Sonstiges Rangordnung der Studiengänge, Fortbildungen,Weiterbildungen..

D

derZap

Mitglied
Basis-Konto
0
Dortmund
0
Hallo,

ich bin auf der suche nach einer Fortbildungsmöglichkeit. Leider blicke ich bei dem großen Angebot nicht mehr durch und bitte um eure Hilfe. Wie sieht die "Wertigkeit" der einzelnen Angebote aus? Was ist wie angesehen? Welche Fort/Aus/Weiterbildung macht Sinn?

Es gibt Fachwirte für Alten- Krankenpflege, dann Fachwirte für Sozial- und Gesundheitswesen, dann Leiter/-in ambulanten Pflegediensten, Heimleitung und QM-Manager, Manager in ambulanten Pflegediensten und natürlich noch die Studiengänge von verschiedensten Anbietern. Selbst die IHK (Welche meines Wissens nach die meisten Prüfungen abnimmt) konnte mir keine Auskunft geben, da sich die Ausbildenden Betriebe/Schulen/Weiterbildungen bei denen nur die Prüfungstermine holen.
Gibt es da eine übersichtliche Aufstellung der Fortbildungsmöglichkeiten?

Ich persönlich bin in kaufmännischer Tätigkeit in einem ambulanten Pflegedienst in NRW ohne pflegerisches Hintergrundwissen mit einer Qualifizierung zur Heimleitung. Bringt mich ein Fachwirt weiter? Wenn ja in welche Richtung (Sozial/Gesundheit/Alten/Krankenpflege)? Oder ist es der Manager für ambulante Pflegedienste?

Ich sehe vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr :/
 
Qualifikation
kaufm. Angestellter
Fachgebiet
kaufmännischer Bereich
S

samoth

AW: Rangordnung der Studiengänge, Fortbildungen,Weiterbildungen..

Hallo,

zunächst wäre doch zu klären, welchen Zweck diese Fortbildung erfüllen soll. Was willst Du denn danach damit anfangen, Heimleitung könntest Du ja schon jetzt werden? Bevor diese Frage nicht geklärt ist, macht es wenig Sinn, irgendetwas zu empfehlen, da sind wie schon richtig bemerkt die Möglichkeiten zu vielfältig.

Gruß
Samoth
 
D

derZap

Mitglied
Basis-Konto
0
Dortmund
0
AW: Rangordnung der Studiengänge, Fortbildungen,Weiterbildungen..

Hi,

danke für die Antwort.

Also mein Ziel ist schon die Leitung des Pflegedienstes zu übernehmen (was auch so bekannt ist im Betrieb) und dafür so viel theoretisches Wissen wie möglich mitzunehmen. Gleichzeitig auch nach außen hin mit einem Abschluss zeigen, dass man das theoretische Wissen dafür mitbringt. Da ich keine pflegerische Ausbildung habe kommt PDL nicht in Frage.

Heimleitung könnte ich nach dem Papier jetzt schon werden, richtig. Aber ehrlich gesagt fand ich den Kurs (1,5 Jahre 2x Woche Abendschule) ein wenig "flach" als das ich persönlich für mich jetzt sagen würde, dass ich das Wissen besitze ein Heim zu leiten. Das ist aber ne andere Sache.

Gruß
 
Qualifikation
kaufm. Angestellter
Fachgebiet
kaufmännischer Bereich
S

samoth

AW: Rangordnung der Studiengänge, Fortbildungen,Weiterbildungen..

Hallo,

für die Leitung des Pflegedienstes reichen die angesprochenen Weiterbildungen allemal, allerdings würde ich mal annehmen, dass Du massive Akzeptanzprobleme bei den Pflegenden bekommen wirst ohne pflegerischen Background. Ich würde wenigstens eine einjährige Pflegeausbildung machen, um mit den Mitarbeitern auf Augenhöhe diskutieren zu können.

Gruß
Samoth
 
Marzel14

Marzel14

Mitglied
Basis-Konto
0
Stuttgart
0
AW: Rangordnung der Studiengänge, Fortbildungen,Weiterbildungen..

Muss man als Leitung eines ambulanten Pflegedienstes nicht Pflegefachkraft sein???

§ 71 SGB XI:
(1) Ambulante Pflegeeinrichtungen (Pflegedienste) ... sind selbständig wirtschaftende Einrichtungen, die unter ständiger Verantwortung einer ausgebildeten Pflegefachkraft Pflegebedürftige in ihrer Wohnung pflegen und hauswirtschaftlich versorgen.
(2) ...
(3) Für die Anerkennung als Pflegefachkraft ... ist neben dem Abschluß einer Ausbildung als Krankenschwester ... eine praktische Berufserfahrung in dem erlernten Beruf von zwei Jahren innerhalb der letzten fünf Jahre erforderlich.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Krankenhaus, Innere
D

derZap

Mitglied
Basis-Konto
0
Dortmund
0
AW: Rangordnung der Studiengänge, Fortbildungen,Weiterbildungen..

Muss man als Leitung eines ambulanten Pflegedienstes nicht Pflegefachkraft sein???
sind selbständig wirtschaftende Einrichtungen, die unter ständiger Verantwortung einer ausgebildeten Pflegefachkraft Pflegebedürftige in ihrer Wohnung pflegen und hauswirtschaftlich versorgen.
Der/die Verantwortungsträger/in muss ja nicht Inhaber sein. Ich kenne einen Pflegedienst, wobei der Inhaber und Geschäftsführung ein Kaufmann ist und die PDL die Verantwortung trägt.
 
Qualifikation
kaufm. Angestellter
Fachgebiet
kaufmännischer Bereich
Marzel14

Marzel14

Mitglied
Basis-Konto
0
Stuttgart
0
AW: Rangordnung der Studiengänge, Fortbildungen,Weiterbildungen..

Ich hatte Dich dann wohl nicht richtig verstanden... Ich dachte, Du wolltest PDL eines Pflegedienstes sein. Entschuldige bitte.

Der/die Verantwortungsträger/in muss ja nicht Inhaber sein. Ich kenne einen Pflegedienst, wobei der Inhaber und Geschäftsführung ein Kaufmann ist und die PDL die Verantwortung trägt.
Klar, so geht es.

Gruß,
M.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Krankenhaus, Innere
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.