Reha + Medikamente

S

siggi

Mitglied
Basis-Konto
Hallo,
weiß jemand, ob eine Rehaklinik verlangen darf, zu einer 3-wöchigen Maßnahme alle in diesem Zeitraum benötigten Medikamente mitzubringen?

Danke für eine Antwort.
 
Qualifikation
Rentner/Betreuer
Fachgebiet
Essen
H

haduloha

Mitglied
Basis-Konto
7
21745
0
Verlangen können die viel.....
Aber das Recht dazu haben sie nicht!

Was gängige Praxis ist, ist es dass die Patienten sich die Medikamente für 3 Tage mitbringen, da hiermit Beschaffungszeiträume überbrückt werden können, wenn es sich um eine "nicht gängige" Medikation handelt.

Rechtlich ist eine Rehaklinik wie jedes andere Krankenhaus und erhält seine Vergütung für die Behandlung INKLUSIVE der Medikamente. Jede Forderung, wie von Dir beschrieben ist eine unzulässige!

Gruß
haduloha
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger Psychiatrie
Fachgebiet
ambulante psychiatrische Pflege
Weiterbildungen
BAPP - Vorstand und Regionalgruppe Nord
S

smily

Mitglied
Basis-Konto
2
91056
0
Hallo,

ich schließe mich @haduloha an.

Bei sehr hochpreisigen Medikamenten ist es bei uns so, daß dies u.U. als Einzelverhandlung mit den Kassen mittels Antrag geregelt wird (zusätzlich zum Pflegesatz).
Aber die "normalen" Medikamente sollen sie zwar mitbringen (falls man Zeit braucht, etwas zu beschaffen, aber sonst bekommen sie diese von uns.

LG smily
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Neurologie / Pflege
S

siggi

Mitglied
Basis-Konto
Dank an haduloha u. smily. Dann werde ich das in der Klinik mal diskutieren.
 
Qualifikation
Rentner/Betreuer
Fachgebiet
Essen
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.