Qualitätsprüfung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Bob Brewer

Bob Brewer

Mitglied
Basis-Konto
01.12.2000
44287
Hi @lle!

Es geht der Gerücht um, "die MDK" kommen, und alle machen sich sorgen. Da ich in eine Position arbeite, in die ich meine Leitung beraten kann, aber zugünsten anderer etablierte Leitungskräfte nicht gehört werde, siehe ich die Qualitätsprüfung ziemlich gelasen entgegen.

Ich weiß zum Beispiel wo die Schwächen unseres Heimes liegen, habe darauf hingewiesen und fühle mich natürlich von der Sorge meiner Leitung bestätigt. Obwohl ich immer mehr auf eine prozesshafter Pflege und -Planung, Kontinuität der Pflege- und Bezugsperson, Aufbau eines leistungsfähigen Kommunikationsstruktur, Standardüberarbeitung und Pflegevisiten hingewiesen habe, wurde immer weniger vom Dienstplan und Prioritätensetzung her möglich.

Was wird jetzt kommen. Ich habe meine Mitarbeiter beruhigt, sie gesagt sie sollen auf jeden Fall ehrlich auf Fragen beantworten und vor allem verstehen, dass wenn sie gut gearbeitet haben, wird der größte Kritik die Leitung treffen. Oder sieht jemand es anders?

Gruß
Bob ;)
 
Qualifikation
Einrichtungsleitung, Pflegedienstleiter, TQM Qualitätsbeauftragte
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
WBL, PDL, TQM-QMB, HL
S

Siegfried Buttjes

Verstorbenes Forenmitglied
Basis-Konto
Hallo Bob,
zum allgemeinen Verständnis habe ich den § 80 SGB XI hier noch einmal eingestellt:
SGB XI § 80 Qualitätssicherung

1. Die Spitzenverbände der Pflegekassen, die Bundesarbeitsgemeinschaft der überörtlichen Träger der Sozialhilfe, die Bundesvereinigung der kommunalen Spitzenverbände und die Vereinigungen der Träger der Pflegeeinrichtungen auf Bundesebene vereinbaren gemeinsam und einheitlich Grundsätze und Maßstäbe für die Qualität und die Qualitätssicherung der ambulanten und stationären Pflege sowie für das Verfahren zur Durchführung von Qualitätsprüfungen. Sie arbeiten dabei mit dem Medizinischen Dienst der Spitzenverbände der Krankenkassen, den Verbänden der Pflegeberufe und den Verbänden der Behinderten eng zusammen. Die Vereinbarungen sind im Bundesanzeiger zu veröffentlichen; sie sind für alle Pflegekassen und deren Verbände sowie für die zugelassenen Pflegeeinrichtungen unmittelbar verbindlich.

2. Die zugelassenen Pflegeeinrichtungen sind verpflichtet, sich an Maßnahmen zur Qualitätssicherung zu beteiligen; bei stationärer Pflege erstreckt sich die Qualitätssicherung neben den allgemeinen Pflegeleistungen auch auf die Leistungen bei Unterkunft und Verpflegung (§ 87) sowie auf die Zusatzleistungen (§ 88). Die Pflegeeinrichtungen haben auf Verlangen der Landesverbände der Pflegekassen dem Medizinischen Dienst der Krankenversicherung oder den von den Landesverbänden bestellten Sachverständigen die Prüfung der Qualität ihrer Leistungen durch Einzelprüfungen, Stichproben und vergleichende Prüfungen zu ermöglichen. Die Prüfungen sind auf die Qualität der Pflege, der Versorgungsabläufe und der Pflegeergebnisse zu erstrecken. Für das Löschen der vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung erhobenen Daten gilt § 107 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 und Satz 2 entsprechend.

3. Das Ergebnis der Prüfung nach Absatz 2 ist der betroffenen Pflegeeinrichtung von den Landesverbänden der Pflegekassen mitzuteilen. Soweit Qualitätsmängel festgestellt werden, entscheiden die Landesverbände der Pflegekassen nach Anhörung der Pflegeeinrichtung und einer Vereinigung, der der Träger angehört, welche Maßnahmen zu treffen sind, erteilen dem Träger der Einrichtung hierüber einen Bescheid und setzen ihm darin zugleich eine angemessene Frist zur Beseitigung der festgestellten Mängel. Werden die Mängel nicht fristgerecht beseitigt, können die Landesverbände gemeinsam den Versorgungsvertrag gemäß § 74 Abs. 1, in schwerwiegenden Fällen nach § 74 Abs. 2 kündigen. § 73 Abs. 2 gilt entsprechend.

4. Hat der Medizinische Dienst Erkenntnisse über Mängel aus Stichproben nach Absatz 2 Satz 2 gewonnen, ist er zur Übermittlung personenbezogener Daten an die Landesverbände der Pflegekassen befugt, soweit dies jeweils für die Anhörung und Erteilung eines Bescheides nach Absatz 3 Satz 2 erforderlich ist. Die Landesverbände der Pflegekassen sind befugt, die Daten nach Satz 1 der Pflegeeinrichtung zu übermitteln, soweit dies für die Anhörung oder eine Stellungnahme der Pflegeeinrichtung zu dem Bescheid nach Absatz 3 Satz 2 erforderlich ist.

5. Kommen Vereinbarungen nach Absatz 1 bis zum 30. Juni 1995 nicht zustande, wird ihr Inhalt durch Rechtsverordnung des Bundesministeriums für Arbeit und Sozialordnung im Einvernehmen mit dem Bundesministerium für Familie und Senioren und dem Bundesministerium für Gesundheit und mit Zustimmung des Bundesrates festgelegt.

Ich denke, dass es dringend an der Zeit ist, dass sich Eure Leitung einmal mit dieser Thematik näher befaßt. Bei Bedarf stehe ich auch gerne für eine INHOUSE-Schulung zur Verfügung.
Aber die von Dir beschriebene Vorgehensweise ist allen Beteiligten gegenüber höchst unverantwortlich.Euer Träger wird sich mit Qualitätssicherung auseindersetzen müssen . Sonst macht der MDK ihm den Laden zu und er hat viel Zeit darüber nachzudenken, warum es sinnvoller gewesen wäre, Qualitätssicherung im Heimablauf zu implementieren.

Im Übrigen wird bei einer negativen MDK-Prüfung wohl jeder sein Fett in unterschiedlicher Menge wegbekommen. Das liegt einfach daran, dass Pflege nicht nur in der Leitung stattzufinden hat.

Trotzdem viel Glück?
 
Qualifikation
Altenpfleger / Heimleiter / QMB
Fachgebiet
Sachverständiger für Pflegeversicherung und Pflegegutachten
Bob Brewer

Bob Brewer

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
01.12.2000
44287
[QB]Hallo Bob,
zum allgemeinen Verständnis habe ich den § 80 SGB XI hier noch einmal eingestellt:
SGB XI § 80 Qualitätssicherung [...]
Ich denke, dass es dringend an der Zeit ist, dass sich Eure Leitung einmal mit dieser Thematik näher befaßt. Bei Bedarf stehe ich auch gerne für eine INHOUSE-Schulung zur Verfügung.
Aber die von Dir beschriebene Vorgehensweise ist allen Beteiligten gegenüber höchst unverantwortlich.Euer Träger wird sich mit Qualitätssicherung auseindersetzen müssen . Sonst macht der MDK ihm den Laden zu und er hat viel Zeit darüber nachzudenken, warum es sinnvoller gewesen wäre, Qualitätssicherung im Heimablauf zu implementieren.

Im Übrigen wird bei einer negativen MDK-Prüfung wohl jeder sein Fett in unterschiedlicher Menge wegbekommen. Das liegt einfach daran, dass Pflege nicht nur in der Leitung stattzufinden hat.

Trotzdem viel Glück?[/QB]
Ich weiß, meine Worte waren etwas provokant! Wenn es nach mir ginge, hätten wir längst ein Referent ins Haus eingeladen, bzw. in der GmbH, doch, weil diese Möglichkeit bis jetzt nicht genutzt wurde, bin ich der Meinung, manche müssen auf der harte Weise lernen, was Sache ist.

Im Übrigen, ich bin sicher dass der Ergebnisqualität in unserem Haus sich zeigen lassen kann, doch strukturell und im Prozess liegt einiges im Argen. Wie Du SGB XI §80 zitierst werden einige Dinge im Lesen klar - sowie im Lesen der Richtlinien der MDK zur Qualitätskontrolle. Doch solches muss zusammen mit leitende Mitarbeiter gelesen und Konsequenzen gezogen werden.

Ich bin dabei meine Position zu nutzen, die WBL's vorzubereiten und sie die notwendige Information zukommen zu lassen. Hast Du vielleicht eine Quelle, vielleicht im Internet, die quasi eine Auslegung des Gesetzes bzw. Richtlinie der MDK darstellen könnte? Ich würde Dich einladen, doch es steht mir nicht frei (müsste ich Dir in eine etwas weniger öffentliche Forum erklären warum). Ansonsten habe ich meine Unterlagen von der PDL-Weiterbildung.

Gruß
Bob
 
Qualifikation
Einrichtungsleitung, Pflegedienstleiter, TQM Qualitätsbeauftragte
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
WBL, PDL, TQM-QMB, HL
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen