Intensiv Ramsay-Score

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
UniVR

UniVR

Mitglied
Basis-Konto
22.01.2007
39010
Servus.
Bei uns auf der Intensiv ist im Hau-Ruck Verfahren die Sedationbewertung nach Ramsay eingefuehrt worden. Dabei benennen die Aerzte eine geplante Sedationstiefe und die Pflege vergleicht den aktuellen Sedationsgrad. Falls die Sedierungstiefe abweicht, sollen wir Pfleger die Sedierung selbstaendig anpassen. Die Aerzte sollen dafuer eine Spanne des Sedativs benennen. Kann so was klappen?
Ich muss sagen, das ich der einzige mit Fachweiterbildung bin und schon in einem Haus gearbeitet habe, wo die analgosedierung von den Fachpflegern angepasst werden durfte. Allerdings habe ich bedenken, dass so etwas bei uns funktioniert, da die Ausbildung meiner Kollegen nicht so fundiert ist und auch die Mediziner auf einem recht hohen Ross sitzen (WIR HABEN STUDIERT und ihr nicht).
Gibt es bei Euch Erfahrungen?
Gruesse aus den Bergen
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger fuer Intensivpflege und Anaesthesie
Fachgebiet
Universitätsdozent für Krankenpflege
H

hedefrau

Mitglied
Basis-Konto
08.08.2006
49661
Warum sollte es nicht klappen? Natürlich ist vorausgesetzt, das eine gute Aufklärung und Anleitung im Vorfeld passiert, wer kann denn besser die Analgosedierung an den Patienten anpassen als die Pflege? Der Arzt, der den Patienten nur bei den Visitem sieht? Der, der nicht nachvollziehen kann, wie weit z.b das Waening ist, in welcher Phase der Pat. steckt, Streß oder Schmerz empfindet?
Ich finde es eine tolle Herausforderung für die Pflege, die Sedierung anzupassen, sie kennt den Patienten am besten! Und das ist auch Vorrausetzung! Wir wenden noch nicht den Ramsey Score an, ist aber in der Einführung. Wir passen aber die Analgosedierung überwiegend selbständig an. Muß aber zugeben,bei uns ist die Mehrheit Fachexaminiert. Aber muß man das denn dafür sein? Eine Fortbildung in Sachen Medikamente zur Analgosedierung kann doch schon hilfreich sein, oder?
Gruß
 
Qualifikation
Krankenschwester, in Ausbildung A&I
Fachgebiet
Intensiv
M

ms81

Mitglied
Basis-Konto
18.06.2006
68169
Hallo,

wir arbeiten auch mit dem Ramsey-Score und das funktioniert sehr gut. Die Analgosedierung kann dem Bedarf des Patienten entsprechend gesteuert werden bzw. je nachdem welcher Scorebereich angestrebt werden soll...
Tubustoleranz.... Bauchlagerung etc...
Und zu tiefe/ oder flache Analgosedierung wird vermieden...

Liebe Grüsse

Mareike
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Anästhesie
UniVR

UniVR

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
22.01.2007
39010
Servus.
Natuerlich kann die arbeit mit dem Ramsay-Scoring System funktionieren. Und ich bin auch ueberzeugt, dass die Pflege dazu in der Lage ist. Allerdings hab ich mich nicht richtig ausgedrückt. Ich sehe Probleme auf unserer Station darin, dass die Pflege keinen Rückhalt von der Medizin bekommt, und genau die ist absolut erforderlich, denn die Pflege trifft Entscheidungen, die ärztlich deligiert sind.
So wie es sich bei euch anhört, habt ihr ein recht gutes Verhältnis zu den Medizinern, oder?
Gab es, oder gibt es keine Reibungspunkte und Konflikte, Probleme und Kompromisse die eingegangen werden mussten?
Danke schon mal.
Grüsse aus den Bergen
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger fuer Intensivpflege und Anaesthesie
Fachgebiet
Universitätsdozent für Krankenpflege
M

ms81

Mitglied
Basis-Konto
18.06.2006
68169
Huhu...

genau aus diesem Grund wurde der Ramsey-Score eingeführt!

Damit nicht alle 5 min jemand zu den Ärzten rennt und sich die Erlaubnis holt, den auf dem Tubus rumkauenden Patienten tiefer sedieren zu dürfen..

Es wird bei der Visite festgelegt wie hoch der Ramsey sein soll und je nachdem wird die Analgosedierung durch das Pflegepersonal gesteuert...


Klar nicht bis open end, da muss man sich dann halt nochmal kurzschließen...

Und bisher habe ich noch keine negative Erfahrung hierbei gemacht


Grüssle
Mareike
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Anästhesie
UniVR

UniVR

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
22.01.2007
39010
Servus.
Bei uns befuerchte ich aber, das die Mediziner allerlei Probleme und Veraenderungen am Patienten auf die Sedierungseinstellungen den Pflege zurueckfuehren und uns bei allen moeglichen Dingen an den Karren fahren wollen. Hier ist naemlich einiges anders als in Deutschland. Ich hab 6 Jahre in Deutschland gearbeitet und weiss wie gut ein Verhaeltnis zwischen Medizinern und Pflege sein kann. Hier empfinde ich das Verhaeltnis angespannter, und ich denke, dass hier einige Streitigkeiten und Probleme auf uns zukaommen. Wenn das bei euch gut klappt, habt ihr sicherlich eine ausgereifte Richtlinie zum Analgosedierungs-Regime. Aber Danke fuers Feedback.
Gruesse aus den Bergen
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger fuer Intensivpflege und Anaesthesie
Fachgebiet
Universitätsdozent für Krankenpflege
H

hedefrau

Mitglied
Basis-Konto
08.08.2006
49661
Da gebe ich dir total recht!Wenn die Mediziner nicht hinter Euch stehen und Euch nicht den Freiraum geben wollen, und können, würde ich die Finger davon lassen. Die Frage ist, wieweit hier das Delegationsrecht greift. Müßte man mal in der Definition nachlesen. Es sollte schon ein Standart im Team abgesprochen werden ( sofern das bei diesen Patienten möglich ist), und rechtlich abgeklärt werden. Wir haben eine sehr enge Beziehung zu den meisten unserer Ärtze im Team und hatten hier bisher keine Schwierigkeiten. Ich glaube unsere Ärzte wissen unsere Kompetenzen ganz gut einzuschätzen und zu schätzen!
Gruß
 
Qualifikation
Krankenschwester, in Ausbildung A&I
Fachgebiet
Intensiv
UniVR

UniVR

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
22.01.2007
39010
Servus.
Es sind zwar erst ein paar Wochen ins Land gegangen, aber ich glaube ne erste Tendenz ist in unserem Ramsay Versuch schon zu erkennen.
Es klappt nicht bei uns. Entweder sind wir von der Pflege zu doof, oder unsere Mediziner kapieren das Ramsay System nicht.
Bei einem Teil der Patienten soll auf Ramsay 4 sediert werden, aber es wird uns Pflegenden kein Sedativum zur Regulation genannt. Oder wache Patienten ohne Sedierung sollen auf Ramsay 2 gehalten werden. Aber der Ramsay-Score ist doch keine Beurteilungshilfe fuer die Vigilanz von wachen, nichtsedierten Patienten, oder versteh ich das falsch.
Also, falls es irgendwo eine Guideline fuer die Ramsay-Geschichte gibt, dann koennten wir sie hier gut gebrauchen.
Vielleicht findet ja noch jemand was. Auch wenn Ramsay bei euch wieder abgeschafft wurde, dann waere ich fuer die Gruende sehr dankbar.

Gruesse aus den Bergen

Joern
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger fuer Intensivpflege und Anaesthesie
Fachgebiet
Universitätsdozent für Krankenpflege
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen