Allgemein Rechnung schreiben nach Vertragsbruch

S

Shorty321

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
30926
0
Hallo zusammen,

ich habe da mal ein Frage. Und zwar sind wir zu zweit und ein Auftraggeber und hat uns falsche Dienste zugeteilt. Im Klartext Sie haben uns andere Dienste im Vorfeld zugesichert und als wir angereist sind, sah der Dienstplan nicht wie besprochen aus. Sind dann wieder abgereist.

Meine Frage nun, wie setze ich jetzt eine Rechnung aus, wie sollte diese aussehen, bzw was sie sollte enthalten etc.
Wie gewohnt verfassen oder einfach nur den Buchungszeitraum mit rein nehmen, zu den geltenden Konditionen etc..
Oder gleich zum Anwalt?

Wär euch sehr verbunden. wenn jemand hierfür eine Antwort finden würde.
 
Qualifikation
Pflegeassistentin
Fachgebiet
freiberuflich
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
600
6
AW: Rechnung schreiben nach Vertragsbruch

Hallo shorty,

vielleicht sollte man erst mal die Fakten klären:
  • Vertragsgrundlage: wurden die Daten und Zeiten der Dienste vertraglich festgelegt oder lediglich ein Zeitraum xx.xx.xxxx bis yy.yy.yyyy vereinbart?
  • und erst wenn das geklärt ist: in euren AGB´s nachschauen, ob dafür ein festgelegtes Prozedere besteht.
Alles andere ist zumeist Schall und Rauch.

Gruß,
Christian.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
S

Shorty321

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
30926
0
AW: Rechnung schreiben nach Vertragsbruch

Hallo Christian,

vielen Dank für deine Antwort.
Wir haben eine Homepage die für alle interessierten Pflegeeinrichtungen ganz klar macht, welche Dienste in welcher Form angeboten werden. Dieser Link zu unserer Homepage, wurde der HL vorab zugeschickt, welche sich dann auch unsere Zeugnisse per PDF hiervon kopierte und diese an die zuständige PDL weitergab. Das heisst im Klartext dass diese Homepage auch defintiv besucht wurde, ansonsten wäre es sehr fraglich woher die Kopie unserer Zeugnisse kamen die uns die zuständige PDL der Einrichtung samt unserer Verträge nochmal auf den Tisch knallte.
Unsere Vermittlungsagentur besitzt nämlich auch nur den Link zu unsere Homepage und keine originalen oder kopierten Dokumente.

In unseren AGB´s steht folgendes

Der Auftraggeber haftet für Ausfallschäden durch Nichteinhaltung der vor Dienstantritt abgeschlossenen schriftlichen sowie telefonische oder aus dem E-mail Bereich stammenden Verträgen in voller Höhe der zu erwartenden Einkünfte des Vertrages und der dort einsehbaren Stundenanzahl.
Dazu gehören nicht eingehaltene vorher abgeklärte Dienstzeiten und Einsatzorte.
Der Auftragnehmer haftet mit 60 Euro pro Tag, für die vereinbarte Dienstzeit, wenn diese Dienste ohne erkenntlichen wichtigen Grund und nicht rechtzeitig dem Auftraggeber mitgeteilt, nicht angetreten werden.

Buchungsbestätigung liegt vor allerdings ohne genaue Angaben über die Art der Dienstzeiten für 4 Wochen.

LG Shorty
 
Qualifikation
Pflegeassistentin
Fachgebiet
freiberuflich
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
600
6
AW: Rechnung schreiben nach Vertragsbruch

Hallo Christian,

vielen Dank für deine Antwort.
Wir haben eine Homepage die für alle interessierten Pflegeeinrichtungen ganz klar macht, welche Dienste in welcher Form angeboten werden. Dieser Link zu unserer Homepage, wurde der HL vorab zugeschickt, welche sich dann auch unsere Zeugnisse per PDF hiervon kopierte und diese an die zuständige PDL weitergab. Das heisst im Klartext dass diese Homepage auch defintiv besucht wurde, ansonsten wäre es sehr fraglich woher die Kopie unserer Zeugnisse kamen die uns die zuständige PDL der Einrichtung samt unserer Verträge nochmal auf den Tisch knallte.
Unsere Vermittlungsagentur besitzt nämlich auch nur den Link zu unsere Homepage und keine originalen oder kopierten Dokumente.
Jetzt mal Butter bei die Fische. Eure Homepage ist sicher schön, aber eben auch völlig irrelevant. Eurem Vertragpartner müssen die AGB vor Vertragsschluss vorgelegen haben und von diesem nachweislich zur Kenntnis genommen werden (elektronisch durch den berühmten Haken bei "AGB akzeptiert", in schriftlichen Verträgen per Aufnahme in den Vertrag und Aushändigung der AGB vor Abschluss). Ob die AGB per Link "in den üblichen Kenntnisbereich des Vertragspartners" gelangt sein könnte, ist dabei unzweifelhaft ungenügend.


Der Auftraggeber haftet für Ausfallschäden durch Nichteinhaltung der vor Dienstantritt abgeschlossenen schriftlichen sowie telefonische oder aus dem E-mail Bereich stammenden Verträgen in voller Höhe der zu erwartenden Einkünfte des Vertrages und der dort einsehbaren Stundenanzahl.
Dazu gehören nicht eingehaltene vorher abgeklärte Dienstzeiten und Einsatzorte.
Der Auftragnehmer haftet mit 60 Euro pro Tag, für die vereinbarte Dienstzeit, wenn diese Dienste ohne erkenntlichen wichtigen Grund und nicht rechtzeitig dem Auftraggeber mitgeteilt, nicht angetreten werden.
Damit hat man nun zwar eine Grundlage - jedoch ist eine wie auch immer geartete telefonische Vereinbarung kaum zu belegen. Und Dein Satz
Buchungsbestätigung liegt vor allerdings ohne genaue Angaben über die Art der Dienstzeiten für 4 Wochen.
lässt erahnen, wohin das führen muss. Nämlich leider zu einer Nullnummer.

Ist denn das Haus bereit euch die Ausfallentschädigung zu zahlen? Gab es hinsichtlich dessen schon Kontakt? Rechtlich sehe ich da ehrlich gesagt keine Aussicht auf Erfolg. Die Gegenseite muss lediglich behaupten, die Dienste seien nicht genau zeitlich festgelegt worden und dann habt ihr Beweisnot.

Gruß,
Christian.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
S

Shorty321

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
30926
0
AW: Rechnung schreiben nach Vertragsbruch

da tritt ja unsere Homepage auch nochmal genauer für ein. wo ganz klar geregelt ist welche Dienste wir anbieten..
 
Qualifikation
Pflegeassistentin
Fachgebiet
freiberuflich
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
20
63110
0
AW: Rechnung schreiben nach Vertragsbruch

Seit wann ist eine HP ein Vertrag? Dann könnte jeder AN seinen AG, wenn er eine HP hat, wegen NIchteinhalten des AV verklagen. :grin:
:kopfkratz:Sonnensturm
 
Qualifikation
Krankenschwester
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
600
6
AW: Rechnung schreiben nach Vertragsbruch

da tritt ja unsere Homepage auch nochmal genauer für ein. wo ganz klar geregelt ist welche Dienste wir anbieten..
Dennoch. Im Vertragswesen sind mündliche, fernmündliche Vereinbarungen nichtig. Lediglich unter Kaufmännern (m/w) sähe das anders aus.
Ich will euch wirklich nicht völlig den Wind aus den Segeln nehmen. Aber momentan stellt sich mir die Frage, ob nicht gar ihr vertragsbrüchig geworden seid. Laut Buchungsbestätigung habt ihr mit dem Kunden einen Zeitrahmen der Verfügbarkeit zur Erbringung eurer Dienstleistung vereinbart. Ihr habt jedoch versäumt, die einzelnen Dienstzeiten dort genau zu benennen. Die telefonische Absprache fungiert nicht nach Treu und Glauben. Zumindest hättet ihr euch eine kurze Bestätigung des Besprochenen per eMail oder Fax einholen müssen.

Das Problem ist, ihr haltet nichts in Händen sofern ihr den Rechtsweg beschreiten wollt und der Kunde auf stur stellt. Mit dem Passus zu telefonischen Absprachen kommt ihr in euren AGB jedoch auch nirgendwo hin. Letztlich liegt die Beweislast immer, wie jetzt eben auch, alleinig bei euch.

Ihr könnt jetzt natürlich versuchen, dem Kunden eine Rechnung zu stellen. Aber vermutlich spätestens die interne Rechnungsprüfung wird sie freundlich aber bestimmt zurückweisen. Ich weiß nicht, ob ihr euch bei dem eingeschlagenen Weg einen Gefallen tut. Vielleicht wäre es eine Überlegung wert, das Ganze ad acta zu legen und einfach als Lehrgeld zu betrachten..
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
S

Shorty321

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
30926
0
AW: Rechnung schreiben nach Vertragsbruch

@ sonnensturm

Hääää...wo ist dein Beitrag denn jetzt bitte logisch??
So wie jede Firma oder jedes Unternehmen nunmal eine bestimmte Dienstleistung oder eine Produkt anbietet, so bieten auch nur wir als Nachtwachen ausschließlich diese Dienstleistung zu bestimmten Konditionen an. (und da du auch höchstwahrscheinlich bei einem Unternehmen das nur Türen verkauft, keine Fenster bestellen musst, mit der späteren Aussage"ääähmmm ich dachte aber da kommen jetzt Fenster an",genau da und nur da, ist es sinnvoll zu lesen was angeboten wird und nicht nur die kleinen Bilder anzuschauen!!!!!!!! und ich denke so solltest auch du verstanden haben dass ein Unternehmen oder aber eben wir Freiberufler sehr wohl mit unserer HP und unseren AGB´s und Dienstleistungsverträgen das Recht auf RECHT haben..
 
Qualifikation
Pflegeassistentin
Fachgebiet
freiberuflich
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
600
6
AW: Rechnung schreiben nach Vertragsbruch

@ sonnensturm

Hääää...wo ist dein Beitrag denn jetzt bitte logisch??
So wie jede Firma oder jedes Unternehmen nunmal eine bestimmte Dienstleistung oder eine Produkt anbietet, so bieten auch nur wir als Nachtwachen ausschließlich diese Dienstleistung zu bestimmten Konditionen an. (und da du auch höchstwahrscheinlich bei einem Unternehmen das nur Türen verkauft, keine Fenster bestellen musst, mit der späteren Aussage"ääähmmm ich dachte aber da kommen jetzt Fenster an",genau da und nur da, ist es sinnvoll zu lesen was angeboten wird und nicht nur die kleinen Bilder anzuschauen!!!!!!!! und ich denke so solltest auch du verstanden haben dass ein Unternehmen oder aber eben wir Freiberufler sehr wohl mit unserer HP und unseren AGB´s und Dienstleistungsverträgen das Recht auf RECHT haben..
Na shorty, jetzt kühl aber erst mal Dein Gemüt wieder runter. Ich kann ja verstehen, dass Du angefressen bist. Deswegen mußt Du Dich aber nicht im Ton vergreifen.

Im Übrigen hinkt auch Dein Beispiel. Du kannst auf Deiner Homepage anpreisen, was immer Du möchtest. Letztlich verbindlich sind die AGB und der Vertragsschluß nach BGB. Habt ihr diese zwingenden Formalien nämlich nicht eingehalten, ist der Vertrag auch nicht wirksam. Genau danach schaut es aber leider für mich momentan aus:

  • keine Vertragsgrundlage nach BGB zugestellt (AGB)
  • AGB durch Kunden nicht nachweislich akzeptiert
  • keine detailliert Auftragsbestätigung mit genau umrissenen Zeiten
  • keine schriftliche Bestätigung der telefonischen Absprache durch den Kunden
Aber mal Klartext - euch muss doch klar sein, dass ihr damit einen Bock geschossen habt und ihr vor dem o.g. Hintergrund keinen Blumentopf gewinnen könnt, oder?
Auch wenn ihr euch sicher gerade schwarz ärgert.. Schaut eben zu, dass euch das kein zweites Mal passiert. Der Ruf in der Branche ist mit so etwas schnell ruiniert.

Gruß,
Christian.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
85
Karlsruhe
0
AW: Rechnung schreiben nach Vertragsbruch

Ich würde euch nicht mehr engagieren wenn jetzt auch noch eine Rechnung für NICHT-geleistete Arbeit käme. Also erst anreisen und wieder abreisen und dann noch Forderungen stellen - das käme bei mir als Einrichtung verdammt schlecht an.
In diversen Einrichtungen weiß mitunter die eine Hand nicht was die andere tut, da sind die genauen Dienstzeiten nicht bekannt, die die Dienstpläne schreiben wissen nichts über die Vertraglichen Absprachen etc. etc... DAS ist alles ärgerlich und müsste nicht sein, ist aber trotzdem so und meinst keine böse Absicht, sondern ein systemisches Probelm - schlussendlich ist es an uns als Freiberufler VORHER - auch schriftlich festzulegen was geht und was nicht geht. Ich zahle da gerade in Monat 3 auch noch MOnatlich mein kleines Lehrgeld.
Ich wäre als Dienstplaner stinksauer wenn engagierte FBs anreisen und nachdem ihnen der DP nicht passt wieder abreisen, icht tät den Teufel, da zu zahlen, wenn eine Rechnung käme als Einrichtung - für NICHT geleistete Arbeit für die ich mich dann auch noch anderweitig um Ersatz kümmern musste auf die Schnelle. Nur mal zum Verständnis der Gegenseite... manchmal hilft das den eigenen Ärger ein wenig zu dämpfen.

Du hast AGB auf deiner Homepage - häng die demnächst an deine Mails an und lass sie ausdrucken und unterschrieben zurücksenden.
 
Qualifikation
PFK Intensiv und Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler, Intensiv und Anästhesie
Weiterbildungen
abgebrochenes Studium von anno dunnemal, FWB Anästhesie und Intensiv, FWB Stationsleitung, Peer Toutoring Kinaesthetics,
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Rechnung schreiben nach Vertragsbruch

Ich glaube meine Chefin wäre im Dreieck gehopst, wie man so schön sagt, und die Rechnung wäre sofort zum anwalt gewandert!
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
R

Rundumsorglospaket

Aktives Mitglied
Basis-Konto
4
88131
0
AW: Rechnung schreiben nach Vertragsbruch

shorty: " Der Kunde ist König." Nun ja meist zumindest. Alles gefallen lassen würde ich auch nicht, aber ich persönlich würde nur dann abreisen und meinen Anspruch versuchen geltend zu machen, wenn der Auftraggeber sich unverschämt mir gegenüber verhalten würde und damit die Sicherheit der Patienten in Gefahr wäre (nur um mal ein Beispiel zu nennen).
Ein gewisses Maß an Flexibilität wird schon verlangt. Bezüglich Dienstzeiten: Die Einrichtungen kontaktiere ich schriftlich und schreibe klipp und klar rein, wann ich den und den Dienst brauche. Am Anfang legte ich das sogar schriftlich im Vertrag fest und zwar jeden einzelnen Tag. Aber das hab ich mir abgewöhnt, da ich bisher keinerlei Schwierigkeiten hatte, dass diese meine Dienstplangestaltung nicht akzeptierten. In Regel spricht man sich intern ab und das funktioniert wunderbar.
Es gibt natürlich auch die Einrichtung xyz, die noch keine Erfahrung mit Freiberuflern hat und wo die Informationspolitik nach unten hin garnicht funktioniert. Da kann es durchaus schon mal kritische Momente bezüglich der Dienstzeiten, Pausen und Co geben. Das muss man denen allerdings sofort erklären und dann funktioniert das zwar nicht ganz optimal, aber man drückt eben auch mal ein Auge zu.

Eine Homepage alleine reicht nicht aus! Allerdings ein Vertrag kann auch auf einem Bierdeckel gemacht werden! Das gilt nicht nur für Kaufleute.
 
Qualifikation
ex. KS, FKS A+I, Diplom. GuKP, RbP, Studentin
Fachgebiet
freiberuflich, Bayern, Studentin Pflegepädagogik staatliche Hochschule Ba-Wü
Weiterbildungen
Studentin Pflegepädagogik , Gründungsmitglied Bundesverband freiberuflicher Pflegefachkräfte e.V.
A

Axis!

AW: Rechnung schreiben nach Vertragsbruch

ja im grunde decken sich die aussagen mit dem was ich shorty auch schon per pm geschrieben hatte...
gibt es keine unterschriebenen agb's , dokumente, emails , auftragsbestätigung oder irgendwas in der richtung hat man eigentlich keine chance...
eine homepage wird wohl eher nicht ausreichen irgendein recht durchboxen zu wollen...
und letzendlich stellt sich wirklich die frage wer hier jetzt im recht oder unrecht ist..
da wohl auf schriftliche fixierungen verzichtet wurden sieht das eher mau aus..

ich selber vertraue auch immer meinen auftraggebern und hab in 4 jahren freiberuflichkeit zum glück nur 1 mal daneben gegriffen und lehrgeld bezahlt...
ich mache zwar nichts gross auf papier und so , lasse mir aber jeden auftrag und tag an dem ich dienst habe per email bestätigen!

wenn ich abreise aus irgendwelchen gründen könnte man was einklagen wenn ein vertrag gebrochen wurde der vorher unterschrieben wurde . aber das wurde hier ja wohl nicht.
 
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Rechnung schreiben nach Vertragsbruch

Ich komm ja bekanntlich aus der anderen Ecke.
Ich, als AG würde vermutlich die Freiberufler verklagen, die mir ihre Dienste zu gesagt haben und dann einfach abreisen ohne mit mir Rücksprache zu halten.
Denn, wenns echt klemmt und man auf Fremdpersonal zurück greift, lässt sich meistens noch ein Kompromoss finden.
Gerade, wenn man wenig Erfahrung mit Freiberfuflern hat und nur wenig schriftliches an der Hand , kann es zu Mißverständnissen kommen.
Mir war zum Beispiel überhaupt nicht klar, das ich mich nach den Freiberuflern richten muß, was die Dienstplangestaltung betrifft. Ich hätte jetzt auch einen Dienstplan gebastelt, wo die Freiberufler im erster Linie die "Lückenbüßer" sind.
Grüßle Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
A

Axis!

AW: Rechnung schreiben nach Vertragsbruch

als lückenbüßer zu arbeiten wäre für mich unmöglich. ich arbeite im monat meist für 3-4 pflegedienste (sind aber immer diesselben)..... wenn ich dort meine dienste nicht vorgeben könnte hätte ich echt ein planungsproblem!
meist werden dann festangestellte hin und her geschoben...
ist auch ne vorgabe das freiberufler ihre tage vorzugeben.. ist ein kriterium um nicht scheinselbständig zu sein!
 
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Rechnung schreiben nach Vertragsbruch

Hallo axis,
ich hätte ein rießiges Problem damit, mein eigenes Personal hin und her zu schieben, damit jemand Fremdes zufrieden gestellt wird.
Immerhin ist mein Personal/ meine Kollegen, mein wichtigstes Kapital, meine wichtigste Werbung und noch vieles mehr. Die einfach mal so rum und num zu schieben- undenkbar. Dafür sind meine Kollegen mir viel zu wertvoll. Aber immerhin weiß ich jetzt, das ich definitiv nicht auf Freiberufler zurückgreifen werde. Es sei denn, deren Wünsche laufen Konform mit unseren betrieblichen Belange, der Preis stimmt und sie fügen sich ins Team ein.
Nichts für ungut. Ist halt meine ureigene Einstellung.
Grüßle Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
A

Axis!

AW: Rechnung schreiben nach Vertragsbruch

Lisy, man kann ja miteinander reden. Bisher gab es noch nie Probleme mit dem Festangestellten Personal. Und wenn jemand an einem bestimmten Tag nicht kann und dort arbeiten soll nur weil der Freiberufler da nicht kann , dann gibt es trotzdem immer eine Lösung.
Also beschwert hat sich bisher noch nie jemand und wir tauschen soweit es geht auch untereinander.
In den Teams wo ich arbeite werde ich auch nicht mehr zwangsläufig als Fremdkörper angesehen da ich da schon meist lange dabei bin!

Trotzdem auf dem Fall hier zum Topic bezogen hat Shorty als Freiberufler das Recht sich rausnehmen zu können einzufordern an welchen Tagen er arbeiten möchte und kann.
So sind die Regeln. Die haben nicht wir Freiberufler gemacht sondern der Staat.

Und wenn ein Haus damit nicht einverstanden ist geht man halt dorthin arbeiten wo man mit den angebotenen Tagen einverstanden ist.

Deshalb ist es auch ärgerlich wenn man wohin kommt und auf einmal nicht so im Plan steht wie abgesprochen.
Kann ja gut sein das man an diesen Tagen auch schon woanders gebucht ist und dann hat man ein Problem.

In diesem Falle sehe ich riesige Kommunikationsfehler auf beiden Seiten!

Beim nächsten mal einfach mehr reden und sich mehr absichern!
 
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Rechnung schreiben nach Vertragsbruch

Hallo axis,
richtig, das mit dem miteinander reden, seh ich auch so- deswegen wäre ich ja sehr "angefressen" wenn die Reserve, der Reserve einfach nicht anfängt- sondern gleich auf Kofrontation geht.
im Übrigen bleib ich bei meiner Meinung, entweder die "Fremdarbeiter" können unsere Lücken füllen, dann könnt man das mal riskieren oder man sucht von vorne herein eine Lösung mit dem eigenem Personal. Wenn das eigene Personal sich eh "verbigen" muß, damit Fremdpersonal überhaupt anfängt, dann kann man auch ohne Fremdpersonal arbeiten? Oder nicht?
Oder hab ich da jetzt einen Denkfehler?
(muß aber zu geben, ich hab noch nie ernsthaft Fremdpersonal benötigt)
Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
A

Axis!

AW: Rechnung schreiben nach Vertragsbruch

Naja es kommt halt drauf an was man unter verbiegen versteht. Wenn das eigene Personal anstelle von Mittwoch halt Donnerstag frei machen muss weil der Freiberufler Mittwoch nicht kann empfinde ich das nicht als schlimm.
Allerdings Lisy kann ich dir sagen in den meisten Heimen wo ich als Freiberufler gearbeitet habe war so wenig Personal vorhanden (Meist fehlten da halt die Exen wegen entweder Krank oder es gab sie einfach nicht) das sich da kaum noch einer wegen mir verbiegen muste weil eigentlich so gut wie nichts abgedeckt war .
Und viele Freiberufler lassen sich in den Heimen auch meist für 4 oder mehr Wochen buchen ohne irgendwie gross was einzufordern so von wegen sie können da nicht und machen jenes nicht.

Ich arbeite sowieso nur noch in der Intensivpflege im 12 Stunden Schichtdienst. Ob die Festangestellten wegen mir jetzt Montag und Dienstag anstelle von Mittwoch und Donnerstag frei machen müssen oder sollen ist eigentlich nie ein Problem. Und sollte es doch eins sein springt meist jemand anders vom Team ein. Ist ein geben und nehmen!

Ich wollte jetzt nur nicht das du ein falsches Bild von Freiberuflern bekommst du nur fordern und verlangen. So ist das bei weitem nicht!

Solltest du mal Freiberufler benötigen kannst du das auch über Agentur machen und sagst dennen du brauchst jemand genau an den und den Tagen und da findet sich immer jemand dem es past genau an den Tagen zu arbeiten!

Alles halb so wild!
 
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
600
6
AW: Rechnung schreiben nach Vertragsbruch

Hallo axis,
richtig, das mit dem miteinander reden, seh ich auch so- deswegen wäre ich ja sehr "angefressen" wenn die Reserve, der Reserve einfach nicht anfängt- sondern gleich auf Kofrontation geht.
im Übrigen bleib ich bei meiner Meinung, entweder die "Fremdarbeiter" können unsere Lücken füllen, dann könnt man das mal riskieren oder man sucht von vorne herein eine Lösung mit dem eigenem Personal. Wenn das eigene Personal sich eh "verbigen" muß, damit Fremdpersonal überhaupt anfängt, dann kann man auch ohne Fremdpersonal arbeiten? Oder nicht?
Oder hab ich da jetzt einen Denkfehler?
(muß aber zu geben, ich hab noch nie ernsthaft Fremdpersonal benötigt)
Lisy
Einen Denkfehler würde ich es nicht nennen, Lisy. Ich vermute aber, Deine bislang erkennbare generelle doch eher ablehnende Haltung gegenüber Freiberuflern macht sich da bemerkbar und äussert sich in dieser - ich nenn es mal schmunzelnd - Halsstarrigkeit.

Die Situationen in denen Freiberufler zum Zuge kommen, sind in der Regel halbe Worst Case Szenerios. Der Dienstplan hat mehr als nur eine Lücke und das bereits eine ganze Weile und die Mitarbeiter haben die letzten Wochen schon hin und her einspringen müssen. Freiberufler können sich nur mit Daten und Zeiten anbieten, an denen sie arbeiten können. Letztlich muss die Einrichtung für sich klären, ob ihr das so passt. Soweit ich den Überblick habe, hat es in diesem Punkt bislang idR nie Probleme gegeben. Freiberufler sind - soweit es ihre Auftragslage hergibt - extrem flexibel und kooperativ, was die Vereinbarung von Dienstzeiten angeht. Viele verstehen sich nicht nur als Arbeitskraft am Bett, sondern eben auch genau dazu angefordert, um dem Team als solches eine Hilfestellung zu bieten und die einzelnen Mitarbeiter zu entlasten, die sich bis dahin einen Wolf gearbeitet haben. Das ist Teil des Modells und Freiberufler wären schlechte Unternehmer, wenn sie das nicht berücksichtigen würden.

D.h., nicht das FB zu jeder Zeit und überall einspringen können und wahllos geschoben werden können. Ein Dachdecker kann eben nur dann Dein Dach decken, wenn er nicht schon einen anderen Termin hat und an diesem Tag und Stunde frei ist. Aber das hat weniger etwas mit wollen als mit unternehmerischen Notwendigkeiten der Auftragslage zu tun.

Viele Grüße,
Christian
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.