Altenpflege Rektale Infusion

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
J

JungeAnette

Neues Mitglied
Basis-Konto
08.02.2012
04537
Haben heute in der Schule rektale Infusion durchgenommen und wollte jetzt mal wissen, ob das irgendjemand praktiziert.

Liebe Grüsse
Anette
 
Qualifikation
Auszubildende Altenpflege
Fachgebiet
Wachkomastation
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
28.09.2010
01983
AW: Rektale Infusion

Nein noch nicht praktiziert, aber schon darüber gelesen in meinem Palliativkurs,soll wohl jetzt wieder vermehrt praktiziert werden!
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
J

JungeAnette

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
08.02.2012
04537
AW: Rektale Infusion

finde das keine schlechte Sache, weil man nicht stechen muss und der Bewohner das eigentlich schnell aufnehmen kann
 
Qualifikation
Auszubildende Altenpflege
Fachgebiet
Wachkomastation
T

thorstein

Aktives Mitglied
Basis-Konto
14.03.2008
85221
AW: Rektale Infusion

Wir haben das früher (ca. 15 Jahre) häufger gemacht. Kam dann aber aus der Mode. Warum, weiss ich auch nicht mehr.
Die grundsätzliche Frage wäre aber die nach der Indikation. Was soll eine rectale Inf. ersetzen: Sc-inf oder eine PEG? Nur weil man nicht stechen muss, ist das noch kein Vorteil für den Betroffenen. Also immer eine Einzelfallentscheidung.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Nachtdienst
PflegeFrei

PflegeFrei

Aktives Mitglied
Basis-Konto
AW: Rektale Infusion

Hallo Kollegen,

die rektale Infusion (infusion) kenne ich auch nur vom theoretischen Unterricht, diese wurden vor allem bei Alkoholentzugserscheinungen verordnet, wenn der betreffende entweder oral nichts zu sich nehmen konnte bzw. wegen event. bevorstehenden Operationen zu sich nehmen durften.


Grüsse
 
Qualifikation
exam.Fachaltenpfleger für Gerontopsychiatrie, PA Gerontopsychiatrie,
Fachgebiet
Freiberuflich
Weiterbildungen
Wundexperte ICW
Pflegefachkraft ausserklinische Beatmung
Katta

Katta

Mitglied
Basis-Konto
04.02.2007
73207
AW: Rektale Infusion

Hallo,
unser Lehrer hat uns auch erzählt, dass man früher das oft gemacht hat. Z. B. auch bei Magen-OP um Flüssigkeit zuzuführen. Er hält da mehr davon wie subcutan. Eben kein Stechen und es wird besser aufgenommen im Körper.
Gruß Katta
 
Qualifikation
examinierte Altenpflegerin /Praxisanleiterin
Fachgebiet
Pflegeheim
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
28.09.2010
01983
AW: Rektale Infusion

Eigentlich logisch, fließt ja gleich dahin, wo es hinsoll und nicht erst unter die Haut!!!
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.01.2006
63110
AW: Rektale Infusion

Ist und bleibt eine alte Methode. Früher gab es eben keine oder fast keine andere Art der Flüssigkeits- und Nahrungszufuhr. Es war eben alles zu kompliziert.
Wird bei terminal Kranken durchgeführt, also im Palliativbereich. Ist preisgünstig, aber auch abführend.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen