Haftungsrecht Rechtliche Situation von KPH´s??

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

marmay123

Neues Mitglied
Basis-Konto
25.04.2002
81675
Hallo ihr Lieben und Fleißigen!

Wer hat von Euch Informationen über die rechtliche Situation von KPH´s. Im Zuge der Kostensenkung sollen bis zu 40% der examinierten Kräfte durch KPH´s ersetzt werden (bei uns am Haus!!). Wer von euch hat Erfahrung in der Zusammenarbeit mit KPH`s. Wie weden sie bei euch eingesetzt? Was dürfen sie tun? Was nicht? Läßt sich das so einfach trennen? Wer hat eventuell Quellen über rteile zum Tätigkeitseld von KPH´s.

Vielen Dank im Vorhinein.
 
Qualifikation
Krankenpfleger und Lehrer für Pflegeberufe
Fachgebiet
Krankenpflegeschule
C

CarstenAn

Neues Mitglied
Basis-Konto
04.07.2002
Hallo Marmay123

Wie wäre es wenn Du / Ihr bei Euerer PDL auf eine Stellenbeschreibung drängt? Vielleicht gibt es ja eine
solche schon in Eurem Haus.

Rechtlich gesehen, dürfen Krankenpflegehelfer z. B nicht alleine Nachtdienst machen etc. Sie sind in Ihrer
1 jährigen Ausbildung speziell für die Grundpflege aus-
gebildet worden.
Wenn ich noch konkretere Informationen habe, melde ich mich nochmal.

Gruß Carsten
 
Qualifikation
Stationsleitung
Fachgebiet
Neurochirurgie Intensiv
O

Ossenbuehl

Mitglied
Basis-Konto
03.08.2001
TextText
Hallo!
Wenn du etwas über das Aufgabengebiet der KPH´s wissen willst, dann kauf dir oder leih dir mal das Krankenpflegegesetz. Da stehen die gesamten Ausbildungsziele für KPH´s drin(die von uns KS & KP übrigens auch! :D ).
Ansonsten arbeite ich gerne mit ihnen zusammen. Es aber absolut darauf zuachten, das der Anteil an KPH´s auf einer Station nicht zu groß wird. Sie ersetzen nun mal keine Krankenschwester und dürfen auch einige Dinge, wie zB:i.m. Spritzen nicht machen.
Gruß Edda :smile:
 
Qualifikation
Kinderkrankenschwester
Fachgebiet
Innere/Rheuma
D

Dirk Knück

[ 04. August 2002 18:55: Beitrag editiert von Dirk Knück ]
 
D

Dirk Knück

Vor einiger Zeit begann eine ähnliche Entwicklung auch bei meinem (ehemaligen) Arbeitgeber. Dort wurde das "Entqualifizierungsprogramm" genannt.
Ich habe sehr gerne mit unseren "KPH´s" gearbeitet, da sie ein hohes Mass an Interesse und Verantwortungsbewusstsein hatten.
Zu den Aufgaben : Es gibt (meines Wissens)keinen Tätigkeits- bzw. Nichttätigeitskatalog.
Zum einen kann man sich auf das Krankenpflegegesetz berufen, in dem im §4 Abs. 2 steht : <BLOCKQUOTE>quote:</font><HR>Die Ausbildung für Krankenpflegehelferinnen und Krankenpflegehelfer soll die Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten für die Versorgung der Kranken, sowie die damit verbundenen hauswirtschaftlichen und sonstigen Assistenzaufgaben in Stations-, Funktion und sonstigen Bereichen des Gesundheitswesens vermitteln (Ausbildungziel).<HR></BLOCKQUOTE>

Oder man schlägt im Entwurf des neuen Krankenpflegegesetzes nach : dort steht im § 8 <BLOCKQUOTE>quote:</font><HR>Die Ausbildung für Gesundheits- und Krankenpflegehelferinnen und Gesundheits- und Krankenpflegehelfer soll die Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vermitteln, die für die Pflege und Versorgung von Patientinnen und Patienten unter Anleitung von Personen mit einer Erlaubnis nach § 1 Abs. 1 Nr. 1 oder 2 erforderlich sind (Ausbildungsziel).<HR></BLOCKQUOTE>

Links gefällig ????
Das gute alte KrPfG : http://home.t-online.de/home/Frank.Jakobs/kpg.htm
Der neue Entwurf : http://www.bmgesundheit.de/downloads-gesetze/gesundheitsberufe/krankenpflege-gesetz/krpflg.htm

Liebe Grüsse

Dirk

[ 04. August 2002 18:58: Beitrag editiert von Dirk Knück ]
 
M

marmay123

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
25.04.2002
81675
Vielen Dank für die Beiträge!
Nun ist es so, dass ich natürlich das KrPflG kenne, aber es geht mir vielmehr um die inge, die in den verschiednen Antworten schon angerissen worden sind.
Bsp:
Worauf wird sich bezogen, bei der behauptung KPH´s dürften nicht allein Nachtwache machen? Denn ich kenne auch Häuser wo dies sehr locker gesehen wird, und im ganzen Haus nur die Hauptnachtwache eine examinierte Krankenpschwester/ -pfleger ist.
Leider habe ich bisher noch nichts gefunden.
Ich habe große Befürchtungen, dass im Rahmen der Personalumstrukturierung (Entqualifizierung!!!**) das Management und die PDL uns einen Tätigkeitskatalog vorstellen wird, der das KrPflG locker auslegt. Da das geschriebene Gesetz leider nicht viel hergibt, zu scheammig ist, würde ich mich über Hinweise freuen zu Gerichtsurteilen (gesprochenes Gesetz) auf die ich mich berufen kann.
Denn ich sehe es ähnlich wie das Novellierungsgesetz.

Danke im Vorhinein
 
Qualifikation
Krankenpfleger und Lehrer für Pflegeberufe
Fachgebiet
Krankenpflegeschule
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

K
Hallo ihr Lieben , Ich habe eine geplante OP den Termin habe ich vor ein paar Monaten mitgeteilt und auch extra verschoben und so...
  • Erstellt von: ksp2002
2
Antworten
2
Aufrufe
176
K
T
Hallo Zusammen, ich habe seit 3 Monaten meine Weiterbildung zum Praxisanleiter absolviert und möchte selbstverständlich auch nur das...
  • Erstellt von: Tobias G.
3
Antworten
3
Aufrufe
200
Zum neuesten Beitrag
DarkSephiroth
D
R
Hallo allerseits, ich habe eine Frage bezüglich der Eingruppierung nach Tvöd. Meine Partnerin hat vor kurzem den Arbeitsplatz...
  • Erstellt von: Rotzo
2
Antworten
2
Aufrufe
223
R
A
Halli hallo ich hoffe ich werde hierdurch etwas mehr erfahren: Vorweg , ich arbeite dort seit mehreren Jahren. Jedoch seit einigen...
  • Erstellt von: Ahie27
3
Antworten
3
Aufrufe
464
W