Prüfungen Referat zur Praxisanleiter Prüfung

S

schw.doris

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
95138
0
Hallo, an alle
Habe mich nach euren Denkanstößen über die Arbeit mit der Braden Skala gemacht - ist nicht schlecht das Thema.
Doch auf die "frage" Wie vermittle ich Schüler/innen die Relevanz der Braden Skala bzw. allgemein der Dekubitus Skalen? bin ich leider nur auf zwei Sachen gekommen. Vermutlich habe ich "Kopf leer".
Meine Antworten wären: als "gezielte Anleitungen" mit dem Schüler/innen üben und positiver Umgang mit Skalen im Rahmen meiner Vorbildfunktion!!!????
Wäre das was? Für ein paar Tipps wäre ich euch sehr dankbar

Grüße von Doris
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Klinik
R

Rosi S.

Unterstützer/in
Basis-Konto
7
München
0
Vielleicht die Vorteile solcher Skalen benennen( sind einfach eine objektive Art der Einschätzung des Risikos)
oder Erleichterung fürs PP, oder Einheitliche Einschätzung des PP, oder Überprüfbar, 1. dass es durchgeführt wurde2. dass es richtig durchgeführt wurde.
Übrigens gibt es doch verschiedene Ergebnisse oder Einstufungen der Bradenskala, je nach Ausführung kommt es zu verschiedenen Risikoberreichen, ist das richtig?
 
Qualifikation
Krankenschwester, PA
Fachgebiet
Berufsfachschule
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
65
Bonn
0
positiver Umgang mit Skalen im Rahmen meiner Vorbildfunktion!!!????
Du must natürlich erst mal für Dich selber klar haben, welchen Sinn die Braden - Skala hat, bevor Du das weiter vermitteln kannst ....

"Nur" als Vorbildfunktion kommt der Aussage nahe "man hat mir gesagt, dass ich das machen muss" .....

Gruß
Monika
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
G

Glücksstern

Hallo Doris!
Ein wichtiger Punkt in der Pflege und in de Vorbeugung weiterer gesundheitlicher Schäden und Einschränkungen ist die regelmäßige Einschätzung und Bewertung des Bew./Pat.- Zustandes. Um diese sinnvoll und weitgehend unabhängig vom eigenem Ermessen des Pflegepersonals durchführen zu können, nimmt man sich Skalen zur Hilfe. Sie unterstützen eine vorbeugende Einschätzung der Risiken.
Zudem wird die Beobachtungsfähigkeit der Pflegekräfte geschult und sichert die Pflegequalität.

Liebe Grüße Glücksstern:eek:riginal:
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.