Arbeitsrecht Rechtsfragen über Rechtsfragen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
F

Fleescha

Mitglied
Basis-Konto
01.08.2007
14979
Hallo,

ich arbeite seit ca. 3 Monaten bei einem Unternehmen, welches beatmungspflichtige Patienten in der häuslichen Umgebung betreut.

Da es sich um ein privates Unternehmen handelt gibt es keinen Tarifvertrag.

1. Ich erhalte 'übertarifliches' Gehalt, mit 10,50€/h und arbeite 40h/woche.
Laut Arbeitsvertrag entfällt mit dem 'übertariflichen' Gehalt Wochenend-, Nacht- und Feiertagszulage. Rechtens?
Ich komme monatlich auf ca. 14-20 Nachtschichten.

2. Mindestens einmal im Monat kommt es vor, dass ich 8 und mehr Nächte (à 8 h) am Stück inkl. Wochende mit 2x 12h arbeite und im Anschluß lediglich 3 Tage frei habe. Was ist hier zumutbar? Bzw. z.B. wenn ein Dienst von Sa. 23.00 Uhr bis So. 11:00 geht, zählt der Sonntag als freier Tag. Rechtens?

3. Mein Gehalt wird gesplittet. D.h. ich bekomme zum Ende des Monats 80% und den Rest zum 15.. Rechtens?

4. Zählt ein freier Tag, an dem ich eine Pflichtfortbildung besuchen muss dann noch als freier Tag?

Fragen über Fragen...

Vielen Dank im Voraus an alle die sich hier Zeit nehmen...

Sonnige Grüße

de Fleescha
 
Qualifikation
Gesundheits - & Krankenpfleger
Fachgebiet
Berlin/Brandenburg
Weiterbildungen
da gibt es keine Arbeitsgruppe... ;o)
G

Gaby46

Mitglied
Basis-Konto
23.01.2007
45772
Hallo!
Übertarifliches Gehalt 10,50 Euro? Bei mir verdient eine KPH in der "normalen Pflege" (keine Beatmungspatienten) schon 12,50 Euro.Übrigens bekommt der Pflegedienst pro Stunde von der KK zwischen 35 und 45 Euro. Kommt auf die Verträge an. Auf Wochenend- und die übrigen Zulagen besteht kein gesetzlicher Anspruch. Wenn die 8 Nächte auf 2 Wochen verteilt sind, also z. B. von Mittwoch bis Mittwoch wird die wöchentliche Höchstarbeitszeit nicht überschritten. Also ist das erlaubt. Von 23 bis 11 Uhr ist nicht erlaubt. Die tägliche Höchstarbeitszeit ist damit definitiv überschritten. Wenn die Einteilung der Nachtwachen anders ist, und die Wochenenden dazwischen liegen, überschreitet Ihr auch die Höchstarbeitszeit von 60 Stunden pro Woche. Wenn das am Amt für Arbeitsschutz bekannt würde, gäbe es eine empfindliche Geldstrafe und zieht weiteren Ärger nach sich.
Das mit dem Splitten des Gehaltes ist bei vielen üblich, seit die Sozialversicherungsbeiträge im voraus gezahlt werden müssen. Ist aber rechtens.
Pflichtfortbildung ist Arbeitszeit und nicht Freizeit.
Gruß Gaby46
 
Qualifikation
Krankenschwester/ PDL
Fachgebiet
Ambulante Pflege
F

Fleescha

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
01.08.2007
14979
Danke für die flotte Antwort...

ich muss dazusagen, dass ich 'frischexaminiert' bin. Ich habe versucht irgendwelche Tabellen, o.ä. zu finden, aus denen ein normales Gehalt hervorgeht, also was so in der Regel verdient wird. Leider habe ich nur Tabellen gefunden, die die K1- K?? Staffelungen angeben, nicht jedoch was die einzelnen Staffelungen bedeuten. Meine Frau arbeitet ebenfalls als GKP in 'nem KH mit knapp unter 9,-- €/h und das mit Tarif. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die Unterschiede zum 'Westen' so groß sind...

habt ihr noch ne Stelle frei... :wink:

Also die wöchendliche Arbeitszeit von 60 Stunden wird nicht überschritten. Ich dachte es gäbe vielleicht bei Nachtschichten irgendwas besonderes. 'Ne Sonderregelung o.ä.

Es gibt ja auch 12 Stundenschichten beim Rettungsdienst. Jedoch haben die eine 12 Stundenschicht und dann 24 Stunden Freizeit. Soweit ich mich erinnere. Bei mir isses Fr-Sa und Sa-So je 12h, und dann gehts mit dem regulären von 8h So Abends weiter...

Sonnige Grüße

de Fleescha...
 
Qualifikation
Gesundheits - & Krankenpfleger
Fachgebiet
Berlin/Brandenburg
Weiterbildungen
da gibt es keine Arbeitsgruppe... ;o)
Susanne B-Sch

Susanne B-Sch

Mitglied
Basis-Konto
21.03.2007
27793
Hallo Fleescha,
ich sehe in der beschriebenen langen Nachtdienstfolge einen klaren Verstoß gegen dass Arbeitszeitgesetz: ....die wöchentliche Arbeitszeit darf 48 Stunden nicht überschreiten, im Ausnahmefall dürfen 60 Stunden nicht überschritten werden!!
Die "Arbeitswoche" wird individuell definiert. Wenn die Nachtdienstfolge an einem Mittwoch beginnt, dann beginnt auch an diesem Mittwoch die Woche. Das Gleiche gilt für den Arbeitstag- er beginnt individuell mit dem Dienstbeginn.
Gib nicht auf!!
Lieber Gruß, Susanne
 
Qualifikation
Stationsleitung
Fachgebiet
Belegabteilung
Weiterbildungen
Mitglied im QM- Team
W

Wuschi63

Mitglied
Basis-Konto
28.06.2006
74850
Hallo Fleescha,

zum Anfangsgehalt nach Examen:
Mein Sohn hat jetzt gerade die Ausbildung hinter sich, bekommt bei 100% im 1.Jahr 1800€ brutto plus Schichtzulage, Zulagen für Samstags, Sonntags, Feiertage und nachts, im 2.Jahr sind es bereits 2000€

Hoffe dir etwas geholfen zu haben
 
Qualifikation
Altenpflegerin/PDL
Fachgebiet
stat. Altenpflege
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Tobi91
Guten Tag zusammen, Meine Frage ist recht simpel: Zurzeit bin ich noch Azubi bei einem Ambulanten Pflegedienst. In zwei Monaten werde...
  • Erstellt von: Tobi91
5
Antworten
5
Aufrufe
37
Zum neuesten Beitrag
Christian Kröhl
Christian Kröhl
M
Ich arbeite seit 5 Jahren als Pflegehelfer/Nachtdienst im Altenheim, 75% Stelle, Tarifvertrag 38,5 Stunden-Woche, Betriebsrat. Bei 6...
  • Erstellt von: MomoFly
19
Antworten
19
Aufrufe
499
Zum neuesten Beitrag
Christian Kröhl
Christian Kröhl
L
Also folgendes Ambulanter Pflegedienst Sachsen, Leipzig. Die Chefin hat diesen Monat ohne Vorabinfo am 1. Eine Abschlagzahlung geleistet...
  • Erstellt von: Leni69
8
Antworten
8
Aufrufe
449
Zum neuesten Beitrag
Christian Kröhl
Christian Kröhl
G
Guten Morgen an alle, Ich hätte gerne von euch eine oder mehrere Meinungen zu einem Problem was mich beschäftigt. Während einer...
  • Erstellt von: Grimbo123
10
Antworten
10
Aufrufe
409
Zum neuesten Beitrag
Christian Kröhl
Christian Kröhl