Psychologen in der Psychiatrie

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
J

JayBee

Neues Mitglied
Basis-Konto
19.10.2006
24837
Wie gestaltet sich die ARbeit mit Psychologen bei euch auf den Stationen?
Ordnen Eure Psych. auch Fixierungen an und haben großen Einfluß auf die Anordnung von Medikamenten? Wollen sie bei euch dem Pflegeteam reinreden welche Besarfsmedikation der PAt. wann erhält?
Und sind Psychologen dem Krankenpflegepersonal weisungsbefugt???
Ich bin bin sehr irritiert über das Verhalten des DP auf unserer Station.
 
Qualifikation
azubi GuK
Fachgebiet
Psychiatrie
A

access

Mitglied
Basis-Konto
28.09.2007
41517
Hallo JayBee,

die Anordnung von Freiheitsentziehenden Maßnahmen ist Amtsrichtern nach ärztlichen Gutachten/Attesten vorbehalten, Ausnahme: Akutsituationen zum Schutz vor Eigen- und/bzw. Fremdgefährdung, welche wiederum zeitbegrenzt sind.
Die Anordnung von Medikamenten sind reine Arzttätigkeiten, dies gilt auch für Bedarfsmedikationen.
Die Weisungsbefugnis von Psychologen sind nicht auf pflegerische, medizinische und ärztliche Tätigkeiten anzuwenden, Ausnahme: Regelung durch den Krankenhausträger.

Hoffe dir damit geholfen zu haben

access
 
Qualifikation
Pflegedienstleitung
Fachgebiet
Management
J

JayBee

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
19.10.2006
24837
DP= Diplom-Psychologe
 
Qualifikation
azubi GuK
Fachgebiet
Psychiatrie
kleineTigerente

kleineTigerente

Mitglied
Basis-Konto
01.12.2006
21337
Hallo access

die Anordnung von Freiheitsentziehenden Maßnahmen ist Amtsrichtern nach ärztlichen Gutachten/Attesten vorbehalten, Ausnahme: Akutsituationen zum Schutz vor Eigen- und/bzw. Fremdgefährdung, welche wiederum zeitbegrenzt sind.
Fixierungen in der Psychiatrie sind IMMER Notfälle - oder glaubst Du, wir machen das gerne??

Eigen- und Fremdgefährdung ist bei vielen Psychotikern im Wahn leider
an der Tagesordnung, Situationen und Personen werden trotz Unterbringung im geschützten Bereich (Reizabschirmung) verkannt - die Fixierung ist nie schön - aber führt den Patienten oft in eine relative Ruhe...
Er wird betreut und überwacht und schnellstmöglich entfixiert.

Ein Richter bringt den Patienten nach dem Psych KG unter - wird ein nicht nach § 12 Untergebrachter fixiert, erscheint der Richter innerhalb der nächsten 24 Std. über eine Unterbringung, ansonsten darf dem Patienten nicht länger die Freiheit entzogen werden, es sei denn, er ist durch einen ges. Betreuer untergebracht oder es ist Gefahr in Verzug....

Der DP entscheidet mit bei der medikamentösen Therapie sowie bei Erweiterung von Ausgängen, Behandlungsverträgen, Vorgehen in allen Bereichen mit!! Wie jeder im Team, denn vieles ist nur aufgrund einer vertaruensvollen Arbeitsbeziehung zum Pat. zu verstehen - da nützt der DipplPsych. auch nicht viel - ebenso wie ein Dr. Titel auf dem Namensschild!
In den Pflegevisiten werden Themen am häufigsten abgearbeitet - so dass die
Pflege hier als "vollwertiges" Mitglied eines interdisziplinären Teams zu sehen ist.

Wir sind ein multiprofessionelles Team - ohne einander können in der Psychiatrie weder Ärzte und Pflege noch Therapeuten und DP arbeiten!

Wollen sie bei euch dem Pflegeteam reinreden welche Besarfsmedikation der PAt. wann erhält?
Und sind Psychologen dem Krankenpflegepersonal weisungsbefugt
Die Frage stellt sich bei uns nicht, denn derjenige im Team, der den größten Bezug zum Patienten hat, weiss meistens auch am Besten, was der Pat. gerade braucht...weil er "am dichtesten an ihm dran" ist.
Da ist jeder dankbar, weil es eine große Hilfe darstellt!:thumbsup2:

Klingt mir bei Euch übrigens nicht gerade nach einem wirklich guten Team! *grübel*:sick:

Paßt bloß auf, dass Ihr nicht irgendwann nur noch gegeneinander arbeitet - wäre in der Psychiatrie wirklich fatal....:mad_2:

just my 2 cents...

LG

die Tigerente

Marlies
*Akutpsychiatrie*
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Psychiatrie
B

Beate3.1

Hallo zusammen,

ich kenne auch die Teamarbeit, so wie sie kleineTigerente beschreibt. Alle Teammitglieder sind daran beteiligt und das macht eben unsere Arbeit auch aus.
Wenn ich aber davon ausgehe, was der rechtliche Aspekt ist. Muss ich natürlich sagen, dass keiner ausser dem Arzt Medikamente anordnen, bzw. ändern darf.

Ein Psychologe kann dies von sich aus nicht und hat auch keine Weisungsbefugnis dem Pflegepersonal gegenüber. Er kann also nicht einfach ins Anordnungsblatt eintragen, der Patient XY bekommt jetzt dieses oder jenes Medikament. Ein Psychologe hat keine medizinische Ausbildung.
Ich weiss aber auch nicht worauf es Dir ankommt?

Wir entscheiden gemeinsam im Team was nötig ist und der den nächsten Bezug hat, auf den vertraut auch der Arzt und ordnet an.

Wie kleineTigerente schon sagte, wäre es fatal wenn dadurch die Teamarbeit gefährdet wäre.
Kannst Du mal bitte näher erklären, was dein Gedanke dabei ist?

Brady
 
A

access

Mitglied
Basis-Konto
28.09.2007
41517
Hallo kleine Tigerente,

vielen Dank für deine Aufklärung bzgl. multiprofessionelles Team, arbeiten in der Psychatrie, Fixierungsmaßnahmen und deren Entscheidungsträger und Gründe.
Es ist wirklich schön zu lesen, dass sich in der Psyhatrie nichts verändert hat,
habe dort jahrelang gearbeitet und durfte mir persönlich ein Bild davon machen und erfahren was multiprofessionelles Team ausmacht.

LG

access
 
Qualifikation
Pflegedienstleitung
Fachgebiet
Management
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

S
Hallo, ist in für die Arbeit in der Psychiatrie ein Führungszeugnis vorzulegen? Bzw. darf der Arbeitgeber ein Führungszeugnis...
  • Erstellt von: Sternderl
1
Antworten
1
Aufrufe
115
B
J
Studienteilnehmer:innen gesucht Für unsere Online-Befragung zum Thema Befürchtungen, Belastungen und Bedürfnissen im Umgang mit...
  • Erstellt von: JuleZi
0
Antworten
0
Aufrufe
289
J
B
Hallo Zusammen, ich bin auf dieses Board gestossen da ich mich seit geraumer Zeit mit dem Gedanken trage in die Pflege zu gehen, den...
  • Erstellt von: Berndian
0
Antworten
0
Aufrufe
856
B
NUTOKA200
Hallo zusammen, ich habe es geschafft, als erster Sozialpädagoge auf der Hochsicherheitsstation der Forensik eine Stelle zu bekommen...
  • Erstellt von: NUTOKA200
0
Antworten
0
Aufrufe
741
NUTOKA200