinen Augen keinen Sinn)
Grüßle Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
HBR69

HBR69

Aktives Mitglied
Basis-Konto
5
58644
0
AW: Rettungsassistent in der Mobilen Pflege

Rettungsassistenten als Pflegehilfskräfte einzusetzen wäre auch meine Überlegung. Mehr können die Rettungsdienstler auch nicht leisten. Die Ausbildungen sind da doch sehr unterschiedlich. Ich würde mir das als RA genaustens überlegen. Die Frage bezog sich wahrscheinlich aber auch eher auf einen "Zweit Job". Wenn ich mir die Gehälter im RD so anschaue auch kein Wunder.
Willkommen in amerikanischen Verhältnissen.......

Gruß
Heike
 
Qualifikation
Fachkrankenschwester I/A, freie Dozentin
Fachgebiet
Lungenfachklinik Intensivstation, Stationsleitung
Weiterbildungen
Mitgliedschaft bei der DGF
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.